DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (14):   
 
Galerie: Suche » 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Betriebspause
geschrieben von: Itzenplitz (53) am: 10.07.19, 20:27
Dieser nächtliche Blick ins Bw Friedrichsfelde der Berliner S-Bahn ist mittlerweile fast ein Vierteljahrhundert alt. Damals parkierten hier noch einige Züge der Bauart "Stadtbahn" in der sogenannten "Hauptstadtlackierung" (Elfenbeinweiß-Bordeauxrot). In den letzten 25 Jahren haben sich jedoch nicht nur die "Bewohner" dieses Bw geändert, sondern auch das Werk an sich, in dem in Kürze die Komplettsanierung beendet sein wird.

Aufgenommen auf Diapositivfilm (Kamera: Praktika BX20S) und digitalisiert.




Datum: 01.01.1995 Ort: Bw Friedrichsfelde [info] Land: Berlin
BR: 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: S-Bahn Berlin GmbH
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Veteran der Schiene
geschrieben von: Itzenplitz (53) am: 25.06.19, 20:11
Zur Zeit weilt in der Hauptwerkstatt Berlin-Schöneweide ein Viertelzug der neuesten Generation Berliner S-Bahntriebwagen, die Baureihe 483/484, und harrt dort seiner offiziellen Übergabe an die S-Bahn Berlin GmbH, um seine ersten Testfahrten im Netz anzutreten - freilich noch ohne Fahrgäste. In Anbetracht dieser ziemlich nahen Zukunft ist ein Blick in die Vergangenheit um so reizvoller, wenn man sich vor allem vergegenwärtigt, dass der Abstand zwischen alter und neuer Technik so unendlich viel größer ist als der Abstand zwischen jenen Jahren, als diese Veteranen das letzte Mal fuhren. Das vorliegende Bildmaterial datiert auf das Jahr 1995. Es sollten noch zwei Jahre vergehen, bevor der hier zu sehende "Stadtbahner" (ET165 / BR 475) seine endgültig letzte Fahrt antrat. Insgesamt fast sieben Jahrzehnte orchestrierte diese Baureihe mit ihren röhrenden Gleichstrommotoren und den sich unter einem lauten Pfeifen lösenden Bremsen den Klang der Großstadt Berlin. Kein Nahverkehrsmittel prägte diese Stadt mehr als der gute alte 475er. Lang, lang ist´s her.

Aufgenommen auf Diapositivfilm (Kamera: Praktika BX20S) und digitalisiert.

Zuletzt bearbeitet am 25.06.19, 20:14

Datum: 15.10.1995 Ort: S-Bahnhof Mahlsdorf [info] Land: Berlin
BR: 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: S-Bahn Berlin
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ntm
geschrieben von: NAch (744) am: 25.07.18, 07:09
Harte Kontraste:
Frisches Maigrün - rußgeschwärztes Stellwerk
Westen vorne (also im Norden) - Osten hinten (das ist dann Süden)
Neuzeitliche "Architektur" links - Backsteinbau rechts
stillgelegte Fernbahngleise - die S-Bahn gerade wieder zum Leben erwacht

Das Stellwerk Ntm (Nordturm) des Stettiner Bahnhofs war von 1896 (Umbau Stettiner Bahnhof) bis 1984 (Übernahme S-Bahn durch die BVG) in Betrieb.
Nun wird es abgerissen, der obere Teil fehlt schon.

Scan vom Dia

Datum: 05.1984 Ort: Berlin Gesundbrunnen [info] Land: Berlin
BR: 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Berlin Nordbahn
geschrieben von: bsbw (3) am: 12.02.18, 20:58
Berlin (West), Nordbahn anno September 1983. Naja, nicht ganz optimal ausgelöst. Da ist der erste Triebwagen des Zuges genau in Höhe des Einfahrsignales Waidmannslust. Man möge mir dieses Missgeschick verzeihen. Denn diese Aufnahme entstand von einer auch für mich ungewöhnlichen Perspektive. Für ein gutes Foto klettere ich auch schon mal auf einen Baukran. Als dann aber der Kranführer meinte, den besten Blick hätte ich doch vom Ausleger, und er würde mich doch begleiten… und das in 35 Meter Höhe! Wir sehen einen Halbzug Baureihe 275 der Deutschen Reichsbahn und im Hintergrund das Märkische Viertel.

Zuletzt bearbeitet am 12.02.18, 20:59

Datum: 09.1983 Ort: Berlin (West) Waidmannslust [info] Land: Berlin
BR: 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Berlin (West) Wannsee 1978
geschrieben von: bsbw (3) am: 01.02.18, 12:21
Einige von Euch werden mich vielleicht noch als ehemaligen Berlin Redakteur der Zeitschrift Drehscheibe in Erinnerung haben. Seit wenigen Tagen habe ich mich nun als User hier registriert und im Testforum mal ein Bildchen hochgeladen. Hier möchte ich nun mein erstes „offizielles“ Foto präsentieren. Als „West-Berliner“ hatte ich ja die Möglichkeit in beiden Teilen Berlins mich fotografisch bewegen zu dürfen. Die Betriebsrechte für die Eisenbahn (inkl. der S-Bahn) in Berlin (West) hatte die Deutsche Reichsbahn. Beginnen wir also mit einem Bild aus dem Sommer 1978 im Amerikanischen Sektor. Wir stehen am Bahnsteigende des S-Bahnhofes Wannsee. Ein S-Bahnzug Bauart „Peenemünde“ verlässt auf der Zuggruppe L verkehrend die Station und wird über die Stadtbahn dann den Grenzbahnhof Friedrichstraße erreichen (und dort enden… und zurückfahren). Das Stellwerk Wsk links im Bild gibt es heute noch (natürlich ausser Betrieb). Auch lässt sich das Motiv fast zu 100 % noch so umsetzen. Auf den Fernbahngleisen fahren statt Ludmillas nun ICE und anderer neumodischer Kram.

Datum: 1978 Ort: Berlin-Wannsee [info] Land: Berlin
BR: 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
FIN DU SECTEUR FRANÇAIS
geschrieben von: Johannes Poets (350) am: 24.09.17, 07:00
"Ende des Französischen Sektors" ist auf dem Schild rechts neben dem Urtyp des Altglas-Containers (seit wann gibt es die eigentlich?) zu lesen, und die Zigarettenmarke "kim" ("Für Männerhände viel zu chic") brüstet sich am Bahnhof Wollankstraße zweideutig damit, "immer zu wissen, wo es lang geht."

Der Bahnhof Wollankstraße an der Berliner Nordbahn bildete während des Bestehens der Berliner Mauer eine Ausnahme unter den Berliner Bahnhöfen. Er gehörte zum westlichen Teilnetz der S-Bahn, lag aber im damaligen Ost-Berliner Stadtbezirk Pankow. Der Bahnhof hatte einen Ausgang zum Westsektor direkt auf der Grenzlinie und konnte daher von West-Berlin aus ohne Kontrolle benutzt werden. Ein Schild neben dem Eingang wies Passanten auf diese Situation hin. Die Berliner Mauer verlief unmittelbar östlich des Bahnhofs, dessen Ausgänge in Richtung Ost-Berlin versperrt waren. Vom Bahnsteig aus bot sich ein Ausblick auf den sogenannten Todesstreifen.

Die Aufnahme zeigt den 275 339-0 an der Spitze einer S-Bahn N II 6 Heiligensee – Lichterfelde-Süd beim Verlassen dieser politisch-historisch interessanten Station.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64),
"EXIF-Daten": Hersteller: Minolta, Modell: SRT 100b, Belichtungszeit: 1/500 sec, Blende: F/5,6, Empfindlichkeit (ISO): 64, Brennweite: 24 mm

Datum: 24.09.1981 Ort: Berlin-Pankow [info] Land: Berlin
BR: 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonne lacht - Blende acht
geschrieben von: NAch (744) am: 26.08.17, 09:50
Mit solchen Merksätzen hat man sich früher beholfen. Damals, als die Photoapparate kleiner wurden und auch billiger. Jedes Familienoberhaupt sollte es sich leisten konnte, beim Sonntagsausflug seine Liebsten ablichten. Die ersten elektrischen Belichtungsmesser wurden erst 1932 hergestellt.

Nach meinen Aufzeichnungen habe ich jedoch Blende 5,6 genommen, denn für die S-Bahn musste ich meine kürzeste Verschlusszeit nehmen.

Scan vom Dia, zwei Zweige wurden leicht gestutzt, die Belichtung habe ich nun etwas heller gehalten.


Datum: 28.10.1984 Ort: Grunewald [info] Land: Berlin
BR: 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vor der Übergabe
geschrieben von: NAch (744) am: 05.04.17, 08:51
Vor dem Abkommen, das der Betrieb S-Bahn unter BVG Regie ermöglichte, war vom einst glanzvollen Unternehmen nur ein schwacher Schatten übriggeblieben.
Jedenfalls im Westteil der Stadt.
Bis zu S-Bahnstreik wurden immerhin noch alle Strecken befahren, danach lag die Ringbahn still und die Siemensbahn ist inzwischen aus dem Gedächtnis der Berliner ziemlich verschwunden.
Und die Züge waren meistens leer unterwegs.

Hier im Bahnhof Wannsee hielten seit dem Verkehrsabkommen immerhin auch wieder Fernzüge, die Reisenden erwartete auch der Gruß vom Stellwerk, hinter dem Ausfahrsignal L auf diesem Scan vom Negativ leider zum Teil verdeckt.


Datum: 02.04.1982 Ort: Berlin Wannsee [info] Land: Berlin
BR: 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Eine Episode 04
geschrieben von: NAch (744) am: 21.03.17, 07:46
Was ist besonderes an dem Bild? Es ist schon länger her, S 3 nach Friedrichstr und diese S-Bahn Wagen. Das ist es jedoch nicht allein.
1984 war die Welt noch eine andere. Das Stationsschild ist zwar zu sehen, jedoch schwer zu lesen.
"Lehrter Stadtbahnhof" - dieser Bahnhof ist nicht mehr, hier steht jetzt der Berliner Hauptbahnhof. Immerhin ist der Name "Lehrter Stadtbahnhof" auf dem S-Bahnsteig noch in einer Unterzeile präsent.
Die Bewegung auf dem Führerstand, schwer zu erkennen aber äußerst wichtig: für die Strecke Lehrter Stadtbahnhof - Friedrichstr musste ein Fahrerwechsel stattfinden. Denn der Fahrer der BVG-West konnte unmöglich die Kehre in Friedrichstr durchführen, das oblag einem Reichsbahner, der hier auf der Rückfahrt auch gleich wieder übergab.
Heute lange schon Geschichte - nur auf diesem Scan vom Dia noch zu erahnen.


Datum: 04.1984 Ort: Lehrter Stadtbahnhof [info] Land: Berlin
BR: 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Eine Episode (03)
geschrieben von: NAch (744) am: 09.02.16, 15:11
Ein weiteres Bild aus der S-Bahn unter BVG Regie. Am dritten Tag nach Wiederinbetriebnahme der Wannseebahn ist dieses Foto vom Bahnhof "Botanischer Garten" entstanden, der Treppenaufgang nimmt Formelemente der Gewächshausarchitektur auf. (Die Treppenstufen des dortigen Schattens sind übrigens den Treppenstufen geschuldet ;-) ).
Die tiefstehende Wintersonne reicht nur zum letzten Wagen, sie hat noch keine Kraft, der Schneepuder bleibt liegen und erfreut das Fotografenherz zusätzlich.
Der Steglitzer Kreisel im Hintergrund wurde zum Zeitpunkt der Aufnahme doch tatsächlich genutzt, Asbest wurde erst später wahrgenommen, seit 2007 steht der Turm leer.
Eine Anmerkung: Die "geköpften" Bäume und das Vorsignal ohne Fuß mögen heute negativ auffallen, beim Anblick des Dias damals habe ich mich jedoch nur gefreut, wie gut die Scheibe dort passt.

Zweiteinstellung, ohne Rauschminderung

Datum: 03.02.1985 Ort: Botanischer Garten [info] Land: Berlin
BR: 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine Episode (02)
geschrieben von: NAch (744) am: 25.01.16, 14:58
Eine Episode nur war der Betrieb der Berliner S-Bahn unter BVG Regie.
Am 9. Januar 1984 übernahm die BVG den Betrieb der S-Bahn. Zunächst wurde nur auf den Streckenabschnitten Friedrichstraße–Charlottenburg (Linie S3) und Anhalter Bahnhof–Lichtenrade (S2) gefahren.
Am 01. Februar 1985 wurde auch wieder die Wannseebahn befahren, zwei Tage später entstand dieses Bild (Scan vom Dia). Die Fahrgäste sind eingestiegen, nur noch das Rotkäppchen ist zu sehen.
Fast alles sieht so aus wie früher, nur der Entwerter mahnt neben der Zugbeschilderung die neuen Zeiten an.

Datum: 03.02.1985 Ort: Berlin [info] Land: Berlin
BR: 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Berlin 1994
geschrieben von: 044 377-0 (57) am: 20.03.15, 18:30 Top 3 der Woche vom 29.03.15
Im April 1994 gab es rund um Berlin den Plandampf "Metropol". An einem Tag wurde nach Polen gefahren. Der Tag war mir aber zu verregnet, so dass ich es vorzog in Berlin zu bleiben. Am Abend kam doch nochmal die Sonne zum Vorschein. Heute bin ich froh, dass ich damals meine Leiter in den Spreebogen getragen habe, um ein Bild mit viel Symbolik festhalten zu können.

Zuletzt bearbeitet am 20.03.15, 18:32

Datum: 03.04.1994 Ort: Berlin Spreebogen Charité [info] Land: Berlin
BR: 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 20 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lehrter Stadtbahnhof
geschrieben von: NAch (744) am: 23.08.12, 16:20 Bild des Tages vom 30.04.16
Von den Gleisanlagen existiert nichts mehr.
Die S-Bahn gehört nicht mehr der BVG.
Das Hochhaus der Charité steht noch und das Gebäude mit der grünen Kupferkrone auch, jetzt ist es Sitz des Wirtschaftsministerium. Damals unvorstellbar, denn gleich nach dem Bahnhofsdach begann der Osten.

Scan vom Dia

Datum: 19.04.1985 Ort: Berlin Lehrter Bahnhof [info] Land: Berlin
BR: 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Berliner S-Bahn Tristesse im Herbst 1988
geschrieben von: D 1381 (26) am: 04.11.10, 19:15 Bild des Tages vom 09.11.12
Wenn man heute dort steht (sofern man einen ähnlichen Standpunkt überhaupt einnehmen kann), ist es unvorstellbar, dass es vor 22 Jahren dort so ausgesehen hat ... .

(Scan vom Fujichrome 100 - Dia)

zuletzt bearbeitet am 05.11.10, 13:29

Datum: 11.1988 Ort: Berlin Gesundbrunnen [info] Land: Berlin
BR: 475,476,477 (alte Berliner S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: - Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (14):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.