DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 149
>
Auswahl (1486):   
 
Galerie: Suche » Straßenbahnen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Partylinie M10
geschrieben von: Toaster 480 (220) am: 07.02.19, 20:52
Jahrelang gab es eine Längenbeschränkung für Straßenbahnen auf der M10, da die Stumpfendstelle S+U Warschauer Straße zu kurz geraten war. Nach einem Umbau sind nun bedarfsgerecht die langen Flexity F8Z unterwegs, wie hier auf der Warschauer Brücke. Eines fernen Tages sollen die Trams weiter Richtung U Hermannplatz fahren, die als Vorleistung gebauten Schienen auf der Oberbaumbrücke werden nun aber erstmal wieder entfernt...
[www.rbb24.de]


Datum: 04.02.2019 Ort: Berlin Warschauer Brücke [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Innenstadtverkehr
geschrieben von: Toaster 480 (220) am: 04.02.19, 20:18
Ein interessantes Motiv ist der Zoom durch die Bahnbrücke am S+U Friedrichstraße, bei dem man aber meist die Rückwand eines Lasters im Bild hat. Irgendetwas parkt dort immer am Rand, hier hat es aber mal recht störfrei mit dem Flexity F8Z 9082 auf der M1 geklappt.

Datum: 04.02.2019 Ort: Berlin Friedrichstraße [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Kassels Vorderer Westen
geschrieben von: Yamuna Mako (14) am: 05.02.19, 17:55
Das Bild zeigt NGT8 671 der KVG zwischen den Haltestellen "Stadthalle" und "Wintershall". Im Hintergrund erheben sich die Türme der beiden Kirchen des Kasselers Stadtteils Vorderer Westen.

Bearbeitung: Zwei Radfahrer rechts am Rand wurden entfernt und das Bild wurde etwas auf "alt" getrimmt.

- Überarbeitete Version -

Datum: 09.04.2018 Ort: Kassel [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: KVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Le Métro léger de Charleroi
geschrieben von: Dennis G. (85) am: 31.01.19, 01:01
Belgien verfügte einst über ein sehr umfangreiches Kleinbahnnetz in Meterspur. Auch in der Region Charleroi wurden zahlreiche Überlandstraßenbahnen betrieben, im Westen der Stadt durch die Nationale Kleinbahngesellschaft SNCV und im Osten durch das Konkurrenzunternehmen STIC.

Wie viele andere Städte durchlebte Charleroi in den 1960er Jahren einen Strukturwandel. Die umfangreiche Kohle- und Stahlindustrie verlor an Bedeutung, Zechen wurden stillgelegt und die Arbeitslosigkeit stieg. Um die Region wieder zu Beleben entschloss man sich zum Bau einer Metro. Der Plan war dabei eigentlich ziemlich genial: Der Bau begann im Zentrum der Stadt, sodass die damals noch zahlreichen Linien aus dem Umland die neuen Strecken sofort nutzen konnten. 1976 ging der erste nur 800 m lange Abschnitt in Betrieb und das Netz wuchs in den folgenden Jahren immer weiter. Doch in den 1980er Jahren kam alles anders als geplant. Die regionalen Strecken wurden zunehmend stillgelegt und auf Busse umgestellt, wodurch die zentral gelegenen Neubaustrecken weniger genutzt wurden. Aus finanziellen Gründen und durch Streitereien zwischen den beiden beteiligten Verkehrsunternehmen stockte der Bau weiterer Strecken, einige wurden zwar fertiggestellt, aber nicht in Betrieb genommen. Die bereits seit 1987 baulich fertiggestellte Strecke nach Centenaire wird bis heute nicht befahren.

1991 wurde die bisher national agierende SNCV aufgeteilt. Es entstanden die Unternehmen De Lijn in Flandern und TEC in der Wallonie, in der auch die STIC aufging. In den folgenden Jahren wurden weitere der bereits fertiggestellten Strecken der Metro in Betrieb genommen und teilweise sogar wieder neu gebaut. Seit 2012 gibt es im Innenstadtbereich einen vollständigen Ring, der von allen Linien im Kreis befahren wird. 2013 wurde die Linie M3 nach Gosselies mit 15 neuen Stationen eröffnet, die im Gegensatz zu den anderen Neubaustrecken kostengünstig als Straßenbahn mit besonderem Bahnkörper trassiert wurde.

Für den heutigen Betrieb werden ausschließlich sechsachsige Gelenktriebwagen vom Typ BN LRV eingesetzt. Diese ähneln den Fahrzeugen der Küstenstraßenbahn um Ostende, sind jedoch als Zweirichtungsfahrzeuge konzipiert.

Auf dem Bild ist ein Zug der Linie M3 von Gosselies nach Charleroi Sud auf der Chaussée de Bruxelles zu sehen. Die Fahrzeuge fahren dort im 10-Minuten-Takt, der nächste Zug im Hintergrund war als Ausbildungsfahrt beschildert.

Zuletzt bearbeitet am 01.02.19, 18:12

Datum: 28.02.2018 Ort: Charleroi [info] Land: Europa: Belgien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: TEC
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Feierabendverkehr in Stuttgart-Stammheim
geschrieben von: 797 505 (305) am: 27.01.19, 10:33
Viel los ist am späten Sommernachmittag des 19. Juli 1995 auf der Hauptstraße von Stammheim. Das Knipsen der Linie 15 in der engen Häuserschlucht ist schon wegen der vielen Schatten nicht ganz einfach. Dazu der viele Verkehr. Klassisch „ruhige“ Fotografie ohne angeschnittene Autos ist in diesem Gewusel gar nicht möglich. Und dann fahren auch noch die beiden GT4 aus der Gegenrichtung in das Bild…

Die Aufnahme zeigt das Leben auf der Hauptstraße von Stammheim. Vielleicht wäre der Teleblick an einem Sonntagnachmittag ohne Störfaktoren umsetzbar gewesen.
Ich wage einmal diese unkonventionelle Bildeinstellung, Ablehnungskommentare des AWT brauchen ggf. keine geschrieben werden … ;-)

Manipulation: Die Zahlen auf dem Nummernschild des Golf II geändert.


Zuletzt bearbeitet am 27.01.19, 10:34

Datum: 19.07.1995 Ort: Stuttgart Stammheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: SSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Linie 2 an der Russischen Kirche
geschrieben von: 797 505 (305) am: 26.01.19, 10:21
In den Wohngebieten der Stuttgarter Weststadt drehten einst die GT4 auf mehreren „Innenstadtlinien“ ihre Runden. Einige davon wurden aus Wirtschaftlichkeitsgründen bereits Ende der Siebzigerjahre eingestellt. Auch die Linie 2 zum Hölderlinplatz stand lange „auf der Kippe“. Zu eng schienen die Straßen dort, um auf einen sinnvollen Stadtbahnbetrieb umstellen zu können. Entsprechend war der „Zweier“ eine der letzten Linien auf denen noch bis 2002 die meterspurigen GT4 verkehrten, ehe dann doch auf die normalspurige Stadtbahn umgestellt wurde.
Am Morgen des 25. Juli 1995 hat das Gespann mit Wagen 638 an der Spitze die engen Häuserschluchten der Schleife am Hölderlinplatz verlassen und die russisch-orthodoxe Kirche St.Nicolaus passiert. Nun heulen die beiden mit dem charakteristischem Sound der Motorbremsen über die „breite“ Seidenstraße wieder hinunter Richtung Liederhalle in die Innenstadt.
Auch damals war die Wohngegend bereits völlig „zugeparkt“ und Aufnahmen ohne abgeschnittene Autos fast nicht möglich.


Datum: 25.08.1995 Ort: Stuttgart Russische Kirche [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: SSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Straßenbahnlinienknoten Pragsattel
geschrieben von: 797 505 (305) am: 24.01.19, 22:46
Am Stuttgarter Pragsattel verkehren bzw. kreuzen seit eh und je mindestens vier Linien der Straßen- / Stadtbahnen. Bis 1990 verläuft die Bahn auf Straßenhöhe und die Station ist ganz einfach viergleisig fast gänzlich ohne Bahnsteige in den Asphalt „eingelassen“. Um die Bahnen, aber auch den Verkehr auf den Bundesstraßen 10, 27 und 295 zu beschleunigen wird die mit einer pastelligen Trendfarben der Zeit aufgepeppte Station in den Boden verlegt. Die alten GT4 nehmen am 27. Juni 1995 an den Außenbahnsteigen Fahrgäste auf, die Stadtbahnen am hohen Mittelbahnsteig. Heute darf man – das ist in Stuttgart ungewöhnlich – von beiden Seiten über Hochbahnsteige in die Stadtbahn einsteigen.

Mit GT4 403 erreicht eine der zahlreichen verhassten Ganzwerbungs-Strabas den Pragsattel. Er wirbt für das im brandneu umgebauten SI-Centrum in Möhringen aufgeführte Musical „Miss Saigon“ (Weltruhm hat Stuttgart deshalb wohl nicht erlangt). Aber der „Miss Saigon – Express“ ist allemal besser als der „Maggi-GT4“ oder die seitlich dunkelgrün gehaltene Vollniete „Reisser hat Ihr Bad“.

Die Ganzreklame als Galerievorschlag wurde wegen dem interessant belebten Bahnsteig ausgesucht.


Zuletzt bearbeitet am 24.01.19, 23:09

Datum: 27.06.1995 Ort: Stuttgart Pragsattel [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: SSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Im klingonischen KT4 nach Belgrad
geschrieben von: DB 399 101-5 (53) am: 23.01.19, 19:31
Nach wie vor tragen die über 200 nach Belgrad gelieferten KT4YU von CKD die Hauptlast des Verkehrs in der serbischen Hauptstadt. Der Zustand der gesamten KT4-Flotte kann leider nur als kläglich beschrieben werden: Unfallspuren werden nur notdürftig behoben und die Seitenbleche wellen sich ebenso wie die Einstiegsbereiche und Böden vor Rost. Dennoch werden die Wagen den zahlreichen Baseler Gebrauchtfahrzeugen am Wochenende vorgezogen und so rumpelte auch ich am Vormittag des 26. Mai 2018 mit einer der Tatrabahen die Linie 3 nach "Kneževac" hinaus, welche im Verlauf der Strecke einen zunehemden Überlandcharakter entwickelt.
Besonders unterhaltsam waren dabei die Haltestellenansagen: Kurz vor, oder teils während des laut klappernden Öffnens der Türen, erklingen seltsame Zisch- und Krächtslaute aus den scheppernden Lautsprechern über den Türen. Ich habe die völlig unverständliche Tonkulisse kurzerhand für klingonisch erklärt, konnte darin aber keinerlei Haltestellennamen ausmachen...

Mit KT4YU 2381, nähert sich aus "Kneževac" kommend auf dem Weg in die Innenstadt, ein ausnahmsweise erstaunlich gut erhaltenes Exemplar und erreicht gleich die Haltestelle "Topciderski park".



Datum: 28.05.2018 Ort: Belgrad Topciderski park [info] Land: Europa: Serbien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: GSP Beograd
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kurz nach dem Regen
geschrieben von: Raphael (10) am: 25.01.19, 21:14
...glänzen die Straßen Oslos im Licht der Abenddämmerung und zahlreicher Fahrzeugscheinwerfer. Westlich der Sentralstasjon verlässt Triebwagen 110, einer von 40 Hochflurwagen der Osloer Baureihe SL-79, auf der Straßenbahnlinie 11 die Haltestelle Jernbanetorget und bewegt sich in Richtung des Doms.

Zuletzt bearbeitet am 25.01.19, 21:15

Datum: 24.08.2018 Ort: Oslo [info] Land: Europa: Norwegen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Sporveien Trikken
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Last Minutes of Light
geschrieben von: Yamuna Mako (14) am: 22.01.19, 20:29
Eine letzte "Sonnenlücke" im sonst bereits dunklen Wald passiert NGT8 658 auf seiner Fahrt zwischen den Haltestellen "Orthopädische Klinik" und "Im Tal".

Bearbeitung: Tatsächlich handelt es sich bei dem Bild um einen Nachschuss auf die Richtung Kassel fahrende Bahn. Das Foto der selben Bahn mit Ziel "Hessisch Lichtenau" wurde ca. eine halbe Stunde früher gemacht (dort gaben es die Lichtverhältnisse aber noch nicht richtig her) und anschließend z.T. über das zum späteren Zeitpunkt gemachte Bild gelegt.

Datum: 06.08.2018 Ort: Hessisch Lichtenau [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: KVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:

Auswahl (1486):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 149
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.