DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (1):   
 
Galerie: Suche » Hohenebra Ort, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Mit Frost und Nebel in einen herrlichen Tag
geschrieben von: Vinne (691) am: 14.11.20, 19:42
Stabile Wetterlagen sind im November bekanntlich nicht ansatzweise so weit gesät wie Sand am Meer, umso wichtiger wird es daher, als Fotograf solche Chancen effektiv zu nutzen.

So fuhr ich am 7. November zu früher Stunde in Hannover los, um pünktlich zum Sonnenaufgang bei knackigen -5,5 °C die südlichen Ausläufer der Hainleite zu erreichen. Dieser Höhenzug trennt das Thüringer Becken vom Tal der Wipper bei Sondershausen.
Hier liegt auch das Örtchen Hohenebra, welches unter Eisenbahnfreunden sowohl für den Trennungsbahnhof aber vor allem für die Blockstelle mit Haltepunkt bekannt ist.

In der weit gezogenen Kurve westlich des Dorfkerns hält eine alte WSSB-Schrankenanlage den Straßenverkehr der Landstraße nach Schernberg auf, welche rechts außerhalb des Bildrandes sogleich von 642 018 als RE nach Nordhausen passiert werden wird.

Der Blick fällt unterdessen ziemlich genau nach Westen, wo wir rechterhand noch eines der Häuser von Thalebra erkennen können. Dieses Dorf liegt hingegen direkt hinter der Kuppe im Vordergrund und ist daher gar nicht mehr zu erkennen. Ganz in der Ferne schweben einige Windenergieanlagen über den Nebelbänken, die den ganzen Tag über das Thüringer Becken überziehen sollten.

Datum: 07.11.2020 Ort: Hohenebra Ort [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.