DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 7
>
Auswahl (323):   
 
Galerie: Suche » 612, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Die Flucht aus der Nebelbank
geschrieben von: 215 082-9 (324) am: 29.11.20, 18:39
Kurz vor dem Ende der Lokbespannten Züge auf der Allgäubahn gab es nochmal knapp eine Woche Top-Wetter am Stück! Blöd nur, wenn man werktags arbeiten muss... Glücklicherweise hielt sich das Wetter auch am gestrigen Samstag noch, sodass es spontan als Tagestour dorthin ging.
Zwischen dem EC 191 und 194 war das Hauptaugenmerkt auf dem Alex, welcher in zwei Wochen hier auch Geschichte sein wird. Zwischendrin wurden auch die 612er mitgenommen. Sehr spontan entschieden wir uns, einen RE in der engen Kurve von Heimhofen zu machen, wo die anderen Züge zu lang für sind. Sehr groß war die Freude, dass der 612 dann auch solo daherkam. Drei Kameras klickten um 10:50 Uhr für den RE 3984 Lindau Hbf - Kempten (Allgäu) Hbf, welcher als 612 124 gebildet wurde.
Im Hintergrund ist die Nebelbank zu sehen, die keine 2 Kilometer entfernt mit einer Sicht unter 50 Metern hing. Im Laufe des Tages hat sie sich dann auch über Heimhofen ausgebreitet.

Datum: 28.11.2020 Ort: Heimhofen [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Als der Zollernalb-IRE noch Rot war
geschrieben von: kbs790.6 (11) am: 26.11.20, 16:50
Im Sommer 2017 war die Umstellung der IRE-Linie Aulendorf-Stuttgart von "normalen" roten 612 auf schwarz-gelbe 612 noch in vollem Gange. Auch ausschließlich rote IRE gehörten noch zur Tagesordnung, ein derartiges 612-Doppel eilte auch am 29.07.17 als IRE 3260 über den Lautlinger Viadukt gen Stuttgart.

Leider sind die dunklen schattigen Bildbestandteile nicht mehr wirklich zu retten, auch im originalen JPG (RAW leider keines vorhanden) sind die Schatten fast komplett schwarz.

Datum: 29.07.2017 Ort: Lautlingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Großstöbnitz im Altenburger Land...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (859) am: 18.11.20, 09:35
...wird gern von Eisenbahnfotografen aufgesucht, eine Pferdekoppel bietet hier zahlreiche
Motivvariationen. Einen etwas anderen Standort wählte ich hier für einen unerkannten 612er
der als RE3 von Altenburg nach Gera gleich den kleinen Ort passieren wird.

Zuletzt bearbeitet am 18.11.20, 09:36

Datum: 15.11.2020 Ort: Großstöbnitz [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Sonntagsruhe auf dem Sportplatz
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (859) am: 17.11.20, 13:18
Aus bekannten Gründen ist der Amateursport ja gegenwärtig ausgebremst. Somit herrscht auch auf dem
Fußballplatz in Großstöbnitz nicht nur Sonntags Ruhe. Für ein bisschen Lärm sorgt ein unerkannter
612er, der hier als RE1 von Göttingen nach Glauchau den verwaisten Sportplatz passiert.

Datum: 15.11.2020 Ort: Großstöbnitz [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Huiii....
geschrieben von: Leon (611) am: 13.11.20, 15:53
Vor kurzem wurde von Nils ein hervorragendes Bild von einem IC auf der Mitte-Deutschland-Verbindung bei Lehnstedt gezeigt. Der 07.11.20 war ein Foto-Tag, wie er im Buche steht: morgens zwar kurz Nebel, aber ab 08.30 Uhr bis zum Sonnenuntergang wolkenlos und extrem klar. Da lässt man doch so einen Tag gern an einer relativ dicht befahrenen Diesel-Hauptstrecke ausklingen, insbesondere, wenn hinter einem nur ein flacher Hang Bilder bis nach 16 Uhr ermöglicht - und das im November...:-)
Neben der mehrmals täglich verkehrenden IC-Züge von und nach Gera wird der Regionalverkehr auf der Strecke von Weimar über Jena und Gera weitgehend mit Neigetechnik-Triebwagen der Baureihe 612 betrieben, wobei sich zweistündlich Langläufe bis Göttingen ergeben und in der anderen Richtung eine Flügelung nach Greiz und Glauchau statt findet. Die Züge können auf der kurvenreichen Strecke ihre Neigetechnik voll zur Entfaltung bringen. Wir sehen hier am Nachmittag des 07.11.20 ein 612-Doppel, wie es bei Lehnstedt Richtung Weimar um die Kurve fegt. Der Winkel der Neigung ist hier gut sichtbar; die tiefstehende Sonne schafft es sogar auf die Innenseite der hinteren Räder.

Datum: 07.11.2020 Ort: Lehnstedt [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Herbstliches Sonnenlotto
geschrieben von: Gunar Kaune (396) am: 26.10.20, 19:06
Bekanntermaßen vermochte der bisherige Herbst eher weniger mit Sonne zu überzeugen. Als für den Südwesten allerdings zwei sonnige Tage vorhergesagt wurden, packte ich die Kamera ein und fuhr in Richtung Gäubahn und Donautal. Nun gut, der Herbst blieb sich treu und aus zwei sonnigen Tage wurden eher zwei Tage mit sonnigen Momenten. Zumindest am Felsen bei Mühlheim mit Blick auf das idyllische Altstadt hatte ich aber Glück und bei der Durchfahrt des RE nach Donaueschingen kam im passenden Moment die Sonne hervor.

Datum: 19.10.2020 Ort: Mühlheim an der Donau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Nur noch wenige Kilometer bis zum Ziel...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (859) am: 17.10.20, 19:56
...liegen vor 612 022 der hier als RE 3657 von Göttingen nach Glauchau
soeben Gößnitz hinter sich gelassen hat und dieses sanierte und wieder
bewohnte Bahnwärterhaus am Ortsrand von Gößnitz passiert.

Zuletzt bearbeitet am 21.10.20, 15:00

Datum: 10.11.2019 Ort: Gößnitz [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Donauabwärts
geschrieben von: claus_pusch (197) am: 17.10.20, 12:31
Von einer Felskante leicht westlich der Burg Lenzenberg/Linzenberg, von der aus dieses kürzlich eingestellte Bild von joni2171 entstand, bietet sich ein schöner Blick donauabwärts, den man nachmittags gut mit Zügen der Oberen Donautalbahn umsetzen kann. Aus dieser Perspektive erkennt man besonders gut, wie dieser Abschnitt des Tals durch das Einschneiden der Donau ins ursprünglich flach abfallende Juragestein der Schwäbischen Alb entstanden ist.
Einschneidend waren am 21.8. auch die Folgen eines Weichenschadens im Bf. Fridingen, der den Fahrplan auf der Strecke gehörig durcheinander gebracht hat. Der auf Höhe des BÜ bei der Neumühle aufgenommene 612, als RE 22318 auf der Fahrt donauaufwärts von Ulm nach Donaueschingen, ist zu diesem Zeitpunkt noch einigermaßen pünktlich, wird aber durch eine nach Hausen im Tal verlegte Kreuzung demnächst 25 Minuten Verspätung einsammeln.

Datum: 21.08.2020 Ort: Thiergarten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am herbstlichen Bodenseeufer
geschrieben von: Sören (115) am: 10.10.20, 13:31
Am Bodenseeufer in Bodman wollte ich mir bei angenehmem Septemberwetter ursprünglich nur etwas die Zeit vertreiben, bis ich feststellte, dass man prinzipiell Züge auf der anderen Seite des Sees - zwischen Sipplingen und Ludwigshafen - von hier aus sehen und festhalten könnte. Kurzerhand wieder zurück in die Wohnung und den Fotorucksack geholt. Nach einigen Minuten war es dann so weit und 612 112 und 612 015 passierten als IRE 3050 Friedrichshafen Stadt - Basel Bad Bf die erkundete Vegetationslücke.

Datum: 18.09.2020 Ort: Bodman-Ludwigshafen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Neuer Damm bei Escheldorf
geschrieben von: Dennis Kraus (694) am: 30.09.20, 18:41
Vor einigen Monaten wurde an dem direkt an der Bahnstrecke Weiden - Hof gelegenen Weiher in Escheldorf ein neuer Damm zum Gleis errichtet und im Zuge der Bauarbeiten auch der komplette Bewuchs entfernt. In den letzten Jahren war die Fotostelle immer nun zur laublosen Jahreszeit umsetzbar, ansonsten war dort viel zu viel Grünzeug. Nun lässt sich das Motiv auch in den Sommermonaten umsetzen.
Zwei 612 sind als RE 63463 von Nürnberg (unter anderer Zugnummer) über Weiden nach Hof unterwegs. Der Zug wurde wegen Bauarbeiten im Pegnitztal über Weiden umgeleitet, normalerweise sind hier keine 612 anzutreffen.
So sah es früher hier aus: [www.drehscheibe-online.de]

Datum: 12.09.2020 Ort: Escheldorf [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Regionalexpress in Balduinstein
geschrieben von: Walter Brück (27) am: 22.09.20, 21:03
Der Ort Balduinstein ist ein beliebter Fotopunkt an der Lahntalbahn und ermöglicht verschiedene Motive, auch wenn heute nach einigen Modernisierungen viel an nostalgischem Flair verloren gegangen ist. Hier der Regionalexpress 612 505 bei der Durchfahrt durch den Bahnhof Balduinstein am 03.05.2014, mit Blick auf Schloss Schaumburg.


Datum: 03.05.2014 Ort: Balduinstein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt Hp2 aus Hausen im Tal
geschrieben von: wirsberg (12) am: 05.09.20, 15:04
Der Bahnhof Hausen im Tal hat viele schöne Dinge: Formsignale, den charakteristischen badischen Wasserbehälter, genau einen niederen Bahnsteig, eine Handschranke. Über allem thront weithin sichtbar die Burg Werenwag.



Dieser RE 22315 hat einen planmäßigen Fahrgasthalt, deshalb mus er in Gleis 1. Die Ausfahrt mit Hp2 steht bereits. Gestern musste dieser Zug erst die entgegenkommende Übergabe nach Fridingen abwarten. Heute geschah nichts in den 2 Minuten, die der 612 106 hier bis zu seiner planmäßigen Abfahrtszeit um 9:14 abgewartet hat.

Den modernen Funkmasten rechts habe ich unsichtbar gemacht.

Datum: 26.08.2020 Ort: Hausen im Tal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eisenbahnfotografie + Eisenbahn-Archäologie
geschrieben von: claus_pusch (197) am: 27.08.20, 21:16
Zwei Mal pro Stunden können die Bewohner von Kaiseringen im Schmeietal die Züge der Zollernalbbahn vorbeifahren sehen; einsteigen können sie leider nicht, denn der Halt im Bf. Kaiseringen-Frohnstetten wurde in den 1980er Jahren aufgegeben. Hier legt sich ein 612 als IRE 3257 Stuttgart-Aulendorf in die Kurve und wird gleich das Gelände des früheren Bahnhofs passieren.
Wie viele Orte in dieser Gegend, war Kaiseringen früher von der Textilindustrie geprägt. Oberhalb des Zugs sind die Anlagen der Cordfabrik Kauffmann erkennbar, die heute teilweise von anderen Firmen genutzt werden. Im Hintergrund ragt der Straßberger Kapffelsen gerade noch aus dem Frühlingswald.
Beim Aufstieg zum Fotopunkt kann man nebenbei Eisenbahn-Archäologie betreiben, denn im Wald finden sich zahlreiche Relikte einer kurzlebigen Standseilbahn, die zwischen 1912 und den frühen 1920er Jahren den auf hohenzollerischem Territorium gelegenen Bf. Kaiseringen-Frohnstetten mit dem badischen Truppenübungsplatz bei Stetten am kalten Markt verband. Später wurde der Militärverkehr dann vollständig über den nahegelegenen Bf. Storzingen abgewickelt.

Datum: 07.05.2020 Ort: Kaiseringen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Morgenfrische am Bodensee
geschrieben von: Packwagen (8) am: 24.08.20, 11:55
An der Nord-West-Ende des Bodensees liegt Sipplingen. Es ist für die Region Stuttgart der nächst erreichbare Zipfel des Bodensees. Das sind nur rund 109 km Luftlinie, und die Stuttgarter kommen via A81 normalerweise zahlreich an diese Ecke des Bodensees (sogenannter Überlinger See). An diesem frühen Morgen des Pfingstmontags 2020 war der Ausflugsverkehr noch verhältnismäßig dürftig. Das entwickelte sich im Sommer zu einem handfesten Streit, weil die Gemeinde Sipplingen die Parkplätze für Ausflügler sperrte.

Davon unbeeinflusst verkehrt der IRE 22590 (ab Friedrichshafen: IRE 3225) Singen-Lindau. Es galt noch der Corona-Fahrplan, so dass der Zug den ganzen Bodensee entlang fuhr, statt in Friedrichshafen auf die Südbahn nach Ulm abzubiegen.

Links im Hintergrund sieht man den Ort Bodman mit der Ruine Altbodman oberhalb des Ortes. Die vielen Segelboote im Hafen von Sipplingen durften erst verpätet in den Hafen, weil wegen der Corona-Pandemie die Sportboothäfen gesperrt waren. Es dauerte aber nicht lange, bis die Häfen wieder voll waren und eine vertraute, belebte Kulisse boten.

Es gibt zwar drei Bilder von Sipplingen in der Galerie, dieser morgendliche und sommerliche Panorama-Blick ist aber noch nicht enthalten!

Datum: 01.06.2020 Ort: Sipplingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonntagmorgen im Donautal
geschrieben von: claus_pusch (197) am: 16.08.20, 10:47
Sonntags um zwanzig vor acht herrscht in Hausen im Tal noch Ruhe: auf der Landesstraße ist kein Verkehr, ebenso wie auf dem Fahrradweg entlang vom Fluss, und auf dem Campingplatz am Donauufer sind nur vereinzelt Camper schon aktiv. Für kurze Zeit unterbricht der solo verkehrende 612 als erster Zug des Tages (RE 22300 Ulm-Donaueschingen) diese morgendliche Stille.
Die Aufnahme ist vom Mühlefelsen oberhalb von Neidingen entstanden, der vom Naturfreundehaus Stetten am kalten Markt in etwa 10 Minuten erreichbar ist. Im Hintergrund sieht man unverkennbar das beeindruckend gelegene Schloss Werenwag, während am linken Bildrand der Hohle Felsen oberhalb von Langenbrunn zu erkennen ist, der ebenfalls einen reizvollen Standpunkt für Eisenbahnfotos bietet.

Datum: 12.07.2020 Ort: Neidingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine fast fürstliche Aussicht
geschrieben von: claus_pusch (197) am: 30.07.20, 21:32
Oberhalb des Dorfes Langenbrunn liegt, imposant wie an den Felsen geklebt, das Schloss Werenwag, von dessen Gemächern aus man grandiose Landschaftsblicke auf den Abschnitt des oberen Donautals zwischen Neidingen und Beuron genießen können müsste. "Müsste" deswegen, weil sich das Schloss im Privatbesitz der Fürsten von Fürstenberg befindet und damit für Nicht-Blaublütige unzugänglich ist. Glücklicherweise gibt es etwas nördlich vom Schloss mit dem Echofelsen einen Aussichtspunkt, von dem man zumindest eine "abgespeckte" Version des Blicks auf den Ort Hausen im Tal und seinen Bahnhof abbekommt. Ein Solo-612er passiert die Station als RE22320 auf dem Weg von Ulm nach Donaueschingen. Auf der rechten Talseite ragt der Hausener Schlossfelsen auf, im Hintergrund ist der obere Teil der als Schaufelsen bekannten Felsformation zu erkennen.

Bildmanipulation: Das Bild ist aus zwei Aufnahmen zusammengesetzt, daher das fast quadratische Format. Es geht eng zu auf dem Echofelsen, und deshalb hat man die Wahl zwischen Teufel und Beelzebub: entweder ragen Blätter von oben oder Buschwerk von rechts ins Bild. Ich habe mich für das erstere Übel entschieden...

Datum: 27.07.2020 Ort: Hausen im Tal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Schatten der 218
geschrieben von: Frank H (276) am: 26.07.20, 16:21
Kaum eine Baureihe der DB steht momentan so sehr im Fokus der Eisenbahnfotografen wie die 218, ob noch unter der Führung der DB oder auch von diversen privaten EVU. Die Einsatzgebiete sind dabei an den Rand der Republik gewandert, neben dem hohen Norden ist vor allem das Allgäu einer der fotografischen Schwerpunkte der Zunft, wie viele aktuelle Bilder von dort, ob in der Galerie oder in den diversen Foren, belegen.

Um die Motiv – und Baureihenauswahl jedoch nicht zu monoton werden zu lassen, zeige ich hier einen klassischen Beifang in Form eines 612 – Trios. Angesichts des ausgezeichneten Pflegezustands der Kemptener Triebwagen wurde, beim Warten auf den EC 196, der abendliche RE vor der Kulisse der Allgäuer Alpen bei Ruderatshofen gerne mitgenommen. Und selbst die Wolken erwiesen sich diesmal nicht als Spielverderber, sondern hielten sich dekorativ im Hintergrund.

Ich hoffe, die Szene bietet genug Abwechslung, um einen wiederholten Vorschlag dieser Fotostelle zu rechtfertigen.

Datum: 12.07.2020 Ort: Ruderatshofen [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winternebel in Luitpoldhütte
geschrieben von: Andreas T (357) am: 06.07.20, 21:33
Auf dem Weg von Nürnberg Richtung Schwandorf passieren die Triebwagen 612 487 + 612 987 als RE 3557 die nördlichen Ausfahrsignale des durchgeschalteten Bahnhofs Luitpoldhütte.

Zuletzt bearbeitet am 06.07.20, 21:51

Datum: 12.01.2020 Ort: Luitpoldhütte [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der Saale hellem Strande (2)
geschrieben von: Der Bimmelbahner (144) am: 25.06.20, 09:10
Auch wenn die Saale und ihr Strand gar nicht auf dem Bildchen zu sehen sind, so führt die Strecke hier auf einer langgezogen Stahlbrücke durch die Saaleaue um links vom Bild das eigentliche Gewässer zu überspannen. Um das Volkslied noch etwas weiter zu strapazieren: "Und er singet Abschiedslieder", denn RE 3665 (Göttingen - Glauchau) hat Jena gerade hinter sicher gelassen (deshalb auch zur Info: es handelt sich um einen "Nachschuss").

(Zweiteinstellung; nach Hinweisen geradegerichtet und leicht abgedunkelt)

Datum: 06.05.2020 Ort: Jena-Göschwitz [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Beuron von der B-Seite
geschrieben von: claus_pusch (197) am: 14.06.20, 20:00
Bei Eisenbahnfreunden gut bekannt - und in der Galerie in mehreren Versionen vertreten - ist das Motiv von Zügen der Donautalbahn vor der Benediktinerabtei Beuron, wie es sich spätnachmittags von Westen umsetzen lässt. Ein anderer Blick auf Kloster und Bahn ergibt sich um die Mittagszeit von Südosten, und zwar von einem versteckten Fußpfad zum Petersfelsen, der dank seines Gipfelkreuzes von überall her gut identifizierbar, aber nicht so leicht zugänglich ist. Man sieht eine 612er-Doppelgarnitur, die als RE22321 Donaueschingen-Ulm gerade am Hp Beuron einige Fahrgäste aufgenommen hat und nun in Richtung Sigmaringen beschleunigt.
Während der Nachmittagsblick von Westen hauptsächlich den Klosterkomplex in Szene setzt, bekommt man bei der Vogelschau aus Südosten auch einen Teil des Klosterdorfs mit ins Bild. Dieser "weltliche" Teil von Beuron entstand erst zwischen 1890 und den 1920er Jahren, als nach der Eröffnung der Eisenbahn ein reger Pilgertourismus einsetzte. In dieser Zeit gab es in Beuron eine Vielzahl von Pilgerheimen, Gasthäusern, Pensionen und Hotels. Nach dieser Blütezeit wurde - von wenigen Abrissen und Umbauten abgesehen - im Dorf wenig verändert, und heute sind nahezu alle auf dem Bild sichtbaren Gebäude vom Landesdenkmalamt als Kulturdenkmale oder zumindest als erhaltenswerte Bauten klassifiziert. Besonders ins Auge fällt der massive fünfstöckige Fachwerkbau (mit der leider durch das Hochlicht verschatteten Seitenfassade); dabei handelt es sich um das Pilgerhospiz "Klosterhof", 1903/04 erbaut und seit fast 40 Jahren leerstehend. Wer mehr über die Gebäude erfahren möchte, dem sei diese Publikation des Landesdenkmalamts empfohlen.

Zuletzt bearbeitet am 16.06.20, 11:23

Datum: 12.06.2020 Ort: Beuron [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Morgens am Rotenfels
geschrieben von: Frank H (276) am: 07.06.20, 12:00
Der Rotenfels bei Bad Münster am Stein ist ein Motiv, an dem man sich eigentlich nicht sattfotografieren kann. Zu allen Tageszeiten und aus den verschiedensten Perspektiven lässt sich der imposante Fels mit der Bahn in Szene setzen, und so ist es kein Wunder, dass ich seit meinem Einstieg in die Eisenbahnfotografie regelmäßig dort aktiv wurde.

So – im wahrsten Sinne des Wortes – felsenfest das Ryolithmassiv seit Millionen von Jahren dort steht, so sehr wandelte sich mit der Zeit der Zugbetrieb im Nahetal. Planmäßige Dampfloks habe ich zumindest fotografisch noch nicht aufnehmen können, für mich waren 212 und 218 mit Silberlingen und Umbauwagen dort alltäglich. Diese wurden dann von den Neigezügen 611 und 612 abgelöst, und auch 628 wurden für Jahrzehnte dort heimisch.

Seit Ende 2014 trifft man schließlich nur noch auf Triebwagen des Vlexx , so dass ich kurz vor der Ablösung der „Roten“ unbedingt noch einmal den morgendlichen Blick von der Hangseite festhalten wollte. Das Zeitfenster hierfür ist denkbar eng, nur an den langen Tagen des Jahres ergibt sich die notwendige Kombination aus schon zurückgewichenem Bergschatten und noch ausreichendem Seitenlicht.

612 051 und ein Schwesterfahrzeug haben am Morgen des 27. Juli 2014 in wenigen Augenblicken Bad Münster erreicht und setzen dann ihre Fahrt nach Mainz fort.

Ich habe dieses Motiv so ähnlich mit deinem „richtigen“ 612 (als Sonderzug) schon einmal gezeigt und möchte nun diesen etwas weiträumigeren Blick mit einem Planzug als Ergänzung vorschlagen.

Datum: 27.07.2014 Ort: Bad Münster am Stein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Licht ins Dunkel
geschrieben von: Alex2604 (9) am: 20.05.20, 16:45 Top 3 der Woche vom 31.05.20
Bei unserem Allgäubesuch am 5.1.2020 zog es am Nachmittag weitestgehend zu. Trotz der steigenden Hoffnungslosigkeit auf ein weiteres Sonnenbild positionierten wir uns in der Hoffnung auf ein Wolkenloch in Mellatz. Obwohl die Wolkendecke entgegen unseren realistischen Erwartungen immer löchriger wurde, wurden wir bei den Vorbeifahten eines Alex und einer Baureihe 218 mit EuroCity noch nicht mit der erwünschten Sonne beschert. Unsere letzte Chance war der RE3290 nach Lindau. Wir konnten unseren Augen kaum glauben, als kurz vor der Durchfahrt des Zuges die Sonne tatsächlich in ein relativ großes Wolkenloch zog, welches uns dieses Bild, kurz vor Sonnenuntergang, ermöglichte.

3 weitere Fotografen an einer ca 100 Meter weiteren Stelle wurden nachträglich digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 21.05.20, 11:28

Datum: 05.01.2020 Ort: Mellatz [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 16 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auch schon Geschichte
geschrieben von: 614 078 (224) am: 16.05.20, 13:49
Zwischen 2000 und 2014 wurde zwischen Hannover und Halle (Saale) ein komfortabeler Nahverkehr angeboten. Der Harzexpress fuhr seinerzeit mit 612ern.

Hier wurde er am 22. Juli 2013 bei Heißum abgelichtet.

Datum: 22.07.2013 Ort: Liebenburg-Heißum [info] Land: Niedersachsen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Der Bahnhof als Blickfang
geschrieben von: claus_pusch (197) am: 11.05.20, 11:01
Oftmals bedarf es eines Besitzerwechsels, damit alte Bahnhofsgebäude einen zweiten (oder dritten) Frühling erleben dürfen. So geschehen in Storzingen an der Zollernalbbahn: 2014 hat die Gemeinde Stetten am kalten Markt das Empfangsgebäude von 1878 erworben und in den folgenden drei Jahren unter Federführung eines örtlichen Architekten behutsam renovieren lassen. Auch der nüchterne Anbau, in dem der Fahrdienstleiter residiert, wurde dem Ensemble farblich angepasst. Wieviel Liebe zum Detail dabei an den Tag gelegt wurde, zeigt ein Vergleich mit Bildern vor der Renovierung, die im Netz zahlreich zu finden sind. So hat der kleine Ort im Schmeietal, der ohnehin einiges an sehenswerter Bausubstanz zu bieten hat, einen echten Blickfang gewonnen, und dies zu moderaten Kosten von knapp 200.000 Euro.
Die Fahrgäste des IRE 3254 Aulendorf-Stuttgart können allerdings nur einen kurzen Blick auf das Schmuckstück erheischen; die IRE kreuzen zwar alle zwei Stunden zur vollen Stunde in Storzingen, kommerzielle Halte legen aber nur 4 Fahrten ein. Und nach meiner Beobachtung ist es in der Regel der südwärts fahrende IRE, der am Hausbahnsteig auf den Gegenzug wartet. Gut zu erkennen ist außerdem, dass das dritte Durchfahrgleis, das an der extrem langen Laderampe entlangführt, erst wenige Wochen vor der Aufnahme erneuert worden ist.

Datum: 07.05.2020 Ort: Storzingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Finsterbühltunnel ("historisch")
geschrieben von: claus_pusch (197) am: 03.05.20, 11:41
Von den vier Tunneln, die die hintere Höllentalbahn zwischen Kappel-Gutachbrücke und Rötenbach aufweist, ist der 166 m lange durch den Sporn des Finsterbühls von Neustadt kommend der erste. Er weist auf seiner Ostseite ein charakteristisches Tunnelportal auf, das man vom Wanderweg, der in die Wutachschlucht hinabführt, gut einsehen kann und aus dem gerade 612 114 als RE3209 Neustadt-Ulm herausfährt.
"Historisch" ist diese (erst zwei Jahre alte) Aufnahme insofern, als bei der Elektrifizierung der Strecke gerade die Partie am Ostportal des Finstergrundtunnels sehr stark verändert wurde. Die Hangflächen rund um das Tunnelportal hat man (wie bei den anderen Tunneln dieses Streckenabschnitts auch) großflächig abgeholzt. Vor allem aber musste die Brandschutz- und Rettungs-Infrastruktur rund um den Tunnel, der zuvor - wie erwähnt - nur über einen schmalen Wanderweg zugänglich war, auf den aktuellen Stand gebracht werden. Dazu wurde auf der verbuschten Fläche im Vordergrund ein Rettungsplatz eingerichtet, zu dem vom Berghang herab eine geschotterte Zufahrt angelegt wurde, die stellenweise so steil ist, dass ich mich frage, wie die Einsatzfahrzeuge im Ernstfall da wieder hoch kommen wollen...

Zuletzt bearbeitet am 04.05.20, 00:12

Datum: 29.04.2018 Ort: Kappel-Gutachbrücke [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Sonnenaufgang...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (859) am: 24.04.20, 09:22
...an der Flutrinne der Zwickauer Mulde in Glauchau. Auf der Brücke darüber
ein unerkannt gebliebener 612er, der soeben seine Reise als RE 3654 von
Glauchau nach Göttingen begonnen hat.

Datum: 23.04.2015 Ort: Glauchau [info] Land: Sachsen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Rangieren in der Abendsonne
geschrieben von: Vesko (510) am: 20.04.20, 21:17
Still ist es an diesem Frühlingsabend 2020 im Münchner Hauptbahnhof. Im Starnberger Flügelbahnhof rangiert ein 612er-Doppel hin und her. Es herrscht starkes Gegenlicht; die intensiven Farben sind nicht bearbeitet.

Datum: 14.04.2020 Ort: München Hbf [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Wimmelbild aus Albstadt
geschrieben von: claus_pusch (197) am: 02.04.20, 23:15
Ebingen ist der einwohnerstärkste Stadtteil von Albstadt. Er liegt schon auf 720 m Höhe, aber es geht noch höher, denn rund um den Ort finden sich Berge, die teilweise schon fast an die 1000-Meter-Marke reichen und dank diverser Aussichtsfelsen die unterschiedlichsten Panoramen auf die Stadt eröffnen. Ein solcher Panoramablick ist von der Hangkante an der Zufahrt zur Sandgrube möglich; von hier aus geht der Blick in Richtung des oberen Schmiechatals, auch Talgang genannt, wo sich mit Truchtelfingen, Tailfingen und Onstmettingen weitere Stadtteile befinden, die bis 1999 durch eine Stichbahn der WEG bedient wurden. Heute verkehren in Ebingen nur noch Züge der DB und der SWEG/HzL, die den Verkehr auf der Zollernalbbahn betreiben. Auf dem Bild sieht man auf Höhe der Ebinger Martinskirche eine 612er-Doppeleinheit, die gerade als IRE 3261 Stuttgart-Aulendorf den Ebinger 'Hauptbahnhof' erreicht.

Datum: 01.04.2020 Ort: Albstadt-Ebingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Straßberg (das andere)
geschrieben von: claus_pusch (197) am: 23.03.20, 23:07
Beim Namen 'Straßberg' denkt der Eisenbahnfreund wohl zuerst an den kleinen Ort an der Selketalbahn im Harz. Deutlich weiter südlich, im Hohenzollerischen, gibt es aber ebenfalls eine Gemeinde diesen Namens, die zwar nicht mit Dampfzügen aufwarten kann, aber ansonsten eine Menge schöner Eisenbahnmotive bietet. Auf dem hier gezeigten passiert eine 612er-Doppeleinheit den Ort als IRE3257 Stuttgart-Bad Saulgau und hat soeben dessen Bahnhof, 'Straßberg-Winterlingen' genannt, durchfahren. Nördlich der Bahn erstreckt sich der Ortskern mit dem mächtigen Rathaus und der St. Verena-Kirche, auf dem Schlossberg thront die hochmittelalterliche Burg Straßberg, während im Hintergrund links das Schotterwerk Teufel zu erkennen ist. Kleine Kuriosität am Rande: der Fluss, der diese Tallandschaft geformt hat und weiter südlich in die Donau mündet, heißt oberhalb von Straßberg Schmiecha und wird ab der Ortsgrenze Schmeie genannt.

Bildmanipulation: Eine Straßenleuchte, die in den vorderen Triebwagen ragte, wurde digital gekappt.

Datum: 15.03.2020 Ort: Straßberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Durchgehende Verbindung
geschrieben von: Johannes Poets (400) am: 29.02.20, 12:00
Wie vieles beim Angebot des Schienenpersonennahverkehrs ist es mir unverständlich, daß zum Fahrplanwechsel 2015/2016 die durchgehende Verbindung von der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover in die sachsen-anhaltinische Saalemetropole Halle über Goslar und Halberstadt gestrichen wurde. Heute muß man für eine solche Reise in Goslar umsteigen. Wer sichergehen will, daß er zur geplanten Zeit Hannover bzw. Halle erreicht, sollte eine, besser zwei Stunden früher losfahren.

In der Relation Halle – Hannover kommt es immer wieder vor, daß aufgrund einer Verspätung des Abellio aus Richtung Halberstadt in Goslar der Anschluss-Erixx nach Hannover nicht erreicht wird, oder, schlimmer noch, die Fahrt im Abellio wegen eben dieser Verspätung aufgrund der kurzen Wendezeit in Goslar bereits in Vienenburg endet. Nach Goslar kommt man dann eben erst eine Stunde später. In der Gegenrichtung steht in einem solchen Fall natürlich der Anschluss-Abellio in Richtung Halberstadt für den Erixx aus Hannover nicht bereit – macht wiederum eine Stunde Zwangspause.

Die Aufnahme stammt aus der "guten alten Zeit", auch wenn sie erst fünf Jahre vorrüber ist. Sie zeigt den RE 3608 Halle (Saale) Hbf. – Hannover Hbf. beim Verlassen des Bahnhofs von Bad Harzburg unter der bekannten Signalbrücke. Den Schluß der Doppeleinheit bildet der 612 518 vom Betriebshof Leipzig Hbf Süd.

Bei der Bildgestaltung legte ich dieses Mal den Schwerpunkt auf die Darstellung der zahlreich vorhandenen Formsignale und weniger auf das Ensemble Signalbrücke mit Stellwerkgebäude. Ganz im Hintergrund erkennt man auch die beiden Einfahrtsignale zum Bahnhof Bad Harzburg aus Richtung Vienenburg bzw. Goslar, die hier noch einmal aus der Nähe zu sehen sind: [www.drehscheibe-online.de].

Datum: 02.03.2013 Ort: Bad Harzburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Roter Wackeldackel im Allgäu
geschrieben von: 215 082-9 (324) am: 27.02.20, 17:24
Bei meinem letzten Ausflug ins Allgäu sollte für den EC 194 nach den Standardstellen in Immenstadt Stein und am Alpsee auch mal etwas anderes probiert werden. Bei Wiedemannsdorf wurde ich dank eines Tipps eines Fotokollegen fündig (Danke an dieser Stelle!) und wartete auf jenen EC. Leider war der Alex auf dem Abschnitt Kempten - Lindau im Ausfall (Tf-Mangel), sodass lediglich die 612 im 1-2 Stunden Takt als Beifang blieben. Kurz vor dem EC legte sich der blitzeblanke 612 149 als RE 3288 Augsburg Hbf - Lindau Hbf in die Kurve. Die 612 sind fürs kurvige Allgäu die perfekten Fahrzeuge, lediglich die fehlende Barrierefreiheit und das laute Motorgeräusch sind entscheidende Mankos. Bald hat es sich aber auch im Allgäu "ausgewackelt", dann kommen die Pesa Link und machen das Allgäu für mich dann wesentlich unattraktiver.

Datum: 22.02.2020 Ort: Wiedemannsdorf [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dynamischer Nahverkehr im kurvigen Allgäu
geschrieben von: 215 082-9 (324) am: 24.02.20, 18:24
Oder auch: Das Bild ist schief! Tatsächlich ist es nicht das einfachste einen starken Außenbogen seitlich aufzunehmen, ich habe es dann aber doch mal gewagt.
Dass dieses Bild überhaupt zustande kam ist DB Fernverkehr zu verdanken. Bei meiner langen Anreise über Nacht erreichte der ICE 699 den Ulmer Hbf auf die Minute im Plan, sodass der Umstieg ins Allgäu in drei Minuten noch klappte. Die frühere Ankunft in Immenstadt hatte den Vorteil, dass ich meinen eigentlich geplanten Anreisezug fotografieren konnte. Die Sonne war keine zwei Minuten über den Berg, da kam auch schon der RE 3681 Ulm Hbf - Oberstdorf leicht vor Plan angewackelt. Neben dem, durch einen "Krähenschaden" fürs erste vermiesten, Hauptschuss, blieb noch ein Experiment im Außenbogen. Dynamisch legten sich die glänzenden 612 152 und 612 517 kurz vor dem Bahnhof Immenstadt in die Kurve. Aufgrund der genialen Schatten fand das Bild am heimischen PC dann doch gefallen, die Ausrichtung ist jedoch nicht gerade einfach...

Datum: 22.02.2020 Ort: Immenstadt [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nebelbildung im Harz
geschrieben von: Nils (472) am: 22.02.20, 19:15 Top 3 der Woche vom 08.03.20
Ein klarer Herbsttag neigt sich mit dem 04.10.2014 dem Ende. Im letzten Licht wurden zwei unbekannte 612 auf der Relation Hannover-Halle mit am Brockenblick verewigt. Wenige Minuten nach diesem Bild lag der Berg in Nebel gehüllt. Zeit für die Heimfahrt...

Datum: 04.10.2014 Ort: Goslar [info] Land: Niedersachsen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
DB 612 652 auf der Lahntalbahn bei Leun
geschrieben von: Walter Brück (27) am: 07.02.20, 20:05
Am Dienstag, dem 20.12.2011 fuhr der DB 612 652 Regionalexpress nach Koblenz Hbf bei Leun-Lahnbahnhof durch eine frisch verschneite Winterlandschaft. Leider sind solche Winterbilder auf der Lahntalbahn nur ziemlich selten machbar, da der wenige Schnee dort meist nach kurzer Zeit wieder weggetaut ist oder, wenn überhaupt, nicht mehr auf den Bäumen liegt.


Datum: 10.12.2011 Ort: Leun-Lahnbahnhof [info] Land: Hessen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Trompetentälchen
geschrieben von: Amberger97 (379) am: 07.02.20, 18:43
Südlich von Bad Grönenbach hat sich nach der letzten Eiszeit einen sogenanntes Trompetental gebildet, durch das nun die Illertalbahn verläuft. Zwei 612, einer von Oberstdorf und einer von Wangen, durchfahren das Tal Richtung Ulm.

Zuletzt bearbeitet am 11.02.20, 13:47

Datum: 02.01.2020 Ort: Bad Grönenbach [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Flach und gerade
geschrieben von: Dennis Kraus (694) am: 04.02.20, 18:08
Zwischen Buchloe und Kaufbeuren verläuft die Allgäubahn sehr unspektakulär, nämlich flach und über viele Kilometer komplett gerade. Bei einer netten Wolkenstimmung kann man aber auch auf diesem Streckenabschnitt mal den Auslöser betätigen, so wie am 04.04.2018, als ein 612 Doppel bei Weinhausen südwärts fährt.

Datum: 04.04.2018 Ort: Weinhausen [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Im lichten Winkel
geschrieben von: claus_pusch (197) am: 15.12.19, 21:46
In gebirgigem Gelände lässt die Wintersonne morgens gern auf sich warten. Am Großen Alpsee westlich von Immenstadt ist das Dorf Trieblings am Nordufer eine der ersten Stellen, die zu dieser Jahreszeit Licht abbekommt. Ein 612, unterwegs als RE3982 von Hergatz, hat den Schatten, den die Nagelfluhkette in das Tal der Konstanzer Ach wirft, hinter sich gelassen und fährt der Sonne (und seinem Ziel Ulm) entgegen.

Datum: 18.02.2019 Ort: Trieblings [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Selbst die Vmax von 160km/h...
geschrieben von: barnie (109) am: 04.12.19, 15:07
...reichen nicht aus, seinem eigenen Schatten zu entfliehen. So ist die durch den niedrigen Wintersonnenstand verzerrte Silhouette des Triebwagens ein ständiger Begleiter des selbigen.

Die Aufnahme zeigt einen Regionalexpress von (vermutlich) Altenburg Richtung thüringens Landeshauptstadt Erfurt. Auch möglich ist, dass es ein RE aus Gößnitz kommend ist, der sein Reiseende in Göttingen findet.

Datum: 08.12.2012 Ort: Saara [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur noch ein Monat...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (859) am: 19.11.19, 06:31
...dann war die Zeit der 612er auf der KBS 525 Chemnitz - Leipzig
abgelaufen. Nach nur 11 Jahren Einsatz wurde hier das bogenschnelle
Fahren im Dezember 2015 beendet, die MRB übernahm mit lokbespannten
Wendezügen den Verkehr. 612 037 und ein weiterer unerkannter 612 als
RE 3732 nach Leipzig im herbstlichen Göhren.

Datum: 08.11.2015 Ort: Göhren [info] Land: Sachsen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den Bahrebachmühlenviadukt...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (859) am: 15.11.19, 13:58 Bild des Tages vom 26.11.20
...in Borna bei Chemnitz sind im Verlauf seines 147-jährigen Bestehens
schon viele Baureihen gerollt. Für nur 11 Jahre fuhren auch bogenschnelle
612er auf der für Neigetechnik ausgebauten Strecke Leipzig - Chemnitz, bis
sie Ende 2015 von Wendzügen der MRB abgelöst wurden. Ein unerkannt geblie-
bener 612er als RE 3732 aus Leipzig überquert die Brücke.

Datum: 08.11.2015 Ort: Borna bei Chemnitz [info] Land: Sachsen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Schiefe Ebene hinunter
geschrieben von: CC6507 (218) am: 15.11.19, 21:48
Offensichtlich wurde auch dieses Motiv durch Rodungsaktionen in den letzten Jahre ermöglicht. Im oberen Teil der Schiefen Ebene gibt es somit Möglichkeiten wie diese, um auf den Zug hinunter und in die Landschaft hineinzublicken. Im etwas eintönigen Fahrzeugmix aus 612 und 641 sind dabei für mich die 612er-Doppelgarnituren natürlich die "Starzüge".

Zuletzt bearbeitet am 15.11.19, 21:50

Datum: 13.10.2019 Ort: Marktschorgast [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Abendstimmung vor den Allgäuer Bergen
geschrieben von: EC 196 (85) am: 10.11.19, 21:14
Eigentlich hatte mich ja der Eurocity 195 vor Kurzem nach Stein bei Immenstadt gelockt.
Er passiert die Location für gewöhnlich um kurz nach 16.00Uhr. Ich packte allerdings
danach meine Fotosachen nicht ein, sondern blieb erstmal vor Ort, solange es die
Lichtverhältnisse zuließen. Schon begannen die Schatten immer länger zu werden,
als die Schranken unten am kleinen Bahnübergang endlich zugingen. Nach wenigen
Minuten kam eine VT612-Doppeleinheit als RE3890 / 3992 Lindau und Oberstdorf -
Ulm um die Ecke. Zufrieden machte ich mich danach auf den Heimweg ins Ostallgäu.

Ursprünglich wollte ich die Kirche von Stein mit ins Bild einbeziehen. Da sie zur Zeit
eingerüstet ist, habe ich das recht schnell verworfen. Es wäre aufgrund der Baum-
reihe im Vordergrund an der alten B19 sowieso schwierig geworden.



Datum: 26.10.2019 Ort: Stein bei Immenstadt [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Lichtblick
geschrieben von: Benedikt Groh (419) am: 22.10.19, 18:50
Wie bereits an anderer Stelle kurz erwähnt traf die Vorhersage für den 12. Oktober dann doch nicht ganz so wie gewünscht ein. Neben abschnittsweise blauem Himmel zogen auch immer wieder etliche Schleierwolken durch, die sich gegen Abend zunehmend verdichteten. So war ich am Ende des Tages ganz froh, als sich für einen kurzen Moment noch mal die Sonne durchsetzen konnte, gerade als sich ein 612er von Oberstaufen aus auf seinen Weg nach Lindau machte.

Datum: 12.10.2019 Ort: Oberthalhofen [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kurvenrenner bei Oberwappenöst
geschrieben von: CC6507 (218) am: 20.10.19, 12:58
Eigentlich war ich für Züge aus der anderen Richtung an den tiefen Einschnitt unweit von Oberwappenöst gekommen. Der eher kahle Einschnitt ist zwar aufgrund seiner Dimensionen beeindruckend, das entstandene Bild hat mich dann aber doch nicht so vom Hocker gehauen. Sehr viel reizvoller fand ich da den aus der Gegenrichtung im Streiflicht kommenden 612er mit dem zum Teil "von hinten" durchleuchteten Herbstlaub. Der rote Kurvenrenner wird nach Durchfahren des Einschnitts und einer weiteren lang gezogenen Linkskurve die große Stahlbrücke bei Neusorg überqueren.

Datum: 14.10.2019 Ort: Oberwappenöst [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ein Platz zum Verweilen
geschrieben von: claus_pusch (197) am: 21.10.19, 23:34
Manchmal entdeckt man bei der Motivsuche Plätze, die so einladend sind, dass man gar nicht mehr weg will. Ein solcher Ort ist der Espachfelsen bei Mühlheim im oberen Donautal: über einen netten Wanderweg gut erreichbar, schön gelegen, von einer Schaf- und Ziegenherde 'besiedelt', die Gras und Gebüsch kurz hält und dafür sorgt, damit man sich nicht zu einsam fühlt; mit ein paar Bäumen, falls man Schatten sucht, und zwei Bänken, auf denen man sich bequem ausstrecken und auf den nächsten Zug warten kann. Hier ist das RE 22314 auf seiner Fahrt von Ulm nach Donaueschingen, der die spätmittelalterliche Galluskirche passiert und in Kürze den Hp Mühlheim bedienen wird.

Datum: 14.10.2019 Ort: Mühlheim an der Donau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schiefe Ebene aus dem Südhang
geschrieben von: CC6507 (218) am: 19.10.19, 12:54
Am Südhang entlang erklimmt der 612er die Schiefe Ebene nach Marktschorgast hinauf, so dass die erhöhten Fotostandpunkte zum größeren Teil nördlich der Strecke liegen und man etwas vom normalen Motivsuch-Schema abweichen muss. Besonders komfortabel ist es, dem "Lehrpfad Schiefe Ebene" einfach zu folgen, da dieser direkt zu einem großen Teil der Fotostandpunkte führt. Eine tolle Sache, nebenbei kann man an einem modifizierten F-Kasten den Dampflokgeräuschen vergangener Zeiten lauschen oder eine eigens eingerichtete Aussichtsplattform besteigen (von der aus man sogar gut fotografieren kann!). Letztlich gibt es auch - sehr nützlich für Fotografen - eine Infotafel mit den Zeiten und Fahrzeugen (612 oder 641) der vorbeifahrenden Züge.

Datum: 2019 Ort: Marktschorgast [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Sechszwölfer kommt!
geschrieben von: CC6507 (218) am: 16.10.19, 22:10
Der Sechszwölfer kommt! Wo früher die 218 unangefochten regierte, prägt heute der 612er das homogene Bild im Personenverkehr. Normalerweise meiden Eisenbahnfotografen solche Strecken, oder sie kommen nur für einen der wenigen Güterzüge hierher. Aber was ist eigentlich so schlecht an einem 612, dass man nicht im Halbstundentakt Fotos von ihm machen könnte? Eigentlich doch ein formschöner Triebwagen, in für Kontrast sorgenden rot und zudem von ihrem Heimat-Betriebshof Hof auch noch bestens äußerlich gepflegt. Da sind eigentlich alle objektiven Kriterien erfüllt. Ist er so gesehen weniger attraktiv als ein VT08 aus den 50ern?

Mir jedenfalls hat es Freude gemacht, ihn zwei Tage lang zu fotografieren. Interessante Motive gibt es auf den von ihm befahrenen Strecken zudem reichlich und - ich gebe zu - die 232 bespannten Güterzüge habe ich nebenbei auch noch mitgenommen...

Am 15.Oktober ist es in der Pegitzau zwischen Ranna und Michelfeld bereits sichtbar Herbst, als der RE3083 (Nürnberg-Hof) kurz nach Neun dahergebraust kommt.

Zuletzt bearbeitet am 16.10.19, 22:15

Datum: 15.10.2019 Ort: Neuhaus [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Freigeschnitten
geschrieben von: Amberger97 (379) am: 05.10.19, 19:46
Vor ein paar Jahren wurde am nördlichen Einfahrsignal von Luitpoldhütte ausgeholzt. Dadurch wurde das Signal wieder gut umsetzbar. RE 3566 verlässt gerade den Bahnhof nach Nürnberg.

Datum: 08.05.2016 Ort: Luitpoldhütte [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Eine Menge hat sich geändert
geschrieben von: rene (728) am: 04.10.19, 14:02 Bild des Tages vom 05.09.20
Am 21. September 2019 war ich in Hessen unterwegs und wollte ein paar Motiven umsetzen. Ich hatte im Vorfeld meine Hausaufgaben gemacht und über Google Maps sämtliche Fotostellen rausgesucht.
Einer dieser Stellen war eine interessante Kurve in der Nähe von Friedland gleich an der A38, hier dürfte es in Prinzip abends Möglichkeiten geben. Ich fuhr mittags schon mal hin und mir das anzuschauen und kam abends wieder zurück.
Zuerst blieb ich unten und konnte sämtliche Bilder machen, gegen 17:00 lief ich den Hügel hoch und wartete auf Züge gen Norden. Das Highlight (für mich) waren dabei die Triebwagen der Baureihe 612 welche zwischen Göttingen und Glachau (Sachs) pendelten.

Als ich wieder zuhause war und ich in der Galerie nach Friedland suchte, musste ich feststellen, dass der Blick von oben keine neue Perspektive war.
Es gibt ein wunderschönes historisches Bild von Johannes welches wohl von genau der gleichen Stelle gemacht worden ist.

[www.drehscheibe-online.de]

In den 35 Jahren die zwischen den Bildern liegen, hat sich eine Menge geändert.
Die Baureihe 103 und/oder hochwertige Reisezüge gibt es nicht mehr auf dieser Strecke. Die Baureihe 612? Die wurde erst ab 1998 gebaut.
Und natürlich gibt es die 219 Kilometer lange Autobahn A38, oder auch "Südharzautobahn" welche 5 Bundesländer durchkreuzt und Göttingen mit Halle/Leipzig verbindet.

Zu sehen im Bild ist RE 3662 gen Göttingen, für die Autofahrer die gen Osten unterwegs sind (und links oben aus dem Bild fahren) geht es in wenige Kilometer in den Heidkopftunnel welcher unter der ehemaligen innerdeutschen Grenze liegt und Niedersachsen mit Thüringen verbindet.



Datum: 21.09.2019 Ort: Friedland [info] Land: Niedersachsen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bilderbuch-Allgäu
geschrieben von: Andreas Burow (285) am: 21.09.19, 11:35
Dieses schöne weiß-blaue Allgäumotiv mit dem regionaltypischen Gasthof und blauem Herbsthimmel präsentiert sich dem Reisenden nachmittags im Bahnhof Fischen. Zu sehen ist 612 584, der als RB 57679 mit dem Ziel Oberstdorf unterwegs ist und gerade in den Bahnhof einfährt. Bei der Beliebtheit des Allgäus unter den Fotografen ist es nicht verwunderlich, dass der Bahnhof Fischen bereits in der Galerie vertreten ist. Diese Perspektive findet sich dort allerdings noch nicht, so dass ich es wage, das Bild für die Galerie vorzuschlagen.

BM: Ohne Mastschatten auf dem Triebwagen ist das Motiv zu dieser Tageszeit nicht umzusetzen, so dass ich ihn nachträglich entfernt habe.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Datum: 13.10.2018 Ort: Fischen [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (323):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 7
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.