DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (10):   
 
Galerie: Suche » FR-X 72500, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Am Fuß des Wolkengebirges
geschrieben von: Volker Blees (21) am: 05.09.20, 07:50
Am Abend eines warmen, aber von einer dichten Wolkendecke geprägten Fototages zwischen Limoges und Périgeux brach bei der Kreuzung zweier TER in La Coquille die Sonne hervor und zauberte ein mächtiges Wolkengebirge an den Himmel. Die Dynamik des Geschehens (Zug von vorn kommt - Wolkengebirge wächst - Zug von hinten kommt - Fahrgäste rennen durchs Bild - Schatten auf dem Bahnhof - Wolkengebirge zieht weiter - Zug 2 fährt - Wolken wachsen - Zug 1 fährt ...) verursachte beim Fotografen einigen Stress, die passende Lichtsituation einzufangen, den Bildausschnitt an die Wolken anzupassen und zugleich die Accessoires wie die Formsignalbrücke, das Empfangsgebäude und den Güterschuppen nicht aus dem Blick zu verlieren. Aus einer Serie gelungener Bilder habe ich des Wolkenbilds wegen die Abschlussszene ausgewählt, auf der das Bahnhofsflair zumindest zu erahnen ist.

Die 'Aspirateurs' (X 72500) von TER Nouvelle Aquitaine zeichnen sich durch Tauschteile der Wagenkastenverkleidung in unterschiedlichen Livrées aus. Meist sind es die Bugklappen, die wohl Rempeleien beim Rangieren und Ankuppeln zum Opfer gefallen sind, bei X 72612 dagegen ein Blechteil unterhalb der rechten Führerstandsseite.

Datum: 09.08.2017 Ort: La Coquille [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 72500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Verkehrswegebündelung in der Agrarwüste
geschrieben von: Volker Blees (21) am: 02.09.20, 10:48
Die Beauce südwestlich von Paris ist eine eher triste, dünnbesiedelte Bördelandschaft, deren einziger Höhepunkt die weithin sichtbaren Türme der Kathedrale von Chartres sind. 1867 wurde mit einer über 200 km lange eingleisigen Bahnlinie durch die Beauce über Châteaudun und Vendome eine zweite Schienenverbindung zwischen Paris und Tours geschaffen - zum einen um die Agrarlandschaft zu erschließen, zum anderen, da die Hauptverbindung über Orléans im 19. Jahrhundert häufig von Hochwassern der Loire betroffen war.

122 Jahre später bekam die Nebenlinie durch die Beauce auf einem mehr als 40 Kilometer langen Abschnitt zwischen Auneau und Bonneval Gesellschaft durch die LGV Atlantique, die sich an ihre gestreckte Linienführung - über weite Strecken sind 140 km/h zulässig - anschmiegt. Diese Verkehrswegebündelung verringert Kosten und schont - auch oder gerade in einer so ausgeräumten Landschaft wie der Beauce - die Ökosysteme.

Mit gerade mal sechs Zugpaaren ist der Verkehr zwischen Paris und Châteaudun nicht sehr üppig. Da aber die LGV zeitweise im Blockabstand von TGVs befahren wird, ist die Chance, zwei Züge auf den parallel verlaufenden Bahnlinien ins Bild zu bekommen, gar nicht mal so schlecht. So auch am 19. August 2018, als X 72550 auf dem Weg nach Paris-Austerlitz unweit des ehemaligen Bahnhofs Le Gault-Saint-Denis einem unerkannt gebliebenen TGV A begegnet.

Datum: 19.08.2018 Ort: Le Gault-Saint-Denis [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 72500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Unter den Stelldrähten von Châteaudun
geschrieben von: Volker Blees (21) am: 11.08.20, 08:05
Mechanische Signaltechnik ist auch in Frankreich rar geworden, und in Ermangelung zentraler und gut gepflegter Informationsseiten analog Manuel Hubers FormsignalKarte muss der geneigte Eisenbahnfreund zuweilen länger suchen, um ein 'signal mécanique' zu finden.

Im WWW veröffentlichte Fotos hatten mir für die südliche Einfahrt des Bahnhofs Châteaudun eine Signalbrücke mit mechanischen Signalen versprochen, doch als ich die Stelle aufsuchte, hingen an der Brücke nurmehr Lichtsignale. Dafür entdeckte ich dann aber im Bahnhof von Châteaudun selbst eine Besonderheit, die mir in dieser Form noch nirgends begegnet ist: im Bereich des Bahnsteigs werden die Stelldrähte auf Ständern in etwa vier Metern Höhe geführt.

Der 'Aspirateur' X 72549 passiert auf seinem gut zweistündigen sonntäglichen Weg von Paris-Austerlitz durch die Beauce nach Vendôme das Ensemble aus den Stelldrähten, die auf den ersten Blick Telegrafenleitung zu spielen scheinen, und zwei Carrés.

Datum: 19.08.2018 Ort: Châteaudun [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 72500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Triplette d'aspirateurs pour la cité phocéenne
geschrieben von: Julian en voyage (356) am: 21.03.20, 13:23
Bislang eher verhalten in der Galerie vertreten sind die "Aspirateurs" (= Staubsauger) genannten Triebwagen der Reihe X 72500, die ab 1997 in den Fahrgastbetrieb gelangten und damit den Anfang der Erneuerung der dieselbetriebenen TER-Flotte einleiteten. Mit dem verhältnismäßig kernigen Sound der insgesamt 1200 kW starken MAN-Motoren und dem markanten, pfeilförmigen Design heben sie sich doch ein bisschen von ihren Nachfolgern ab. Seit 2017 sind ihre Einsätze allerdings stark rückläufig und in vielen Regionen haben bereits Ausmusterungswellen bis hin zur Abstellung des gesamten Bestandes (so in der Picardie) eingesetzt. Grund genug, den Fokus einmal auf diese "Alten unter den Jungen" zu richten! :)

Bis heute ein Haupteinsatzgebiet sind die französischen Alpen, wo sich die Fahrzeuge auf den Strecken Marseille - Veynes - Briançon und (Valence -) Livron - Veynes den Regionalverkehr mit neueren AGC teilen. Auf ersterer sind auch Doppel- und Mehrfachtraktionen an der Tagesordnung. So beobachtet am 3. März 2013 bei La Freissinouse vor den Toren von Gap, Präfektur des Départements Hautes-Alpes, als ein Trio als TER 17416 (Briançon - Marseille-Saint-Charles) über den bekannten Hangviadukt rollte.

Die Reise führt dabei von einer der höchstgelegenen Städte Frankreichs (der Bahnhof von Briançon liegt auf 1203 Metern über dem Meer) über gut 300 Kilometer hinab in die zweitgrößte Stadt Frankreichs, die auf Meeresniveau am Golf du Lion liegt (der Bahnhof Saint-Charles auf 49m). Marseille trägt dabei den klangvollen Beinamen "la cité phocéenne", der auf die Gründungsgeschichte als Hafen durch griechische Siedler aus Phocaea (in der heutigen Türkei) um 600 v.Chr. zurückgeht.

Datum: 03.03.2013 Ort: La Freissinouse [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 72500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Es saugt und bläst der Heinzelmann...
geschrieben von: Julian en voyage (356) am: 20.02.19, 19:36 Bild des Tages vom 14.07.20
..., wo Mutti sonst nur saugen kann.

Unvergessen ist auch noch nach Jahrzehnten der legendäre Loriot-Sketch rund um den Saugblaser der Firma Heinzelmann, der Evelyn Hamann alias Frau Hoppenstedt vom Staubsaugervertreter Herrn Schubert im Zuge eines feuchtfröhlichen Verkaufsgesprächs im typischen 70er-Jahre-Wohnzimmer mit eben jenem vermeintlich schmissigen Slogan vollmundig angepriesen wird. Während auf der Couch der korkige Wein ("Schmeckt er denn nach Kork? Mein Mann fragt immer." - "Hab ich grade probiert, können Sie sich drauf verlassen!") von Palhuber und Söhne verkostet wurde...:)

Fleißig gesaugt wird auch im Tal der Drôme in den französischen Alpen, erbringen doch auf der auch als "Ligne du col de Cabre" bekannten Strecke (Valence -) Livron - Veynes die "Aspirateurs" (= Staubsauger) der Reihe X 72500 einen Großteil des spärlichen TER-Verkehrs. So jedenfalls im Hochsommer 2015, wobei die kultigen Triebwagen mit ihrem markanten Design und dem für "Neubau"-Fahrzeuge (angesichts der Tatsache, dass die ersten Vertreter der Baureihe mittlerweile auch schon 22 Jahre alt sind und die Ausmusterung längst begonnen hat, ist das wie so oft sehr relativ...) ungewöhnlich durchdringenden Motorengeräusch im Mischbetrieb mit AGC auch vier Jahre später noch teilweise dort heimisch zu sein scheinen.

Auch Wein gibt es entlang der Drôme ebenso wie im Wohnzimmer der Hoppenstedts (hoffentlich auch nach längerer Lagerung nicht korkig ;)). Gut zu Fuß sein muss man allerdings für den gezeigten Ausblick bei Pontaix, denn in diesem Fall führt der Aufstieg dorthin von der D157 nicht nur durch die lieblichen Weinberge, sondern auch über teils steile Geröllfelder. Am schon um kurz nach acht schwül-heißen 21. Juli 2015 eine schweißtreibende Angelegenheit! Belohnt wurde ich mit dem schönen Ausblick auf das Flusstal, die umgebenden Berge und den unerkannt gebliebenen X 72500, unterwegs als TER 17350 (Briançon - Romans-Bourg-de-Péage).

PS: Einer von zwei Strommasten in unmittelbarer Nähe der linken Zugfront digital weggepixelt!

Zuletzt bearbeitet am 24.03.19, 18:10

Datum: 21.07.2015 Ort: Pontaix [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 72500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Graffiti an der winterlichen Côte d’Azur
geschrieben von: Andreas T (327) am: 25.02.18, 17:03
Es gibt viele Menschen, die die von Marseille nach Westen führende, entlang der Küstenlinie errichtete Strecke "Cote-Bleue-Linie" als eine der schönsten Eisenbahnstrecken Südfrankreichs bezeichnen. Ob allerdings gerade dieser Blickwinkel auf diese Bahn diesen Ruf begründen und rechtfertigen kann, mag durchaus bezweifelt werden.

Wer aber doch einen genaueren Blick auf dieses Bild wirft, kann nicht nur die winterliche abendliche Triebwagenleistung (SNCF) 79743 nach Marseille auf dem Viadukt über das "val de riaux" sehen, sondern auch die unmittelbar dahinter liegende und nordwestlich in das Gebirge abzweigende elektrifizierte Hauptbahn erkennen. Und eigentlich ist es doch erfreulich, dass heutzutage die "Graffiti-Künstler" nicht mehr vorrangig die Züge, sondern lieber die Landschaft verhunzen.

Habe ich jetzt vielleicht doch zu wenig Werbung für mein Bild gemacht? Ich finde es trotzdem schön und ungewöhnlich.

Datum: 21.02.2018 Ort: Marseille [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 72500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
An die Normannische Küste
geschrieben von: rlatten (219) am: 08.04.15, 22:11
Von Paris aus geht es zur Normannischen Küste über die Strecke Paris Montparnasse - Dreux - Argentan - Granville. Es handelt sich um die einzige nicht elektrifizierte Hauptstrecke von Paris in Richtung Westen. SNCF setzt in den Intercités-Zügen Dieseltriebwagen der Baureihe X 72500 ein. Am 6. April 2015 sind zwei dieser Triebwagen als Intercités 3431 nach Granville unterwegs. Die Aufnahme entstand bei Saint-Jean-des-Champs, unweit von Granville.

Zuletzt bearbeitet am 10.04.15, 23:03

Datum: 06.04.2015 Ort: Saint-Jean-des-Champs [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 72500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur noch Kühe und Atlantik
geschrieben von: Nagercoil (41) am: 20.05.14, 22:07
...gibt es laut Aussage eines EU-Kommissars westlich von Paris: [www.youtube.com]
Nun, dieses Bild von der Strecke Tours - Le Mans zeigt beides nicht und drückt insofern gut die von Oettinger angedeutete "Belanglosigkeit" des Landstrichs zwischen der Capitale und der Bretagne aus. Nach der Abholzung der Doppeltelegrafenmasten hat die genannte Strecke leider auch in den Augen der Eisenbahnfreunde ziemlich viel Flair verloren. Trotzdem drückten wir auf den Auslöser, als X 72504 an einem schönen Septembermorgen bei Mayet durch das Pays de la Loire in Richtung Le Mans rollte.

Datum: 09.2010 Ort: Mayet [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 72500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Ein Notbild
geschrieben von: Yannick S. (684) am: 18.04.14, 19:40
Eigentlich waren Julian und ich auf der Suche nach dem Standpunkt für das Stadtmotiv von Albi, das von Urs inzwischen in der Galerie ist, doch wir irrten nur mehr oder weniger ziellos durch die Einbahnstraßen von Albi; bis wir irgendwann in einer Sackgasse standen und laut einer Karte müsste es von da einen Weg zum Wasser geben, blöd nur, dass zwischen uns und dem Wasser noch eine Baustelle war, doch auf der wurde augenscheinlich nicht gearbeitet. Ich wagte also einen kurzen Erkundungstrip und tatsächlich fand ich mich bald auf einer alten Straße wieder, die zwar ordentlich verkrautet war aber durchaus Richtung Wasser führte und von der man zumindest den Viadukt schön aufs Bild bekommen konnte. Desto weiter ich lief, desto mehr schob sich auch die Kathedrale ins Bild und plötzlich war da ein Rumpeln! Stimmt da war ja was, da stand doch ein Zug im Fahrplan; ich riss die Kamera raus und feuerte mal drauf los.
Es ist zwar nicht das Motiv was wir suchten, aber auch nicht zu verachten, gerade mit dem schönen Licht.

Zur Bildmanipulation, oben links mussten ein paar Zweige weichen.

Datum: 23.08.2013 Ort: Albi [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 72500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mülltonnen in aller Welt I
geschrieben von: Kuhi (131) am: 03.02.12, 11:53
Die in den Jahren 1997 bis 2002 in einer Stückzahl von 117 Exemplaren gebauten "Bügeleisen" der französischen Reihe X 72500 werden im TER und Intercités Dienst eingesetzt. Auf der Strecke von Caen über Le Mans nach Tours gab es im Fahrplanjahr 2010 noch zwei CIC-Zugpaare, wovon das Zugpaar 13024/30 mit der Reihe X 72500 gefahren wurde. X 72713/714, eine von insgesamt 15 dreiteiligen Einheiten, vom Dépôt Caen ist hier bei Neuillé-Pont-Pierre als CIC 13024 auf der Strecke von Le Mans nach Tours unterwegs.

Datum: 00.09.2010 Ort: Neuillé-Pont-Pierre [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 72500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (10):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.