DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 10
>
Auswahl (465):   
 
Galerie: Suche » 111, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Mit der 11er durchs Murrtal
geschrieben von: Bundesheertaurus (65) am: 11.02.21, 11:58
Eine lange Zeit prägten die Stuttgarter 111er mit ihren n-Wagen das Gesicht der Murrbahn, ehe sich dann auch nach und nach Loks aus ostdeutscher Produktion mit Doppelstockwagen auf die Murrbahn verirrten und dort Leistungen zwischen der fränkischen Metropole Nürnberg und der Baden-Württembergischen Landeshauptstand von der 111 übernahmen. Heute gehört das ganze der Vergangenheit an, nur noch recht selten verirren sich Elektrolokomotiven auf die von weiß-gelben Elektrotriebwagen dominierte Murrbahn. Von dem anstehenden Betreiber- und Fahrzeugwechsel war Ende März 2017 noch nichts zu merken, als die Stuttgarter 111 164 mit ihrer Regional Bahn aus Schwäbisch-Hall Hessental kommend bei Mittelrot kurz hinter den 415m langen Kappelesberg-Tunnel auf dem Weg nach Stuttgart aufgenommen werden konnte.

Datum: 28.03.2017 Ort: Mittelrot [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Letzter Sonnentag vor Fahrplanwechsel
geschrieben von: Michael Beer (38) am: 06.02.21, 19:26
Einen komplett sonnigen Tag vor dem Abschied der 111er vor dem RE 4 gab es am Samstag zwei Wochen vor Fahrplanwechsel im Ruhrgebiet. Grund den Formschönen Loks noch einmal einen Besuch abzustatten. Bis mittags verweilten wir auf einer schönen Wiese direkt an der Ruhr, dort gab es einige Motivvariationen von denen mir diese hier ganz besonders gefallen hat. Der Zug mit der top gepflegten 111 125 an der Spitze war zudem auch noch in gutem Zustand unterwegs.

Datum: 28.11.2020 Ort: Wetter (Ruhr) [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bauchbinde
geschrieben von: Johannes Poets (438) am: 28.01.21, 14:00
Lokomotiven der Baureihe 111 in der Farbvariante "kieselgrau/orange" waren im Osten der alten BRD planmäßig nicht anzutreffen. Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre erhielten 78 Maschinen dieser Baureihe (111 111 bis 111 188) die Lackierung mit der orangefarbenen Bauchbinde und waren überwiegend bei der S-Bahn Rhein-Ruhr anzutreffen. Ab 1988 halfen sie vorübergehend bei der damals neu eröffneten S-Bahn Nürnberg aus.

Um so erfreuter war ich über die Mitteilung eines befreundeten Lokführers, daß im Schürzeberg-Tunnel bei Oberrieden im Verlauf der Nord-Süd-Strecke Messfahrten zur Profilfreiheit beim "Huckepackverkehr" durchgeführt werden sollten [www.drehscheibe-online.de] und dabei die 111 119-4 vom Bw Düsseldorf zum Einsatz käme. Nördlicher Wendepunkt dieser Fahrten war dabei der Bahnhof Eichenberg, den der Messzug auf dieser Aufnahme soeben erreicht.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 28.01.1987 Ort: Eichenberg [info] Land: Hessen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
111er auf dem RE30
geschrieben von: CrazyBoyLP (49) am: 21.01.21, 20:43
Selten geworden sind die Einsätze der vier verbliebenen Frankfurter 111er seit Wegfall der Hessen-Expressfahrten Ende 2019. Dennoch gibt es auch 2021 noch genau zwei Planeinsätze, nämlich den Murgtäler Radzug. Bei Bedarf bekommen sie aber auch in Hessen noch halbwegs regelmäßig Auslauf, meist nach Bad Soden Salmünster oder Marburg

Im Dezember 2020 gab es viele defekte 146er und so kam es dass neben dem für die 111er bevorzugten Umlauf des RE30-Verstärkers nach Marburg und einem Ganztagesumlauf mit 114 noch ein weiterer RE30 Umlauf ohne 146 gefahren werden musste. Hierzu bekamen 6 DoStos 111 100 und 111 189 als Sandwich angehängt und jenes Sandwich pendelte den ganzen Sonntag auf dem RE30. Sonntags gibt es keine Verstärker, entsprechend wurde alle 6 Stunden auch Kassel erreicht. Einen Tag später wurde das Sandwich wieder rausgetauscht und seitdem gab es auf dem RE30 keine weiteren 111er Einsätze. Wer weiß, wann bzw. ob es noch einmal die Möglichkeit gibt, eine 111 am RE30 in Kassel zu sehen....

Jedenfalls zurück zum Sonntag, der Zufall wollte es so, dass ich genau an jenem Sonntag einen Spätdienst nach Kassel haben sollte und die 111er waren genau auf dem Umlauf - Jackpot!
Während der Pause entstand dann mein vielleicht letztes Bild einer 111 am RE30 am sehr heruntergekommenen Hauptbahnhof von Kassel, der seinen Namen seit Jahrzehnten schon nicht mehr verdient hat. So präsentiert er sich leider auch.

Datum: 13.12.2020 Ort: Kassel Hbf [info] Land: Hessen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Letzter Sommer für die 111 auf dem RE 4
geschrieben von: bjoerni (3) am: 19.01.21, 15:51
Am 12. September 2020 war ich an der hier in der Galerie eher schwach vertretenen KBS 485 zwischen Rheydt und Aachen unterwegs, um nochmals die Br111 am RE 4 zu fotografieren, bevor diese im Dezember 2020 von Desiro HC abgelöst wurden. Nahe des kleinen Dorfs Würm durchfährt 111 191 mit dem RE 10420 (Dortmund Hbf – Aachen Hbf) am Haken die ländlich geprägte Landschaft.

Zuletzt bearbeitet am 22.01.21, 17:35

Datum: 12.09.2020 Ort: Geilenkirchen-Würm [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Schnee, Sonne und eine 111 - danke Bombardier
geschrieben von: KBS 785 (3) am: 17.01.21, 10:27
Ende Dezember wurden drei 111er von Dortmund nach Stuttgart übeführt. Sie lösen in Stuttgart die 114er ab, die DB Regio mit Doppelstockwagen als Reserve vorhielt. Seit Juli 2020 muss eine dieser Reservegarnituren regelmäßig einige Leistungen auf der Murrbahn übernehmen, da der Schadstand bei den Bombardier Talenten sehr hoch ist.
Am Abend des 11.Januar war es dann soweit, eine 111 samt 4 Doppelstockwagen wurde auf RE/RB 19 eingeschert und gab damit nach etwas über einem Jahr ihr Comeback vor Nahverkehrszügen der DB Regio auf der Murrbahn! Bis in den Herbst 2019 hinein mussten immer wieder 111er auf dem "Nürnberger RE" aushelfen. Glücklicherweise blieb die Garnitur die ganze Woche über im Einsatz. Passenderweise war der Freitag, 15.Januar ein herrlicher Wintertag mit Sonne und Schnee. Grund genug, der 11er nochmals aufzulauern. Bei Mittelrot habe ich die Fuhre als RE-D 70666 (Ersatz für 17540) Hessental - Stuttgart Hbf mit den letzten Sonnenstrahlen des Tages abgelichtet. Wenige Minuten später war die Sonne im Schlonz versunken!

Das dort seit Jahren liegende schwarze Rohr wurde digital so umgelegt, dass es nicht mehr im Bildausschnitt liegt.

Zuletzt bearbeitet am 19.01.21, 18:06

Datum: 15.01.2021 Ort: Mittelrot [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppelbespannung
geschrieben von: Johannes Poets (438) am: 01.01.21, 16:00
Die Schneekatastrophe in Norddeutschland zur Jahreswende 1978/1979 hatte ein außergewöhnliches Ausmaß und wurde als Katastrophenfall bezeichnet. In der Bundesrepublik Deutschland waren vor allem Schleswig-Holstein und Hamburg sowie das nördliche Niedersachsen betroffen. Nach massiven Schneefällen, die dort wegen des Sturmstärke erreichenden Windes vielerorts zu meterhohen Schneeverwehungen führten, setzte am Neujahrstag starker Frost ein. Der Winter 1978/1979 gehört zu den zehn härtesten Wintern der Nachkriegszeit in Norddeutschland. Mit 67 Tagen geschlossener Schneedecke (28. Dezember 1978 – 4. März 1979) stellte die Saison einen Rekord auf.

Auch im südlichen Niedersachsen lag am 2. Januar eine hohe Schneedecke. Da die Fahrleitungen stark vereist waren, hatten viele E-Loks beide Stromabnehmer am Fahrdraht, vereinzelt wurde auch in Doppelbespannung gefahren. So konnte auf der Nord-Süd-Strecke bei Friedland (Han) der zweiklassige IC 185 „Nordwind“ Bremen – München Hbf. an diesem Tag mit zwei Loks der Baureihe 111 beobachtet werden.

---
Scan vom Kleinbild-Negativ (Ilford FP4)

Datum: 02.01.1979 Ort: Friedland [info] Land: Niedersachsen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Drei Auslaufmodelle
geschrieben von: Gunar Kaune (413) am: 22.12.20, 19:49
Die Baureihe 111, n-Wagen und die Formsignal im Bahnhof Fichtenberg - drei Auslaufmodelle, deren Betriebstage in absehbarer Zeit gezählt sein werden. Anfang des Jahres trafen alle drei kurzzeitig noch einmal zusammen, als die Centralbahn im Ersatzverkehr für Go-Ahead auf der Murrbahn unterwegs war. Mit einem RE von Stuttgart nach Nürnberg fährt die von der DB angemietete 111 168 am Dreikönigstag in Fichtenberg ein, dessen Signaltechnik voraussichtlich für das Jahr 2022 zum Umbau ansteht.

Datum: 06.01.2020 Ort: Fichtenberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Lokbespannt im Außerfern
geschrieben von: Allgäubahner (16) am: 08.12.20, 12:24
Lokbespannt im Außerfern verkehrt inzwischen nur noch der werktägliche Güterzug. 2014 waren Einsätze der BR 111 auch schon selten - es verkehrten planmäßig nur wenige Züge in Tagesrandlage mit E-Lok. Bei Mangel an Triebwagen oder bei Baustellen kam aber wie hier auch mal tagsüber der kurze Wendezug zum Einsatz. Die Idylle auf dem Bild oberhalb von Heiterwang trügt leider ein wenig, der Standort befindet sich genau auf einem Tunnel der stark befahrenen Fernpass-Bundesstraße. 2020 hat sich an dieser Stelle kaum was verändert, nur sind hier inzwischen planmäßig nur noch die Talente fotografierbar. Der Güterzug fährt leider viel zu früh und die Einsätze der 642 aus Kempten sind auch schon Geschichte.

Datum: 11.06.2014 Ort: Heiterwang [info] Land: Europa: Österreich
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Abschied an der Ruhr
geschrieben von: 218 449 (21) am: 05.12.20, 21:11
Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2020 verschwinden auch die lokbespannten Züge auf dem RE 4 und werden durch den RRX ersetzt. Hier passiert einer dieser Züge Witten an der Ruhr mit seinem markanten Denkmal.

Datum: 15.11.2020 Ort: Witten [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 13 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der letzte Herbst
geschrieben von: AntiViruz28 (38) am: 10.11.20, 18:00
Der letzte Herbst für die 111er auf der RE-Linie 4 in NRW war im Jahr 2020. So zog es mich zwei Mal Ende Oktober/Anfang November in die Ecke Hagen/Wuppertal, um dort noch ein paar schöne Bilder von den Loks zu machen.

Am 31.10.2020 war das Wetter morgens erst nicht sehr prickelnd, es sollte jedoch aufklaren gegen Mittag. Also hofften wir und einige Minuten, bevor der nächste RE 4 in Hagebölling unseren Standpunkt passieren sollte, wurde es immer besser.
Dennoch, die Wolken zogen so schnell am Himmel, dass man es nicht voraussehen konnte, ob das Bild klappt. Wir sahen den Zug schon ganz weit hinten anrollen, als die Sonne sich zeigte und so wurde uns dieses Bild beschert.

111 112 hatte sicherlich auch schonmal bessere Tage gehabt, dennoch war der Wagenpark mehr als in einem guten Lackzustand. Mit voller Freude über dieses Bild machten wir uns dann weiter in Richtung Hagen Haspe um den dortigen Klassiker abzuhaken.

Da ich die Uhrzeit noch nicht umgestellt hatte, muss man einmal eine Stunde zurückdenken.

Datum: 31.10.2020 Ort: Hagebölling [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Kragenhof
geschrieben von: Johannes Poets (438) am: 02.11.20, 20:00
Die Fuldabrücke bei Kragenhof im Verlauf der Strecke Göttingen – Eichenberg – Kassel wurde im Vergleich zu den bekannten Werrabrücken bei Laubach und bei Oberrieden fotografisch stark vernachlässigt. Ein Grund könnten die Schwierigkeiten beim Auffinden eines geeigneten Fotostandortes gewesen sein, denn die Ufer der Fulda waren in diesem Bereich stark bewaldet.

Wir sehen eine unerkannt gebliebene Lokomotive der Baureihe 111 mit dem E 2070 Kassel – Westerland. Der Zug überquert soeben die Landesgrenze zwischen Hessen und Niedersachsen. Da der Fotostandort im letztgenannten Bundesland liegt, erfolgte eine entsprechende Ortsangabe bei RailView.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 02.11.20, 23:00

Datum: 02.11.1980 Ort: Kragenhof [info] Land: Niedersachsen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der letzte Herbst auf der Wupperschiene
geschrieben von: 215 082-9 (333) am: 31.10.20, 23:06
Nach 6 Wochen ging es heute endlich mal wieder etwas weiter weg. Einen letzten Besuch wollte ich den 111ern in NRW noch abstatten, ehe es im Dezember vorbei ist. Gestern Abend überraschte mich die Prognose mit 4h Sonne zwischen 12 und 16 Uhr im Raum Wuppertal. Das war natürlich eine gewagte Sache, da ich genau zwischen 12 und 16 Uhr die vier Motive besuchen wollte. Nun denn, ich versuchte es einfach mal. Der RE um 12 fiel gleich mal einer Wolke zum Opfer, die folgenden drei klappen jedoch wie gewünscht. Der Himmel war nun wolkenlos aber bei allen 111ern war es mehr als knapp mit den Gegenzügen.
Für den RE 10420 Dortmund Hbf - Aachen Hbf, sollte der Blick von der Fußgängerbrücke auf die Christian-Morgenstern-Schule in Wuppertal Unterbarmen herhalten. Ich sehnte mich schon nach einem sicheren Bild der 111 011, da tauchte von hinten plötzlich eine Cargo 185 mit Autos auf. Die 111 schlich sich ein wenig später hinten an, bremste dank Vr0 jedoch weiter ab, sodass die Autoschlange Sekunden vor meiner Auslösung hinten ums Eck bog - Glück gehabt!

Datum: 31.10.2020 Ort: Wuppertal Unterbarmen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Torschlusspanik beim RE4
geschrieben von: 642 642-3 (40) am: 11.10.20, 16:35
Das Standardprogramm auf der Schiene wird häufiger vernachlässigt - weil "ist ja immer da". Diese Fahrplanwechsel mit vorangegangenen Ausschreibungen kommen auch immer so plötzlich und so entsteht bei vielen Eisenbahnfans eine regelrechte Torschlusspanik. Davon kann ich mich in diesem Fall nicht freisprechen. Unterwegs zwischen Kleinenbroich und Korschenbroich ist 111 121 mit dem RE4 am Haken. Während die Lok in einem recht knackigen rot erstrahlt, erinnern die mitgeführten Wagen vor allem im oberen Bereich mehr an schweinchenrosa.

Datum: 21.09.2020 Ort: Korschenbroich [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Veränderungen auf allen Ebenen
geschrieben von: 215 082-9 (333) am: 05.10.20, 18:08
Das Ende der klassichen Lok + Wagen Kombi ist im Nahverkehr nicht mehr allzu weit entfernt. Mit jedem Fahrplanwechsel tauchen immer mehr bunte Triebwagen auf und die schönen roten Züge mit Lok und Wagen wandern vermehrt aufs Abstellgleis. Auch in NRW wird es zum Fahrplanwechsel wieder ein paar Linien treffen. Eine davon ist der RE 4 Dortmund - Aachen, der bis Dezember 2020 sogar noch von 111ern gefahren wird!
Aber nicht nur auf den Gleisen kommen Veränderungen, auf die man gerne verzichten würde, auch manche Fotostellen wandeln sich mit den Jahren recht stark.
Ich konnte auf den ersten Blick nicht sehen, dass sich diese Fotostelle bereits in der Galerie befindet, so viel hat sich in acht Jahren vom Bewuchs her getan. [www.drehscheibe-online.de]
An diesem Spätsommerlichen 14.09.2019 erwartete ich auf der kleinen Brücke in Mönchengladbach-Lürrip den RE 10426 Dortmund Hbf - Aachen Hbf. Pünktlich gegen 17:45 Uhr rauschte die blitzeblanke 111 012 mit fünf Dostos an mir vorbei und so konnte ein erfolgreicher Fototag enden.

Bildmanipulation: Eine kleine Ecke eines OL-Masten wurde im linken Bildrand entfernt.

Datum: 14.09.2019 Ort: Mönchengladbach [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der letzte Mohikaner
geschrieben von: Jerome Klumb (180) am: 05.10.20, 12:37
Eigentlich sollte der Murgtal Fahrrad Express von Ludwigshafen nach Freudenstadt die Saison 2020 gar nicht mehr fahren.
Es engagierten sich einige Personen die es möglich machten, dass er doch im Jahre 2020 weiter fahren "durfte".
Zudem ist es die LETZTE DB Regio Planleistung mit n- Wagen.
Bis Ende Oktober hat man noch die Möglichkeit diesen schönen Zug zu fotografieren, dann ist die Saison beendet und somit wohl auch das Kapitel "lokbespannte Züge im Murgtal"

Trotz der Wetterprognosen riskierte ich die Fahrt ins Murgtal, banges hoffen bei der Bewölkung.

Dieses Foto ist schon so ähnlich in der Galerie vertreten, aber nicht mit dem typischen Oktoberwetter :)




Datum: 04.10.2020 Ort: Heselbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit der 11er über'n Harkortsee
geschrieben von: Vinne (721) am: 05.09.20, 19:55
Als einer von sechs Ruhrstauseen sorgt der Harkortsee für die Wasserreinigung und Wasserversorgung von Ruhr und Ruhrgebiet. Zwischen Herdecke und Wetter bietet er dabei auch noch zusammen mit dem Hengsteysee das Wassersport- und Freizeitrevier für die Stadt Hagen.

So wundert es auch nicht, dass an der Ruhrbrücke von Wetter das Betriebsgebäude der DLRG-Ortsgruppe inklusive Schiffskran gebaut wurde, um die zahlreichen Freizeitsportler und Badegäste "im Blick" zu haben.

Die Perspektive mit dem genannten Gebäude findet sich bereit mit einem 120-geführten InterCity in der Galerie, weshalb ich hier die Perspektive vom östlichen Brückenkopf mit 111 096 am RE 4 nach Aachen liefern möchte.
Der Standort selbst liegt dabei auf der Insel zwischen Ruhr und Obergraben, sodass der Zug gleich noch die "echte" Ruhr überqueren wird, ehe in ein paar Minuten der nächste Halt Hagen Hbf erreicht wird.

Aktuell werden Straßen- und Bahnbrücke saniert, sodass es leider ohne den Bauponton nicht ging. Weil ein Bildabschluss durch den Kahn nicht schön erschien, wurde die Straßenbrücke mit ins Bild genommen.

Datum: 07.08.2020 Ort: Wetter (Ruhr) [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über's Maisfeld geschaut
geschrieben von: flof801 (6) am: 04.09.20, 19:40
...habe ich am Morgen des 30.07.2020, als 111 150 mit ihrem gedrehten RegionalExpress der Linie 4 von Aachen auf dem Weg nach Dortmund war.

Hinter dem Zug gut erkennbar: die Skyline von Erkrath-Hochdahl mit Plattenbauten und Schornstein sowie am Horizont der Rheinturm zu Düsseldorf.


Datum: 30.07.2020 Ort: Erkrath-Hochdahl Millrath [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Man muss nicht jeden Müll fotografieren
geschrieben von: SeBB (129) am: 30.08.20, 12:04
Aber eine 111 im Müll? Das musste ich einfach festhalten.

Datum: 12.08.2020 Ort: München Hbf [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frankfurter Spezialität
geschrieben von: Andreas Burow (291) am: 30.08.20, 14:00
Nachdem zum Thema „S-Bahn-Lackierungen“ kürzlich mal wieder eine der beliebten Themenwochen ausgerufen wurde, habe ich nochmal im Archiv gestöbert. Fündig bin ich auch geworden, so dass ich Euch nun gerne eine Frankfurter Lackierungs-Spezialität präsentieren möchte. Im Jahr 1997 kam man im Betriebshof Frankfurt am Main auf die Idee, die alte S-Bahn-Lackierung der Baureihe 111 dergestalt zu modifizieren, dass die Bauchbinde von orange in verkehrsrot geändert wurde. Der kieselgraue Grundton der Loks blieb dabei erhalten. Insgesamt vier 111er (156, 158, 175 und 176) fuhren in dieser Lackvariante bis ca. 2001 herum und trugen ihren Teil dazu bei, den Bahnalltag ein wenig abwechslungsreicher zu machen.

Extrem abwechslungsreich war auch der späte Nachmittag an der Hauptstrecke bei Nieder-Wöllstadt vor nunmehr 20 Jahren. Die damals entstandenen Dias habe ich lange nicht mehr in der Hand gehabt und die Fahrzeugvielfalt hat mich beim Durchsehen ziemlich überrascht. Innerhalb von etwa drei Stunden gab es zehn verschiedene Baureihen zu sehen und dazu noch viele Farbvarianten – alleine vier von der 111 (die im Bild gezeigte mal mitgerechnet). Wir sehen 111 158, die mit RE 14185 am Zughaken nach Frankfurt Hbf unterwegs ist.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 24.08.2000 Ort: Nieder-Wöllstadt [info] Land: Hessen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Und wie komme ich da jetzt rauf?"
geschrieben von: 215 082-9 (333) am: 29.08.20, 19:29
Am 31.07. sah ich im Bild SiFo ein schönes 111er Bild aus Büttgen von User "der nestor". Meine Frage war auch direkt beantwortet - die Höhe gewinnt man durch einen Baum den man beklettern konnte.
Eine Woche später war ich zwei Tage in NRW unterwegs und hatte am Abend des 06.08. tatsächlich noch Zeit für's Mühlen-Motiv. Ich haderte aber, ob ich nicht schon eher nach Hause fahre, da im Westen irgendwie Siff hing und der für die Fotostelle passende RE am besten 10-20 Minuten Verspätung haben sollte, damit das Seitenlicht ok ist. Nicht die besten Voraussetzungen aber: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!
Der RE 10430 war in Dortmund zwar mit +28 gestartet, durch einen Böschungsbrand erfolgte bis Düsseldorf aber eine Umleitung ohne Halt, sodass knapp 20 Minuten Verspätung aufgeholt werden konnten. Naja, besser weniger Seitenlicht als ein verschattetes Motiv.
Ich war 20 Minuten vor dem Zug am Motiv und suchte erstmal den "Kletterbaum". Den fand ich aber nicht, sodass ich das Bild nochmal suchte. Beim Vergleichen der Masten konnte es nur der eine Baum sein. Eine Eiche, dessen erster Ast auf ca. drei Metern Höhe hing. Toll, hätte man dazuschreiben können, dass man eine große Leiter braucht...
Ich war da mit meinem 40cm hohen Hocker gänzlich aufgeschmissen. Selbiges sahen auch ein paar Fotografen, die wenig später ankamen und nach Begutachtung des Baums die spitze Perspektive von unten wählten.
Ich wollte mich aber noch nicht aufgeben und suchte vergeblich eine weitere Möglichkeit.

Ich wollte gerade abbrechen, da hielt ein Radfahrer am Baum und lehnte dieses an selbigen. Er holte kommentarlos seine Kamera aus der Tasche und mein Blick schwankte vom Fahrrad über den Typ nach Oben zum ersten Ast. Ich war so perplex, fragte dann aber, wie er denn auf diesen Baum klettern wolle. "Auf den Sattel steigen und hochziehen, ich mache das schon lange." Ja, so sah er auch aus ;-) Ich dachte gar nicht darüber nach, dass Klettern ja so gar nichts meins ist und fragte, ob ich es auch versuchen kann. "Wenn du das Fahrrad nicht umwirfst - ja". Na gut, das sollte das geringste Problem werden...
Als ich auf dem Sattel stand, reichten meine ausgestreckten Arme gerade so an den Ast.
Wie auch immer ich es geschafft habe, aber zwei Minuten später war ich oben, während der Kollege noch höher gewandert war. Die 111 122 kam dann auch ein paar Sekunden später und das gewünschte Bild konnte noch entstehen.
Und dann wieder runter...
Auf Anweisung welchen Fuß ich auf welchen Ast stellen sollte, schaffte ich es irgendwie doch noch runter, lief sofort zügig zum Haltepunkt um den letzten Zug nach Hause zu erwischen. Um 01:15 Uhr erreichte ich die heimischen vier Wände endlich und es bleibt eine Story für's Leben...

Vielen Dank an "der nestor" für die Bildidee, sowie natürlich an den Mitfotografen für die Unterstützung!
Hinweis: Wie bereits geschrieben wird eine große Leiter und Schwindelfreiheit benötigt, alternativ auch unserer kreative Variante ;-)

Bildmanipulation: Ein kleiner Ast wurde aus dem Schatten entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 29.08.20, 19:34

Datum: 06.08.2020 Ort: Büttgen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Schatten des Mondes über Vatter Rhein
geschrieben von: Kalkstaedter (122) am: 27.08.20, 22:02
Es ist der letzte Sommer für DB Regio auf dem RE 4 zwischen Dortmund und Aachen angebrochen.

Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2020 wird auch diese Linie vom Prestige-Objekt des VRR - namentlich Rhein-Ruhr-Express - abgelöst. NationalExpress Germany übernimmt dann den RE4 mit vierteiligen Desiro HC.

Am späten Abend des 30.07.2020 befuhr 111 143-4 im Schatten des Mondes die Hammer Eisenbahnbrücke und wird wenige Sekunden nach dieser Aufnahme Neusser Boden erreichen.

Datum: 30.07.2020 Ort: Neuss [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Eingleisig, Viadukt und n-Wagen
geschrieben von: AntiViruz28 (38) am: 20.08.20, 10:47
Was will man eigentlich mehr? Der letzte Zug mit n-Wagen der DB fährt Sonntags und Feiertags von Ludwigshafen nach Freudenstadt und zurück. Die Strecke ist für jeden Eisenbahnfan, als auch für "Laien" ein absolutes Highlight. Der Zug fährt durch enge S-Kurven, Tunnel und Viadukte und das im absolut gemütlichen Tempo, auf jeden Fall sehr idyllisch. Hier sieht man den Zug, geschoben von 111 189 auf der Rückfahrt nach Ludwigshafen, wie er sich auf dem Tennet-Schlucht-Viadukt in die Kurve legt.


Zuletzt bearbeitet am 20.08.20, 10:48

Datum: 16.07.2020 Ort: Forbach (Schwarzwald) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Herbstmotiv für ein paar Tage
geschrieben von: Sören (119) am: 11.08.20, 13:18
Als damaliger Walheimer Bürger war ich immer wieder entlang des Bahnhofsbereichs zu Fuß unterwegs, um schauen, ob dort außerhalb der "üblichen" Frankenbahn-Motive etwas möglich sein könnte. Im Bereich um die Weiche aus Richtung Kirchheim am Neckar kommend, wurde im Herbst 2012 etwas freigeschnitten. Auf wenigen Quadratzentimetern konnte dabei ein passender Ausschnitt gefunden werden. Ich wartete schönes Wetter und Herbstlaub ab um ein paar Fotos an jener Stelle aufzunehmen. Bereits kurz darauf musste der Garten in Fahrtrichtung rechts neben der Lok für eine landwirtschaftlich genutzte Lagerhalle weichen. Diese mit Photovoltaikanlagen ausgestattete Halle veränderte das Motiv nachhaltig . Allerdings war die Fotostelle bereits im nachfolgenden Herbst etwas zugewachsen - seit einigen Jahren sind dort vegetationsbedingt keine Aufnahmen mehr möglich.
Umso mehr freut es mich, dieses Foto aus vergangenen Frankenbahn-Zeiten aufleben lassen zu können. Es zeigt 111 162 im damals üblichen Lackzustand der Stuttgarter 111 mit ihrem RE 4927 Würzburg Hbf - Stuttgart Hbf bei der Einfahrt in den Walheimer Bahnhof.

Datum: 19.10.2012 Ort: Walheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bald sind sie weg
geschrieben von: AntiViruz28 (38) am: 08.08.20, 16:29
Bald geht es den 111ern in NRW nun endgültig an den Kragen. Der RE4 wird Ende des Jahres auf Desiro HC umgestellt. Also machten wir uns im Juni auf die Jagd nach ein paar 11ern. So wurde natürlich auch klassisch die Hammer (Düsseldorf) Eisenbahnbrücke umgesetzt, unter anderem mit 111 143 und einem RE4 zur Fahrt nach Aachen Hbf..
Diese Variante mit Rundballen auf dem Feld gibt es noch nicht zu sehen, daher hab ich mich dazu entschieden, dieses Bild hochzuladen

Zuletzt bearbeitet am 08.08.20, 16:40

Datum: 23.06.2020 Ort: Neuss [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Sommerurlaub 2020
geschrieben von: railpixel (427) am: 01.08.20, 18:23
So sieht der Sommerurlaub 2020 wohl für viele Familien aus – Sonnenschirm und Grillzeug werden heimatnah aufgestellt. Die Neusser Rheinwiesen sind dabei sicher nicht das schlechteste Ziel. Es gibt Sandstrand, und Muschelschalen liegen da gefühlt mehr, als ich zuletzt an der Nordsee gesehen habe. Der anstehende Betreiberwechsel auf der Linie RE 4 macht die Wiesen an der Hammer Brücke derzeit auch zum Hotspot für Eisenbahnfotografen. An dieser Stelle herzliche Grüße an alle, die dort ebenfalls ihr Glück versuchten!

Hier sehen wir RE 10432 auf dem Weg von Dortmund nach Aachen, planmäßig bespannt mit einer 111.

Bei Durchfahrt des Zuges um 20:50 Uhr lag der Vordergrund schon im Schatten, außerdem rüstete sich die Familie (mit der ich gesprochen hatte und die daher wusste, dass ich fotografiere) schon für den Abmarsch. Für das Umfeld habe ich deshalb ein Bild ausgewählt, das 25 Minuten zuvor entstanden war. So konnte auch die unschöne optische Kollision des RE mit einer S-Bahn vermieden werden, und die drei Fotografen auf der nächsten Buhne verschwanden aus dem Bild.

Datum: 30.07.2020 Ort: Neuss [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die Kurven des Murgtals
geschrieben von: 215 082-9 (333) am: 13.07.20, 22:22
Ich hatte es für 2019 schon auf dem Zettel und am Ende leider nicht geschafft. Die Rede ist vom Murgtaler Radexpress. Sollte er 2020 doch mit 425 und nur bis Baiersbronn eingekürzt verkehren, hatte ich den gedanklich schon abgehakt...
Einigen Regio Kollegen ist es aber wohl zu verdanken, dass der Zug aber auch dieses Jahr noch mit 111 und "Flachpark", mitsamt der bekannten und beliebten Bduu verkehrt. Letztere haben über die Winterpause sogar frisches verkehrsrot bekommen :-)
Für den 12.07. hatte ich mir den Zug dann mal vorgenommen. Bereits am Vorabend gegen 22 Uhr startete ich in Nienburg, um rechtzeitig in Freudenstadt zu sein. Mit +60 war ich Morgens vor Ort, wenngleich die Nacht im IC Sitzwagen recht kurz war. So stiefelte ich also von der AVG Haltestelle ans Christophstalviadukt wo es dann mit der Zeit immer voller wurde. Ich hatte mit eine schöne, erhöhte Perspektive am Steilhang ausgesucht und das Warten konnte beginnen. Ab ca. 09:30 Uhr tauchten die ersten Wolken auf (war natürlich nicht angekündigt) und machten es dann unnötig spannend. Mir schossen schon die Gedanken durch den Kopf, falls das Bild nicht mit Sonne klappt. Dann wäre nämlich die ganze Anreise für die Katz gewesen.

Glücklicherweise verging die nervenaufreibende Wartezeit recht schnell, da man mit den anwesenden Fotografen (Grüße an dieser Stelle!) doch sehr nett ins Gespräch kam. Und irgendwann gab auch das RIS die erlösende Meldung: +5 ab Baiersbronn. Wenig später tauchte der Radexpress, RE 38959 Ludwigshafen (Rhein) Hbf - Freudenstadt Hbf mit der Frankfurter 111 108 an der Spitze auf und die Fotografen waren zufrieden ;-)

Mit einem Abstecher über Gemünden und einer, von starken Verspätungen und vollen Zügen geprägten, Rückfahrt, erreichte ich meinen Heimatbahnhof dann gegen 00:30 Uhr doch noch...

Bildmanipulation: Zwei kleine Äste am linken Bildrand wurden entfernt.

Datum: 12.07.2020 Ort: Freudenstadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Alternativprogramm
geschrieben von: Andreas Burow (291) am: 01.07.20, 19:14
Wenn man im Jubiläumsjahr der deutschen Eisenbahnen an der Strecke München – Salzburg unterwegs war, dann eher nicht, um 111er zu fotografieren. Natürlich sollten dort die markanten grünen Güterzug-Elloks mit Vorbauten abgelichtet werden, die sich an diesem Tag leider sehr rar machten. So musste 111 029 einspringen, um dieses Motiv mit dem alten Bahnwärterhaus überhaupt in Szene setzen zu können. Als dann später doch noch eine 194 auftauchte, war das Licht schon zu weit herum. Wegen einiger fotografischer Unzulänglichkeiten des zunehmend entnervten Fotografen und den sich heftig entwickelnden sommerlichen Quellwolken ist dieses Bild tatsächlich das einzig vorzeigbare eines ansonsten gebrauchten Tages.

BM: ein Busch wurde ein klein wenig gestutzt.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 10.07.1985 Ort: Teisendorf [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Genau die passende Länge...
geschrieben von: CrazyBoyLP (49) am: 25.06.20, 01:24
...hat eine RE4-Garnitur im Jahre 2020, um sie auf der bekannten Hammer Eisenbahnbrücke, die Düsseldorf mit Neuss verbindet, zu fotografieren.

Während viele ihren Feierabend am ziemlich ländlich wirkenden Rheinufer verbringen und sich etwas abkühlen, gibt es auch Jetskis zu beobachten oder eben Eisenbahnfotografen, die wie so oft auf den letzten Drücker von der Ausmusterung gefährdete Züge abpassen. Und zugegeben, auch ich habe den RE4 in den letzten Jahren ziemlich vernachlässigt, war das Ende ja lange nicht abzusehen. Am 24.06.2020 gehören 111er auf dem RE4 jedoch noch zum gewohnten Bild und so verwunderte es auch nicht, dass 111 111 mit ihrem RE 10430 nach Aachen an einem warmen Sommerabend die Brücke in gemächlichem Tempo passierte.

Mir ist bewusst, dass dieses Motiv schon einmal in der Galerie vertreten ist, allerdings nicht mit dem wie ich finde in verkehrsrot absolut fotogenen Zug für ein solches Motiv.

Datum: 24.06.2020 Ort: Neuss [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Auslaufmodell zwischen Ruhr, Wupper und Rhein
geschrieben von: km 106,5 (214) am: 12.06.20, 21:25
Die hochzeiten der Baureihe 111 sind schon längst vorbei und aus den meisten Einsatzgebieten wurde sie bereits verdrängt.
2019 sollte auch das letzte Jahr am RE4 zwischen Dortmund und Aachen werden.
Das es nun doch noch nicht soweit gekommen ist und das Einsatzende der formschönen Loks sich doch verzögert war an diesem Augusttag 2019 noch nicht klar.
Da die Anzahl von Fotos dieser Maschine in meinem Archiv recht übersichtlich ist, beschloss ich kurz vor Tores Schluss noch einmal auf die Jagd zu gehen.
So kam es das ich am Nachmittag des 18.08.2019 am südwestlichen Stadtrand von Hagen auf den RE4 lauerte der da von 111 122 gezogen kam.

"Bildausschnitt geändert, heller, rotstich beseitigt"
Hereinragender Pfosten wurde entfernt"

Datum: 22.08.2019 Ort: Hagen Haspe [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Vom Ballungszentrum raus ins Grüne
geschrieben von: 215 082-9 (333) am: 04.06.20, 19:39
In den letzten Wochen verschlug es mich dann doch ein paar Mal nach NRW. Für die Größe gibt das Bundesland wenig Motive her, sodass ich lieber andere Ziele aufsuche.
Allerdings möchte ich als 111er Fan meine Bilder dieser Baureihe etwas aufstocken und da ist der RE 4 Dortmund - Aachen einiges näher dran als die um München eingesetzten Loks.

Am 29.05.2020 startete ich einen zweiten Versuch, um die Loks mal zwischen M'Gladbach und Aachen aufzunehmen. Pünktlich rauschte am Nachmittag der RE 10426 Dortmund Hbf - Aachen Hbf mit 111 011 an der Spitze durch Wickrath. Keine 10 Sekunden zuvor war der Gegenzug hinter dem Haus verschwunden, das hätte auch schief gehen können!

Datum: 29.05.2020 Ort: Wickrath [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Besser spät als nie
geschrieben von: claus_pusch (211) am: 02.06.20, 23:23
Später als geplant begann die diesjährige Saison des Radexpress "Murgtäler", aber seit dem Pfingstwochenende darf der RE38959 wieder fahren und hat - dank passenden Wetters - auch gleich eine beachtliche Zahl an Fotografen angelockt. Hier wurde der 111-bespannte 'Starzug' der Murgtalbahn südlich von Röt am Fuß des 841 m hohen Dammerskopf abgelichtet, zusammen mit den Anlagen des Holzwerks Braun & Würfele.
Fahrplanmäßig ist der Zug dieses Jahr auf den Laufweg Ludwigshafen-Baiersbronn beschränkt. Ich war eigentlich davon ausgegangen, dass man die Garnitur bis zur Rückfahrt in Baiersbronn belassen würde (Gleise dafür gäbe es ja), musste aber später feststellen, dass sie wohl doch in Freudenstadt 'geparkt' wurde.

Datum: 01.06.2020 Ort: Röt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Außerplanmäßige Einsätze...
geschrieben von: Alex2604 (11) am: 27.05.20, 15:41
...hatten die frankfurter Loks der Baureihe 111 in letzter Zeit nur sehr wenige zu verzeichnen. Selten helfen die dort eigentlich nichtmehr verkehrenden Elektrolokomotiven, bei 146- beziehungsweise 114-Mangel jedoch bei der Bespannung des RE30 auf der Main-Weser-Bahn aus. Am 26.5.2020 schaffte es 111 108 endlich mal auf einen morgendlich verkehrenden fotogene Zug. Auch das Wetter spielte an diesem Morgen mit, was uns dieses Bild eines Verstärkers von Marburg nach Frankfurt Hbf kurz hinter Ostheim bei Butzbach ermöglichte.

Ein Graffiti am ersten Wagen wurde nachträglich digital entfernt.

Datum: 26.05.2020 Ort: Ostheim (bei Butzbach) [info] Land: Hessen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Kompromissbehaftet - Willkommen im Ruhrpott!
geschrieben von: 215 082-9 (333) am: 19.05.20, 19:16
Der Ruhrpott bietet weniger klassische Motive, wo ein Zug durch die schöne Landschaft fährt. Eher wird das Bild von typischen Stadtkulissen, Industrie und oftmals den vielen Gleisen geprägt. Das alles perfekt in Szene zu setzen ist oftmals schwierig bis unmöglich. Irgendwas stört einfach immer, ob ein heruntergekommenes Umfeld, Baustellen oder viele Stromleitungen.

Gestern ging es nach drei Monaten endlich mal wieder etwas weiter weg. Trotz Maskenpflicht hatte ich genügend Lust, mal wieder weite Strecken mit dem Zug zurückzulegen. Ziel waren die 111er auf dem RE 4 in NRW. Ich hatte mir ein paar Fotostellen zwischen Mönchengladbach und Aachen herausgesucht, welche ich Nachmittags umsetzen wollte.

Bis Mönchengladbach verlief die Anreise problemlos, doch dann folgte eine Streckensperrung aufgrund einer Oberleitungsstörung... Ganz klasse. Da die Dauer der Sperrung vorerst auf sechs Stunden angesetzt war, musste ich umplanen. Es ging zurück nach Düsseldorf, da hatte ich ein bisschen was im Hinterkopf, wenngleich es motivlich kein großer Hit ist.

Nach einem Bild in Düsseldorf-Hamm ging es eine Station weiter, an den Haltepunkt Düsseldorf Völklinger Straße. Den nächsten Umlauf auf dem RE 4 sollte 111 111 bespannen, die wollte ich schon immer mal erwischen. Es kam zu einer ganz knappen Kiste. Um 16:24 Uhr fuhr der RE mit +2 in Düsseldorf Hbf ab und eine Minute später rollte ein 423 Doppel als S11 bei mir an den Bahnsteig und stand mir das Motiv zu. Auf den Ferngleisen näherte sich zudem noch ein LINT von hinten. Die S-Bahn rollte an, da schoss die 111 um die Ecke. Zeitgleich sauste der LINT vorbei und ich hielt einfach nur drauf. Der Windzug der ausfahrenden S-Bahn war noch spürbar und der LINT hatte knapp das Signal freigefahren. Die 111 war mit dem RE 10424 Dortmund Hbf - Mönchengladbach Hbf (wegen OL-Störung nicht weiter bis Aachen Hbf) und der VIAS 622 war als RB 56664 Grevenbroich - Düsseldorf Hbf unterwegs.

Bildmanipulation: Ein kleines Graffiti an der 111 und am Dosto entfernt.

Datum: 18.05.2020 Ort: Düsseldorf Völklinger Straße [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Umlauf-Lotto
geschrieben von: SeBB (129) am: 09.05.20, 11:53
Leider wechseln die Umläufe der Baureihe 111 auf dem RE München - Passau oft. So erlebte ich es öfter, dass ein vor einigen Tagen als sichere 11er-Leistung ausgemachter Zug dann doch als Triebzug kommt.
Am 07.05.2020 passte es jedoch perfekt, so dass ich bei einem kurzen Abstecher nach Lohhof eine der Sandwich-Garnituren bei klarem Licht fotografieren konnte.

Datum: 07.05.2020 Ort: Lohhof [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die "alte" Murrbahn - mit 111er und Schnee
geschrieben von: 111 110-3 (29) am: 04.05.20, 23:53
Allzu lange sind die 111er und n-Wagen auf der Murrbahn noch nicht Geschichte - der Ersatzverkehr auf dem RE90 machte es möglich. Diese Aufnahme stammt aber dennoch aus einer Zeit - vor etwas mehr als drei Jahren - als die n-Wagen auf der Murrbahn noch den Gesamtverkehr bestritten haben. Im Januar 2017 trafen drei Faktoren zusammen, was ich sonst noch so gut wie nie erlebt habe: Schnee, Sonne und Zeit, dies zu nutzen. Ein weiterer Glücksfall war an diesem Dreikönigstag des Jahres 2017 die Garnitur, die auf dem RB-Pendel Backnang - Schwäbisch Hall-Hessental eingesetzt wurde, in dieser war doch tatsächlich (auf der fotografierten Seite) kein mit Graffiti beschmierter Wagen eingereiht! Im Gegensatz zum Ersatzverkehr auf dem RE90, bei dem die Loks bis auf sehr wenige Ausnahmen konsequent Richtung Nürnberg zogen, waren damals die in Richtung Stuttgart ziehenden Loks in der Mehrheit, was die Motivauswahl mittags deutlich erleichterte. Um diese Garnitur zu fotografieren, wurde Stellung an dem Bogen bei Mittelrot bezogen und sogar eine fotogene Wolke gab es bei der Zugdurchfahrt zu bewundern. Es handelte sich hierbei um die 111 032, die die RB 19986 (Schwäbisch Hall-Hessental - Backnang) an Mittelrot vorbeizog.

Zuletzt bearbeitet am 05.05.20, 18:10

Datum: 06.01.2017 Ort: Mittelrot [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
111 auf dem Remstalviadukt - kurz vor Schluss
geschrieben von: 111 110-3 (29) am: 02.05.20, 22:27
Als ich mein erstes Galeriebild aufgenommen hatte [www.drehscheibe-online.de], dachte ich dies sei eine der letzten Gelegenheiten, eine klassiche n-Wagen-Garnitur auf dem Remsviadukt zwischen Waiblingen und Neustadt-Hohenacker aufzunehmen. Zunächst sah dies auch so aus, da der einzige längerfristig verbleibende n-Wagen-Umlauf auf der Murrbahn, der sich bis Ende April 2019 hielt, für diese Fotostelle nicht passend im Licht fuhr und zudem auch oft mit der Lok Richtung Stuttgart. Als dann aber absehbar wurde, dass es für die n-Wagen auf der Murrbahn ein Comeback im Zuge des Ersatzverkehrs für Go-Ahead geben würde, wanderten natürlich sofort einige Wunsch-Fotostellen auf die Liste. Ein absolutes Wunschmotiv war dabei, den Blick auf das Remstalviadukt morgens vom Hang herunter umzusetzen. Durch die Sperrung der Murrbahn im Anschnitt Murrhardt - Schwäbisch Hall-Hessental ab dem 06.04.2020 und der damit verbundenen veränderten Umläufe, pendelten auf dem Abschnitt Stuttgart - Murrhardt zwei Garnituren mit 111ern. Leider war eine davon mit einem Graffiti am ersten Wagen "verziert" und natürlich war diese leider irgendwie immer in dem für diese Fotostelle passenden Umlauf, wenn das Wetter und die Zeit gepasst haben. Somit blieb als einzige Chance für die Umsetzung des Wunschmotivs nur noch der allerletzte Tag des Ersatzverkehrs. Die Wolken sahen nicht unbedingt vielversprechend aus, da es aber die letzte Gelegenheit war ging es trotzdem frühzeitig los. An der Fotostelle herrschte trotz des letzten Tages des Ersatzverkehrs Leere, an der sich auch im weiteren Verlauf bis zum Eintreffen des Zuges nichts ändern sollte. Vor Ort zeigte sich die Wettersituation dann auch etwas vielversprechender und zur Durchfahrtszeit schien tatsächlich die Sonne! Somit konnte dieses Wunschmotiv glücklicherweise abgehakt werden, schlussendlich war es 111 212, die den DPN 30481 über das Viadukt beförderte. Direkt danach zog sich der Himmel schnell zu.

Zuletzt bearbeitet am 03.05.20, 13:37

Datum: 17.04.2020 Ort: Waiblingen-Neustadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Die vergessene Spiegelung
geschrieben von: Fern-Express(FD) Bodensee (28) am: 26.04.20, 20:12
Die 11er auf der Remsbahn sind inzwischen schon fast ein Jahr lang Geschichte.
Als ich heute durch mein Archiv gestöbert bin, ist mir dieses Bild der 111 076 in das Auge gestochen.
Jeder wird es bestimmt kennen, wenn man Sachen entdeckt, die man schon längst wieder vergessen hat.
So erging es mir mit diesem Bild, dass den RE 19417 von Stuttgart Hbf nach Aalen bei Plüderhasuen zeigt.
Heutzutage bedient GoAhead diese Linie mit den Flirt 3 im Bwegt Design und die 111 076 kurvt ihre Runden in Bayern.

Datum: 20.04.2019 Ort: Plüderhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abendliche Stille in der Bahnhofshalle
geschrieben von: Vesko (519) am: 22.04.20, 19:02
Abendstimmung, zuverlässiger Zugverkehr und Einsamkeit. Das ist der Münchner Hauptbahnhof im April 2020.

Datum: 14.04.2020 Ort: München Hbf [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aus Braunschweig...
geschrieben von: rene (743) am: 16.04.20, 21:15
... wurde am 15. April 2020 einen neuen S-Bahn Triebwagen nach Berlin überführt.
Mit Railadventure Lok 111 222 als treibende Kraft ging das Ganze als Dbz 91736 nach Wannsee und nachdem ich Meldungen aus Magdeburg und Genthin bekommen hatte, fuhr ich von zuhause los und suchte mir eine Stelle. Um ein wenig höher zu stehen, kletterte ich ungefähr drei Meter hoch auf meinem Leiter und in einem Baum meines Vertrauens.
Da stand ich allerdings deutlich länger als mir lieb war... der Zug war mit 80 km/h unterwegs und dürfte sich in Brandenburg noch mal von der RE überholen lassen.

Nach einer gefühlten Ewigkeit kam die Überführung dann endlich, glücklicherweise klappte es auch mit den Wolken (das hätte 20 Sekunden später ganz anders ausgesehen)...





Datum: 15.04.2020 Ort: Potsdam Eiche [info] Land: Brandenburg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Railadventure
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Als ob Nichts gewesen wäre...
geschrieben von: Karlsruher_kopf (16) am: 13.04.20, 15:40
Schrittweise übernahm Go-ahead diverse Strecken von DB Regio, so auch den RE zwischen Stuttgart und Nürnberg. Im Gegensatz zu den anderen Strecken fand hier bis zum 17. April ein Ersatzkonzept Anwendung, welches für den Einsatz von ehamligen DB n Wagen - welche bis Dezember 2019 noch rund um Stuttgart fuhren - mit Lokomotiven der Baureihen 111, 145, 182 und 185 vorsah.

Der Einzige Bahnhof mit Formsignalen an der Murrbahn bis heute ist Fichtenberg, welchen am frühlingshaften 5. April die aus Engelsdorf reaktivierte 111 212 mit einer stilreinen Garnitur als DPN 81789 nach kurzem Halt verließ.


Datum: 05.04.2020 Ort: Fichtenberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Comeback der 11er
geschrieben von: Gunar Kaune (413) am: 12.04.20, 19:17
Ein kurzes Comeback hatte die Baureihe 111 in den ersten Monaten dieses Jahres auf der Murrbahn. Im Rahmen der Ersatzverkehre für Go-Ahead wurden von der Centralbahn zwei Umläufe mit n-Wagen und 111 zwischen Stuttgart und Nürnberg gefahren. Die Loks stellte die DB und durch einen regelmäßigen Tausch konnte man eine bemerkenswerte Vielfalt von etwa zehn Maschinen im Einsatz erleben. Als ich am 2. April auf den morgendlichen RE nach Stuttgart wartete, war zu meiner Freude die noch im besten Lackzustand befindliche 111 168 verplant und kam mit einer reinrassig roten Wagengarnitur daher. Und Glück hatte ich auch mit einer leichten Verspätung des Zuges, durch die sich die Schatten noch fast vollständig von den Bäumen im Vordergrund zurückziehen konnten.

Vom Gebüsch auf dem Damm hatte ein Hobbykollege dankenswerterweise schon einiges entfernt und einem letzten Bäumchen habe ich noch elektronisch den Garaus gemacht.

Datum: 02.04.2020 Ort: Westheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sommermorgen im Salzachtal
geschrieben von: hbmn158 (462) am: 01.04.20, 22:24
111 094 hat in München Hbf den kopfmachenden Ex 217 „Austria-Express“ von Hoek van Holland nach Klagenfurt übernommen und befindet sich bei Werfen im Salzachtal auf der Zulaufstrecke zum Tauern. Links oben thront die mittelalterliche Festung Hohenwerfen aus dem Jahr 1077. Die verkürzte Sicht auf den Zug täuscht, denn der Zug war „schön bunt“, neben den ÖBB Wagen in orange gab es auch Schlaf- und Liegewagen, deutsche Kurswagen aus Mönchengladbach und Belgische aus Brüssel. Auffallend sind die orangenen Wagen, die nicht nur bei den ÖBB, sondern auch in Frankreich, Belgien, der Schweiz und Italien liefen. Sie wurden in den siebziger Jahren über die EUROFIMA bestellt und sollten grenzüberschreitend einen gemeinsamen Qualitätsstandard dokumentieren. Der europäische Gedanke hielt nicht allzu lange, denn nach wenigen Jahren kehrten die Bahngesellschaften zu eigenen Farbkonzepten zurück.

Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 30.08.1987 Ort: Werfen [info] Land: Europa: Österreich
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Übern Brenner nach Italien
geschrieben von: hbmn158 (462) am: 30.03.20, 17:32
Münchner 111er waren auch im benachbarten Österreich regelmäßig im Einsatz und fuhren mit einigen Leistungen sogar bis zu den Grenzbahnhöfen Brennero in Italien und Jesenice in Slowenien (seinerzeit noch Jugoslawien). Man käme wohl kaum auf die Idee diesen Loks gezielt hinterher zu fahren, aber als Beifang hab ich sie immer mit aufgenommen und über diesen Schuß habe ich mich schon damals sehr gefreut: 111 098 und 111 084 wuchten die bunte FS-Garnitur des D 285 (Frankfurt/M. - Bologna) bei Stafflach die Brenner Nordrampe hinauf. Hinter den Loks läuft der ÖBB-Kurswagen nach Meran aus dem Ex 140 von Wien, der in Innsbruck beigestellt wurde. Kein Problem bei 16 Minuten Aufenthalt in der Tiroler Landeshauptstadt.
Damals galt bei der Auslösung die volle Konzentration dem Mastschatten, den man auf keinen Fall auf der ersten Lok haben wollte, heute - bei sechs Bildern pro Sekunde - würde man wohl eine Auslösung später wählen um auch den Bügel frei zu stellen ...

Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100


Datum: 22.04.1987 Ort: Stafflach [info] Land: Europa: Österreich
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fünf Loks und vier Wagen
geschrieben von: 215 082-9 (333) am: 29.03.20, 22:18
Gestern Abend bekam ich die Meldung, dass mal wieder drei Finnische Vectron von München nach Lübeck zur Verschiffung unterwegs waren. Beim Blick auf den Laufweg staunte ich nicht schlecht, dass der Krempel vor der Haustür vorbeikommen sollte. Ein Blick auf die Wetterprognose versprach zwar nur 2 Stunden Sonne, diese jedoch zum Abend. Nachdem der Zug mit etwa +25 im Raum Hannover auftauchte, machte ich mich auf den Weg an die Strecke. Das Warten wurde jedoch mal wieder länger als geplant, die Wolken hielten sich dann aber bis kurz vor 18 Uhr auch noch hartnäckig. Kurz vor dem ICE war dann am Horizont etwas helles zu erkennen. Von hinten war der ICE bereits durch und im Blockabstand sollte die S-Bahn folgen. Mit etwa 40km/h näherte sich die Railadventure Fuhre und das bibbern begann. Am Ende war die S-Bahn glücklicherweise langsamer als gedacht und so gab es keinen störenden Zug im Bild. Zu sehen ist der DbZ 93281 Kassel Rbf - Hamburg-Harburg Bbf, welcher mit etwa +50 den Bahnhof Nienburg erreichte, wo der Fernverkehr überholte. Zuglok war Railadventures Neuste 111, die 082. Dahinter lief 111 215 kalt und zwischen zwei Schutzwagen je Seite, befanden sich die Finnischen Breitspur-Vectron 3103 329, 3103 331 und 3103 330, welche bei Siemens in München Allach gebaut wurden.

Bildmanipulation: Ein Mastschatten am linken Bildrand wurde entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 29.03.20, 22:51

Datum: 29.03.2020 Ort: Nienburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Railadventure
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Vorfrühling im Remstal
geschrieben von: hbmn158 (462) am: 28.03.20, 19:56
Vor der Kulisse des ehemaligen Benediktinerklosters, dessen Anfänge ins 12. Jahrhundert zurückreichen, bringt 111 072 den D 2355 von Stuttgart nach Nürnberg, „Epoche IV“ in Reinkultur. Der Fernverkehr im Remstal war damals in den Händen von Münchner 111, im Nahverkehr waren Stuttgarter 110 die Regelbespannung im sog. „Regionalschnellverkehr“, der ersten Verbindung mit modernisierten Silberlingen in Sanitärfarben, im Kursbuch aber noch als ganz profaner Eilzug ausgewiesen.
111 072 gehörte zu den frühen Ausmusterungskandidaten ab dem Jahr 2012, davor waren nur „Unfallopfer“ auf „z“ gestellt worden. Die Verschrottung erfolgte im Februar 2013 bei der Fa. Bender in Opladen.

Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100


Datum: 27.03.1989 Ort: Lorch [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den Dächern von Hornberg
geschrieben von: hbmn158 (462) am: 27.03.20, 10:47
„Kotz-Elfer“ hatten bei mir immer einen schweren Stand: Sie waren mittelbar und unmittelbar der Sargnagel für sämtliche Altbauelloks in Süddeutschland in meiner fotografischen Anfangszeit und tauchten überall südlich der Mainlinie auf. Die o/b-Loks waren komplett in München beheimatet und erst mit der Einführung neuer Zuggattungen, wie dem Interregio, kam Bewegung in die Bestände und Frankfurt/M. wurde Anfang der Neunziger ebenfalls Heimatdienststelle.
111 087 bespannt den IR 2479 (Hamburg-Altona - Konstanz), den sie nach dem Richtungswechsel in Frankfurt/M. Hbf übernommen hat und quert in langsamer Fahrt den Stadtviadukt von Hornberg an der Schwarzwaldbahn, der nächste Verkehrshalt steht an. Nein, im Sommer ´95 gab es keine Pandemie, aber in Zeichen von Corona fällt auf, daß kein Mensch im Freien unterwegs ist ...

Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100


Datum: 03.06.1995 Ort: Hornberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Planmäßiges Doppel
geschrieben von: Andreas Burow (291) am: 15.03.20, 12:45
Planmäßig war diese Bespannung der RB 15399, womit dieser Zug damals zu den interessanteren Leistungen auf der Main-Weser-Bahn gehörte. Wir sehen 111 190 und 059; die vordere Lok mit ist Einholm-, die hintere mit Scherenstromabnehmer ausgestattet. Der Zug hat gerade den Bahnhof von Karben hinter sich gelassen und die dort wartende S-Bahn überholt. Die Schachbretttafel links weist auf das rechts vom Gleis aufgestellte niedrige Lichtsperrsignal hin.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Zuletzt bearbeitet am 17.03.20, 22:16

Datum: 10.04.2003 Ort: Karben [info] Land: Hessen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Landesgrenze
geschrieben von: Johannes Poets (438) am: 12.03.20, 12:00
800 Meter südöstlich des Ulmer Hauptbahnhofes überquert die Bahnstrecke nach Augsburg die Donau. Der Fluß bildet hier die Grenze zwischen der in Baden-Württemberg gelegenen Stadt Ulm und der in Bayern gelegenen Stadt Neu-Ulm. Von der parallel zur Eisenbahnbrücke verlaufenden Konrad-Adenauer-Brücke, über die die hier sechsspurige Bundesstraße 28 führt, hatte man früher einen prächtigen Blick auf die Eisenbahnbrücke. Sie kam damals noch ohne Lärmschutzwände aus, so daß der Zugverkehr auf ihr uneingeschränkt beobachtet werden konnte.

Die Aufnahme zeigt eine unerkannt gebliebene 111, die mit dem D 285 Frankfurt (Main) Hbf. – Merano/Meran gerade die Landesgrenze überquert. Im Hintergrund steht die größte evangelische Kirche Deutschlands, das Ulmer Münster. Der 1890 vollendete 161,53 Meter hohe Turm gilt als der höchste Kirchturm der Welt.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 12.03.1984 Ort: Ulm [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
111 an Rhein(, Wupper) und Ruhr
geschrieben von: Kuhi (139) am: 09.03.20, 20:09
Im Jahr 2013 war die Baureihe 111 noch unverzichtbar im Nahverkehr an Rhein und Ruhr. Einen Einsatzschwerpunkt bildeten fast durchgängig die Bespannung der Züge des als "Wupper-Express" bezeichneten RE 4 Dortmund - Wuppertal - Aachen, welche sich bis heute halten konnten und mittlerweile den letzten Einsatzschwerpunkt der Dortmunder Loks zwischen Rhein, Wupper und Ruhr darstellen, wenngleich die Einsätze sinngemäß in den letzten Zügen liegen. Spätestens zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020, wenn die Linie von National Express übernommen wird, kommen hier moderne Siemens Desiro HC zum Einsatz.

Am winterlichen 10. Februar 2013 folgt eine unerkannt gebliebene 111 mit ihrem Doppelstockpark unterhalb des Wittener Naherholungsgebiet "Hohenstein", mit dem auf der Höhe trohnenden "Bergerdenkmal", dem Lauf der Ruhr, linkerhand das Wasserkraftwerk Hohenstein.

Datum: 10.02.2013 Ort: Witten (Ruhr) [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (465):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 10
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.