DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (4):   
 
Galerie: Suche » IT-ALe582, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Wo viel Licht ist, ist starker Schatten
geschrieben von: Julian en voyage (356) am: 26.02.20, 12:52
“Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.” - Das wusste schon Goethes Götz von Berlichingen im gleichnamigen Drama von 1773.

So richtig bewusst, wie stark sich Licht und Schatten gegenseitig bedingen, wird einem immer wieder, wenn in den Alpentälern am frühen Morgen Meter um Meter aus dem Schatten der umgebenden Berge ins gleißende Licht der höher steigenden Sonne wandert. So beobachtet von mir am 23. März 2018 im norditalienischen Valchiavenna.

Kaum hatten sich die Schatten von den Gleisen zurückgezogen, erschien ALe 582 019 als Regionale 4945 (Chiavenna - Colico) am Feldweg-Bahnübergang mit dem windschiefen Blinklicht bei Dubino auf der Bildfläche. Einer Mischung aus eher laxem Verfahren bei der Umgestaltung in Verbindung mit Neuzugängen aus anderen Regionen ist es zu verdanken, dass auch Anfang 2020 noch vereinzelt Fahrzeuge im XMPR-Farbschema der Trenitalia in den Trenord-Umläufen mitschwimmen. Bei den ALe 582 sorgen mitunter bunte Mischungen beider Farbschemata innerhalb einer Garnitur für zusätzliche Abwechslung...

PS: Signaltafel am Gleis auf Höhe des Steuerwagens weggestempelt.

Datum: 23.03.2018 Ort: Dubino [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALe582 Fahrzeugeinsteller: Trenord
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Alle prime luci
geschrieben von: Julian en voyage (356) am: 17.03.19, 19:30 Bild des Tages vom 08.03.20
In Colico zweigt von der Bahnstrecke von (Mailand -) Lecco über Colico ins Veltlin bis nach Tirano die 26 Kilometer lange Nebenlinie nach Chiavenna ab, auf der nach wie vor die ET-Veteranen der Reihe ALe 582, ab 1987 an die FS geliefert, den Betrieb dominieren.

Sie sollten am 23. März 2018, als ich für einen Tag in der Gegend weilte, eines meiner Hauptziele sein, sind diese Fahrzeuge doch in ganz Italien - wie ihre Artverwandten der Reihen ALe 724 und ALe 642 - auf dem stetigen Rückzug, auch wenn es bei der Trenord, die den Regionalverkehr in der Lombardei betreibt, noch kein konkretes Datum für eine baldige Ablösung gibt...

Den Anfang machte eine von ALe 582 029 angeführte Einheit als Regionale 4943 (Chiavenna - Colico) in den allerersten Sonnenstrahlen des noch jungen Tages. Jene Kurve bei Dubino, kurz vor der Querung der Adda, zählt zu den ersten Stellen, an denen die Schatten der umgebenden Berge ein kleines Sonnenfenster auf Bahn und erste zarte Triebe an den Bäumen preisgeben.

Rechts im Bild noch andeutungsweise zu erkennen ist die gen Chiavenna und Splügenpass führende SS36.

Datum: 23.03.2018 Ort: Dubino [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALe582 Fahrzeugeinsteller: Trenord
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Varietà di livree
geschrieben von: Julian en voyage (356) am: 03.04.18, 15:36 Top 3 der Woche vom 15.04.18 Bild des Tages vom 15.03.19
Eigentlich sollten die Regionalzüge in der Lombardei schon seit Jahren ausschließlich das (fotografisch mäßig attraktive) weiß-dunkelgrün-graue Farbschema der Trenord, die 2009 durch Fusion der Regionaldirektion von Trenitalia mit der Personenverkehrssparte der Ferrovie Nord Milano entstanden ist, tragen. In aller Regel tun sie das auch, vom klassischen lokbespannten Zug bis hin zur neuesten Triebwagen-Generation. Doch wie so oft gilt auch hier "Keine Regel ohne Ausnahme": Einer Mischung aus eher laxem Verfahren bei der Umgestaltung in Verbindung mit Neuzugängen aus anderen Regionen ist es zu verdanken, dass auch Anfang 2018 noch vereinzelt Fahrzeuge im XMPR-Farbschema der Trenitalia in den Umläufen mitschwimmen. Bei den ab 1987 abgelieferten ET-Veteranen der Reihe ALe 582 sorgen mitunter bunte Mischungen beider Farbschemata innerhalb einer Garnitur für zusätzliche Abwechslung...

Ein solches Gespann, geschoben von ALe 582 019, überquerte am Abend des 23. März 2018 als Regionale 4969 (Chiavenna - Colico) unweit des Endbahnhofs die Adda, deren Wassermassen sich wenige Kilometer weiter in den Comer See ergießen werden. Mit ihren nur 313 Kilometern Länge ist sie gleichwohl der viertlängste Fluss Italiens. Im Hintergrund erheben sich indes die noch tief verschneiten Gipfel der Bergeller Alpen, die bis auf gut 3600 Meter ansteigen.

Zuletzt bearbeitet am 24.03.19, 18:15

Datum: 23.03.2018 Ort: Colico [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALe582 Fahrzeugeinsteller: Trenord
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 18 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn es am Strand zu langweilig wird
geschrieben von: Studi1 (24) am: 05.07.17, 13:25
Während des Urlaubs will man sich ja nicht so sehr anstrengen und legt sich gerne zum bräunen an den Strand. Nach einiger Zeit wurde es mir aber zu langweilig und ich habe meine Kumpels alleine gelassen. An der Addabrücke nördlich von Colico habe ich dann gemütlich auf den nächsten Zug aus Chiavenna gewartet.

Datum: 07.06.2017 Ort: Colico [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALe582 Fahrzeugeinsteller: Trenord
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (4):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.