DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 10
>
Auswahl (484):   
 
Galerie: Suche » 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Kleiner Zug auf weiter Flur
geschrieben von: CMH (189) am: 29.11.20, 21:40
Auf die Gleise gefallenes Laub, das durch Zugfahrten zermalmt wird, hinterlässt vielerorts im Herbst einen klebrigen Schmierfilm auf den Gleisen, der im Bremsbetrieb zum Aufsetzen von Fahrzeugen führen und damit die Gefahr längerer Bremswege und erhöhter Instandhaltungsaufwendungen bergen kann. Seit zwei Jahrzehnten bereits wird diesem Effekt durch Fahrzeuge zur Hochdruck-Reinigung der Schienenköpfe entgegengewirkt, wobei ein Hochdruck-Wasserstrahl den Schmierfilm entfernt. Sieben dieser Fahrzeuge kommen bundesweit und vorwiegend mit Lokomotiven dritter EVU zum Einsatz.

Auch die Ruhr Sieg Strecke wird im Herbst täglich gereinigt und natürlich hatte der Fotograf von seinem Aussichtspunkt nicht nur eine gute Aussicht auf das Bauerndorf Hilfringhausen und die Auwiesen der Lenne sondern auch auf den Schienenpfleger mit 212 052, der als Bauz 92727 (Kreuztal – Wuppertal Langerfeld) die Idylle passiert.


Datum: 01.11.2014 Ort: Hilfringhausen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Höchstadt-Thierstein (1986)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 28.11.20, 14:12
Bilder der verschwundenen Nebenbahn von Wunsiedel-Holenbrunn nach Selb sieht man eher selten, weswegen ich diesen Bildvorschlag unterbreite: 211 039 wartet am 15.07.1986 als N 7932 in der Haltestelle Höchstadt-Thierstein, weil - illegal - noch Fahrgäste nach rechts in die "Botanik" aussteigen. Obwohl doch rechts ein hübscher Bahnsteig, sogar mit überdachter Sitzgelegenheit - zu Verfügung steht.

Einen kurzen Blick wert sein sollte auch die gasbeleuchtete H-Tafel, welche sich rechts vor dem Zug und noch vor dem BÜ-Sicherungssignal befindet.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

P.S.: Wenn ich mich bei GoogleMaps richtig wiedergefunden habe, gibt es das Bahnhofsgebäude heute sogar noch (nunmehr direkt neben der Autobahn): [www.google.de]

Zuletzt bearbeitet am 28.11.20, 16:02

Datum: 15.07.1986 Ort: Höchstadt-Thierstein [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gieboldehausen
geschrieben von: Johannes Poets (400) am: 13.11.20, 12:00
Die Bahnstrecke Wulften – Leinefelde, auch Untereichsfeldbahn genannt, war eine eingleisige, nicht elektrifizierte Nebenbahn. Die Inbetriebnahme der Strecke Wulften – Duderstadt erfolgte am 1. November 1889, die Weiterführung Duderstadt – Leinefelde folgte am 1. September 1897. Der Abschnitt Duderstadt – Teistungen wurde nach dem Zweiten Weltkrieg als Folge der deutschen Teilung unterbrochen. Der Streckenabschnitt Wulften – Duderstadt war noch bis zum 26. Juli 1974 im Personenverkehr im Betrieb. Der Güterverkehr endete am 2. Januar 1995, am 29. Februar 1996 wurde die Strecke offiziell stillgelegt und von 2001 bis 2005 weitgehend abgebaut. Der Abschnitt Wulften – Rollshausen dient heute als Radweg, in Duderstadt hat sich ein Industrieunternehmen über die Trasse hinaus verbreitert.

Die Aufnahme zeigt die Göttinger 212 080-6 als Lz 68526 Herzberg – Duderstadt in Höhe der Ortslage von Gieboldehausen am nördlichen Rand des Untereichsfeldes. Die Szenerie wird überragt von der katholischen Kirche St. Laurentius aus dem Jahr 1729, bei deren Bau Reste des gotischen Vorgängerbaus aus dem Jahr 1441 einbezogen wurden.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)
Allzu grelle Lichtreflexe auf der Lok wurden abgemildert.

Datum: 10.11.1981 Ort: Gieboldehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Idylle pur
geschrieben von: H.M. (32) am: 15.11.20, 13:37
Glockengeläut der Kühe, der Duft von frisch gemähter Wiese in der Nase, warme Sonnenstrahlen und das ohrenbetäubende Geräusch eines Holzhäcksler-Lkw. Ja so kann ein Bild täuschen. Keine zehn Meter vom rechten Bildrand entfernt stand dieses Ungetüm und häckselte munter abgesägte Holzstämme. Bei erreichen des Motivs schien alles noch normal, nur ein großer Container war gegenüber dem Vortag neben den Altholzstapel gestellt worden. Dann tauchte ein Geländewagen samt Fahrer auf der sein Fahrzeug mitten in dem von mir angedachten Bildausschnitt platzierte. Ich ging grüßend auf ihn zu und wechselte ein paar Worte. Im Ergebnis fuhr er sein Auto zur Seite, ich durfte mit seinem Einverständnis auf die frisch gemähte Wiese, erfuhr das in Kürze der besagte Häcksler aufkreuzen wird und es sein kann das bei Rangierarbeiten in mein Bild gefahren wird, was aber zum Glück nicht geschah. Während sich der Himmel immer weiter zuzog folgte ich mit meiner Leiter den in Bewegung grasenden Kühen. Leiter hoch, Leiter runter, nach links, nach rechts. Dies wiederholte sich ein paar mal. Bis völlig unverhofft der Güterzug um die Ecke kam, als ich mal wieder den Bildausschnitt korrigierte. Zum Glück fuhr dieser so langsam das ich noch auf die Leiter klettern und den Auslöser betätigen konnte. Bei Durchfahrt des ursprünglich geplanten EC-Bildes war Licht aus angesagt.

212 089 befindet sich am 20.10.2020 mit ihrem Güterzug vor Günzach aus Richtung Kempten.

Loknummer und Fahrzeugeinsteller ergänzt. Danke Nils

Zuletzt bearbeitet am 15.11.20, 16:23

Datum: 20.10.2020 Ort: Günzach [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: BKE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kürzeste Fahrzeit in den Feierabend
geschrieben von: Jochen Schüler (41) am: 03.11.20, 19:01 Top 3 der Woche vom 15.11.20
In der Galerie gibt es keinen Hinweis darauf, dass bis 1992 sich in der Rübenzeit und insbesondere in der Gemarkung Freinsheim die Fotografen stapelten.

Die neurote 218 294 hatte am 23.11.1991 als erste die normalen Wagenladungen mit dem Ng 65748 von Ludwigshafen nach Grünstadt gebracht. Dieser Zug wurde üblicherweise mit Rübenwagen bis zur Grenzlast aufgefüllt. 212 368 und 212 360 hatten mit Ng 63059 die Rüben aus Alzey gebracht und dabei den samstäglichen Umweg über Mainz genommen. Als letzte brachte die 218 297 mit Ng 65746 die Rüben aus der Südpfalz. Der ganze Sonderverkehr wurde in die wenigen Fahrplanlücken zwischen Grünstadt und Frankental gequetscht. Auch zurück gab es nicht viele freie Trassen und damit die Lokpersonale und die Fahrdienstleiter endlich in den Feierabend gehen konnten, wurden die planmäßige 212 Lz nach Worms und die 218er mit den Leerwagen für die Südpfalz gerne zusammengehängt. So brauchte man die 212er in Frankental nur abzukuppeln und die 218er konnten ohne Umsetzen direkt nach Ludwigshafen ausfahren.

Zu meinem Glück war die 212 073, die den Ng 63057 von Worms gebracht hatte, schon wieder in Worms und der dritte Wormser Ng 63055 mit einer 212 Doppeltraktion war ausgefallen, so dass der kombinierte Zug genau in die Lücke passte. Ob ich den Zug nun unter 87705 (Grünstadt – Worms) oder 65751 (Grünstadt – Ludwigshafen) verbuchen sollte, war da eher ein Luxusproblem.

Scan vom Fuji RD100.


Datum: 23.11.1991 Ort: Freinsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 21 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kleinbahnbetrieb anno 2020
geschrieben von: Vinne (692) am: 17.10.20, 18:39
Kleinbahnen zeichnen und zeichneten sich deutschlandweit im Fahrzeugsektor ja häufig durch Kleinserien, Eigen- oder Umbauten aus.

Inzwischen ist dieses Phänomen kaum noch zu erleben, seelige Zeiten von Esslingern, MaK GDT oder verschiedensten (Mittelführerstands-) Dieselloktypen sind Vergangenheit oder absolute Nischenerscheinungen.

Während damit auf vielen Kleinbahnen entweder der Verkehr zum Erliegen gekommen ist, moderne Fahrzeuge übernommen haben oder, wie im Südwesten, völlig andere Betriebskonzepte, zum Teil mit Stadtbahnen, umgesetzt wurden, gibt es in Nordfriesland noch etwas "heile Welt".

Die neg setzt auch im Jahre 2020 weiterhin auf ihren bunt zusammengestellten "Spezialfuhrpark". Neben dem Einzelstück T 4 aus Österreich hat man mit dem "orginalen" T 71 (629 071) und dem aus den zwei ex-CFL 628 zusammengebauten VT505/506 inzwischen drei Triebwagen für den Regelbetrieb vorhanden. Gaaaanz, ganz selten kann man aber auch das Glück haben und einem "richtigen" Kleinbahnzug über den Weg laufen. Das passiert, wenn man in Niebüll die DL 2 (209 101), eine umgebaute V 100, in den Betrieb einschert. Zusammen mit dem Heizwagen HW 1, seinerseits von der AKN übernommen, bringt der Henschel-Umbau die Kurswagen von IC 2314 "Deichgraf" durch den Kleiseerkoog nach Dagebüll Mole.

Datum: 16.10.2020 Ort: Kleiseerkoog [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: neg
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rübenzeit, da ging doch was (1989).
geschrieben von: Jochen Schüler (41) am: 13.10.20, 22:51
Wie in vielen anderen ländlichen Bereichen war der Herbst die interessanteste Zeit für uns Eisenbahnfreunde in Rheinhessen. Gewohnt an eher kurze Güterzüge war es toll, wenn die in den Bahnhöfen gammelnden E-Wagen lauffähig gemacht wurden und die Ernte in Richtung Offstein abgefahren wurde. Am 18.10.1989 hatte die Darmstädter 212 053 die erste Ladung Rüben aus dem Raum Alzey am Haken, als sie um 11:20 über dem Damm bei Bermersheim in Richtung Nieder Flörsheim/Dalheim fuhr.

Wenn der allgegenwärtige Nebel sich rechtzeitig legte und die Blätterfärbung passte, war da Glück der Fotografen perfekt.

Zweiteinstellung:
Da es keine Auslösung davor gab, habe ich den Busch zurückgeschnitten. Außerdem hoffe ich, die Farben besser aufgearbeitet zu haben.

Edit:
Farben und Kontraste nochmals nachgearbeitet.

Edit 2:
Nach der Anregung von Andreas völlig neu aufgearbeitet.
Danke


Zuletzt bearbeitet am 21.10.20, 21:38

Datum: 18.10.1989 Ort: Bermersheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit donnernden Motoren (1994)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 14.10.20, 20:28
Mit donnernden Motoren beschleunigen 213 337 und 213 336 ihren Güterzug 66208 aus dem Bahnhof von Siershahn heraus. Die durch die beiden Abgasfahnen verursachten Bildunschärfen verraten die dahinter stehende Kraft der beiden Maschinen. Im Bildhintergrund grüßen die beiden Formsignale der nördlichen Bahnhofsausfahrt.

Das Bild entstand - mit Duldung des dortigen Fahrdienstleiters - aus einem Lampenmast heraus.

Scan von Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Ein im Himmel vor dem Dach des Bahnhofsgebäudes befindliche querverlaufende Stromleitung wurde elektronisch entfernt.

Datum: 02.05.1994 Ort: Siershahn [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Westeinfahrt Pritzwalk
geschrieben von: Philosoph (466) am: 05.10.20, 09:55
Einst verließen drei Eisenbahnstrecken den Bahnhof Pritzwalk in Richtung Westen. Das besondere dabei, die drei Strecken verliefen eingleisig über zwei Kilometer parallel zueinander. Neben der heute im PV und GV genutzten Strecke von Wittenberge nach Wittstock waren dies noch die zum Zeitpunkt der Aufnahme am 28.06.2011 in den letzten "Zügen" liegende Strecke nach Putlitz sowie die bereits am 31.05.1969 stillgelegten OPK-Strecke nach Lindenberg. Am Damm der Umgehungsstraße entstand das Bild der morgendlichen (stattlichen) Übergabe von Wittenberge nach Liebenthal. Rechts davon die Strecke nach Putlitz, links davon noch gut erkennbar die ehemalige Strecke nach Lindenberg, die im Hintergrund in einem Linksbogen die Strecke nach Wittenberge verlässt.

Zuletzt bearbeitet am 05.10.20, 10:16

Datum: 28.06.2011 Ort: Pritzwalk [info] Land: Brandenburg
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: PEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Feierabend in Siershahn (1989)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 02.10.20, 20:56
Auch kleine Güterzugloks haben irgendwann ihr Tagewerk erledigt und haben Anspruch auf Feierabend und Ruhe. Deswegen bieten Bahnbetriebswerke Raum zum Nachtanken und zum geschützten Abstellen in Lokschuppen. Und weil es halt nicht überall für eigene Betriebswerke reichte, gab es auch sogenannte Außenstellen.

Mein Bildvorschlag zeigt die Bw-Außenstelle Siershahn, die zwar ohne Lokleitung, aber mit Lokbehandlungsanlagen, einer kleinen Drehscheibe und einem vierständigen Lokschuppen für die dort tätigen Loks und Triebwagen zuständig war. Klein, aber idyllisch. Weil es am 24.08.1989 schon so spät abends war und deswegen die Sonne so tief über dem Horizont stand, tauchte sie alles in warmes Abendlicht und schien durch die geöffneten Tore bis weit in den Schuppen hinein, wo 212 204 bis zum nächsten Morgen stehen durfte.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Ein Lampenmast vor dem geschlossenen Tor 4 wurde elektronisch entfernt.

Wer das Gelände aus einer anderen Perspektive sehen möchte: [www.drehscheibe-online.de]


Zuletzt bearbeitet am 02.10.20, 22:09

Datum: 24.08.1989 Ort: Siershahn [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Stau und Schlossblick in Dernbach (1989)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 01.10.20, 17:25
Von Montabaur kommend windet sich die Strecke Richtung Siershahn in weiten Bögen bergwärts. Südlich von Dernbach gibt es dabei eine Stelle, an der abends auch das Schloss in Montabaur sinnvoll in ein Bild integriert werden kann. An dieser Stelle konnten wir (edit: meine Kumpel Frank H / Jürgen T und ich) 213 335 beobachten, wie sie ihren Güterzug 66224 die lange Steigung heraufbeförderte. Ich glaube, ihr könnt euch den kraftvollen Sound der V 100 gut vorstellen.

Aber alleine deswegen möchte ich dieses Bild nicht für die Galerie vorschlagen. Auch wenn die abendlichen Lichtverhältnisse die Aufarbeitung dieses Bildes keineswegs erleichtert haben, kann ich mich immer wieder an dem Autorückstau am dortigen Bahnübergang begeistern. Damals hatten wir uns darüber wirklich geärgert, heute erfreue ich mich an den Typen und Farben der vielen sichtbaren Fahrzeuge. So ändert sich halt die Perspektive ...

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 03.10.20, 13:14

Datum: 24.08.1989 Ort: Dernbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rangieren in Goldhausen (1989)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 27.09.20, 15:01
Am Nachmittag des 08.05.1989 rangiert 213 333 vor der Kulisse des Bahnhofs von Goldhausen und den im Hintergrund sichtbaren Tonwerk. Dieses sichert den dortigen Güterverkehr und den Erhalt der umfangreichen Gleisanlagen.
Gegen Abend ergab sich übrigens regelmäßig eine interessante Betriebssituation, bei der im Bahnhof eine Kreuzung zweier Schienenbusse erfolgte und auf dem äußersten rechten Gleis abfahrbereit der abendliche Güterzug nach Montabaur bereitstand. Dann war der Bahnhof einfach "voll" .... An dem Tag waren wir, also mein Kumpel Jürgen T und ich, aber abends woanders unterwegs.

Mehr Bilder von diesem Tag aus dem Westerwald? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64) Zweiteinstellung, farblich verändert und aufgehellt

Zuletzt bearbeitet am 18.10.20, 12:45

Datum: 08.05.1989 Ort: Goldhausen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
FTO Turm
geschrieben von: Dispolok_E189 (279) am: 28.09.20, 10:38
Die Bahnstrecke zwischen (Lichtenfels) - Hochstadt-Marktzeuln - Kulmbach ist motivlich gesehen eher uninteressant... Die Bahn verläuft meist parallel mit Straße und Stark-Stromleitung durch langweilige Wiesen- und Felderlandschaft. Keine besonderen Bauwerke oder Motive, die direkt am Gleis zu finden sind. Nur an ein paar wenigen Stellen kann man mit passendem Licht auch das ein oder andere gute Eisenbahn-Foto aufnehmen.
In Horb am Main, eine kleine Ortschaft in der Nähe von Hochstadt am Main, befindet sich zudem das Fertigteilwerk Oberfranken / FTO. Das Firmengelände nimmt die größte Fläche des Ortes ein und der Turm ragt über allen anderen Gebäuden hinaus. Direkt dahinter verläuft die oben angesprochene Bahnstrecke KBS 850 Bamberg - Hof. Einen Gleisanschluss zum Werk gibt es leider nicht und auch der restliche Verkehr auf dieser Schiene ist sehr überschaubar. Regionalverkehr gibt es vier mal pro Stunde... Güterverkehr eher Fehlanzeige.
Mit viel Glück konnte allerdings am 25.03.2020 einer der wenigen "planmäßigen" Züge aufgenommen werden. Zeitlich gesehen kommt hier kein Güterzug passend im Licht. (DB Cargo fährt nur Vormittags) Auf Grund einer Verspätung dauerte die Beladung des Schotterzuges in Untersteinach etwas länger als üblich und somit ergab sich im warmen Abendlicht bei Horb am Main die Gelegenheit den Zug samt FTO Turm bildlich festzuhalten.
213 332 war mit zehn Makies AG Gettnau und zwei SBB Cargo Schotterwagen auf dem Weg nach Hochstadt-Marktzeuln. Dort wird der Zug für Basel zusammengebaut. -> Teil 1 (12 SBB Cargo Schotterwagen) + Teil 2 (siehe Bild)


Datum: 25.03.2020 Ort: Horb am Main [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: SVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zweigleisig durch den Westerwald .... (1989)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 21.09.20, 19:05 Top 3 der Woche vom 04.10.20
konnte man im Jahr 1989 natürlich nicht durch den Westerwald fahren, selbst die zweigleisige Strecke von Limburg nach Staffel endete an der eingleisigen Lahnbrücke. Das mit der Zweigleisiugkeit geht erst dank der Neubaustrecke Köln-Frankfurt.

Das hier vorgeschlagene Bild entstand nordöstlich des alten Bahnhof Montabaur, auf Höhe der dortigen Licht-Einfahrsignale, dort wo man im Hintergrund die Trennung der beiden eingleisigen Nebenbahnen nach Westerburg und Limburg erahnen kann.

Zu sehen ist im warmen Abendlicht des 08.05.1989 Lok 213 333 als 66234 auf dem Weg nach Siershahn / Neuwied.

Mehr Bilder von diesem Tag aus dem Westerwald? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 18.10.20, 12:45

Datum: 08.05.1989 Ort: Montabaur [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 19 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Westerwald: Wirges
geschrieben von: Andreas T (357) am: 20.09.20, 20:52
Als dieses Bild mit 213 333 als 66225) am 08.05.1989 in Wirges (zwischen Siershahn und Montabaur gelegen) entstand, war die frühere Bedeutung dieses Bahnhofs nur noch anhand der weiten Schotterflächen und dem großzügigen Bahnhofsgebäude zu erahnen.

In RailView ist Wirges bislang nicht vertreten, auch deswegen dieser Bildvorschlag.

Mehr Bilder von diesem Tag aus dem Westerwald? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 18.10.20, 12:46

Datum: 08.05.1989 Ort: Wirges [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Gerade noch rechtzeitig
geschrieben von: Andreas Burow (285) am: 19.09.20, 10:13
Kurz vor der bevorstehenden Einstellung des Gesamtverkehrs auf der Strecke Haiger–Breitscheid am 30.09.1997 erreichte mich die erfreuliche Nachricht, dass am Tag vorher nochmal zum Endbahnhof gefahren werden sollte. Weil auch brauchbares Wetter vorhergesagt wurde, traf ich mich am Morgen mit meinem Informanden, um den letzten Güterverkehr auf den Film bannen zu können. Am Flammersbacher Viadukt erwarteten wir die CB 67464, die an diesem Tag mit 212 154 bespannt wurde. Der Zug hatte zum Glück genau die richtige Länge, so dass er perfekt in den Bildausschnitt passte.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 29.09.1997 Ort: Flammersbach [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aus dem Wald in die Felder (1989)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 18.09.20, 18:56
Auf dem Weg von Goldhausen nach Montabaur (alt) begegnete uns am frühlingshaften Morgen des 08.05.1989 213 333 als 66222, als sie das dortige Waldstück verlassen hat. Mittlerweile ist die Strecke deutlich zugewachsen.

Mehr Bilder von diesem Tag aus dem Westerwald? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Der linke Baumwipfel am Übergang zwischen Wald und Himmel ist übrigens nicht manipuliert, auch wenn es so scheint.

Zuletzt bearbeitet am 18.10.20, 12:46

Datum: 08.05.1989 Ort: Montabaur [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schotter aus Adelebsen
geschrieben von: Johannes Poets (400) am: 17.09.20, 20:00
Ein eindrucksvolles Schauspiel bot der Mittagsschotterzug Ng 67977 von Adelebsen nach Göttingen, der manchmal in ganzer Länge aus Muldenkippwagen der Bauart F(s)-z 120 bestand. Meistens waren zwei Maschinen der Baureihe 212 vom Bahnbetriebswerk Göttingen vorgespannt. Die Aufnahme zeigt die 212 315-6 und die 212 287-7 mit dieser Leistung zwischen Emmenhausen und Lenglern.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 17.09.20, 22:30

Datum: 18.09.1981 Ort: Lenglern [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im ländlichen Münsterland (II)
geschrieben von: Johannes Poets (400) am: 12.09.20, 15:00
Recht bunt war die 212 255-4 vom Bw Hagen-Eckesey vor vierzig Jahren unterwegs. Sie fiel bereits im Juli 1977 in den beige/türkisen Farbtopf, zeigt sich hier aber im Herbst 1980 mit einem roten Kühlergrill, der wohl gegen den originalen eingetauscht werden musste.

Die Aufnahme des im Sommerfahrplan 1980 neben dem Gegenzug einzigen lokbespannten Zuges auf der Strecke 285, dem N 7084 Münster – Gronau, entstand bei Kinderhaus am Vorsignal der Blockstelle Nevinghoff-Nord [www.drehscheibe-online.de].

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)
Am oberen Bildrand wurde etwas Himmel ergänzt, um abgeschnittene Baumspitzen zu vermeiden.

Datum: 08.09.1980 Ort: Münster [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schotterverladung Untersteinach
geschrieben von: Dispolok_E189 (279) am: 30.08.20, 12:39
Montag bis Freitag wird in Untersteinach b. Stadtsteinach Schotter verladen. Je nach Bedarf bedient DB Cargo diesen Anschluss von März bis November und setzt dabei Loks der Baureihe 294 ein. Allerdings sind hier auch private Eisenbahnverkehrsunternehmen unterwegs. So auch am 19.08.2020, als 212 097 der DB Bahnbau Gruppe / Stauden-Verkehrs GmbH gerade mehrere Schotterwagen der SBB am Haken hatte. Die Lkw der Firma Schicker sind bereits damit beschäftigt die Silos für Teil 2 der Fuhre zu befüllen.


Bildmanipulation:
Eine unschöne Bahnhofslampe hinter der Lok wurde digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 30.08.20, 12:41

Datum: 19.08.2020 Ort: Untersteinach [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: SVG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Französischer Kalk für Dillingen
geschrieben von: Andreas Burow (285) am: 22.08.20, 17:39
Franks tolles Foto eines Kalk-Leerzuges in Langenlonsheim -> hier hat mich bewogen, auch nochmal zum Thema "Kalk" ins Archiv zu schauen. Bis zur Einstellung der Kalkförderung in Stromberg wurde die Dillinger Hütte im Saarland mit Kalk aus dem Hunsrück beliefert. Bei der Verhüttung wird dem Eisenerz u.a. Kalk zugegeben, um die Nebenbestandteile des Erzes in Schlacke zu überführen. Dies ist für die Erzeugung von Roheisen von großer Bedeutung. Wie Julian zu Franks Foto anmerkte, kommt der Kalk für die Hochöfen in Dillingen heute aus Frankreich (Dugny-sur-Meuse).

Auch im Jahr 2003 war das schon so. Im Gegensatz zu heute waren die Kalkzüge damals mit Saarbrücker 212 bespannt und verkehrten noch über die Niedtalbahn. Vor einem Leerzug mit der Zugnummer TKCL 49120 setzten sich 212 349 und 377 in Bewegung, um diesen nach Bouzonville zu bringen. Von Bouzonville aus übernahm dann die SNCF die weitere Beförderung.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Zuletzt bearbeitet am 23.08.20, 11:38

Datum: 16.05.2003 Ort: Dillingen [info] Land: Saarland
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Schleibrücke Lindaunis.....
geschrieben von: v220christian (111) am: 16.08.20, 21:18
...hatte ich bereits mit diesem Bild von 1986 mal gezeigt: [www.drehscheibe-online.de]
Darauf zu sehen ist das Brückenwärterstellwerk. Diesem konnte ich am Samstag, den 25.4.87 einen Besuch abstatten und den Blick auf Brücke und Schlei genießen :-)
Dabei entstand dieses Bild von 212 024-4 vor E5263 Flensburg-Kiel. Im Hintergrund ist der kurz zuvor aufgelassene Bahnhof Lindaunis zu erkennen, welcher betrieblich aber zuletzt kein Bahnhof mehr war. An diesem Tag durfte ich das Motiv mangels Halt von Süderbrarup aus zu Fuß erwandern.....
Es war der vorletzte Betriebstag auf dieser Strecke mit 212-bespannten Wendezügen.
Einen Tag später fand in Süderbrarup ein Bahnhofsfest statt, auf denen die neuen 628.2 vorgestellt wurden. Es waren die fabrikneuen 628 201, 251 und ein weiterer, dessen Nummer mir gerade nicht einfällt. Am darauf folgenden Montag übernahmen die Neubautriebwagen den Verkehr und lösten innerhalb kürzester Zeit nahezu alle 212-bespannten Reisezüge innerhalb der BD Hamburg ab.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+Soligor 28-50/3.5-5.6 mit 28mm

Am Damm kippt nahezu alles nach links und rechts, weshalb nicht alles der Weitwinkelverzeichnung zuzuordnen ist. Eine (unterlassene) Korrektur würde den Renault des Fahrdienstleiters kastrieren...

Datum: 25.04.1987 Ort: Lindaunis [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Schwülme
geschrieben von: Johannes Poets (400) am: 14.08.20, 12:00
Die Schwülme entspringt im niedersächsischen Landkreis Northeim in den südöstlichen Ausläufern des Sollings. Ihr Lauf führt über Hettensen und Lödingsen nach Adelebsen. Weiter fließt sie parallel zur Bahnstrecke Göttingen – Bodenfelde in einem ausgeprägten Tal nach Offensen. Schließlich mündet die Schwülme in der Nähe der hessischen Ortschaft Lippoldsberg in die Weser.

Reste des Frühnebels liegen noch über den Wiesen, als die 212 304-0 vom Bw Göttingen mit dem aus zwei Kurswagen aus Oberhausen gebildeten E 3513 von Bodenfelde nach Göttingen im Schwülmetal zwischen Offensen und Adelebsen unterwegs ist.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 28.08.20, 00:20

Datum: 15.08.1981 Ort: Offensen (Kr. Northeim) [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Stilecht
geschrieben von: Johannes Poets (400) am: 11.08.20, 17:00
Ein typisches Produkt der 1970er Jahre ist der heutige Bahnhof Emden Hbf, der auf den 1971 beginnenden Ausbau des Bahnhofes Emden West zurückzuführen ist. Dort entstand ein neues Gebäude, das am 24. Mai 1973 in Betrieb genommen wurde. Wegen der Untergrundverhältnisse in Emden (Marschboden) werden die einzelnen Gleise mit einer Überführung erreicht.

Wir sehen die 211 076-5 vom Bw Osnabrück mit dem N 7471 nach Emden-Außenhafen, auf dem Nachbargleis steht die Dortmunder 110 478-5 mit dem D 917 nach Frankfurt (Main), alles stilecht in der beige/türkisen Farbgebung der Deutschen Bundesbahn.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 12.08.1982 Ort: Emden [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hopfen und Malz…
geschrieben von: Frank H (276) am: 16.07.20, 20:24
… Gott erhalt’s!

Vor einigen Tagen habe ich, dank dem hilfreichen Hinweis eines Fotokollegen, meinen überhaupt erst zweiten Güterzug auf der Strecke Gensingen – Armsheim fotografiert (sieht man von den saisonalen Rübenzügen im letzten Jahrhundert mal ab).

Der erste Versuch ist fast schon dreißig Jahre her und zeigt eine der seltenen Sperrfahrten zur, bzw. von der Mälzerei Wallertheim. Die Bedienung dieses Anschlusses war überaus selten, und der Einsatz der leihweise beim Bw Darmstadt eingesetzten, altroten 211 066 ein zusätzlicher Glücksfall!

Wir sehen die Lok mit ihrem für die Gerstensaftproduktion typischen Anhängsel schon auf der Rückfahrt vor dem Einfahrsignal von Armsheim, damals natürlich noch eine klassische Flügel / Spiegelei – Kombination. Sogar das Pendant der aus Mainz heranführenden Strecke schaut aufgrund des beträchtlichen Höhenunterschiedes beider Trassen noch hervor.

Die mechanische Herrlichkeit ist leider lange vorbei, altrote V 100 hingegen könnten sich, angesichts der mittlerweile reichlichen Maschinen bei privaten EVU, mit ein wenig Glück durchaus nochmal nach Rheinhessen verirren.

Auch die Mälzerei ist als Teil der Mälzereigruppe Palatia Malz GmbH heute noch in Betrieb, bedient sich aber leider nicht mehr der Bahn als Transportmittel.


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Datum: 27.03.1991 Ort: Armsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
V 100 bei der Schwäbischen Waldeisenbahn
geschrieben von: Münsteraner Jung (19) am: 15.07.20, 19:56
Am 30.05.2010 war ich an der Schwäbischen Waldbahn unterwegs. An diesem Tag hatte 212 084 Dienst und ich konnte hier die letze Leistung des Tages auf dem Weg von Welzheim nach Schorndorf in Klaffenbach ablichten.

Den Sonnenschirm habe ich zufahren lassen, da sich dann die grillende Familie hinter der Lok befand.

Zuletzt bearbeitet am 16.07.20, 15:36

Datum: 30.05.2010 Ort: Klaffenbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DBK
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Blick auf die Saalebrücke (2001)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 13.07.20, 21:50
Nein, das Bild ist kein "Drohnen-Bild", so was gab es im Jahr 2001 für den "Normalfotografen" noch nicht. Erhöhte Fotostandorte mussten mit Muskelkraft erklommen und erkundet werden, und oftmals stellte sich heraus, dass die Mühen umsonst waren.

Die Burgruine Trimburg zwischen Hammelburg und Euerdorf an der Fr. Saale lohnte die Mühen des Aufstieges. Von dort aus ergab sich ein hübscher Blick auf die Saalebrücke östlich von Elfershausen-Trimberg. Und im Frühjahr 2001 glänzte die dortige Bahnlinie noch durch durch den Einsatz der Baureihe 212 mit Wendezügen. Und außerdem konmnte man herrlich die Kreuzungen im Bahnhof Elfershausen-Trimberg beobachten.

Wir sehen am 19.04.2001 eine unbekannte 212 als RB 70980 auf dem Weg nach Bad Kissingen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 19.04.2001 Ort: Elfershausen-Trimberg [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gelungener Tagesabschluss
geschrieben von: Frank H (276) am: 05.07.20, 10:13
Der 28. Juli 1988 wird mir stets als ein gelungener und vor allem effektiver Fototag in Erinnerung bleiben:

Der Morgen startete, gemeinsam mit Andreas, im Hunsrück, wo die beiden altroten 212 109 und 212 113 die Übergabe nach Simmern und auf die weiterführenden Strecken nach Morbach und Kastellaun bespannten (wovon Andreas schon berichtet hat: [www.drehscheibe-online.de].

Andreas war im weiteren Tagesverlauf durch familiäre Verpflichtungen gebunden, während ich nach einer ausgiebigen Mittagspause dem ebenfalls altroten 515 002 durch Rheinhessen nachstellte: [www.drehscheibe-online.de], [www.drehscheibe-online.de].

Den Abschluss des Tages bildete dann erneut die 212 113, die mit dem, aus nur einem Silberling bestehenden, Lr 33187 von Bad Kreuznach nach Bingerbrück zurückkehrte und im herrlichsten, hochsommerlichen Abendlicht bei Bretzenheim festgehalten wurde.

Es bedarf, glaube ich, keiner besonderen Erwähnung, dass dieses Motiv, inklusive des Ausblicks auf das an der Strecke Gau-Algesheim – Bad Kreuznach gelegene Örtchen Planig, heute völlig zugewachsen ist. Doch wenn ich nun, drei Jahrzehnte später, bei einem gelegentlichen Spaziergang an dieser Stelle vorbeikomme, muss ich jedes Mal an jenen Tag und eine bemerkenswerte Ausbeute denken, von der ich heute nur noch träumen kann.

Vielleicht würde mir eine Drohne einen vergleichbaren Ausblick wieder ermöglichen?


Scan vom Kodachrome 25 KB – Dia

(Damals habe ich, neben meine Standardfilm Kodachrome 64, auch den 25er ausprobiert, der mich auch sehr begeisterte, aber eben nochmals um einiges lichtschwächer war als der 64er. Und heute? Da fängt man doch unter 200 ISO gar nicht erst an…)

Ein wenig Grünzeug vor der Lok wurde etwas eingestutzt


Zuletzt bearbeitet am 08.07.20, 11:44

Datum: 28.07.1988 Ort: Bretzenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Werrabrücke Unterrieden
geschrieben von: Johannes Poets (400) am: 15.06.20, 11:00
Weniger bekannt als ihre "große Schwester" bei Oberrieden ist die wenige Kilometer flussabwärts gelegene Werrabrücke bei Unterrieden im Verlauf der 25 km langen Gelstertalbahn von Velmeden über Großalmerode Ost nach Eichenberg. Während der Personenverkehr auf dieser Strecke bereits am 2. Juni 1973 eingestellt wurde, verkehrten bis zum 31. Dezember 2001 von Eichenberg aus Übergaben nach Witzenhausen-Süd und zur dortigen Papierfabrik. Anfang Februar stellte ich bereits ein Bild der Übergabe von Göttingen nach Witzenhausen-Süd auf der dortigen Flutbrücke vor [www.drehscheibe-online.de], die auf dem vorliegenden Bild im Hintergrund rechts zu sehen ist. Es zeigt die Rückleistung Üg 68378 Witzenhausen-Süd – Göttingen auf der Werrabrücke bei Unterrieden. Wie viele andere Brücken wurde sie in den letzten Kriegstagen von deutschen Truppen gesprengt. Der moderne Mittelbogen aus Beton entstand 1951. Zuglok an diesem Tag war die 212 279-4 vom Bw Göttingen.

Ich bin mir über die etwas ungünstige Ausleuchtung durchaus im klaren, bei der späten Fahrplanlage der einzigen Übergabe am Tag in Verbindung mit dem Streckenverlauf musste ich die Lichtverhältnisse aber so hinnehmen.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 15.06.20, 23:30

Datum: 15.06.1981 Ort: Unteerrieden [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rübenverkehr in Alzey (1985)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 09.06.20, 22:15
Von Gau Odernheim kommend hat 211 177 am Mittag des 26.10.1985 ihren Rübenzug nach Alzey geschleppt und passiert gerade die nördliche Bahnhofsausfahrt. Später würden dann die in Alzey gesammelten Wagen weiter zur Südzuckerfabrik bei Worms gebracht werden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 26.10.1985 Ort: Alzey [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das wachsame Auge
geschrieben von: Johannes Poets (400) am: 27.05.20, 10:00
Der Nahverkehrszug 5559 von Göttingen nach Kassel fährt in den Bahnhof Dransfeld ein. Noch ist alles vorhanden: Vier Bahnhofsgleise, ein Ladegleis, Ausfahrsignale, eine Bahnhofsuhr und das wachsame Auge des Stationsvorstehers. Vier Tage später gehört der Reisezugverkehr hier zur Vergangenheit.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 27.05.1980 Ort: Dransfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein weiteres „Must have“ …
geschrieben von: Frank H (276) am: 20.05.20, 20:42
… aus der Wagnerschen Motivschmiede stellte Anfang der Achtziger für den Jungfotografen der klassische Blick auf die Nordausfahrt des Bahnhofs Eutin mit dem herrlichen Ensemble aus Stellwerk, Formsignalen und natürlich der hoch über dem Ort stehenden Windmühle dar.

Der 1981 im Franck-Verlag erschienen Bildband „Die DB heute“ dürfte für so manchen Hobbykollegen ein wertvoller Tippgeber, vielleicht auch die Initialzündung für die Eisenbahnfotografie gewesen sein. Da war offenbar jemand nach der „Stunde Null“ im Oktober 1977 nicht in tiefe Depression verfallen und hat seine Kamera auf den Müll geschmissen, sondern schöne Motive unter anderem mit Fahrzeugen wie 211, 216 und 798 umgesetzt, die man eigentlich als völlig alltäglich einschätzte.

Eine Woche an der Ostsee im September 1985 ließ auch Zeit für eine Tagesrundfahrt zwischen den Meeren. Von den mir auf dieser Tour – immerhin ohne Vorinformationen – begegneten, gleich vier altroten 212 (028, 029, 043 und 036) ging mir letztgenannte ausgerechnet am favorisierten Windmühlenblick ins Netz. Gut, es war keine 220, die man in früheren Jahren hier hatte antreffen können [www.drehscheibe-online.de], aber beige-türkis war auch im Norden auf dem Vormarsch, so dass diese Aufnahme den krönenden Abschluss des Ausflugs darstellte.

Ein kürzlich im Hifo gezeigter, sehr schöner Bericht über den Bahnhof Eutin im Wandel der Zeiten, wo heute leider, außer dem, wenn auch nun mit einem Lichtsignal bestückten, Signalausleger am Südende und dem Empfangsgebäude fast nichts mehr wiederzuerkennen ist, hat mich veranlasst, dieses Dia mal wieder rauszusuchen und hier zu zeigen. Schade nur, dass diese Szene – wie die meisten in „Die DB heute“ - nicht mehr wiederholbar ist…


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Anmerkung: die Ausleuchtung ließ leider keine andere Wahl, als das Stellwerk etwas zufahren zu lassen, bei einer früheren Auslösung ist die Lok noch zu sehr verschattet.

Datum: 18.09.1985 Ort: Eutin [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aufstieg aus dem Edertal
geschrieben von: Der Weinheimer (28) am: 20.05.20, 21:35 Top 3 der Woche vom 31.05.20
Die Burgwaldbahn führt von Frankberg (Eder) über Sarnau & Cölbe nach Marburg (Lahn) und steigt bis zum 185 Meter langen Wiesenfelder Tunnel ab Frankenberg zunächst an.
Am Abend des 27ten Juni 2010 kommt 212 133-3 mit einem Fotogüterzug aus dem Edertal in Richtung Sarnau gedieselt.
Ende 2010 wurde die Bahnstrecke umfassend modernisiert und die Telegrafenleitungen, sowie die alte Signaltechnik verschwanden.

Zur Bildmanipulation: ein paar Äste im Gleisbereich wurden digital entfernt.

Datum: 27.06.2010 Ort: Burgwald [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: BVM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elmshorn noch ohne Fahrdraht (V)
geschrieben von: v220christian (111) am: 16.05.20, 21:24
Anders als heute war 1986 die Elmshorner Einfahrtskurve aus Richtung Glückstadt geradezu ländlich geprägt. Am 13.10.86 hatte 212 011-1 N4739 Itzehoe - Hamburg-Altona am Haken. Im Jahre 86 erhielt das Bw Lübeck sehr zu meiner Freude 212 010, 011, 013 und 014 zugeteilt - Loks der ersten Serie mit kurzem Rahmen (12100mm statt 12300 mm) und kleinem Kühler analog der Baureihe 211.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 13.10.1986 Ort: Elmshorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Löwenzahn
geschrieben von: Johannes Poets (400) am: 14.05.20, 11:00
Im Garten sind die schönen gelben Blumen nicht gern gesehen, für die Landschafts- und speziell die Eisenbahnfotografie ist der blühende Löwenzahn jedoch eine willkommene Abwechslung. An der Strecke Göttingen – Dransfeld – Hann. Münden fand ich kurz vor Oberscheden eine Wiese voll mit den gelben Blumen. Der N 5559 Göttingen – Kassel hatte die 212 045-9 vorgespannt. Deutlich zu sehen ist der ehemals zweigleisige Ausbau der Strecke.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 14.05.20, 13:00

Datum: 13.05.1980 Ort: Scheden [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Komfortabel
geschrieben von: Johannes Poets (400) am: 12.05.20, 10:30
Wenn ich von meinem Studienort Göttingen aus die Eltern in Münster besuchen wollte, nahm ich oft den E 3512, Göttingen ab 14:19 Uhr. Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre war einer der beiden Wagen oft ein Vorkriegseilzugwagen, meist ein By(e) 667. Ich stieg natürlich in diesen ein und öffnete bei schönem Wetter wie auf dem nebenstehenden Bild das Fenster "meines" Viererabteils bis zum Anschlag. Dann nahm ich Platz und ließ die schöne Landschaft des Schwülmetals an mir vorüberziehen. Schneller als 60 km/h konnte damals bis Bodenfelde nicht gefahren werden und in die würzige Landluft, die in das Innere des Wagens wehte, mischte sich ab und zu ein Hauch Dieselabgase der vorgespannten 212. Ich fand diese Art zu reisen damals sehr komfortabel.

Wir sehen die beiden Kurswagen Göttingen – Duisburg hinter der 212 005-3, hier noch als E 3512, kurz vor dem Bahnhof Offensen (Kr. Northeim). In Bodenfelde werden sie dem E 3658 Walkenried – Duisburg beigestellt.

Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 14.05.20, 11:10

Datum: 12.05.1980 Ort: Offensen (Kr. Northeim) [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Volkmarshäuser Tunnel
geschrieben von: Johannes Poets (400) am: 11.05.20, 10:30
Im Mai 1980 war ich häufiger an der Strecke Göttingen – Dransfeld – Hann. Münden unterwegs, weil diese interessante Bahn zum Ende des Monats stillgelegt werden sollte.

Das Motiv dieser Aufnahme ist der 325,5 m lange Volkmarshäuser Tunnel, der von 1852 bis 1855 nahe Volkmarshausen im damaligen Königreich Hannover erbaut wurde. Er zählt zu den bedeutendsten Kunstbauten im ehemaligen Königreich Hannover und war der einzige Eisenbahntunnel des Königreichs. Gelegentlich wird behauptet, dass dies für den hannoverschen König Georg V. der ausschlaggebende Grund für den Bau gewesen sei. Die wahren Gründe für den Tunnelbau lagen jedoch in der Einsparung von Kosten und dem Wunsch, die Strecke möglichst auf gleicher Höhenlage bis Kassel zu führen. So befindet sich der Mündener Bahnhof in Hanglage rund 15 Höhenmeter über dem historischen Stadtkern.

Wir sehen die 212 045-9 mit dem N 5559 Göttingen – Kassel beim Verlassen des bis 1943 zweigleisigen Tunnels. Gleich dahinter lag der Haltepunkt Volkmarshausen, der vom gleichnamigen Ort aus nur über einen unbefestigten Waldweg zu erreichen war.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 10.05.1980 Ort: Volkmarshausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bayerische Formsignale in Fremdingen (1984)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 10.05.20, 21:24 Top 3 der Woche vom 24.05.20
Der 19.06.1984 war ein merkwürdiger Tag. An sich war die Sache ordentlich eingefädelt. Mit dem Tramper-Monats-Ticket im Nachtschnellzug kommend wollte ich frühmorgens in Plattling aussteigen und nach Zwiesel fahren, auf der Jagd nach roten 211.

Als ich in meinem 6-er Abteil vom Anfahren des Zuges erwachte, zog wie zum Hohn gerade das Schild von Plattling an meinem Fenster vorbei. Also musste ich bis Passau fahren. Aber irgendwie war da das Wetter merkwürdig bis mies. Und bei unklarem Wetter in den (edit, weil "Bayrischer Wald" eine nur selten verwendete Formulierung ist, so vom dortigen Tourismusverband) Bayerischen Wald? Lieber nicht.

Also entschloss ich mich, weiträumig dem schlechten Wetter zu entkommen und Richtung Stuttgart/Neckar zu fahren. Zu meiner Freude wurde plötzlich hinter Nürnberg das Wetter richtig gut. Und so überlegte ich mich kurzfristig, der Strecke Dombühl-Nördlingen mit ihren Bayerischen Formsignalen einen Besuch abzustatten. Zwar fuhr da erst mittags der erste Zug ab Dombühl, aber man konnte ja an der Hauptbahn - damals unmittelbar vor der Umstellung auf den elektrischen Betrieb stehend - ein paar Bilder machen.

Wie sich dann herausstellte, war das ein guter Entschluss. Heute bin ich froh, damals im Nachtschnellzug verschlafen zu haben: Gelegenheit für Bilder aus dem Bayerischen Wald hatte ich auch später noch genug.

Das Bild, das mir von dieser Tour am meisten in Erinnerung geblieben ist und das ich hier vorschlagen möchte, ist abends in Fremdingen entstanden. Nachdem der von Dombühl kommende Güterzug am Hp2 zeigenden Einfahrsignal (ein grandioser Anblick bei einem Bayerischen Formsignal!) in den Bahnhof eingefahren war, konnte 212 129 mit ihrem N 6158 Richtung Dombühl ausfahren - vorbei an viel örtlicher Bevölkerung und landwirtschaftlichem Gerät ....

Mehr Bilder von diesem Tag? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64). Rechts oberhalb des Baumes im Himmel ist übrigens kein Bildfehler, sondern die Abgaswolke der anfahrenden 212.


Zuletzt bearbeitet am 11.05.20, 17:12

Datum: 19.06.1984 Ort: Fremdingen [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 24 Punkte

17 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bergwärts Richtung Neumarkt - St.Veit (1989)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 08.05.20, 22:16
Auf dem Weg bergwärts Richtung Neumarkt - St.Veit begegnete uns am Abend des 20.07.1989 als E 3409 am nördlichen Einfahrsignal von Rohrbach die altrote 212 109.

Scan von Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 08.05.20, 22:20

Datum: 20.07.1989 Ort: Rohrbach [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Letzter Zug nach Beilngries
geschrieben von: Andreas Burow (285) am: 03.05.20, 19:53
Um einen klassischen Beifang handelt es sich bei diesem Bild. Während wir an der Strecke Nürnberg – Regensburg auf Züge warteten, war auf der Nebenstrecke von Neumarkt (Oberpf.) nach Beilngries schon der letzte Zug des Tages unterwegs. Die altrote 211 mit ihren zwei Umbauwagen lieferte sich ein Rennen mit dem Individualverkehr. Dabei sah es nicht schlecht aus für den Zug, denn er hatte an relativ vielen beschrankten Bahnübergängen Vorfahrt.

Wir sehen hier übrigens eine klassische Verkehrswegbündelung: Die Eisenbahnstrecke und die Bundesstraße 299 verlaufen über weite Strecken direkt nebeneinander. Dazu kommt noch der zwischen 1836 und 1846 erbaute Ludwigskanal, der hinter dem Zug zu erahnen ist. Der Schiffsverkehr wurde zwar schon in den 1950er Jahren eingestellt, der Ludwigskanal blieb jedoch in großen Teilen als Denkmal erhalten. Aus dem Wald heraus ragt die Kirche St. Nikolaus in Reichertshofen. Bei der im Dunst fast verschwindenden Erhebung im Hintergrund müsste es sich um den Möninger Berg handeln.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 24.04.1984 Ort: Sengenthal [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
rot neben orange (Neumarkt - St. Veit 1989)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 27.04.20, 21:35
Lange Jahre erfreute uns die kaiserlauterner 212 109 mit ihren Einsätzen unter anderem im Hunsrück. Dann wurde sie nach Mühldorf umbeheimatet. Da war es selbstverständlich, dass wir bei unserer Tour im Jahr 1989 nach Mühldorf auch einmal nach dieser Lok schauen wollten. Und so entstand unter anderem (neben einem abendlichen Bild in Rohrbach [abload.de] ) dieses mittagliche "Überholungs"-Bild in Neumarkt - St. Veit mit E 3804.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 27.04.20, 21:37

Datum: 20.07.1989 Ort: Neumarkt St. Veit [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn mir das mal einer erzählt hätte …
geschrieben von: Frank H (276) am: 27.04.20, 20:37
Fast genau dreißig Jahre liegen zwischen meinem vorigen Galeriebild und diesem Vorschlag:

Wenn mir damals jemand erzählt hätte , dass ich im Jahr 2020 eine sogar als V 100 beschriftete Maschine immer noch mit einer ganz regulären Leistung, und nicht als Museumszug, werde aufnehmen können, ich hätte nur ungläubig den Kopf geschüttelt!

Umso erfreulicher finde ich es, dass es eine ganze Menge Fahrzeuge bei privaten EVU gibt, die die Erinnerung an die klassische Bundesbahnzeit hochhalten und damit, zumindest für mich, das Salz in der Fotosuppe darstellen.

Am Nachmittag des 21. April konnte ich recht kurzfristig meiner nun schon einige Wochen FFP2 – Maske - geplagten Nase eine Portion Frischluft gönnen, und mit dem ehemaligen Posten 113 südlich von Kaub an der rechten Rheinstrecke war auch schnell das passende Motiv gefunden.

So versüßten gleich zwei Relikte aus früheren Tagen meine kleine Fotorunde, und auch wenn das Motiv schon mit einer E 18 in der Galerie vertreten ist, so hoffe ich, dass auch die Dieselfraktion an dieser Stelle eine Chance erhält ;)


Anmerkung zum Standort und zur Bildmanipulation:

Die Stelle ist ungefährlich zu erreichen und bietet genügend Abstand zum Gleis. Einen kleinen Teil eines VIAS-Flirt musste ich leider aufgrund des etwas unglücklichen Zusammentreffens operativ entfernen (dem Flirt geht’s aber gut ^^)


Datum: 21.04.2020 Ort: Kaub [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: VEB Gerolstein
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Kaiserwetter" in Sprendlingen (1992)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 26.04.20, 13:17
Bei "Kaiserwetter" und explodierender Vegetation verlässt die altrote 212 023 am Mittag des 19.05.1992 mit dem leicht übermotorisierten Nahverkehrszug N 6079 den in Rheinhessen gelegenen Bahnhof Sprendlingen - damals noch ein wahres "Formsignalparadies" - in Richtung Worms. Der am Horizont hinter den nördlichen drei Ausfahrtssignalen sichtbare Höhenzug ist übrigens der Soonwald....

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Ein im Himmel hinter dem rechten Signal störender silberner einzelner Lampenschirm wurde von mir elektronisch entfernt. Der dazugehörige Mast ist hinter dem betreffenden Signal versteckt stehen geblieben.

Zuletzt bearbeitet am 26.04.20, 16:40

Datum: 19.05.1992 Ort: Sprendlingen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Güterzug an der Lahn
geschrieben von: Walter Brück (27) am: 21.04.20, 22:34
Die BSM 212 133-3 bespannte am 18.06.2010 einen 294er Umlauf im Lahntal. Hier befindet sich der Zug gerade auf der Gitterbrücke über die Lahn, kurz vor dem Einfahrsignal von Stockhausen.


Datum: 18.06.2010 Ort: Leun-Stockhausen [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: BSM
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Formsignale in Alzey (1991)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 20.04.20, 13:38
Als der in Rheinhessen gelegene Bahnhof von Alzey noch ein Drehkreuz für den herbstlichen Rübenverkehr war und auch die (für Reisende erfreuliche, für Fotografen bedauerliche) Modernisierung der Signaltechnik noch unvorstellbar war, rangierte 211 066 ihre Fuhre aus leer zu überführenden Reisezugwagen und Güterwagen hin und her - und bescherte uns so eine Vielzahl möglicher Fotomotiv-Varianten.
Später würde dieser Zug dann Richtung Worms abfahren.

Der Blick schweift über das großzügig bemessene Gleisfeld, die beiden Stellwerke und die Vielzahl mechanischer Signale. Hinter uns - nicht sichtbar - befindet sich das Gelände mit nicht mehr genutztem Lokschuppen und der früheren Akku-Ladestation.

Das Bild entstand -außer wegen der Höhe - ungefährlich und abgesprochen aus einem Lampenmast.

Seit knapp 10 Jahren sind hier die Formsignale verschwunden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 12.04.1991 Ort: Alzey [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine klassische Übergabe
geschrieben von: Frank H (276) am: 15.04.20, 18:59
In der Galerie waren jüngst eine ganze Reihe sehr gelungener Aufnahmen vom zeitgenössischen Übergabeverkehr, meist in Hessen oder Niedersachsen, zu bewundern. Gemeinsam ist diesen Zügen die heutzutage fast ausschließliche Beförderung durch die Baureihe V 90.

Für uns „Kinder der Bundesbahnzeit“ war eine Übergabe nicht nur von den meisten Nebenstrecken nicht wegzudenken, sondern in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle „natürlich“ mit einer V 100 bespannt.

Der 4. Mai 1990 sollte für Andreas und mich ein ganz und gar erfolgreicher Fototag im Taunus und der angrenzenden Wetterau werden, denn neben den obligatorischen Schienenbussen freuten wir uns auf die altrote 212 112, der an diesem Tag die Aufgabe des „Lumpensammlers“ zufiel, ehe sie des Abends noch einen Nahverkehrszug nach Grävenwiesbach zu ziehen hatte.

Der makellose Tag startete in aller Frühe im Bahnhof von Rosbach vor der Höhe, gelegen an der Strecke von Friedberg nach Friedrichsdorf, wo sich die Sonne gerade noch rechtzeitig vor der Durchfahrt der Üg 66597 ans Gleis vorgekämpft hatte. Das nebenbahntypische Empfangsgebäude hatte seine besten Tage offenbar schon hinter sich und trug bei genauem Hinsehen mit dem Schild auf dem Güterschuppen schon seine (mindestens) dritte Beschriftungssvariante.

Heute ist der Bahnhof selbstverständlich modernisiert und verfügt über zwei Außenbahnsteige, auf V 100 – bespannte Übergaben muss man jedoch, so fürchte ich, lange warten …


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Anmerkung: Die beiden nahe der Lok herausragenden Holzmasten habe ich bewusst nicht entfernt, sie waren eben da und die Anzahl der Auslösungen überschaubar ;)

Datum: 04.05.1990 Ort: Rosbach vor der Höhe [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abends in Sprendlingen (1993)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 14.04.20, 17:10
Gerade hat 212 023 am Abend des 13.08.1993 mit dem Nahverkehrszug N 6082 den (oben rechts sichtbaren) Bahnhof Sprendlingen verlassen und hat dabei die hübsche Nordausfahrt mit den drei Formsignalen passiert. Jetzt überquert sie den dortigen Bahnübergang und wird als nächstes den Haltepunkt "Welgesheim-Zotzenheim" erreichen.

Der erhöhte Fotostandort befindet sich auf einem Laternenmast in ungefährlichem Abstand zum Gleis.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 15.04.20, 20:31

Datum: 13.08.1993 Ort: Sprendlingen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bergwärts in Usingen (1990)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 13.04.20, 16:46
Inspiriert durch ein hübsches aktuelles Bild von Benedikt Groh [www.drehscheibe-online.de] möchte ich an dieser Stelle ein dreißig Jahre altes Bild aus dem Herbst 1990 vorschlagen: Die creme-oceanblaue 211 222 hat - mit wehender Abgasfahne - aus dem Bahnhof Usingen heraus beschleunigt, passiert gerade das nördliche Stellwerk und wird gleich mit dem aus vier Silberlingen gebildeten N 8180 die erste Steigung Richtung Grävenwiesbach erreichen.

Diese Bahnlinie, die früher bis Wetzlar führte, macht derzeit deswegen von sich reden, weil sich dank moderner (privater) Betriebsführung der Personenverkehr so positiv entwickelt hat, dass jetzt die Elektrifizierung ansteht. Aber auch schon mit dem Ende der Betriebsführung durch die DB und die private Übernahme waren für die Reisenden (nicht: für uns Fotografen) erfreuliche Investitionen auch in die Bahnhöfe erfolgt. Den noch alten Zustand mit mechanischer Signaltechnik und nicht modernisiertem Bahnhof im Jahr 1990 zeigt mein heutiger Bildvorschlag.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Wer mehr vom Bahnhof noch im alten Zustand sehen will, ein Link auf ein Galeriebild von Frank H: [www.drehscheibe-online.de]

Zuletzt bearbeitet am 13.04.20, 19:59

Datum: 12.09.1990 Ort: Usingen [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eppelsheim mit 212 023 (1993)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 07.04.20, 20:51
Zwischen Alzey und Monsheim liegt der Bahnhof Eppelsheim, der im Herbst 1993 noch Formsignale besaß und deswegen besetzt war.

Einmal am späteren Nachmittag fand dort werktags eine planmäßige Zugkreuzung statt, mit günstigen Lichtverhältnissen. Wir sehen 212 023 mit N 6082, welcher aus Worms kommend auf dem Außengleis wartet. Gleich wird die neurote 212 001 ihren Personenzug nach Worms in den Bahnhof schieben. Weil dabei allerdings das hübsche Bahnhofsgebäude zugefahren wurde, habe ich mich bei meinem Bildvorschlag für dieses Bild ohne den entgegenkommenden Zug entschieden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 13.08.1993 Ort: Eppelsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Formsignale in Monsheim (2004)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 08.04.20, 21:51
212 023 schiebt am Nachmittag des 13.08.1993 in Monsheim den Nahverkehrszug 8081 in Richtung Worms durch die dortige Ostausfahrt, immerhin mit fünf Formsignalen und weiteren Gleissperrsignalen - welch ein Anblick.

Das Foto ist übrigens nicht aus dem Gleis heraus entstanden, sondern mit Erlaubnis des Personals von dem dortigen Überweg zwischen den Bahnsteigen.

Das Einzige, was an diesem Bild schief ist, ist der links stehende Lampenmast mit dem Ortsschild.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 09.04.20, 14:48

Datum: 13.08.1993 Ort: Monsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (484):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 10
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.