DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (8):   
 
Galerie: Suche » Beuron, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Mintgrün durchs Donautal
geschrieben von: Philosoph (479) am: 02.10.20, 07:51 Top 3 der Woche vom 11.10.20
Am 29.07. gab es anders als am Vortag einen zusätzlichen Umlauf der mintgrünen Triebwagen, so dass ab dem späten Nachmittag kaum noch etwas anderes ins Bild fuhr. Ein Dokumentationsbild hätte mir zwar gereicht, aber man kann es sich halt nicht immer aussuchen. Daher musste ich auch vom Aussichtspunkt Rauher Stein bei Irndorf mit Anna oder Elsa vorlieb nehmen, um endlich einmal die Donaubrücke vor dem Käpfle-Tunnel anständig umzusetzen.

Datum: 29.07.2020 Ort: Beuron [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Beuron von der B-Seite
geschrieben von: claus_pusch (201) am: 14.06.20, 20:00
Bei Eisenbahnfreunden gut bekannt - und in der Galerie in mehreren Versionen vertreten - ist das Motiv von Zügen der Donautalbahn vor der Benediktinerabtei Beuron, wie es sich spätnachmittags von Westen umsetzen lässt. Ein anderer Blick auf Kloster und Bahn ergibt sich um die Mittagszeit von Südosten, und zwar von einem versteckten Fußpfad zum Petersfelsen, der dank seines Gipfelkreuzes von überall her gut identifizierbar, aber nicht so leicht zugänglich ist. Man sieht eine 612er-Doppelgarnitur, die als RE22321 Donaueschingen-Ulm gerade am Hp Beuron einige Fahrgäste aufgenommen hat und nun in Richtung Sigmaringen beschleunigt.
Während der Nachmittagsblick von Westen hauptsächlich den Klosterkomplex in Szene setzt, bekommt man bei der Vogelschau aus Südosten auch einen Teil des Klosterdorfs mit ins Bild. Dieser "weltliche" Teil von Beuron entstand erst zwischen 1890 und den 1920er Jahren, als nach der Eröffnung der Eisenbahn ein reger Pilgertourismus einsetzte. In dieser Zeit gab es in Beuron eine Vielzahl von Pilgerheimen, Gasthäusern, Pensionen und Hotels. Nach dieser Blütezeit wurde - von wenigen Abrissen und Umbauten abgesehen - im Dorf wenig verändert, und heute sind nahezu alle auf dem Bild sichtbaren Gebäude vom Landesdenkmalamt als Kulturdenkmale oder zumindest als erhaltenswerte Bauten klassifiziert. Besonders ins Auge fällt der massive fünfstöckige Fachwerkbau (mit der leider durch das Hochlicht verschatteten Seitenfassade); dabei handelt es sich um das Pilgerhospiz "Klosterhof", 1903/04 erbaut und seit fast 40 Jahren leerstehend. Wer mehr über die Gebäude erfahren möchte, dem sei diese Publikation des Landesdenkmalamts empfohlen.

Zuletzt bearbeitet am 16.06.20, 11:23

Datum: 12.06.2020 Ort: Beuron [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
HzL-Veteranen bei Beuron
geschrieben von: claus_pusch (201) am: 09.08.19, 21:00
Naja, eigentlich haben die NE81-Triebwagen 41-43 der Hohenzollerischen Landesbahn gar nicht so viel mehr Jahre auf dem Buckel als die ältesten RegioShuttle, die bei dem seit 2018 zur SWEG gehörenden Verkehrsunternehmen im Einsatz sind. Auf jeden Fall machen sie immer noch eine gute Figur, wenn sie im Sommer zusammen mit dem Fahrradtransportwagen als Naturpark-Express an der Donau und auf der Baar unterwegs sind, wie hier als Zug 87627 Sigmaringen-Donaueschingen.
Der Standort liegt unmittelbar neben der Straße, die Fridingen mit dem Klosterdorf verbindet, etwas unterhalb des bekannten (und in der Galerie schon zweifach vertretenen) Fotopunkts beim Pavillon am Beuroner Soldatenfriedhof. Aus diesem Blickwinkel kommen die Felsen südlich des Hp Beuron gut zur Geltung: rechts - mit dem Gipfelkreuz - der Petersfelsen, vor allem aber das Ensemble des sog. Altstadtfelsens. Links davon ist gerade noch die als Jugendherberge genutzte Burg Wildenstein erkennbar.

Datum: 02.06.2019 Ort: Beuron [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Felsenfoto vom Fach
geschrieben von: claus_pusch (201) am: 06.07.19, 17:03
Unter den vielen Felsen im Naturpark Obere Donau ist der Fachfelsen oberhalb des Talhofs bei Langenbrunn eher unbekannt. Von "unten" sieht er zwar beeindruckend aus, aber er liegt nicht an einem der beliebten Aussichts-Wanderwege und ist von "oben" auch nicht ausgeschildert. Allerdings lassen sich von diesem Felsen herab in den Morgenstunden nette Aufnahmen von der Donautalbahn im Bereich östlich des Käpfle-Tunnels machen. Hier ist ein Solo-612 als RE22311 auf dem Weg von Villingen nach Ulm. Über dem Triebwagen ragt der bei Wanderern viel bekanntere Eichfelsen auf, darüber ist im Wald das Wanderheim des Schwäbischen Albvereins erkennbar, von wo aus in wenigen Schritten der bekannte Fotopunkt am Rauhen Stein erreichbar ist. Auf der Hochfläche rechts liegt die Ortschaft Irndorf.

Datum: 02.06.2019 Ort: Beuron [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Naturparkexpress
geschrieben von: Philosoph (479) am: 30.11.16, 18:46 Bild des Tages vom 16.05.18
Seit dem 01.05.2016 verkehrt auf der KBS 755 im Donautal wieder der von der HzL betriebene NPE. In diesem Jahr besonders interessant, da der renovierte und mit dem Design des 3-Löwen-Taktes versehene Pw 90 als Packwagen mitgeführt wird. Am 07.05.2016 konnte ich den Naturparkexpress kurz vor dem Haltepunkt Beuron ablichten. Von dem links oberhalb des Zuges erkennbaren Aussichtspunkt kann man am späten Nachmittag hervorragend die Züge vor der Kulisse des Klosters Beuron ablichten.

Datum: 07.05.2016 Ort: Beuron [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: HzL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Beuron
geschrieben von: Gunar Kaune (405) am: 30.05.16, 19:01 Top 3 der Woche vom 12.06.16 Bild des Tages vom 19.05.17
Es war wohl einer der abgelegensten Plätze im Donautal, umgeben von hohen Felsen und geschützt vor Hochwasser, den sich die Benediktinermönche für den Bau ihres Klosters aussuchten. Mit der Zeit entstand rund um die Anlage ein kleines Dorf und im 19. Jahrhundert erreichte auch die Eisenbahn das Tal. Spätestens jetzt war es mit der Abgeschiedenheit vorbei und der einsame Winkel für jedermann zu erreichen. Heute ist Beuron mit seinem Kloster ein beliebtes Ausflugsziel und wird an schönen Sommertagen von Ausflüglern fast überrannt.

Ein IRE aus Ulm hat im Bahnhof des Ortes noch ein paar späte Heimfahrer mitgenommen und fährt nun weiter in Richtung Tuttlingen.

(Das Bild ist aus zwei Einzelaufnahmen zusammengesetzt.)

Datum: 07.05.2016 Ort: Beuron [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 611 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 27 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Donautal
geschrieben von: Andreas Kunkel (7) am: 01.04.16, 10:16
Im wunderschönen Donautal sind die IREs von Neustadt im Schwarzwald nach Ulm mit Triebwagen der Baureihe 611 unterwegs. Auf dem Weg liegt auch die Ortschaft Beuron, die geprägt ist vom mächtigen Benediktiner-Kloster. Aber auch ohne Kloster bietet Beuron schöne Motive.
Dieser 611 verlässt als IRE 3211 nach Ulm gerade den Haltepunkt Beuron mit seinem schönen Gebäude, wo er einige wenige Fahrgäste in den sonnigen Frühlingstag entlassen hat. Der graue "Klotz", der am Bahnsteig errichtet wurde, würde wohl auch eher in die Kategorie "moderne Bausünde" passen...

Datum: 31.03.2016 Ort: Beuron [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 611 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kloster Beuron
geschrieben von: Philosoph (479) am: 26.08.11, 16:27
Als ich eine Stunde vor der Aufnahme meinen Zug am HP Beuron verließ, war der Himmel noch völlig blau. Auf dem Weg zum Fotopunkt (für den man gut 45 Minuten einplanen sollte) zog es sich dann leider immer mehr zu, so dass leider nur noch eine Aufnahme mit Schleierwolken möglich war. Trotzdem ist der Blick von dort absolut fantastisch.

PS: Da mich dieses Bild soviel Schweiß gekostet hat, versuche ich es nochmals mit einer überarbeiteten Version, da die erste Version in der Tat zu recht bemängelte Schwächen aufwies. Das Bild wurde um 0,2 Grad nach rechts gedreht, die Kontraste leicht verstärkt und die Lichter etwas abgedunkelt. Zum Vergleich befindet sich die alte Version ja noch in der Ablage.

Datum: 10.08.2010 Ort: Beuron [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: HzL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (8):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.