DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4
>
Auswahl (192):   
 
Galerie: Suche » 643,644 (Bombardier Talent), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Frühling an der Pellenz-Eifel-Bahn
geschrieben von: Philosoph (427) am: 29.06.20, 20:06
Die Pellenz-Eifel-Bahn hat nicht nur tolle Landschaftsmotive sondern durchaus auch das eine oder andere Industriemotiv zu bieten. Beispielhaft hierfür konnte ich am frühen Abend des 15.05.2020 einen unbekannten TW der Baureihe 648 auf dem Weg nach Andernach vor der Kulisse des Werk Plaids eines großen Baustoffproduzenten im leichten Gegenlicht ablichten.



Zuletzt bearbeitet am 02.07.20, 20:24

Datum: 15.05.2020 Ort: Pleidt [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Abends in Thür
geschrieben von: Andreas T (313) am: 25.06.20, 20:56
Spätabends kann man in Thür - gelegen an der Bahn von Andernach nach Mayen - aus einer Wildblumenwiese heraus diese Perspektive auf Thür und den dortigen Kirchturm umsetzen. Zu sehen ist eine unbekannte 643er-Garnitur als RB 12681.

Zuletzt bearbeitet am 25.06.20, 21:24

Datum: 01.06.2020 Ort: Thür [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die Dämmerung
geschrieben von: West Train (4) am: 25.06.20, 12:11
Ein Wirtschaftsweg, nur eine Gehminute vom Haltepunkt Münster-Häger entfernt, bietet zu jeder Tageszeit und in beide Richtungen einen netten Blick auf die Eisenbahn. Zwar ist der Verkehr an der Nebenbahn von und nach Enschede meist eher unspektakulär, aber das Spektakel kann man sich selbst erschaffen: zum Beispiel, indem man einen Zug durch die Dämmerung fahren lässt. Ein unbekannt gebliebener 643 fährt als Regionalbahn 64 (Fahrt 20233) nach Münster aus der Abenddämmerung im Westen in die Dunkelheit im Osten und befindet sich im „Landeanflug“ auf den erwähnten Haltepunkt Häger.
Das Bild wurde eher zufällig wenige Tage nach Mittsommernacht gemacht, da mir spontan das Zusammenspiel aus Mondsichel, Schleierwolken und Dämmerung sehr gefiel, sie kann auch zu einer beliebigen anderen Jahreszeit nachgemacht werden (nur eben zu entsprechend anderer Uhrzeit).

Kleine BM: Im Hintergrund parkte ein Auto mit eingeschalteten Scheinwerfern. Diese habe ich am Computer „ausgeschaltet“.
Die vage Erkennbarkeit der schattigen Mondseite hingegen ist der Natur geschuldet, mit etwas Mühe habe ich die Schattenseite auch mit bloßem Auge erkennen können.

Datum: 24.06.2020 Ort: Münster-Häger [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Nicht mehr lange im Oberland
geschrieben von: Amberger97 (346) am: 20.06.20, 17:56
Bis zum Sommerfahrplanwechsel 2020 waren planmäßig die Talente der Bayerischen Oberlandbahn auf einem Teil der Verstärkerleistungen nach Schliersee, Lenggries und Tegernsee anzutreffen. Am 01.06.2020 brachte 643 109 zu einem der letzten Male haufenweise Ausflügler vom Tegernsee zurück in die Landeshauptstadt, hier kurz vor dem Bahnhof Schaftlach.

Zuletzt bearbeitet am 20.06.20, 17:59

Datum: 01.06.2020 Ort: Schaftlach [info] Land: Bayern
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: BOB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Abendlicher Blick auf Thür
geschrieben von: Andreas T (313) am: 01.06.20, 23:15
Gerade erst aus der Kamera heruntergeladen: Am (heutigen) Abend des 01.06.2020 kurz vor Sonnenuntergang rollt auf dem Weg von Mayen nach Andernach eine unbekannte 643er-Garnitur als RB 12631 vor der Ortskulisse von Thür vorbei.

Bildmanipulation: Drei Windräder am Horizont wurden elektronisch entfernt.

Eine andere schöne Perspektive aus Thür hat "Philosoph" so umgesetzt: [www.drehscheibe-online.de]

Zuletzt bearbeitet am 01.06.20, 23:21

Datum: 01.06.2020 Ort: Thür [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Berufsverkehrverstärker
geschrieben von: Amberger97 (346) am: 31.05.20, 22:28
Die Bahnstrecke Lenggries-Holzkirchen ist nicht unbedingt für eine Vielzahl von Top-Motiven bekannt. Doch kurz vor Schaftlach ist eine freie Stelle, bei der man vor allem nordwärts fahrende Züge gut aufnehmen kann. Besonders passend fährt hier der erste morgendliche Berufsverkehrverstärker mit Talenten nach München Hbf.

Aufnahme mit Hochstativ.

Zuletzt bearbeitet am 31.05.20, 22:28

Datum: 27.05.2020 Ort: Schaftlach [info] Land: Bayern
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: BOB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Erde ist eine flache Scheibe
geschrieben von: railpixel (409) am: 24.04.20, 16:04
Irgendwo da oben, hinter dem Wäldchen, muss doch wohl ein Geländer sein, damit niemand versehentlich über den Rand der Welt tritt?

Diese Euregiobahn kommt in Wahrheit aber nicht vom Finis terrae, sondern das Foto entstand am 23. April 2020 zwischen dem Haltepunkt Eschweiler St. Jöris und dem Zielbahnhof Stolberg (Rheinland) Hbf, den das Gespann nach fünf weiteren Kilometern Fahrtstrecke erreichen wird. Vorne ist 643 722 als RB 30076 aus Stolberg Altstadt (wegen des Ringbahn-Konzepts kommt dieser Zug auf seinem Laufweg zwei Mal nach Stolberg Hbf), hinten 643 717 als RB 30026 aus Düren.

Hinter dem Horizont liegt der Flughafen Merzbrück, dessen Landebahn derzeit aufwendig verschwenkt wird, unter anderem, damit die Euregiobahn hier künftig unter Fahrdraht verkehren kann. Hinter Merzbrück hat die Strecke ein beachtliches Gefälle hinab ins Stolberger Saubach-Tal.

Datum: 23.04.2020 Ort: Würselen Broichweiden [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Pellenzer Industriekulisse
geschrieben von: Dennis G. (133) am: 23.04.20, 12:12
In der Pellenz haben sich zahlreiche Unternehmen aus dem Bereich der Rohstoffgewinnung angesiedelt. Neben dem lokal vorhandenen Vulkangestein werden auch herkömmliche Kiese gefördert. In Plaidt befindet sich eine der Aufbereitungsanlagen direkt neben der Strecke der Eifelquerbahn. Im morgendlichen Berufsverkehr kommt 643 547 auf dem Weg nach Limburg an der Lahn vorbei. Im Hintergrund ist die Ortschaft Nickenich mit der Pfarrkirche St. Arnulf zu sehen, hinter der Hügelkette erstreckt sich der Laacher See.

Aufnahme mit Hochstativ

Datum: 21.04.2020 Ort: Plaidt [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Pünktlich zum Sonnenaufgang
geschrieben von: Dennis G. (133) am: 11.04.20, 23:23
Schon beim Durchqueren der Pellenz geht es für die Züge auf der Eifelquerbahn stets bergauf. Ab Mayen werden dann die ersten Höhenzüge der Eifel erreicht.
Gerade als die Sonne über der hügeligen Landschaft erscheint, durchfährt ein Talent die Kehrschleife oberhalb von Mayen.

Zuletzt bearbeitet am 12.04.20, 00:00

Datum: 25.03.2020 Ort: Mayen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 14 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hp2 in Mayen Ost
geschrieben von: Benedikt Groh (408) am: 11.04.20, 21:32
Ein Bild vom Einfahrsignal nach Mayen Ost gibt es bereits in der Galerie, jedoch ist die damals gezeigte Variante so nicht mehr umsetzbar, da sich die Vegetation im Vordergrund zwischenzeitlich doch etwas ausgebreitet hat. Darüber hinaus ist im Hintergrund eine Logistikhalle hinzugekommen und die Integration weißer Riesenwürfel in die Landschaft stellt aus fotografischer Sicht immer eine gewisse Herausforderung dar, die ich heute nicht anzunehmen bereit war. Daher wurde mehr Brennweite aufgelegt, was zu diesem Ergebnis führte. Der frisch verlegte Kabelkanal rechts ist leider ein wenig subtiler Hinweis auf die gezählten Tage der Telegrafenmasten, aber an diesem Frühlingstag war die Welt noch in Ordnung.

Zuletzt bearbeitet am 11.04.20, 22:47

Datum: 11.04.2020 Ort: Mayen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einfahrt Templin
geschrieben von: Leon (528) am: 31.03.20, 20:20
ls es hieß, dass der Bahnhof Templin ab Ende März seine Formsignale verlieren soll, wurde kurzerhand am vorletzten Sonntag eine Fototour in die Gegend der südlichen Uckermark unternommen. Im Bahnhof von Templin haben erste Bautätigkeiten bereits begonnen, und man war u.a. mit den früheren Mittelbahnsteigen beschäftigt. Das "Templiner Kreuz" mit seinen Strecken von Fürstenberg, Prenzlau, Löwenberg und Eberswalde wurde längst arg gerupft. Auf einem Abschnitt der Strecke von Fürstenberg fährt eine Fahrraddraisine, und die Strecke nach Prenzlau ist hinter Templin Stadt abgebaut. Von Eberswalde nach Templin findet derzeit der bereits erwähnte Probebetrieb ab, und in die Hauptstadt besteht ein Stundentakt, gebildet aus "Talenten" der NEB. Im Prinzip führen von Templin Bahnhof nach Templin Stadt zwei unabhängig voneinander parallel laufende Gleise bis zum Bahnhof Templin Stadt, der hier im Hintergrund auszumachen ist. Auf dem linken Gleis wird der Betrieb der RB 12 zwischen Templin Stadt und Berlin-Ostkreuz abgewickelt, auf dem rechten geht es nach Eberswalde. Die Einfahrt von Templin ist daher mit zwei einflügeligen Hauptsignalen versehen.
Wir sehen den VT 731 der NEB, wie er am späten Mittag des 22.03.20 seine Reise in die Hauptstadt soeben in Templin Stadt begonnen hat. Die Pfeiftafeln sind für einen Fußgängerüberweg nötig, der ein Wohngebiet mit dem Ortszentrum verbindet.

Nur wenige Tage nach der Aufnahme wurde auf dem im Vordergrund sichtbaren Sockel ein Lichtsignal aufgestellt. Ein Hobbykollege hatte mir bereits am Freitag danach ein Foto gepostet, auf dem vor den Formsignalen zwei neue Lichtsignale installiert wurden. Man kann derzeit auch im Land Brandenburg nicht schnell genug sein, um die noch vorhandenen Relikte mechanischer Sicherungstechnik fotografisch "einzusammeln"...

Datum: 22.03.2020 Ort: Templin [info] Land: Brandenburg
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zum Wintermarkt nach Røros
geschrieben von: bedstadt (10) am: 01.03.20, 21:53
Alljährlich lockt der Markt zahlreiche zusätzliche Besucher in das sehenswerte Bergbaustädtchen, welches auch in der Welterbeliste der UNESCO geführt wird. Bei den winterlichen teils unberechenbaren Straßenverhältnissen eigentlich eine gute Idee für die Anreise die Bahn zu nutzen, denken sich sicher auch viele Besucher, nur nicht Vy. So fällt der Zugverkehr nicht durch zusätzliche Zugfahrten oder zusätzliches Platzangebot auf, sondern durch teilweise völlig überfüllte Züge.
Bemerkung: Wer genau hingeschaut hat, hat es sicher schon bemerkt, eigentlich hat der Zug Røros schon wieder verlassen, Fahrtziel Hamar. Und für eine eventuelle Nachahmung des Motivs: Das Foto entstand von einer Schneehalde relativ nah neben einer Straße. Im Sommer ist also Improvisation angesagt.

Zuletzt bearbeitet am 03.03.20, 17:48

Datum: 19.02.2020 Ort: Røros [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-BM 93 Fahrzeugeinsteller: Vy
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Pracht ist vorüber
geschrieben von: Frank H (253) am: 04.12.19, 19:08
Geschlagene 13 Galeriebilder habe ich Euch mit meinen ollen Kamellen gequält, Zeit also, mal wieder etwas Aktuelles zu zeigen:

Letztes Jahr im Frühling habe ich eine Stelle an der Alsenzbahn zwischen Hochstätten und Alsenz entdeckt, die mir vor allem durch ein blühendes Rapsfeld positiv auffiel. Schon bei der damaligen Aufnahme aber war mir klar, dass es hier im Herbst, dank eines umfangreichen Laubbaumbestandes am Gegenhang, auch recht hübsch aussehen könnte.

Wetter und Dienstplan verhinderten leider bislang, den gefassten Plan auch in die Tat umzusetzen, erst am letzten Tag des diesjährigen Novembers bot sich die kurzfristige Gelegenheit. Wie befürchtet, war das erstrebte, schillernde Farbkleid einem überwiegenden Einheitsbraun gewichen, die ersten Herbstwinde hatten ganze Arbeit geleistet. Nur ein paar ganz zähe Vertreter streckten noch ihre goldgelben Blätter in den Himmel, lange werden sie aber auch nicht mehr widerstehen. Die auf dem Schatten im Vordergrund gerade so sichtbaren Raureifflecken zeigen eben klar auf, welche Jahreszeit nun vor der Tür steht.

Dennoch gefällt mir die Szene im Licht der tiefstehenden Sonne, durch die ein bestens gepflegter 643 auf dem Weg nach Kaiserslautern rollt, nicht schlecht, und vielleicht ermöglicht ja im kommenden Herbst ein goldener Oktober, die bunte Variante doch noch umzusetzen.


Anmerkung zur Bildmanipulation: etwas Gerümpel am Bahndamm digital aufgeräumt.

Datum: 30.11.2019 Ort: Hochstätten (Pfalz) [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fahrzeug- und Farbenvielfalt im Donautal
geschrieben von: claus_pusch (166) am: 16.10.19, 00:22
Eigentlich sind die RegionalExpress-Züge, die die Obere Donautalbahn befahren, die Domäne von Neigetechnik-Triebwagen. Lange Jahre waren das die roten 611, in jüngerer Zeit vor allem die 612 in bwegt-Landeslackierung. Zur Zeit zeichnet sich der RE-Verkehr zwischen Sigmaringen und Tuttlingen aber durch große Fahrzeugvielfalt aus: neben den besagten 612 kommt bei vier Fahrten eine Wendezuggarnitur mit 218 zum Einsatz, und auch Talent-Triebwagen, die man früher hier nie sah, "verirren" sich jetzt in den Naturpark Obere Donau. Eine solche Talent-Garnitur fährt als RE 22310 Ulm-Donaueschingen durch den besonders beschaulichen, da nicht von einer Straße erschlossenen Talabschnitt zwischen Fridingen und Mühlheim, wo sich die Laubbäume bereits sehr herbstlich in unterschiedlichsten Grün-, Gelb- und Brauntönen zeigen.
Die Aufnahme entstand von einem Felssporn an der Nordflanke des Fridinger Welschenbergs herab, der über einen Wanderweg erreichbar ist, welcher die Wüstung Altfridingen mit der Kirchenruine Maria Hilf verbindet. Am Hang gegenüber, über der Eisenbahnbrücke, erkennt man den Frauenfelsen, oberhalb welchem sich mit der Kolbinger Tropfsteinhöhle ein bekanntes Ausflugsziel dieser Gegend befindet.

Zuletzt bearbeitet am 16.10.19, 22:22

Datum: 14.10.2019 Ort: Fridingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ort mit "X"?
geschrieben von: mavo (137) am: 04.10.19, 17:42
AmelunXen!

Anders als das Nachbardorf Ottbergen, welches in Eisenbahnerkreisen wegen seines Betriebswerks berühmt wurde, blieb Amelunxen eher unbekannt. Selbst der kleine Bahnhof an der Sollingbahn wurde in den 70er Jahren aufgegeben, so das die Züge der NordWestBahn nach Northeim nur noch durchfahren.

Datum: 18.07.2019 Ort: Amelunxen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: Nordwestbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dernau aus luftiger Perspektive (2010)
geschrieben von: Andreas T (313) am: 25.09.19, 22:01
Am Morgen des 05.05.2010 steht RB 12172 in Dernau abfahrbereit Richtung Ahrbrück.

Eigentlich wollte ich hier an diesem Tag die 218-Pendelleistung umsetzen. Aber auch in mehreren Versuchen blieb die hier wendende 218-Garnitur immer wieder so früh stehen, dass wesentliche Teile der Lok hinter den rechts erkennbaren Büschen blieben - und das sieht einfach nicht gut aus. Aber zum Glück gibt es ja auch die bis Ahrbrück weiterfahrenden Züge .....

Gewisse technische Unzulänglichkeiten könnten darauf beruhen, dass ich damals noch meine erste Spiegelreflex-Digitalkamera, eine Canon 400 D, nutzte, und die hatte halt recht wenig Pixel und noch nicht so schöne Software wie heutige Modelle. Da diese Perspektive aus dem östlichen Hang aber bislang in Railview nicht vertreten ist, schlage ich dieses Bild vor.

Ob diese Perspektive heute noch umsetzbar ist (wegen wachsender Bäume und Büsche), kann ich nicht sagen, aber auch jetzt glänzt Dernau noch mit einer herrlichen Formsignal-Ausstattung und einem hübschen Bahnhofsgebäude.


Zuletzt bearbeitet am 26.09.19, 07:07

Datum: 05.05.2010 Ort: Dernau [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Templin - das "Köthen" der Uckermark
geschrieben von: Leon (528) am: 16.09.19, 08:52
Wenn man in der Galerie den Aufnahmeort "Templin" eingibt, erhält man 23 Bilder. Zwei Bilder hiervon sind tatsächlich aus Templin, und die anderen 21 Bilder zeigen die nicht unfotogene Brücke bei Potsdam über den Templiner See..;-) Dieser hat aber nicht nur geografisch mit der Stadt in der Uckermark überhaupt nichts gemein.
Templin besticht bis heute durch ein Eisenbahnflair, das man heutzutage nur noch selten findet. Der Bahnhof hat seinen Zenit leider schon lange überschritten. Damals fuhren die Züge sternförmig nach Fürstenberg, Prenzlau, Eberswalde oder Zehdenick/ Löwenberg ab. Heute ist die Strecke nach Prenzlau abgebaut, auf der nach Fürstenberg verkehrt streckenweise eine Fahrraddraisine. Auf dem Ast nach Eberswalde findet eine dreijährige Erprobungsphase statt, ob und inwieweit sich der Regionalverkehr der NEB wieder etabliert, und von Berlin fahren im Stundentakt Talente oder Pesa-Haie in die Uckermark, um in Templin Stadt zu wenden.

Der Bahnhof von Templin weist heute noch zahllose Reste vergangener Zeiten auf. Man findet verkrautete Bahnsteige mit Überdachungen, einen Wasserkran, ein Bahnbetriebswerk mit Wasserturm und Drehscheibe. Man kann in Anlehnung von so manch anderem Pilgerort fast vom "Köthen der Uckermark" sprechen. An die moderne Bahn erinnern nur die im Bild sichtbare Bahnsteigkante sowie einige Elemente auf dem rechten Bahnsteig. Der Bahnhof besitzt in beide Richtungen noch Flügelsignale und hat damit neben Joachimsthal fast ein Alleinstellungsmerkmal, denn m.W. sind in dieser Region ansonsten keine Flügelsignale mehr zu finden.
Wir sehen am frühen Vormittag des 24.08.19 einen Talent der NEB, wie er soeben den Bahnhof Templin verlässt, um nach wenigen Kilometern in Templin Stadt zu wenden.

Datum: 24.08.2019 Ort: Templin [info] Land: Brandenburg
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
auf die alten Kohlenbahnen
geschrieben von: rlatten (215) am: 04.09.19, 07:02
um die Stadt Aachen betreib DB-Eureriobahn Personenverkehr, teilweise auf alten Kohlenbahnen die für modernen SPNV wiederaufgearbeitet wurden. Dies gilt für die Strecke Alsdorf - Herzogenrath, die 2005 wiedereröffnet wurde. Das Foto, das mit hilfe eines Hochstativ zustande kam, zeigt die Stelle, an der die Strecken aus Heerlen (NL) (linksoben), Düsseldorf und Alsdorf nördlich vom Bahnhof Herzogenrath zusammen kommen. Am 25. August 2019 traf gerade der Talent -Triebwagen 643 209 als RB 30013 aus Stolberg (Rheinland) und Alsdorf kommend in Herzogenrath ein.



Datum: 25.08.2019 Ort: Herzogenrath [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Unterwegs mit der euregiobahn
geschrieben von: CMH (181) am: 04.09.19, 18:19
Seit 2001 bedient die DB unter der Marke euregiobahn in einem stadtbahnähnlichen Konzept verschiedene Linien rund um Aachen. Dabei entstammen die zweiteiligen Triebwagen der Aachener Waggonfabrik Talbot, die zum Zeitpunkt der Auslieferung aber schon zum Bombardier-Konzern gehörte. 643 209 trägt am 18.9.2005 wie die meisten seiner Artgenossen das Branding der euregiobahn, als er in Stolberg Hammer als RB 8970 Breinig – Heerlen den Rüstbach-Viadukt überquert. Das Bauwerk war gegen Ende des zweiten Weltkriegs im September 1944 von zurückziehenden deutschen Truppen gesprengt und später nur notdürftig instandgesetzt worden. Erst 75 Jahre später läuft nun die Kompletterneuerung im Zuge der Reaktivierung des Streckenabschnitts, der an jenem Wochenende 2005 schon einmal außerplanmäßig im Rahmen eines Volksfests befahren wurde.

*** Scan vom KB-Dia ***

Datum: 18.09.2005 Ort: Stolberg [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ansitz bei Legden
geschrieben von: Benedikt Groh (408) am: 01.09.19, 08:33
Die vergangenen Jahre brachten mich regelmäßig für ein Wochenende nach Nienborg ins nördliche Münsterland, wo neben der Arbeit natürlich auch die Kamera mitgenommen wurde. Streckenmäßig und motivlich ist es zugegeben eine eher überschaubare Gegend, aber dennoch freut man sich über jede Abwechslung. So war mir bereits bei einem der früheren Besuche ein kleiner BÜ bei Legden aufgefallen, jedoch verhinderte der Wettergott damals eine brauchbare Aufnahme am Abend. Auch im Folgejahr sollte es nichts werden, aber im dritten Anlauf standen die Chancen nicht schlecht. Natürlich musste die Vegetation zuvor durch manuellen Eingriff wieder einigermaßen auf den Stand von 2017 gebracht werden, aber bei den nur stündlich verkehrenden Zügen blieb hierfür ja genügen Zeit.

Zuletzt bearbeitet am 02.09.19, 15:33

Datum: 13.07.2019 Ort: Legden [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Ein Runkeler Roter
geschrieben von: claus_pusch (166) am: 26.08.19, 00:51
Als ich im Februar Yannick Steinles schönes Foto eines HLB-LINT unterhalb von Burg Schadeck gesehen hatte, stellte sich mir die Frage, ob dieses Motiv vom Runkeler Weinberg auch so umgesetzt werden kann, dass man die Burg Runkel auf der Altstadtseite links der Lahn mit ins Bild bekommt. Ein "Ortstermin" zeigte, dass das geht - entweder durch Weitwinkel-Einsatz oder mittels einer Panorama-Collage. Die letztere Version gefiel mir besser.
Zu sehen ist ein Talent von DB Regio Lahn-Eifel-Bahn, der sich als RE25-Zug 4290 auf der Fahrt von Gießen nach Koblenz befindet und soeben den Bf Runkel ohne Halt durchfahren hat. Da an diesem Tag die Runkeler Kirmes in vollem Gange war, wurde meine Wartezeit auf einer aufgegebenen Obstbaumwiese neben dem Weinberg mit anregender Musikbeschallung vom Lahnufer her untermalt. Dass übrigens an diesem Hang nach 80 Jahren Unterbrechung wieder Wein wächst (und deshalb davon auszugehen ist, dass der Fotostandort in der nächsten Zeit nicht zuwuchert), ist dem Verein "Weinbruderschaft des Runkeler Roten" zu verdanken, der ihn in den vergangenen Jahren mit großem Einsatz terrassiert und mit Reben bestockt hat. Verkosten konnte ich den "Runkeler Roten" aber noch nicht...

Bildmanipulation: Das Panorama ist aus zwei Aufnahmen zusammengefügt.

Datum: 24.08.2019 Ort: Schadeck [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Waldreiches Lahntal
geschrieben von: Yannick S. (670) am: 10.08.19, 15:02
Zumindest gefühlt ist das Lahntal im Abschnitt Limburg-Niederlahnstein deutlich zugewachsener, als der Abschnitt von Wetzlar bis Limburg. Dementsprechend gestaltet sich die Suche nach Bewuchslücken, die den Blick auf die Bahn frei geben oftmals als nicht ganz unkompliziert.

Datum: 12.06.2019 Ort: Balduinstein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ole Tobias kurz vorm Ziel
geschrieben von: Horst Ebert (127) am: 13.07.19, 14:39
Als vor rund dreißig Jahren neben dem Tages- und Nachtzug der Nordlandsbahn zwischen Mo i Rana und Trondheim ein drittes Personenzugpaar eingerichtet wurde, wurde es nach Ole Tobias benannt, einem Vorkämpfer für den Bau der Nordlandsbahn aus Mo i Rana.
Bald nach Durchfahrt der abendlichen Rückleistung rt 477 würde die Sonne wohl vorübergehend hinter den Bergen nördlich des Ranfjords verschwinden, aber um 22.28 Uhr beleuchtet sie noch den Talent NOR BM 93.61 kurz vorm früheren Bahnhof Dalselv. Noch ist die norwegische Staatsbahn NSB der Betreiber, allerdings inzwischen unter dem Namen Vy. Im Juni wurde die Entscheidung bekannt, im Rahmen einer Ausschreibung den Personenverkehr hier an die schwedische SJ zu vergeben.

Nicht nur am späten Abend, sondern auch morgens fällt die Sonne von der Fjordseite auf diesen Streckenabschnitt, zu sehen bei [www.drehscheibe-online.de] .

Zuletzt bearbeitet am 13.07.19, 14:42

Datum: 11.06.2019 Ort: Dalselv [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-593 Bm93 Fahrzeugeinsteller: NOR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Zwischen Bünde und Rahden unterwegs...
geschrieben von: Grenzbahner (135) am: 27.04.19, 15:01
Der Eurobahn-Triebwagen VT 3.10 ist als ERB 79286 nach Rahden unterwegs und passiert dabei das Einfahr-Vorsignal des Bahnhofs Holzhausen-Hiddenhausen.

Datum: 16.04.2019 Ort: Holzhausen-Heddinghausen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: Eurobahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lahnhochwasser
geschrieben von: Steffen O. (583) am: 17.04.19, 23:27
Im Winter sammeln die Wiesen um das Lahnufer gerne die Schneeschmelze oder den Niederschlag auf und bilden kleine Seen. Auch am 10.01.2018 bildete sich eine kleine Seenlandschaft um Albshausen im Lahntal, als ein 643 in der Dämmerung Wetzlar entgegen eilte. Die darauffolgende Übergabe mit V90 sah ich dann leider nur aus dem Auto heraus.

Zuletzt bearbeitet am 21.04.19, 12:29

Datum: 10.01.2018 Ort: Albshausen [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorboten des Frühlings
geschrieben von: JensB (16) am: 14.04.19, 09:11
Die ersten zarten Frühlingsvorboten zeigen sich Anfang April im Münchner Süden. Auf der Suche nach fotogenen Stellen mit blühenden Büschen oder Bäumen bin ich auf dieses Motiv bei Deisenhofen gestoßen. Hier steht ein hübsch hergerichtetes altes Bahnwärterhaus und die Vegetation ist noch nicht so weit vorangeschritten, so dass es noch ganz gut erkennbar als netter Hintergrund für den VT 0002 der Bayerischen Oberlandbahn in Richtung Holzkirchen dienen kann.

Anmerkung:
Das Bild ist eine überarbeitete Version mit etwas zurückgenommener Schärfe und weniger Helligkeit.

Datum: 07.04.2019 Ort: Deisenhofen [info] Land: Bayern
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: BOB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ein kurzer Abstecher auf dem Heimweg
geschrieben von: Dennis G. (133) am: 12.04.19, 17:57
Nordöstlich von Aachen erstreckt sich die landschaftlich unspektakuläre Niederrheinische Bucht. Natürliche Erhebungen sucht man vergeblich, einzig Abraumhalden und Tagebaue finden sich hier und da. Dies hat den Vorteil, dass auch bei sehr tief stehender Sonne Fotos mit Sonnenlicht möglich sind.

Vor ein paar Tagen kam auf dem Rückweg von einer Fototour noch einmal die Sonne zwischen den Wolken hervor, sodass ich nicht lange zögerte und kurzfristig einen kleinen Umweg einplante. Neben dem verkehrsgünstig am Aachener Kreuz gelegenen Flugplatz Aachen-Merzbrück befindet sich ein Silogebäude des Landhandels Pütz, welches ich als Landmarke in der sonst flachen Landschaft ausgewählt hatte. Zu meiner Freude bot sich ein Feld mit einer interessanten Linienführung als Vordergrund an, da nahm ich auch den abgestellten weißen Transporter in Kauf. Nachdem das Bild mit der Euregiobahn im Kasten war, ging es zufrieden nach Hause.

Datum: 07.04.2019 Ort: Würselen Broichweiden [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Heller Wilhelm
geschrieben von: mavo (137) am: 05.04.19, 14:36
Die Bahnlinie zwischen Osnabrück und Bielefeld wird auch der "Haller Wilhelm", nach einem Transportunternehmer aus Halle (Westf.) genannt. Sie überwindet zwischen Wellendorf und Hilter den Teutoburger Wald. Hier sieht man einen Zug der RB75 bei Wellendorf.

Zuletzt bearbeitet am 09.04.19, 08:16

Datum: 30.03.2019 Ort: Wellendorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: Nordwestbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Zwischen Preußen und Bayern
geschrieben von: Frank H (253) am: 01.03.19, 20:42
Verglichen mit den vielen historischen und aktuellen Aufnahmen von Nahe - und Alsenzbahn, ist die Nahebrücke in Bad Münster am Stein, am Zusammenfluss der beiden Flüsse, gerade mal mit zwei mickrigen Dias und einer digitalen Datei in meiner Sammlung vertreten. Anlass genug, hier am herrlich sonnigen 16. Februar die Fotosaison 2019 zu eröffnen und einem Talent auf seinem Weg von Bingen nach Kaiserslautern aufzulauern.

Der 643 überquert gerade sie ehemalige Grenze zwischen Preußen und Bayern, ein Umstand, der dem schon lange zu Bad Münster gehörenden Ebernburg sogar eine eigene Lokstation bescherte. Davon ist heute allerdings nur noch ein damaliges Nebengebäude erhalten.

Im Hintergrund grüßt der mächtige Rotenfels, in dessen Talgrund wiederum die ebenfalls in Bad Münster abzweigende Nahebahn verläuft. Anders als an der Nahe ist es auf der Alsenzbahn aber möglich, Züge zweier Anbieter (DB Regio und Vlexx) aufzunehmen.




Anmerkung zur Bildmanipulation: ein unschöner Schatten der Fußgängerbrücke, auf der ich stand, wurde entfernt.


Datum: 16.02.2019 Ort: Bad Münster am Stein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Brenzbahn-Diesel unter Fahrdraht
geschrieben von: wrsbrg (7) am: 21.02.19, 21:34
KBS 786, Oberes Jagsttal: Etwas Reif versüßt den -4°C kalten Morgen. Ein extem großer Temperaturanstieg bis auf +17° C wird diesen Sonntag prägen und etliche Spaziergänger ins Freie locken. Der Talent Triebzug 644 506 + 006 dieselt planmäßig von Crailsheim nach Ulm.
PS: kurze Zeit später, ab 8:30 MEZ verderben Baum-Schatten das Bild, noch später wird die Sonne um den Zug herum gewandert sein.
Edit: Mast-Schatten aufgehellt.

Zuletzt bearbeitet am 23.02.19, 13:47

Datum: 17.02.2019 Ort: Ellwangen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Altenbeken bei Nacht
geschrieben von: Athyrenia (30) am: 16.02.19, 19:46
Altenbeken bei Nacht - der vorletzte Fensterzug des Tages ist um kurz vor 23 Uhr die NordWestBahn nach Paderborn. Rechtzeitig hatte ich mich am Ortsrand mit Kamera und Stativ aufgebaut. Nicht gerade ein einladender Ort in der Dunkelheit: Straßenlaternen gibt es hier am Ortsschild schon keine mehr, rechts hinter mir ist das letzte Haus von Altenbeken eine Ruine und links hinter mir beginnt der Wald. Fünf Minuten bevor der Zug kommt, stürzen aus dem Ort zwei Dobermänner (oder ähnliche Kaliber) knurren und bellend auf mich zu. Jetzt wird mir wirklich mulmig. Zum Glück ertönt von weiter hinten ein Pfeifen und tatsächlich drehen die beiden etwa 25 Meter vor mir ab. Bis der Zug kommt, konnte ich meinen Puls dann noch etwas beruhigen...

Bei der Zugdurchfahrt klappt alles wie geplant. Die Kontrolle danach ergibt eine interessante, aber auch etwas merkwürdige, Himmelsfärbung, die sich ein paar Minuten vorher bereits eingestellt hatte. Bei der Nachbearbeitung des Fotos habe ich sogar Lila etwas reduziert, damit es nicht zu unnatürlich aussieht. Ansonsten ist das Foto nur gering nachbearbeitet, bei 10 Sekunden Belichtungszeit kann man sonst auch leicht viel kaputt machen. Und der Himmel? Na ja, so oft habe ich noch nicht gegen 23 Uhr fotografiert. Offenbar ergibt sich diese Färbung bei langen Belichtungen, wenn die Sonne schon längst untergegangen ist und noch ein paar Wolken dazu kommen.

Datum: 12.07.2018 Ort: Altenbeken [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: NWB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eisige Kälte
geschrieben von: JensB (16) am: 24.01.19, 17:32 Top 3 der Woche vom 03.02.19
Klirrend kalt war es, als ich morgens für das erste Bild des Tages mich an einem kleinen Bahnübergang zwischen Mitterdarching und Holzkirchen postierte und auf einen Zug der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) wartete. Die Sonne war schon über dem Horizont und begann den Dunst aufzulösen. So ergab sich eine fast schon mystische Lichtstimmung mit der tief verschneiten Winterlandschaft, die ich durch Anpassung von Lichtern und Schatten versucht habe herauszuarbeiten.

Datum: 19.01.2019 Ort: Unterlaindern [info] Land: Bayern
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: BOB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 16 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nach dem Schneechaos
geschrieben von: JensB (16) am: 20.01.19, 10:10
...stellt sich auf den Strecken der Bayerischen Oberlandbahn südlich von Holzkirchen so langsam wieder die Normalität ein.
VT 0001 strebt von Schaftlach kommend auf den Bahnhof Warngau zu, um von dort aus seine Fahrt in Richtung München fortzusetzen.


Datum: 19.01.2019 Ort: Warngau [info] Land: Bayern
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: BOBy
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Planexot
geschrieben von: Gunar Kaune (373) am: 22.10.18, 19:32
612 als IRE und 644 im RB- und RE-Verkehr - so sieht die planmäßige Zugbildung auf der Brenzbahn aus. Aufgrund der anhaltend schlechten Verfügbarkeit der beiden Baureihen kann man in der Praxis auf der Strecke aber so ziemlich alles erleben, was in Ulm zur Verfügung steht. Sehr häufig die verbliebenen 628, aber gern auch 611 und 650 sowie seit neuestem manchmal eine 218 mit zwei Wagen. Mitunter geht das dann soweit, das kein einziges Fahrzeug der Planbaureihe im Umlauf ist. So war ich an diesem Morgen auch gar nicht so unglücklich, als mir an meinem Fotohügel bei Giengen ein 644 entgegenkam und ich somit auch einmal den "Normalfall" dokumentieren konnte.

Zuletzt bearbeitet am 28.10.18, 15:28

Datum: 13.10.2018 Ort: Giengen an der Brenz [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Talent, blitzblank
geschrieben von: Benedikt Groh (408) am: 17.10.18, 22:31
Erstes Grün zeigt sich Mitte April entlang der Alsenz und natürlich konnte damals noch niemand ahnen, dass das Wetter beispielhaft für einen verlängerten Sommer bis Ende Oktober sein würde. Hinter Hochstätten windet sich die Bahn in einem engen Tal nach Obermorschel und wenn man keine nassen Füße scheut empfiehlt sich für ein Bild der Standpunkt in der noch vom Morgentau getränkten Wiese.

Datum: 17.04.2018 Ort: Hochstätten [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Morgens in Mendig …
geschrieben von: Frank H (253) am: 16.07.18, 21:12
… sollte es im Hochsommer – wenn auch nur in einem schmalen Zeitfenster – eigentlich gelingen, mit Licht von der Nordseite das trutzige Bahnhofsgebäude ordentlich ausgeleuchtet aufzunehmen, so wie es Andreas T hier schon gezeigt hat: [www.drehscheibe-online.de]

Was lag da am 30. Juni diesen Jahres also näher, als die Anfahrt nach Brohl zum AKE – Rheingold etwas früher zu starten und in Mendig Station zu machen. Unangenehm überrascht war ich dann allerdings, als ich sehen musste, dass der Wildwuchs gegenüber dem Empfangsgebäude derart in die Höhe geschossen ist, dass die Schatten bei dem einzigen infrage kommenden Zug noch Gleis 1 bedeckten, so dass ich berechtigte Zweifel hatte, ob die Sonne bis zum Talent nach Andernach hoch genug steigen würde, um das gewünschte Bild zu ermöglichen.

So blieb mir nur die Möglichkeit, umzuplanen und mich auf das Ausfahrsignal zu konzentrieren. Im Nachhinein hätte es aufgrund der zehnminütigen Verspätung wahrscheinlich sogar noch gereicht, aber offen gestanden bin ich mit meiner Wahl gar nicht mal unzufrieden. Dass die Ausfahrt für den Gegenzug schon auf Hp 2 gestellt war, nahm ich als Detail gerne noch mit.


Hinweis zum Standort: am Rand des an die Bahnanlagen grenzenden Dschungels in ausreichendem Sicherheitsabstand zu den Gleisen.


Datum: 30.06.2018 Ort: Mendig [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Abkühlung
geschrieben von: Philosoph (427) am: 04.06.18, 21:39
Mittlerweile ist mir das gute und andauernde warme Wetter etwas unheimlich. Wenn ich dann aber an den verregneten Mai 2017 zurückdenke, wird mir doch wieder etwas warm ums Herz. Für eine Abkühlung musste ich dann im Archiv allerdings bis zum 22.01.2017 zurückgehen. An diesem Tag machte ich meine letzten Bilder mit Schnee, wobei auf den Eifelhöhen ab Mayen deutlich mehr Schnee lag als hier in Mendig zu sehen. Trotzdem war mir eines der wenigen erhaltenen Bahnwärterhäuser an dieser Strecke ein Bild wert, auch wenn der Schnee sich arg in Grenzen hielt.

Zuletzt bearbeitet am 04.06.18, 21:41

Datum: 22.01.2017 Ort: Mendig [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ein Motiv für lange Tage
geschrieben von: railpixel (409) am: 24.05.18, 18:03
Nur an den längsten Tagen im Jahr funktioniert dieses Bild, und auch dann mit – zugegeben – recht schwachem Seitenlicht. Im niederländischen Landgraaf trifft die elektrifizierte Strecke aus Kerkrade (ganz links am Bildrand) auf die derzeit noch mit Diesel befahrene Linie aus dem deutschen Herzogenrath. Die Euregiobahn in Gestalt von 643 213 ist soeben in Landgraaf abgefahren und passiert das ehemalige Empfangsgebäude, jetzt fest in den Händen einer Pizzeria.

Am 6. Juni 2015, als dieses Bild entstand, fuhr der Zug noch als RB 11974 von Stolberg (Rheinland) Altstadt bis nach Heerlen. Heute gibt es nur noch einen Pendelverkehr mit den Talent-Triebwagen zwischen Herzogenrath und Heerlen. Der Startschuss zur Elektrifizierung des Abschnitts Herzogenrath – Landgraaf erfolgte im April 2018, und wenn alles wie geplant klappt, könnte schon zum nächsten Fahrplanwechsel ein Stundentakt zwischen Aachen und Maastricht realisiert werden.

Datum: 06.06.2015 Ort: Landgraaf [info] Land: Europa: Niederlande
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Die andere Seite
geschrieben von: Frank H (253) am: 19.05.18, 19:13
Das Deckungssignal von Altenbamberg ist schon zweimal in der Galerie vertreten, heute möchte ich den Blick von der anderen Gleisseite noch ergänzend vorschlagen.

Das Ensemble aus mechanischer Sicherungstechnik und Anrufschranke dürfte nicht mehr allzu lange als Motiv dienen, sind doch der Umbau und die Modernisierung des nahen Haltepunktes schon längst beschlossene Sache. Solange aber die im Bereich des Bahnhofs in der Mechanik wohnende Eidechse nicht erfolgreich umgesiedelt ist, gehört das stündliche Flügelklappern noch zur dörflichen Geräuschkulisse :) .

Ich habe mich aufgrund der beengten Platzverhältnisse für einen Nachschuss entschieden, dafür zeigt das Signal auch Hp 1. Der Rollo wurde elektronisch etwas geöffnet, und das Signal steht etwas schief.


Datum: 06.05.2018 Ort: Altenbamberg [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Burg Ebernburg
geschrieben von: Benedikt Groh (408) am: 29.04.18, 11:28
Gleich hinter dem alten Bahnhof Ebernburg führt die Alsenztalbahn unterhalb der gleichnamigen Burg nach Kaiserslautern. Die Vegetation lässt Anfang April noch ein wenig zu wünschen übrig, der Frühling lässt sich jedoch auch hier nicht mehr aufhalten.

Zuletzt bearbeitet am 29.04.18, 18:46

Datum: 06.04.2018 Ort: Bad Münster am Stein-Ebernburg [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Einmal in fünf Jahren...
geschrieben von: Q. (31) am: 24.04.18, 21:47 Bild des Tages vom 16.02.19
Seit unserem Umzug nach Höxter vor 15 Jahren konnten wir bislang dreimal erleben, daß nach längerer Frostperiode wie aus dem Nichts auf einmal Eisschollen die Weser heruntertreiben. Es ist faszinierend, am Ufer zu stehen und die majestätisch vorbeiziehenden Eisgebilde zu erleben. Dabei scheint ein Flüstern über dem Fluß zu liegen, wenn sich die Schollen einander knirschend-raschelnd in die Quere kommen...

Vor der Höxteraner "Skyline", die durch die zweitürmige, evangelische Kiliani-Kirche bestimmt wird, rollt ein nachmittäglicher NWB-Talent mit Fahrtziel Holzminden vorbei. Die Fahrgäste werden sicher den ein oder anderen Blick auf das veränderte Antlitz der Weser werfen...

Zuletzt bearbeitet am 25.04.18, 09:46

Datum: 06.02.2012 Ort: Höxter [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: NWB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein wenig Glück gehört schon dazu,...
geschrieben von: Q. (31) am: 21.04.18, 21:23
...Samstags morgens gegen 9.30 h einen Zug ohne Autos auf der davor verlaufenen B64, erkennbar an den Leitpfosten, zu erwischen. Pkws wären auf digitalem Wege ja noch entfernbar gewesen, ein Lkw jedoch hätte aufgrund seiner Bauhöhe einen irreparablen Fotoschaden verursacht.
Am heutigen Tag war dem Fotografen das Glück jedoch hold, und auf eine nachgelagerte digitale "Autowäsche" konnte dankenswerterweise verzichtet werden, als ein unerkannt gebliebener NWB-Talent auf seinem Weg nach Kreiensen die Frühlingsszenerie zwischen Ottbergen und Godelheim durchquerte.

Zuletzt bearbeitet am 22.04.18, 08:56

Datum: 21.04.2018 Ort: Godelheim [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: NWB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der Frühling ist da
geschrieben von: 218 412-5 (27) am: 14.04.18, 12:19
Ende April hat der Frühling wohl überall in Deutschland einzug gehalten. So auch im Nahetal, durch welches am 24. April 2017 der 643 008, als RB 12730 von Bingen nach Kaiserslautern, zumindest bis Bad Münster, fährt. Ab dort wird er dem Lauf der Alsenz folgen. Am Aufnahmepunkt nahe Bretzenheim befindet sich der Talent, welcher im Jahr 1999 bei Bombardier gebaut wurde, jedoch nur wenige Meter von dem Flüsschen Nahe entfernt.

2. Einstellung: Copyright versetzt, sowie den Maststummel im Gleisbett entfernt, auch wenn das Auswahlteam die Einsteller ja normal nicht zum Retuschieren ermutigen möchte...

Datum: 24.04.2017 Ort: Bretzenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Passt!
geschrieben von: Q. (31) am: 12.04.18, 08:45
Der von dieser Aufnahmepostion sichtbare Gleisabschnitt nahe Riesel bei Brakel bietet haargenau Platz für eine Talent-Doppeleinheit der Nordwestbahn. Nach Sonnenstand erst 7.20 h, zeigt die sommerzeitliche Armbanduhr jedoch schon 8.20 h, als der Zug durch das Aa-Tal am Fotografen vorbeirollt.
Wer nach Höxter, Holzminden oder Kreiensen gelangen möchte, muß im hinteren Zugteil Platz nehmen, da der vordere Triebwagen nach Trennung in Ottbergen nach Göttigen weiterfahren wird.

Bild im Vergleich zur ersten Version in Sachen Helligkeit neu bearbeitet; Zugseite wurde zusätzlich moderat aufgehellt. Auf eine Schärfung wurde (wie schon bei der ersten Einstellung) verzichtet. Danke an das Auswahlteam für die Hinweise.

Datum: 07.04.2018 Ort: Riesel [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: NWB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Entlang der Alsenz
geschrieben von: Benedikt Groh (408) am: 07.04.18, 09:58
Der erste richtige Frühlingstag brachte mich erneut in das Alsenztal. Auf der zweigleisigen Strecke gibt es zwar leider keinen Güterverkehr mehr, aber immerhin ein wenig Abwechslung was die Triebwagen und deren Betreiber angeht. Hier eilt gerade ein morgendlicher DB-Talent pünktlich nach Kaiserslautern. Daneben verkehren aber auch noch diverse LINTs in unterschiedlichen Ausführungen, Desiros und sogar ein 628er Pärchen ist mir dort ebenfalls schon begegnet. Zu einem richtigen Aussteigerhof hat sich das alte Schrankenwärterhäuschen gewandelt: Gänse, Hühner und Ponies tummeln sich zusammen mit einigen Hunden und Katzen auf dem Areal.

Zuletzt bearbeitet am 24.03.19, 09:44

Datum: 06.04.2018 Ort: Hochstätten [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Endlich Frühling
geschrieben von: Frank H (253) am: 03.04.18, 11:54
Dieses Bild symbolisiert ein wenig den Verlauf des bisherigen Fotojahres, zumindest in meiner Gegend: oft dunkle Wolken, nur wenig blau am Himmel, und wenn, dann reichte es höchstens für einen Kurzausflug im näheren Umfeld.

Aber die ersten Blüten lassen nun hoffen, dass es steil aufwärts geht, und Aufnahmen gegen Abend sind dank der immer höher steigenden Sonne nun auch wieder häufiger machbar.

Wir sehen einen Regio – ICE (ja, am Talent war ein ICE – Designer beteiligt) der Baureihe 643 kurz vor Langenlonsheim in Höhe der Einfädelung der Hunsrückbahn. Das im Hintergrund sichtbare Überführungsbauwerk belegt noch heute, dass die Strecke aus Simmern einst kreuzungsfrei in die Nahebahn eingefädelt wurde, ebenso übrigens wie der ehemalige Abzweig zur Hindenburgbrücke einige Kilometer weiter nördlich bei Münster-Sarmsheim.

Ob die Hunsrückbahn – außer für einen in diesem Jahr zu erwartenden Trafotransport nach Rheinböllen – jemals wieder zum Leben erwacht, steht leider noch weit, weit in den Sternen.

Hinweis zum Aufnahmestandpunkt: Es bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr, da das Gleis aktuell nicht befahren wird, wie die im Hintergrund in Höhe des Signals befindliche, nur schwach zu ahnende, Sh – Tafel belegt.

Ein wenig Müll wurde digital entsorgt

Datum: 31.03.2018 Ort: Langenlonsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Formsignale in der Eifel
geschrieben von: Philosoph (427) am: 01.03.18, 08:18
Während der Abschnitt Trier - Gerolstein bereits sehr früh auf Lichtsignale umgestellt wurde, überlebten die Formsignale auf dem Abschnitt Hürth - Gerolstein auf fast allen Betriebsstellen bis zum Jahr 2007. Danach begann abschnittsweise die Umstellung und heute finden sich Formsignale nur noch in Urft und Satzvey. Der Bahnhof Nettersheim verlor im Jahr 2010 seine Formsignale. Anders als in Lissendorf und Jünkerath war ich hier allerdings vorgewarnt und konnte die Signale noch dokumentieren, auch wenn der Kabelkanal links belegt, dass ich auch hier spät dran war. 644 534 hat soeben den Bahnhof Nettersheim verlassen und passiert auf der Fahrt nach Trier das Einfahrsignal Nettersheim.

PS: Der Standpunkt befindet sich hinter dem links sichtbaren Kabelkanal.

Zuletzt bearbeitet am 01.03.18, 08:20

Datum: 19.03.2010 Ort: Nettersheim [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
"Burgfräulein-Blick" auf den Bahnhof Nassau (2015)
geschrieben von: Andreas T (313) am: 16.02.18, 22:14
120 Meter oberhalb der Lahn steht die Ruine der Burg Nassau mit ihrem ortsbildprägenden markanten Turm; hoch über dem gleichnamigen Ort. Von den dortigen Fenstern aus eröffnet sich ein weiter Blick auf die Stadt, den Bahnhof, den weiteren Verlauf der Lahn und auch auf den weiteren Streckenverlauf mit dem dortigen östlichen Einfahrsignal.

Als das Bild im Sommer 2015 entstand, befand sich der Bahnhof in einem interessanten Übergangs-Stadium. Einerseits waren noch die Formsignale in Betrieb, andererseits waren bereits die neuen Lichtsignale aufgestellt.

Zu sehen ist die Triebwagengarnitur 643 037 + 643 537 als RE 4288 auf dem Weg Richtung Koblenz; das Ausfahrsignal steht bereits auf Hp2.

Die Burgruine ist übrigens bewirtschaftet. Wer also erfolgreich den schweißtreibenden Weg vom Bahnhof über den Fluss und hoch bis auf die Burg bewältigt hat, muss dort nicht durstig bleiben ....

Mehr Bilder mit Formsignalen an der unteren Lahn vom Sommer 2014? [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 28.02.18, 22:03

Datum: 04.06.2015 Ort: Nassau [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Formsignalbrücken
geschrieben von: Philosoph (427) am: 11.01.18, 19:53
Bei der Recherche für einen Beitrag über Formsignalbrücken musste ich zu meinem Erstaunen feststellen, dass soweit ersichtlich von der ehemaligen Signalbrücke in Müncheberg noch kein Bild in der Galerie ist. Ich selbst war zu den aktiven Zeiten der Formsignalbrücke nur zweimal in Müncheberg, wobei mir in beiden Fällen leider keine perfekte Umsetzung dieses Motivklassikers gelungen ist. Da in all den Jahren aber noch kein Bild in die Galerie eingestellt wurde, möchte ich dieses, am späten Nachmittag des 24.10.2008 entstandene, Bild vorschlagen. An diesem Tag konnte ich VT 753 der NEB auf der Fahrt nach Berlin bei der Einfahrt in den Bahnhof Müncheberg beobachten. Im Jahr 2012 wurde die Signalbrücke abgebaut und im Jahr 2014 auf dem Gelände der Museumseisenbahn Buckow wiedererrichtet.

Zuletzt bearbeitet am 12.01.18, 06:19

Datum: 24.10.2008 Ort: Müncheberg [info] Land: Brandenburg
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Entlang der Mühlstraße
geschrieben von: Hannes Ortlieb (411) am: 29.12.17, 23:19
Nach der Ausfahrt aus dem Schnaitheimer Bahnhof Richtung Heidenheim führt die Brenzbahn zunächst an einigen Alleebäumen der Mühlstraße entlang. Etwa an dieser Stelle befand sich nach der Errichtung der Strecke im Jahr 1863/64 auch ein Versuchsabschnitt mit Eisenschwellen der Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahnen, die sich jedoch damals noch als nicht alltagstauglich erwiesen. Auch als nicht immer alltagstauglich erweisen sich die Triebwagen der Baureihe 644, die in den letzten Wochen bis Monaten mehr durch Abwesenheit als durch zuverlässigen Einsatz glänzten. 644 061 war am 29.12.17 jedoch pünktlich als RE 22514 von Ulm Hbf nach Crailsheim unterwegs und hat bald den halben Weg geschafft.

Datum: 29.12.2017 Ort: Heidenheim-Schnaitheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (192):   
 
Seiten: 2 3 4
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.