DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 33
>
Auswahl (1645):   
 
Galerie: Suche » 218, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Heiliger Wendelin
geschrieben von: joni2171 (28) am: 02.08.20, 19:52
Jeden Morgen von Montag bis Freitag verlässt ein Sandwich aus Doppelstockwagen und zwei Loks der Baureihe 218 Kempten in Richtung München. Seit unserer Ankunft am 23.06.20 war dabei jeweils eine der Loks Kemptens "Neue" 218 446 - in blau-beige.
Als ich am Morgen des 26.06.20 - dem dritten Anlauf diese Leistung zu fotografieren - den Zug von weitem kommen sah, war ich jedoch recht erfreut, dass "klassisch" zwei verkehrsrote Loks am Zug hingen. So waren es DB 218 425 und 218 424, die mit ihren sechs Wagen als RE 57581 kurz vor Buchloe an mir vorbeirauschten.

Der Bildstock am Wegesrand zeigt zudem den Heiligen Wendelin unter dem gekreuzigten Jesus. "H. Wendelin bitt für uns" heißt es auf dem auch Marterl genannten Pfeiler. Wer weiß für was der katholische Heilige in diesem Moment gebetet hat...

Datum: 26.06.2020 Ort: Buchloe [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Überraschung des Tages
geschrieben von: Der Weinheimer (23) am: 29.07.20, 17:21
Vor einiger Zeit sah ich hier in DSO einen Beitrag aus Misburg. Zu sehen war unter anderem eine Köf 3 der SHH (Städtische Häfen Hannover). Da ich dort in der Nähe ein paar Tage verweilte beschloss ich kurzum, trotz stark wechselhaften Wetter, am 28.07.2020 in Misburg vorbei zu schauen.
Von der Köf jedoch fehlte jede Spur.
Zu meiner größten Überraschung kam nach einiger Zeit 218 201-2 aus den Abstellgleisen angebrummt und fuhr in den Anschluss der Moll Leonhard Betonwerke GmbH & Co. KG.
Als die 218 wieder mit einem voll beladenen Schwellenzug aus dem Werk herauskam, ergab sich ein kleines Sonnenfenster.

Die Gleise rechts im Bild führen zur Firma Kraul & Wilkening u. Stelling GmbH und sind über eine "Sägefahrt" zu erreichen.

Datum: 28.07.2020 Ort: Misburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
D338: Transitverbindung Berlin-Hamburg
geschrieben von: v220christian (108) am: 29.07.20, 20:34
...gehörte 1985 zu den am meisten von mir fotografierten (Fern-)Zügen, kam er doch täglich nachmittags um etwa fünf Uhr fast vor meiner Haustür vorbei.
Die Transitzüge Hamburg-Berlin waren in den 80ern meist ein Mix aus DR- und DB-Wagen, (A)Bm und Halberstädter plus Mitropa-Speisewagen. Die Durchläufer nach Westerland führten zudem oft einen oder zwei Autozugwagen mit.
Am 5.7.85 radelte ich zum Mittleren Landweg um von dort die Strecke in Richtung Billwerder-Moorfleet zu Fuß zu erwandern.
Am westlichen Einfahrsignal des S-Bahnhofes Mittlerer Landweg nahm ich den D338 (Berlin-) Büchen-Hamburg auf - geführt von der Lübecker 218 258-2.
Gut zu erkennen war die Lok bereits mit Abgashutzen ausgestattet, deren MTU 12VTB10 war aber noch nicht von zwei auf einen Abgasturbolader umgerüstet (schräg versetzte Hutzen). Zudem hatte die Lok schon den neuen, umrandeten DB-Keks, allerdings fehlte noch der nachträglich angebrachte Rangiergriff links daneben.
Heute sieht´s hier freilich anders aus: Viergleisig und das Gelände rechts ist geprägt vom Umschlagbahnhof Billwerder.

Scan vom Farbnegativ Kodak VR 200
Canon AL1+FD50/1.8


Datum: 05.07.1985 Ort: Hamburg-Billwerder [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
218 103 vorm D436 am Bergedorfer Gbf
geschrieben von: v220christian (108) am: 27.07.20, 21:58
Der Interzonenzug D436 war besonders während meiner Schulzeit - inzwischen bekanntlich - ein von mir regelmäßig fotografierter Zug. Am 28.2.86 hat 218 103-0 gerade die Bergedorfer Kurve hinter sich gelassen und durchfährt in wenigen Sekunden den S-Bahnhof Nettelnburg. Signaltechnisch gehörte das Stellwerk Bk hier zum Bergedorfer Gbf, der in Teilen rechts zu sehen ist.
Inzwischen ist dieser bis auf ein Durchfahrgleis nach Geesthacht/-Krümmel vollständig rückgebaut und im Wesentlichen vom Wohnquartier Bergedorf 21 überbaut. Der knapp am rechten Bildrand zu sehende Güterschuppen wurde aber integriert und beherbergt heute ein Restaurant, ein Fitness- und einen Werkzeugladen.
Heute ist das hier fünfgleisig. Auf der verschneiten Fläche verläuft heute die verdrahtete ICE-Strecke und rechts davon das hier ebenfalls nicht zu sehende Zufahrtsgleis zum Gbf.
Die auf diesem Bild zu sehende Trasse ist nicht verlegt worden und dient als alleinige S-Bahntrasse unverändert noch heute.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 28.02.1986 Ort: Nettelnburg [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dieselklänge im Taubertal
geschrieben von: raba (34) am: 26.07.20, 20:46
Es war eine gern gesehene Abwechslung zu dem Triebwagenalltag, dass zu den Aktionstagen "Autofreien Taubertal" zusätzlich ein lokbespannter Reisezug eingesetzt wurde.
Am 07. August 2016 hatten 218 499 und 218 436 die Ehre diesen zusätzlichen Reisezug zu bespannen.
Hier ist der Zug auf dem Viadukt in Weikersheim zu sehen.

Datum: 07.08.2016 Ort: Weikersheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der allerletzte EC 197 im Allgäu
geschrieben von: Steffen O. (587) am: 26.07.20, 20:54
Das absehbare Ende der Eurocity-Züge auf der Allgäubahn lockte Mitte Juli nochmal zahlreiche Fotografen an den Alpenrand. Zwar kehren die Züge im September noch einmal zurück, doch im Dezember wird dann endgültig Schicht im Schacht sein. Für die Züge in den Tagesrandlagen also die letzte Chance!
Nachdem der EC 190 bereits mit grandioser Wolkenstimmung bei Wolfsried geklappt hatte, versank die Sonne in den Schleierwolken, die Richtung Bodensee am Horizont hingen. Dennoch fand sich auf dem Feldherrenhügel zu Heimhofen eine Handvoll Fotografen ein, um den allerletzten 197 bei Tageslicht im Allgäu abzulichten. Während aus Richtung Osten das Wolkenband immer näher kam, schaute die Sonne zwischen den Schleierwolken doch noch einmal hervor. Da stellte sich auch schon der vertraute Brummen einer V160 ein und 218 416 schlängelte sich durch die S-Kurve. Was für ein Finale!

Datum: 18.07.2020 Ort: Heimhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bk Ow - Wandsbek Ost....
geschrieben von: v220christian (108) am: 26.07.20, 19:01
….heute Tonndorf und nicht mehr wieder zu erkennen. Die Straße wurde abgesenkt, die Bahnstrecke angehoben und etwas nach Süden verschwenkt. Dazu viel Beton und Fahrdraht. Ach ja: der Name des Haltepunktes mutierte von Wandsbek Ost zu Tonndorf.
Am 27.6.86 war davon noch nichts zu sehen und viele hätten sich damals den heutigen Zustand herbei gesehnt, mußte man als Autofahrer mit viel Pech während der HVZ bis zu 20min Zeitverlust an diesem Bahnübergang in Kauf nehmen. Der Blockwärter hatte bei der beachtlichen Zugdichte und dem Rückstau auf seinem Bahnübergang (der Bü lag zwischen zwei Ampelkreuzungen, dazu hatte er noch einen zweiten Bü per Kameraüberwachung zu bedienen) keinen beneidenswerten Job.
Während hier 218 245-9 mit N5875 Bargteheide-Hamburg in Wandsbek Ost einfährt (ich stehe auf dem Außenbahnsteigsende), konnte er sich einen Augenblick entspannt zurück lehnen....

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8


Datum: 27.06.1986 Ort: Hamburg-Tonndorf [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Blockstelle Wohltorf
geschrieben von: v220christian (108) am: 24.07.20, 19:53
Nur Samstags verkehrte der D1330 Berlin-Westerland und nur dieser ließ sich vom Sonnenstand her in Wohltorf fotografieren. Der Stellwerker hatte eigentlich immer ganz gut zu tun, war Wohltorf - wenn ich recht erinnere - doch Doppelblockstelle (Bedienung Bk Silk) und S-Bahnhaltepunkt mit Handkurbelschranken.
Am 6.7.85 radelte ich nach Wohltorf, um das Stellwerk zusammen mit dem D1330, geführt von der Flensburger 218 126, aufzunehmen.

Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 06.07.1985 Ort: Wohltorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nebelschwaden
geschrieben von: Karlsruher_kopf (15) am: 25.07.20, 13:09
Am Letzten Wochendende der Allgäu-EC vor der großen Sommerpause bot sich den gut einem Dutzend wartenden Fotografen ein spektakuläres Bild aus aufsteigenden Nebelschwaden, herrlichem Morgenlicht und der ohnehin schönen Landschaft.

Als dann die 218 401 solo mit dem EC um die Ecke kam, war der Start in den Tag perfekt gelungen.

Wer das Motiv im Herbst/Winter noch umsetzen möchte, möge bitte ebenfalls den Trampelpfad neben dem Zaun zum Fotopunkt benutzen und auf der Ostseite bei der Unterführung parken, der örtliche Landwirt bittet darum.

Datum: 19.07.2020 Ort: Ellenberg [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bild im Kopf
geschrieben von: Toaster 480 (286) am: 20.07.20, 21:52
Nur noch ein Fernzug fährt planmäßig mit der Baureihe 218 durch Hamburg: der "IC" 2415, welcher jedoch auf seiner kurzen Fahrt von Fehmarn-Burg nach Hamburg Hbf nichts weiter als der Strandexpress-RE zum FV-Tarif ist. Die ICs von/nach Sylt werden schon seit einigen Jahren in Itzehoe umgespannt und beim Zugpaar IC2417/2418 Köln - Fehmarn findet seit 2017, durch die ulkige Umfahrung des Hamburger Hbfs, in Lübeck der Lokwechsel statt. Nur der o.g. Zug behält seine 218 wegen des kurzen Laufweges bis Hamburg Hbf und fährt leer, als besonderes Schmankerl, weiter über die Verbindungsbahn bis Langenfelde. Dies ist somit die letzte regelmäßige Möglichkeit, einen 218-bespannten Zug auf dieser Strecke zu fotografieren. Dafür passt die Fotostelle an der Südeinfahrt des Dammtorbahnhofs optimal, bei der das markante Finnlandhaus zu sehen ist.
Nachdem den Tag über kaum fotografiert wurde, sollte dort ein Eisenbahnbild angefertigt werden. Die Nervosität stieg, als ich kurz vor Durchfahrt bemerkte, dass die 218 402 an diesem Tag den Zug bespannte. Diese Lok wollte ich schon lange im Archiv haben, da Orientrot meiner Meinung nach die schönste 218-Farbgebung ist! Gedanklich rechnete ich jedoch wegen der dunklen Wolkendecke (im Wetterbericht hieß es etwas ganz anderes) nur noch mit einem Sichtungsbild, wurde bei Durchfahrt jedoch mit einem Theater-Spot belohnt, während der Tf richtig aufdrehte und feinsten Sound produzierte. :-D So landete die frisch getaufte "Pidder Lüng" ordentlich im Archiv und ich freute mich über ein weiteres 218-Bild aus Hamburg.
Die "Stadt-Schmierereien" gehören heutzutage leider zum Erscheinungsbild, aber vielleicht kann die wachsame Taube dies ausgleichen. :-)

Datum: 16.07.2020 Ort: Hamburg Dammtor [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wolken über dem Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog
geschrieben von: 41 1185 (223) am: 19.07.20, 14:26
Der IC 2375 Westerland-Karlsruhe hat gerade das Festland erreicht und wird noch bis Itzehoe von den beiden 218ern in blau-beige befördert werden. Zur Zeit kann man an der Marschbahn auch noch IC-Leistungen mit 218ern der DB und PRESS erleben.

Zuletzt bearbeitet am 22.07.20, 16:20

Datum: 2020 Ort: Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Lack ist ab
geschrieben von: 215 082-9 (303) am: 20.07.20, 21:47
Ja, das kann man in Doppelter Hinsicht sehen. Zum einen trägt 218 416 seit 20 Jahren keinen Touristikzug-Lack mehr, zum anderen weist auch das verkehrsrot starke Blessuren auf.

Bevor die Eurocitys München-Lindau-Schweiz in die große baustellenbedingte Sommerpause entschwanden, sollte das letzten Hochsommer-WE nochmal im Allgäu verbracht werden. Für den finalen EC 196 "musste" ich in Zell ein wenig improvisieren, da die bekannten Motive bereits eingetütet waren. Der Blick fiel auf einen Hügel am Waldrand, wenngleich dort mit Frontlicht nicht mehr zu rechnen war.
Der Rücken schmerzte bereits vom schwerem Rucksack (ich hatte keine Lust das Fahrrad mitzunehmen, somit zu Fuß vom Bf Oberstaufen), die letzten Höhenmeter über die klitschnasse Wiese und unebenen Wald sollten aber noch überwunden werden. "Oben" angekommen bot sich tatsächlich eine nette Perspektive, und nach nicht allzu langer Wartezeit war ein vertrautes Geräusch zu vernehmen. Während der Rasenmäher mit sechs IC Wagen ums Eck brummte, übte der kleine Junge fleißig mit Papa auf dem Laufrad, sodass der 218 keinerlei Beachtung geschenkt werden konnte ;-)
Hinter 218 416 befand sich der EC 196 München Hbf - Zürich HB, den die Lok in Lindau an eine SBB Re 421 übergab.

Datum: 19.07.2020 Ort: Oberstaufen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Conny im Fehmarn-IC-Einsatz
geschrieben von: Hatti (7) am: 14.07.20, 21:13
Conny alias 218 460 der Westfrankenbahn wird fast bundesweit eingesetzt. Im Sommer 2020 besuchte sie wiederholt Schleswig-Holstein und wurde auch einige Male vor den Fehmarn-IC eingesetzt. Am 27.06. legt sie sich mit IC 2417 Fehmarn-Burg - Köln Hbf zwischen Haffkrug und Scharbeutz in die Kurve.

2. Versuch: Bild etwas aufgehellt, Schärfe nachjustiert

Zuletzt bearbeitet am 14.07.20, 21:19

Datum: 27.06.2020 Ort: Scharbeutz [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im letzten Sonnenlicht gegen Westen
geschrieben von: danielwipf am: 15.07.20, 00:50 Top 3 der Woche vom 26.07.20
Im letzten Sonnenlicht durchfährt EC190, gezogen von 218 498, gerade die Ortschaft Oberstaufen und den kleinen Weiler Zell. Die bekannte Fotoposition befindet sich weit unterhalb des Standpunktes des Fotografen, welcher mit mehr Höhe und Distanz das grossartige Panorama des Allgäus zum Ausdruck bringen möchte.

Die ECs werden bald Geschichte sein und die Strecke ihrem Interessanten Verkehr beraubt. Mit der Streckensperrung ab 20. Juli in Österreich wird es im September nicht mehr möglich sein EC190 bei Sonnenlicht zu fotografieren.

Datum: 13.07.2020 Ort: Oberstaufen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Glück im Unglück
geschrieben von: raba (34) am: 13.07.20, 23:45
Eigentlich sollte durch Triebfahrzeugmangel der Baureihe 612 am Samstag den 13.10.2018 ein Wendezug mit 218 zwischen Aalen und Ulm im Einsatz sein. Als wir jedoch morgens an der Brenztalbahn angekommen waren, wurden wir von zwei gekuppelten 650ern überrascht. Unsere Freude sank und wir suchten nach Alternativen.
Im Laufe des Tages stellen wir fest, dass der Tf der 650er keine Ausbildung auf der Baureihe 218 hatte.
So legten wir uns Abends nochmal auf die Lauer und erwischten kurz vor Sonnenuntergang die 218 409 mit ihrem Wendezug auf dem Weg nach Ulm. Somit war es dann doch nicht ganz umsonst.

Datum: 13.10.2018 Ort: Oberkochen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Mädchen für alles
geschrieben von: Der Weinheimer (23) am: 10.07.20, 21:48
Während am Vortag 218 466-1 noch im Diensten von DB Schenker Rail stand [www.drehscheibe-online.de], zog sie einen Tag später die RB 27085 bei Mühlham (Tittmoning) in Richtung Freilassing. Im Hintergrund ist die Filialkirche St. Peter und Paul zu erkennen.

Zuletzt bearbeitet am 10.07.20, 21:48

Datum: 19.08.2009 Ort: Mühlham (Tittmoning) [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit viel Gefühl
geschrieben von: Der Weinheimer (23) am: 09.07.20, 21:37
Viel Gefühl brauchten die Lokführer bei schweren Zügen auf der Strecke von Mühldorf nach Freilassing, denn bei dem Ort Kay sorgte eine Langsamfahrstelle für 10km/h Höchstgeschwindigkeit. Grund war die im Bild befindliche marode Brücke.
Und so kam es oft vor das die Güterzüge komplett zum stehen kamen.
Es gab einen ordentlichen dumpfen Schlag als 218 466-1 mit dem Müllzug 51027 die Brücke erreichte. Auf der Fahrt nach Freilassing wurden zuvor noch in Garching an der Alz Kalkwagen angehängt.

Zum Abschluss noch eine kleine Zeitreise: 11 Jahre später ist 218 466-1 immer noch im Einsatz, allerdings ist sie in den ozeanblau / beigen Farbtopf gefallen und fährt bei der Railsystems RP GmbH und die marode Brücke wurde durch einen Neubau ersetzt.


Datum: 18.08.2009 Ort: Kay [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Hof, 30 Jahre vor der Elektrifizierung (1983)
geschrieben von: Andreas T (319) am: 08.07.20, 21:54
Im Jahr 2013 wurde im bayerischen Hof die Oberleitung, welche den Bahnhof von Norden erreicht hatte, in Betrieb genommen.

30 Jahre vorher stand am Abend des 15.07.1983 der mit 218 452 bespannte D 998 vor dem imposanten Gebäude des Bahnhofs. Im Hintergrund erahnt man das Bahnbetriebswerk. Eine reinrassige Garnitur in creme-ozeanblau, von der Lok bis zum letzten Wagen.... Damals hätte ich mir auch eine der vielen altroten 218 aus Regensburg und Nürnberg als Zuglok gewünscht, heute kann ich mich auch an dieser Farbgebung erfreuen.

Nach aktuellen Plänen soll die Elektrifizierung endlich weiter gebaut werden, offenbar zunächst Richtung Regensburg.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 08.07.20, 22:03

Datum: 15.07.1983 Ort: Hof [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Lichtblick
geschrieben von: km 106,5 (199) am: 05.07.20, 12:43
Am Morgen des 09.05.20 erreichte mich die Nachricht das mal wieder ein 474 der S-Bahn Hamburg nach Neumünster überführt werden.
Als Zuglok wurde dabei 218 494-3 genannt.
Das Wetter war nicht als zu doll aber wie immer drängte mich meine Frau es doch zu probieren.
Gesagt getan einmal nach Brokstedt gefahren und kau angekommen hörte man auch den Bahnübergang läuten und kurz darauf ein verdächtiges Motorgeräuch.
Bis dato war es stockfinster an der Fotostelle, aber kaum kam die Fuhre in Sicht erbarmte sich der Himmel und ließ ein paar Sonnenstrahlen auf den Zug fallen.

Zuletzt bearbeitet am 05.07.20, 12:48

Datum: 09.05.2020 Ort: Brokstedt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Altrote Mühldorfer 218 in Österreich
geschrieben von: v220christian (108) am: 05.07.20, 18:28
Im September 1985 gelang es mir, mich während einer Schulklassenreise nach Salzburg gelegentlich abzusetzen, um Eisenbahn zu fotografieren. Einzig erreichbares und brauchbares Motiv war damals die Brücke über die Salzach. In erster Linie erhoffte ich mir Bilder von der 194. Ohne Umlaufkenntnisse konnte ich da kaum was Vorzeigbares mit nach Hause nehmen. Aus heutiger Sicht war das Bild von der altroten Mühldorfer 218 313-5 vor E3451 Landshut-Salzburg das beste fotografische Ergebnis dieser Reise.
Zudem sollte es mein einziges Bild einer altroten Mühldorfer 218 bleiben....
Das mir die Lok viele Jahre später in aktueller Farbgebung immer wieder vor Autozügen nach Sylt vor die Linse fahren würde, konnte ich als damals 17-jähriger "JuFu" nicht ahnen ;-)

Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 27.09.1985 Ort: Salzburg [info] Land: Europa: Österreich
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zug verpasst...
geschrieben von: Jan vdBk (648) am: 04.07.20, 19:36
Eigentlich hatte ich in meinem Dagebüller Hotel den Wecker auf 4.30 gestellt und es auch geschafft, wie geplant das Hotel zu verlassen. Der erste Autozug von der Insel sollte es sein, am Hindenburgdamm bei Erreichen des Festlandes, so ca 5.20 Uhr. Doch der Sonnenaufgang war schon herrlich, und als ich dann auch noch an paar nebeldampfenden Fischteichen vorüber kam, musste ich einfach erstmal paar Labis gegen die aufgehende Sonne machen, auch wenn ich dann wohl erst den zweiten Autozug würde am Damm umsetzen können. So war es dann auch. Als ich um 5.25 den friedlich daliegenden Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog auf den Damm zu fuhr, kam der erste Autozug pünktlich von der Insel aufs Festland gerollt. Der Blick dem Zug hinterher in die Sonne war wunderschön. Manchmal hat man ja noch seine hellen Momente, und dass ich rechtzeitig daran dachte, dass die Autozüge sich meist kurz vor Klanxbüll begegnen, musste als ein solcher angesehen werden. Ich konnte mich noch in Ruhe zwischen den Gebäuden des mittleren Nordhörn-Hofes in Position bringen und bald klang durch den stillen Morgen aus Richtung Klanxbüll das unverkennbare Brummen der zwei 218er, die den schon gut mit Handwerkern und LKWs besetzten ersten Autozug ZUR Insel, den AS 1400, durch die Köge zogen.

Datum: 24.06.2020 Ort: Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 20 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rindviecher
geschrieben von: 797 505 (360) am: 04.07.20, 10:47
Das Vieh tut selten was der Knipser gerne hätte! Eine prinzipielle Neugierde ist vorhanden, diese verebbt leider auch schnell wieder und mündet in einem von außen betrachtet unkoordinierten Herumstehen. Während der eigentliche Knipser selbst auf Altholzschnitt-Häufen waghalsig hin und herspringt versuchen zwei der drei mitgeführten Kurzen die Rinder unten am Zaun irgendwie anzulocken und zum Blick in Richtung der Kamera des Irren zu motivieren. Dennoch gelingen nur Fotos mit mäßig anschaulichen Viehansammlungen und teils (auf dem Foto) halbierten Kühen.
Gut, dass Kind Nr.3 die auf dem 2m ausgefahrenen Hochstativ installierte Zweitkamera einfach nur rattern lässt. Dass sich im Blickwinkel dieser Getier einfach so aufhält ist Zufall. Nur die junge tierische Dame links musste mittels der Bildbearbeitung etwas in ihrem Gang beschleunigt werden, sonst wäre sie nur zu Dreivierteln sichtbar.
Ungeachtet all dessen strebt der EC 190 mit 218 403 und 452 durch das aktuell viel fotografierte abendliche Weitblick-Motiv von Ruderatshofen.


Datum: 23.06.2020 Ort: Ruderatshofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Retro ist "in"
geschrieben von: Nils (445) am: 03.07.20, 20:32
Neben privaten EVU lackiert nun auch die "große" DB AG wieder Loks im alten Bundesbahnlook. Retro ist eben "in". Der neue Star im Allgäu ist die Kemptener 218 446, welche vor kurzem in den ozeanblau/beigen Farbtopf fiel und nun RE auf der Relation München-Kempten bzw. Lindau bespannt. Am 24.06.2020 konnte sie zusammen mit 218 411 und RE57592 unter der Kirche St. Alban bei Aitrang fotografiert werden.

Datum: 24.06.2020 Ort: Aitrang [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Neue Perspektiven
geschrieben von: H.M. (21) am: 02.07.20, 19:11
Sträubte ich mich Anfangs auch gegen den neumodischen Drohnenkram, so muss ich heute sagen das sich die Investition mehr als gelohnt hat. Es ergeben sich Motive die so einfach nicht umsetzbar wären.

218 466 + 218 321 mit dem IC 2375 von Westerland nach Karlsruhe befinden sich am 26.06.2020 auf der Eisenbahnbrücke in Hochdonn und überqueren dabei den Nord-Ostsee-Kanal.

Datum: 26.06.2020 Ort: Hochdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RPRS
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 2 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die schraffierte Fläche von Klanxbüll
geschrieben von: Jan vdBk (648) am: 01.07.20, 18:07
Nach dem Erwerb der Fotodrohne gab es insbesondere eine Strecke, an die es mich stark zog und die in meinen Augen prädestiniert für den Einsatz des Brummers ist: Die Marschbahn. Und ich fühlte mich nicht enttäuscht. Aus luftiger Höhe betrachtet tat sich da manch eine wunderschöne neue Perspektive auf. Hier sehen wir den DB Sylt Shuttle AS 1454, der von 218 344 und 366 von Klanxbüll in Richtung Hindenburgdamm befördert wird. Seit einiger Zeit hat der Bahnhof Klanxbüll auch ein Einfahrsignal am Gegengleis, das der Zug gerade erreicht. Das Signal ist aber fest und kann nur Hp0 und Zs1 zeigen - wird dementsprechend nur bei Bauarbeiten verwendet.
Die Ortschaft Klanxbüll liegt wie eine dunkelgrüne Oase inmitten der hellgrünen weiten Wiesenlandschaft. Die "schraffierte Fläche" im Vordergrund gehört einem der Schafbauern, die ihre Herde draußen an den Deichen haben. Hier wird dann vermutlich das Winterfutter für die Tiere geerntet...

Zuletzt bearbeitet am 11.07.20, 19:46

Datum: 23.06.2020 Ort: Klanxbüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 0 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt
geschrieben von: 215 082-9 (303) am: 01.07.20, 16:26
Das bekannte Sprichwort kann man bei unserem Hobby öfter mal anwenden.
Nachdem schon länger feststand, dass 2020 das letzte Jahr für die lokbespannten EC zwischen München und Lindau wird, sollte nochmal richtig "angegriffen" werden.
2019 hatte ich es doch tatsächlich kein einziges Mal ins Allgäu geschafft, da dann doch andere Dinge anstanden und das typische Motto galt: "2020 ist ja auch noch ein Jahr!"
Tja, da hatte ich die Rechnung wohl ohne Corona gemacht... Ganz oben auf der Allgäuliste standen Schnee, Löwenzahnblüte und die längsten Tage im Juni. Erstes hätte ich dank recht viel Freizeit auch schön machen können, doch der Schnee war Fehlanzeige. Lediglich einen Tag Ende Januar war ein bisschen weiße Pracht zu sehen, da musste ich aber arbeiten. Die Löwenzahnblüte erwischte perfektes Wetter aber dieser blöde Virus hatte zur Folge, dass die EC ausfielen und ohnehin war ein Einreisen inkl. Übernachtung nach Bayern für mich unmöglich. Bleibt noch der Punkt mit den längsten Tagen, das wollte ich mir nicht nehmen lassen! Auf gepackten Koffern saß ich für's WE vom 20.06. bereit, doch die Wetterprognose war sehr schlecht... Nun gab es mehr als drei Tage mit Topwetter am Stück, aber wer musste mal wieder arbeiten?! Ein Blick in diverse Apps zeigte aber noch Chancen auf schönes Wetter für den folgenden Samstag. Ich und ein Kumpel buchten schon einmal eine Übernachtung, doch schon am Donnerstag war die Stimmung wieder auf dem Tiefpunkt: 4-8 Stunden Sonne. Dafür reist man doch nicht aus dem hohen Norden an... Freitag Vormittag dann die überraschende Wendung: 7-13 Stunden Sonne, das klingt besser! Wir haderten noch bis zum Mittag aufgrund hoher Luftfeuchtigkeit und Schauergefahr doch dann hieß es eben: Wer nicht wagt der nicht gewinnt!

Bereits am Freitag Nachmittag starteten wir mit zwei Klappfahrrädern und einem schweren Rucksack auf dem Weg nordwärts. Nordwärts? Ja, wir wollten über Bremen noch einen Abstecher nach Diepholz machen um den PbZ-D 2490 mit 120 114 aufzunehmen, was auch klappte.
Um 21:35 Uhr bestiegen wir in Osnabrück dann den ICE 209, "schon" 10,5 Stunden später sollten wir Oberstaufen erreichen, genug Zeit für den EC 196 und 191. Da haben wir die Rechnung aber ohne die vielen Verzögerungen gemacht, die bei einer Bahnfahrt eintreten können... So waren wir dank "Gegenstände im Gleis", "Technische Störung am Zug" und einer Zugentgleisung in Süßen (somit kein Halt in Ulm und Umleitung via Nördlingen - ganz klasse!) mit 90 Minuten Verspätung am Ziel. Für den EC 196 zu spät, den 191 hätten wir nur noch schwer bekommen können. Größtes Problem war aber der nicht nachlassende Starkregen!
Im Laufe des Tages besserte sich das Wetter und so klappten EC 194 und 195 - wenngleich haarscharf - mit Sonne.
Leider klappten wirklich auch nur die beiden. Alle Alex und 612 kamen im Wolkenschaden!

Am Abend sollte dann der Hügel in Heimhofen bestiegen werden und uns war beiden klar: Das muss klappen!
Eine Schauerwolke killte dann leider den Nachschuss auf die blau/beige 218 446 und auch der Alex kam mal wieder ohne Sonne. Immerhin klappte endlich ein 612.
Die Schauer- und Gewitterwolken saßen dann für den EC 190 perfekt im Motiv und es sollte auch keine Wolke zu nah kommen, check! 218 403 und 452 brachten den Zug an jenem Tag bis Lindau und lediglich vier Fotografen konnten sich hier über das schöne Bild freuen (kein Wunder bei der unsicheren Wetterlage). Kurz drauf klappte endlich ein Alex, für den EC 197 wurde es mit dem Schlonz aber nochmal eng, ging aber auch gut aus!

Total zufrieden ging es danach zum Bahnhof und mit dem nächsten RE zum Hotel.

Bildmanipulation: Eine Km Tafel in 218 452 wurde entfernt.

Datum: 27.06.2020 Ort: Heimhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aus dem Schatten in das Licht (Kottenforst 2011)
geschrieben von: Andreas T (319) am: 28.06.20, 11:10
Im Frühjahr 2011 gab es einen kurzen Lichtblick im Einerlei der 643-Einsätze zwischen Bonn und Euskirchen / Bad Münstereifel. Wegen akuten Triebwagenmangels wurden zwei eintägige Umläufe mit 218 und Wendezügen eingerichtet. Eine dieser abendlichen Leistungen fotografierte ich nördlich von Kottenforst, als 218 208 als RB 11677 aus dem Schatten des Waldes in das warme Abendlicht herausfuhr.
Es dürfte wenig Alternativen gegeben haben, das nördliche Form-Einfahrsignal von Kottenforst anders umzusetzen als in dieser Perspektive. Wobei auch hier schon die Vorboten der neunen Signaltechnik - wenn auch noch ausgekreuzt - zu erkennen sind.

Bildmanipulation: Wegen einer notwendigen Bilddrehung musste am unteren Bildrand die Wiese elektronisch ergänzt werden.



Zuletzt bearbeitet am 28.06.20, 11:11

Datum: 05.05.2011 Ort: Kottenforst [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Abendlicht in Görwangs
geschrieben von: 181 201 (58) am: 28.06.20, 19:34
218 403 und 218 452 sind mit EC 190 von München nach Basel bei Görwangs unterwegs.

-Ja, ich weiß diese Stelle ist schon in der Galerie, jedoch ohne "Linien im Gras", ich finde dies eine Bereicherung und möchte daher einen Versuch wagen-

Datum: 24.06.2020 Ort: Görwangs [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Notschlachtung des EC 197
geschrieben von: 797 505 (360) am: 26.06.20, 22:17
Es war ein intensiver Nachmittag. Genauso wie viele andere Hobbykollegen war man in den verschiedensten Ecken des Allgäu an den KBS 970 und 975 unterwegs. Kilometerintensiv ging es hin und her, um möglichst ausgiebig nochmals berühmte Züge wie den „Nebelhorn, den „Allgäu“, den „Münchener-Berufspendler“ und die abendlichen Allgäu-EC abzulichten. Mit einigen Hobbykollegen konnte kurz gesprochen werden, andere hat man nur aus der Ferne gesehen … leider geht auch einer der längsten Tage irgendwann zu Ende.
Zusammen mit einem guten Dutzend Fotografen wird am bekannten Motiv von Maria Thann auf der Gemarkung von Wohmbrechts das Highlight des Abends, der EC 190 nochmals mitgenommen. Danach wird es final hektisch, der Gegenzug will noch „notgeschlachtet“ werden. Eines der richtigen Motive ist – das weiß jeder der sich schon mal mit dem 190 an der Stelle beschäftigt hat – nicht mehr zu schaffen.
Die Gerade zwischen Maria Thann und Opfenbach ist gerade erreicht, da ist der EC 197 auch schon gegenüber bei Wohmbrechts auszumachen. Mit 218 423 vor 418 entsteht das letzte Bild des Tages ohne großartiges Motiv. Dennoch ist es etwas ungewöhnlich, den freundlichen Hobbykollegen sei Dank!


Datum: 23.06.2020 Ort: Opfenbach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die "Cranzahlkohle"
geschrieben von: 99 741 (38) am: 26.06.20, 09:08
Eine der wenigen regelmäßigen Güterzüge im Erzgebirge ist die "Cranzahlkohle". Wobei: Kann man bei einem Zug der nur rund alle 10 Wochen verkehrt noch von regelmäßig sprechen?
Naja, jedenfalls findet die Fahrt nach Cranzahl meist Montag Nachmittag statt, ab Dienstag Morgen wird dort das kostbare Gut in den Kohlebansen der Schmalspurbahn umgeladen und im Anschluss geht es - meist gegen 15-17 Uhr - durchs Zschopautal zurück. Gefahren wird der Zug bereits seit vielen Jahren durch die PRESS, die dafür meist eine oder 2 V100 oder auch mal eine 118 samt verschiedenstem Wagenmaterial einsetzt.
Vergangene Woche war es wieder soweit, die Kohle wurde - zum ersten Mal mit einer 218 - angekündigt. Da die beiden blauen PRESS 218 ja aktuell aber in Deutschlands Norden unterwegs sind, kam die angemietete 218 155 der NeSa zum Einsatz.
Das Bild zeigt die Rückfahrt des Leerzuges bei Niederwiesa.

Datum: 23.06.2020 Ort: Niederwiesa [info] Land: Sachsen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: NeSa
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bau der Superlative
geschrieben von: Johannes Poets (361) am: 27.06.20, 11:00 Top 3 der Woche vom 12.07.20
Die Rendsburger Hochbrücke im Verlauf der Eisenbahnstrecke Neumünster – Flensburg – Fredericia ist in vielerlei Hinsicht ein Bau der Superlative. Die zwischen 1911 und 1913 erbaute Stahlkonstruktion war mit einer Länge von 2486 m 99 Jahre lang die längste Eisenbahnbrücke in Deutschland. Erst 2012 verlor sie diesen Titel an die 2668 m lange Unstruttalbrücke im Verlauf der Neubaustrecke Erfurt – Leipzig.

Auf die nördliche Rampe in Rendsburg entfallen ca. 1.300 m, die hier abgebildete südliche Rampe bei Osterrönfeld mißt ca. 900 m. Die Hauptbrücke überspannt bei einer Gesamtlänge von 317 m den Nordostseekanal mit einer lichten Höhe von 42 m und einer Stützweite von 140 m. Rechnet man die aufgeschütteten Dämme hinzu, hat das Bauwerk sogar eine Gesamtlänge von 7.500 m. Ca. 3,2 Millionen Nieten halten die einzelnen Bauteile zusammen. Insgesamt 53 Stahlpfeiler unterschiedlicher Höhe tragen die Brückenteile.

Am 29. Juni 1993 ziehen zwei unerkannt gebliebene Loks der Baureihe 218 den Interregio 2074 Göttingen – Flensburg die Steigung der südlichen Rampe hinauf. In wenigen Sekunden wird der Zug den Nordostseekanal überqueren.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 29.06.1993 Ort: Osterrönfeld [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 23 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ozeanblau-beige 218 unter weiß-blauem Wolkenhimmel
geschrieben von: KBS435 (23) am: 21.06.20, 20:34
Im Juni 2020 war die direkte Bahnverbindung Dortmund - Holzwickede - Soest wegen Bauarbeiten unterbrochen, man musste nach Schwerte fahren, um dort die umgeleitete Regionalbahn nach Soest zu erreichen. An vier Samstagen gab es deshalb zwischen Dortmund und Schwerte Taktverstärker mit der oceanblau-beigen „Conny“ 218 460 und drei gemieteten n-Wagen.

Die Anziehungskraft dieses Zuges für Fotografen war beträchtlich, an den bekannten Fotostellen stand teilweise eine zweistellige Anzahl Fotofreunde, bei DSO wurde heftig darüber diskutiert. Aber an diesem Punkt über dem Straßentunnel in Berghofen war ich allein.

Zu sehen ist das Dortmunder Panorama mit Stahlwerk Phoenix West, Signal-Iduna-Park, Stiftskirche, Florianturm und Westfalentower. Davor der Phoenixsee mit seinen schicken neuen Villen. Das Areal war mal das Hoesch Stahlwerk Phoenix Ost. Das Stahlwerk steht jetzt in China, die gelungene Verwandlung der Fläche in ein exklusives Wohngebiet nach dem Vorbild der Londoner Docklands fand bundesweit große Beachtung. Aber auch für den, der sich kein Haus hier leisten kann, sind der See und der öffentliche Park einer der attraktivsten Orte in Süden von Dortmund geworden.

Ich finde den Wolkenhimmel sehr interessant, leider bedeuten viele Wolken bei so einem Panorama auch viel Schatten. Das Bild ist deshalb aus drei Aufnahmen mit unterschiedlicher Sonnen- und Schattenverteilung zusammengesetzt.

Zuletzt bearbeitet am 21.06.20, 20:35

Datum: 20.06.2020 Ort: Dortmund [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Betriebsbahnhof Hasselburg
geschrieben von: Nils (445) am: 21.06.20, 20:27
Sehr typisch für die Vogelfluglinie sind die kleinen Dienstgebäude in den Kreuzungsbahnhöfen. So könnte jeder Bahnhof theoretisch örtlich besetzt werden. Die Fernsteuerung erfolgt jedoch aus dem Stellwerk Puttgarden. Auch im Bbf. Hasselburg befindet sich ein solches Exemplar. Am 04.05.2019 passiert IC2417 mit 218 321 den Bahnhof. Ein Graffiti am Gebäude wurde entfernt.

Datum: 04.05.2019 Ort: Hasselburg [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Blau-beige an der Pipeline
geschrieben von: Vinne (648) am: 20.06.20, 12:08
Bei Gudendorf wechselt der Geestrücken unverkennbar in das flache und weite Marschland. Vor rund tausend Jahren war das rechts zu erahnende "Barlter Kleve" - also das Barlter Kliff - die Küstenlinie zur Nordsee, bis sich selbige natürlich zurückzog und vor allem durch Landgewinnung in die Marschen verwandelt wurde.

Die Strecke der Marschbahn fand ihren Weg seit jeher entlang dieser markanten Landschaft, gleiches gilt inzwischen auch für einen so regionaltypischen Spurplattenweg und die Pipeline zur Raffinerie Heide, mit der vom Standort Brunsbüttel aus die petrochemischen Produkte hin und her getauscht werden.

Am 29. Mai begann darüber hinaus wieder der Fernverkehr auf der Strecke, nachdem zuvor die Corona-Krise auch hier voll eingeschlagen hatte. 218 480 (mit digital repariertem Spitzenlicht) und 218 490 bringen dabei mit IC 2315 "Deichgraf" den ersten Südfahrer nach der Zwangspause nach Itzehoe.

Datum: 29.05.2020 Ort: Gudendorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Railsystems RP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schwerer Koks mit Fahrstufe 15 hinauf zur Maxhütte
geschrieben von: v220christian (108) am: 20.06.20, 15:04
Im DB-Jubiläumsjahr 1985 pilgerten viele Eisenbahnfreunde ins Frankenland und in die Oberpfalz, um an den Sonderfahrten mit den frisch aufgearbeiteten DB-Museumsdampfloks 01 1100, 23 105, 50 622 und 86 457 teilzunehmen. Nach fast acht Jahren Dampfverbot auf DB-Gleisen war die Sehnsucht vieler Hobbyeisenbahner groß, ihre Lieblinge wieder in Aktion erleben zu dürfen.
So auch bei meinem Vater. So unternahmen wir im Mai 85 eine mehrtägige Tour, hauptsächlich um ebengenannte Dampfloks aufzunehmen.
Für mich als junger Fotograf war natürlich der "Beifang" viel wichtiger. So waren die Strecken von Nürnberg nach Amberg und nach Bayreuth natürlich eine Hochburg von überwiegend altroten Regensburger 218. Dazu 211, 215, 217 und 614!
In Erwartung gleich dreier Dampfzüge, warteten etliche Fotografen auf einer kleinen Anhöhe bei Lehendorf an der Steigung zwischen Hartmannshof und Etzelwang, als die Stille durch einen röhrenden TB11 unterbrochen wurde. Im absoluten Kriechgang arbeitete sich 218 207 volles Rohr, mit ihrem schweren Kokszug zur Maxhütte nach Sulzbach-Rosenberg, die Steigung hinauf. Ebenso auf Fahrstufe 15 hilft am Ende des Zuges 211 303 mit. Dieses beindruckende Specktakel hat rein akustisch hier bestimmt fünf Minuten gedauert.
Der Schubdienst zwischen Hartmannshof und Neukirchen war zu jener Zeit eine Domäne der 217.

Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL1+FD50/1.8


Datum: 26.05.1985 Ort: Lehendorf [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kindheitserinnerungen am "großen Bahnübergang"
geschrieben von: Vinne (648) am: 17.06.20, 21:09
Im September 1990 erblickte der Fotograf des gezeigten Bildes im Land der Horizonte das Licht der Welt und hatte das große Glück, dass die Großeltern ihren Wohnort an der Marschbahn in Hemmingstedt hatten.

So begann wohl bereits im Kinderwagen bei diversen Spaziergängen der (Groß-) Eltern entlang des südlichen Ortsrand rund um das Einfahrsignal A und den noch örtlich besetzten Posten 118 die Liebe zur Eisenbahn.
Bereits "damals" rauschten 218 verschiedenster Farbgebungen mit nicht minder bunten Eilzügen und InterCitys über die Dieselmagistrale an der Westküste.

Als der kleine Junge dann etwas größer war, radelte man mit dem Fahrrad immer zum "großen Bahnübergang", denn da war einfach mehr los, man konnte das Telefonklingeln bei Zugmeldungen hören und wusste immer von wo etwas zu erwarten war - einen Fahrplan hatte man aber nie dabei, es war halt alles interessant. Gefühlt alle zehn Minuten rauschte dann eine 218 mit lautem Motorengebrüll vorbei - TB 10, TB 11 und Pielstick spielten meinen Klang der Eisenbahn.

Irgendwann zog der Junge dann zum Studium aus Schleswig-Holstein weg und verließ Hemmingstedt auch fotografisch für viele Jahre. Auch meine Großeltern mussten altersbedingt den Ort verlassen, quasi mit ihnen wurde der Bahnhof wie die gesamte südliche Marschbahn auf elektronische Stellwerke umgestellt - gewohnte Geräusche aus Glockenschlägen mechanischer Schranken und klappernden Formsignalen verließen die Strecke und begruben "mein" Hemmingstedt.

Nun schreiben wir das Jahr 2020 und mit 218 480 (inklusive digital repariertem LED-Licht) und 490 von Railsystems RP kam die alte Zeit ozeanblau-beiger 218-Doppel vor den InterCitys wieder zurück.

Und auch der Fotograf kam nach fast 10 Jahren Abwesenheit wieder dorthin zurück. wo für ihn alles mit der Eisenbahn begann und holte sich nun ein Stück Vergangenheit ins Bildarchiv - alles andere bleibt Erinnerung...

Zuletzt bearbeitet am 17.06.20, 21:10

Datum: 30.05.2020 Ort: Hemmingstedt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Railsystems RP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Seltener Gast im Schwarzwald
geschrieben von: Jerome Klumb (178) am: 16.06.20, 07:15
Am 18.05 2020 war der "Blümchentod" im Schwarzwald unterwegs. Das Tagesprogramm war sehr intensiv wofür man extra zwei 218er für den Zug bestellte.
Eine Maschine war 218 484 von DB Regio ( hier am Zugschluss zu sehen ) und desweiteren noch 218 191 von MZE,
die auf Talfahrt von St. Georgen nach Offenburg in der Nähe von Nußbach dokumentiert werden konnte.

Zuletzt bearbeitet am 16.06.20, 14:40

Datum: 18.05.2020 Ort: Nußbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: MZE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Deichgraf kehrt in die Heimat zurück
geschrieben von: Vinne (648) am: 12.06.20, 18:17
Coronabedingt war insbesondere im IC-Verkehr zu den touristischen Zielen in Deutschlands lange Zeit völlige Flaute im Zugangebot zu verzeichnen. So wurde auch Sylt vollständig vom Fernverkehr abgekoppelt, selbst die Shuttle-Züge von Niebüll nach Westerland waren massiv ausgedünnt worden.

Alles änderte sich dann aber zum Pfingstwochenende, als die 218-Hochburg an der Westküste wieder zum Leben erwachte. Aus gefühlt ganz Deutschland erhielten wieder Leihloks, zum Teil bereits altbekannt, Einzug. Während zum Beispiel die orientrote 218 402 bereits Tage zuvor wieder im SyltShuttle-Dienst Nordseeluft schnuppern durfte, brachte sie am Pfingstfreitag an der Spitze eines Lokzuges den Niebüller Einsatzbestand für die InterCitys nach Itzehoe, fuhr aber weiter nach Hamburg, um dort die Ulmer 218 417 aufzugabeln.

In der Kreisstadt von Steinburg stand im Schatten der Störbrücke aber das eigentliche Stardoppel aus 218 490 und 480 parat, um den ersten InterCity auf der Marschbahn "nach Corona" zu bespannen.

Und irgendwie passte es dann auch, dass es ausgerechnet der "Deichgraf" IC 2314 war, der sich am späten Vormittag aufmachte, um das Land der Köge, Inseln und Deiche wieder von der Fernverkehrspause zu erlösen und Großdieselklänge in die Marschen zurückbrachte..

Datum: 29.05.2020 Ort: Wilster [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Railsystems RP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bergsilhouette
geschrieben von: Der Weinheimer (23) am: 10.06.20, 14:31
Vor der Bergsilhouette der Alpen schiebt Ende Juli im Jahre 2012 eine unbekannt gebliebene 218 einen Regional Express in Richtung München.
Der hohe markante Berg im Hintergrund ist der Säuling (2047 m ü. M.).

Zuletzt bearbeitet am 11.06.20, 22:57

Datum: 24.07.2012 Ort: Schraden [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Radexpress vom Leuchtturm
geschrieben von: Packwagen am: 08.06.20, 11:16
Am 18.08.2019 rangierte eine 218 den gerade angekommenen RE 57392 Radexpress München-Kempten-Lindau in die Abstellung des Lindauer HBF. Der Blick vom Lindauer Leuchtturm reicht vom lebhaften Hafenbecken über die Abstellgleise wieder hinaus auf den Bodensee. Dort erkennt man das Schiff MS Lindau kurz vor Wasserburg (B.). Links ist die alte Eilguthalle erkennbar, rechts das Bahnhofsgebäude. Nicht mehr lange ist dieses Ensemble existent. Denn mit dem Umbau des Lindauer Inselbahnhofs wird diese Abstellanlage zurück gebaut.

Für die vielen Hilfen für das Formatieren und Bearbeiten des Bildes (sowie den nochmaligen Versuch) danke ich herzlich, siehe hier: [www.drehscheibe-online.de]

Zuletzt bearbeitet am 08.06.20, 14:15

Datum: 18.09.2019 Ort: Lindau [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Endlich wieder Marschbahn Intercitys
geschrieben von: Michael Beer (32) am: 06.06.20, 02:35
Seit dem Pfingstwochenende sind die Intercity, die wegen der Corona-Pandemie seit mitte März nicht mehr verkehrten, auf die Marschbahn zurückgekehrt. Mit ihnen sind auch wieder einige Leihloks in den hohen Norden gekommen, zur Freude der Fotografen. Anscheinend wurde der Schadbestand an 218er im Werk Niebüll während dieser Zeit nicht in den Griff bekommen, sodass wieder einige Loks aushelfen müssen.

Da das Wetter für dass gesamte Pfingstwochenende super vorhergesagt war, ging es relativ spontan für drei Tage in den "anderen" Norden.
Am Morgen des Pfingstsonntags haben die orientrote 218 402 von Railsystems RP und 218 417 aus dem BW Ulm zusammen den IC 2311 Richtung Stuttgart am Haken und passieren in Risum-Lindholm am Bahnübergang einige wartende Fotografen.

Datum: 31.05.2020 Ort: Risum-Lindholm [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am Ende eines langen Tages
geschrieben von: hbmn158 (443) am: 05.06.20, 18:46
Ein angemessener Tagesabschluß an der nordfriesischen Küste ist ein Besuch auf dem Deich am Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog mit Blick auf den Damm und den letzten Verkehren. Immerhin sechs Fahrzeuge wollen zu so später Stunde noch zurück aufs Festland. 218 344 und 385 haben hier Dienst und heben sich gut vor der Wolkenlücke am Horizont ab. An diesem Samstag gab es im Laufe des Nachmittags doch einige Betriebsstörungen, u.a. ein liegengebliebener IC, so daß hier drei Autozüge fast im Blockabstand die Insel verließen.
Uns wars recht.


Zuletzt bearbeitet am 06.06.20, 17:31

Datum: 30.05.2020 Ort: Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Volles Brett durch Langenhorn
geschrieben von: 215 082-9 (303) am: 03.06.20, 17:39
Nach der "Corona-Pause" verkehren die IC von und nach Westerland endlich wieder und so kehrt auch wieder ein bunter Fahrzeugeinsatz an die Nordseeküste zurück.
Am Pfingstmontag sollte das Wetter grandios werden (am Ende wie immer Siff ab 17 Uhr...), sodass ich die lange Anreise in Kauf nahm. Mit dem Zug schaffe ich den 2311 immer nur südlich Niebüll und somit musste ich erstmal überlegen wo der denn gut kommt und noch nicht aufgenommen wurde. Ich wählte das Motiv mit dem EG Langenhorn (Holst.). Leider wurde ein modernes Wartehäuschen ins Motiv gebaut, mit etwas mehr Weitwinkel finde ich es dennoch ganz nett.
Pünktlich und mit Höchstgeschwindigkeit brettern Railsystems 218 402 und die Ulmer 218 417 mit dem IC 2311 Westerland (Sylt) - Stuttgart Hbf durch den Haltepunkt.

Datum: 01.06.2020 Ort: Langenhorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Railsytems
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einfahrt Keitum
geschrieben von: Gunar Kaune (378) am: 04.06.20, 19:45
Das Einfahrsignal von Keitum klappt hoch und der Zug aus Niebüll darf in das Ausweichgleis einfahren. Ist er zum Halten gekommen, bekommt auch der Zug aus Westerland Einfahrt und kurz darauf klappt das Ausfahrsignal zur Weiterfahrt hoch. Ein Schauspiel, dass sich vom Bahnsteigende im Viertelstundentakt beobachten ließ, manchmal natürlich auch in umgekehrter Reihenfolge der Züge, aber im immer wiederkehrenden Rhythmus.

Heute fehlen hier die Formsignale, auch wenn es die Baureihe 218 immer noch gibt. Aber die Anschaulichkeit des Eisenbahnbetriebs, die ist mit den Flügeln verloren gegangen.

Datum: 09.08.2015 Ort: Keitum [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Es hat sich gelohnt
geschrieben von: H.M. (21) am: 31.05.20, 22:27
Nachdem am 18.05.2020 die Grenzen Schleswig-Holsteins für die auswärtigen Touristen wieder geöffnet worden, wurde sogleich ein Hotel gebucht. Über Pfingsten konnte dann dem Hobby Eisenbahnfotografie an der Marschbahn nachgegangen werden.

218 385 + 218 344 haben am 30.05.2020 die Rampe zum Hindenburgdamm mit ihrem Sylt-Shuttle überwunden und streben der Insel entgegen.

Datum: 30.05.2020 Ort: Klanxbüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine Nachtschicht wie in alten Zeiten
geschrieben von: Trainagent (16) am: 30.05.20, 17:14
Anfang Mai 2020 wurde 218 155 der NeSa für diverse Nachtschichten im Schotterverkehr auf der Schwarzwaldbahn eingeteilt. Bevor das Einschottern losgehen konnte, besorgte sich der Lokführer noch Kaffee für sich und seinen Kollegen in der nebenliegenden Tankstelle und er staunte nicht schlecht, dass sich auch mitten in der Nacht jemand für sein "Alltagsgeschäft" interessierte. Für die Fotografen war das Szenario jedoch mehr als nur interessant: Endlich ergab sich einmal die Möglichkeit, die Villinger Formsignale mit einem passenden Zug festzuhalten. Auch hier dürften die Tage des mechanischen Stellwerkes bereits gezählt sein.

Zuletzt bearbeitet am 31.05.20, 20:41

Datum: 06.05.2020 Ort: Villingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: NeSA
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Einstiger Marschbahn-Endpunkt
geschrieben von: Dennis Kraus (660) am: 30.05.20, 22:14
Seit 1922 kann man Klanxbüll per Bahn erreichen. Erst fünf Jahre später ging es über den Hindenburgdamm weiter nach Sylt. Heute verkehren tagsüber fast durchgängig halbstündlich Autozüge zwei verschiedener Anbieter zwischen dem Festland und der Insel. 218 366 befördert mit einer Schwesterlok am 29.05.2020 einen Autozug nach Niebüll und wurde am Esig Klanxbüll bildlich festgehalten.

Aufnahme mit Hochstativ.

Datum: 29.05.2020 Ort: Klanxbüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zurück im Koog
geschrieben von: Nils (445) am: 30.05.20, 11:19
Nachdem "Corona" bedingt der Bedarf an 218ern in Nordfriesland im Frühjahr 2020 drastisch gesunken war, wurden zu Himmelfahrt die Einsätze wieder hochgeschraubt. So kam auch die orientrote Leihlok 218 402 wieder in den Norden. Am 24.05.2020 war sie zusammen mit 218 389 mit einem Syltshuttle auf dem Weg gen Insel und passierte das ESig von Klanxbüll.

Datum: 24.05.2020 Ort: Klanxbüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit nur einer Lok durchs Allgäu
geschrieben von: 215 082-9 (303) am: 24.05.20, 19:00
Im Sommer 2018 hatte ich mir eine Probe BahnCard 100 angeschafft um, mangels Auto, flexibel an jede Ecke des Landes zu kommen. Primäres Ziel für jenen Sommer war das Allgäu mit den 218ern.

Am 02.07.2018 wurde erneut eine anstrengende Tagestour dorthin unternommen, da die tolle Landschaft in Kombination mit den Eurocitys einfach zu verlockend ist.
Das Wetter war zwar nicht so wie versprochen, jedoch gab es nur einen Wolkenschaden, welcher zu verkraften war. Am Abend war es ein Show-down mit der Sonne in Kombination mit dem EC 192, der zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018 leider gestrichen wurde. Der Zug war leicht nach Plan, da sich 218 465 alleine vor den acht Wagen nach Lindau abmühte. Die Wolken waren schon an der Kante der Sonne da bog der Zug endlich um die Ecke und ließ drei Fotografen einmal tief durchschnaufen. Oberhalb von Stiefenhofen gelang dann auch das Bild von 218 465 vor dem EC 192 München Hbf - Basel SBB. Nächster Halt war Lindau Hbf wo die 218 den Zug an eine SBB 421 übergab.

Zuletzt bearbeitet am 25.05.20, 21:06

Datum: 02.07.2018 Ort: Stiefenhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am alten Stellwerk
geschrieben von: joni2171 (28) am: 22.05.20, 14:24
Seit dem Jahr 2015 sucht man Formsignale im unteren Lahntal zwischen Limburg und Koblenz vergebens. Doch das alte Stellwerk in Balduinstein hat die Umstellung auf ESTW überstanden und hält weiterhin tapfer als Motiv her. Auch wenn nur in den Stunden in denen die Sonne sehr hoch steht der Lichtstand passt, bietet es sich doch sehr für vor allem kürzere Züge an.

Somit begab ich mich am Mittag des 21.05.20 auf den Weg dorthin. Angekündigt war die Überführung eines einzelnen Schotterwagens von Fulda nach Koblenz. RP 218 490 hatte die Ehre und passierte gegen Mittag das alte Gebäude. Da kommt doch etwas Nostalgie auf...

Datum: 21.05.2020 Ort: Balduinstein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Railsystems
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1645):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 33
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.