DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (20):   
 
Galerie: Suche » Gräfendorf, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Herbst im Saaletal
geschrieben von: Yannick S. (698) am: 06.11.20, 13:33
Der Herbst ist angekommen an der fränkischen Saale; das in Kombination mit einer astreinen Wettervorhersage veranlasste mich gestern mal wieder nach der Übergabe zu schauen. Etwas vor Plan kam diese dann auch des Weges, netterweise hatte der fränkische Nebel, ganz untypisch für diese Region, ein Einsehen und verschwand rechtzeitig.

Datum: 05.11.2020 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausgedreht?
geschrieben von: Der Weinheimer (28) am: 08.08.20, 09:08
Da steht es, ganz unscheinbar, verlassen an der fränkischen Saaletalbahn.
Die Telegrafenleitung schaut zu, ungewiss über ihre gemeinsame Zukunft.
Von Sträuchern umzingelt - der letzte Anstrich ist auch eine Ewigkeit her.
Wann hier wohl das letzte Mal ein Mensch oder Tier hindurch ging?

PS: Drehen lässt es sich noch ausgesprochen gut.


Datum: 30.07.2020 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Klassische Nebenbahnatmosphäre
geschrieben von: Philosoph (465) am: 05.08.20, 17:39
Am Einfahrvorsignal von Gräfendorf lassen sich nicht nur das Signal selbst sondern auch die Telegraphenleitung besonders gut in Szene setzen. Eine RB nach Bad Kissingen hat soeben die den Bahnhof Gräfendorf verlassen und passiert das Einfahrvorsignal nebst Fotografen.

Datum: 09.05.2016 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: EIB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Klassische Nebenbahnatmosphäre
geschrieben von: Philosoph (465) am: 03.07.20, 10:55
fast in Reinkultur mit Telegraphenleitung und Formsignalen gibt es auch heute noch an der Strecke von Gemünden nach Bad Kissingen. Am Einfahrsignal von Gräfendorf lassen sich nicht nur das Signal selbst und die Telegraphenleitung sondern auch noch die örtliche Kirche wunderbar in Szene setzen. Eine RB nach Bad Kissingen hat soeben die den Bahnhof Gräfendorf verlassen und passiert das Einfahrsignal nebst gut gelauntem Fotografen.

Datum: 09.05.2016 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: EIB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hp1 in Gräfendorf
geschrieben von: Benedikt Groh (418) am: 12.05.20, 18:08
Wie an anderer Stelle schon geschrieben sind Dienstag und Donnerstag die beiden Tage, an denen neben dem üblichen Verkehr auf der Saaletalbahn auch der beliebte Holzzug unterwegs ist. Wenn dann noch das Wetter passt ist der Ausflug nach Mainfranken beinahe ein Pflichtprogramm. Während die mitgebrachten leeren Wagen in Hammelburg gegen beladene getauscht werden bleibt dabei genug Zeit um einige weitere der vielen möglichen Motive mit einem Regioshuttle der Erfurter Bahn umzusetzen. Zwar gibt es diesen Blick auf die Gräfendorfer Ausfahrsignale bereits in der Galerie, jedoch als Stimmungsaufnahme nach Sonnenuntergang, so dass ich nun diese Tageslichtvariante vorschlagen möchte.

Datum: 07.05.2020 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: EB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gespiegelter Latz am Morgen
geschrieben von: Steffen O. (608) am: 05.06.19, 21:27 Top 3 der Woche vom 16.06.19
Neben der EIB und der zwei mal wöchentlich verkehrenden Übergabe nach Hammelburg, sofern genug Ladung vorhanden ist, wird die fränkische Saaletalbahn gelegentlich von Militärzügen befahren, welche den Truppenübungsplatz in Hammelburg ansteuern.
Für Montag, den 11.03.2019, war ein solcher Militärzug vorgesehen. Aufgrund der Auswirkungen des Sturmtiefs "Eberhard" verzögerte sich die Ankunft in Gemünden allerdings um knapp einen Tag, sodass für Dienstag ein neuer Fahrplan her musste.
Um 6:40 Uhr klingelte also der Wecker bei mir und der erste Blick ging aus dem Fenster: Ziemlich zugezogen! Nun war ich allerdings schonmal wach, um machte mich auf in Richtung Spessart. Bis Gelnhausen fuhr ich im Morgengrauen und dann wurde es hell! Die Sonne lunzte gerade so über den Horizont unter der Wolkendecke hindurch. Diese zog aber prinzipiell in Richtung Osten, also mir hinterher. Bei Bad Orb bog ich dann in den Spessart ein und als ich bei Aura wieder hinaus aus dem Wald fuhr, waren aus dunklen grauen Wolken, helle weiße Wolken geworden, welche zunehmend von der Sonne aufgelöst wurden. In Gräfendorf kam ich dann gegen 8:15 Uhr an und konnte es kaum fassen. Blauer Himmel! Lediglich über den Hügeln in Richtung Westen hingen noch ein paar Wolken. Doch diese würden noch mindestens eine halbe Stunde brauchen, bis sie die Sonne erreichen würden.
Zunächst schaute ich mir die Stelle an den Ausfahrtsignalen in Gräfendorf an und wurde nicht ganz glücklich. Mit Leiter wäre es zwar gegangen, die Sonne würde in 20 Minuten auch über den Berg kommen, jedoch war ich mir unsicher, ob die Baumschatten noch ins Gleis ragen würde.
Als ich dann weiter in Richtung Michelau fuhr, hielt ich kurz an dem unbeschrankten Fußgänger-BÜ auf der Geraden, dort war die Sonne schön drin im Tal, allerdings ließ sich die Straße im Vordergrund nicht wirklich gut ausblenden und störte doch den Gesamteindruck. Vorne die Kurve an der Saale war allerdings komplett vom Schilf befreit und lag perfekt im Licht. Nach zwei Anläufen fand ich dann in Michelau einen Weg, der dort vor führte. Die letzten 300 m musste ich dann zu Fuß zurück legen und dann stand ich am Fluß. Unten angekommen wusste ich, Spiegelung und Telegrafenmasten, die Stelle ist es!
Inzwischen war es 8:35 Uhr und das Wasser plätscherte ruhig vor sich hin. Etwa fünf Minuten später stellte sich ein Rauschen in der Ferne ein, welches lauter und lauter wurde, das ganz Tal schallte minutenlang! Dann plötzlich war es wieder still. Wo war das Geräusch hin? Knapp zwei Minuten vergingen und dann war ein klares Kolomna-Wummern in der Ferne zu hören! Das ist er! Da der Zug etwas vor Plan in NGM abfuhr, musste er wohl in Gräfendorf warten, bis die EIB und NHG ist und der Block wieder frei ist. Inzwischen hatten sich die Windböen wieder gelegt und das Wasser wurde glatter. Nun war alles angerichtet und kurz darauf zerrte dann 232 201 den GXP 68674 Gemünden/M. - Hammelburg durch den Sucher. Glücklich fuhr ich zum Bäcker in Hammelburg.

Datum: 12.03.2019 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 18 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wo Schondra auf Saale trifft
geschrieben von: Steffen O. (608) am: 02.04.19, 12:21
In der Rhön entspringend mündet die Schondra nach 31 Kilometern in Gräfendorf in die Fränkische Saale. Auf den letzten Metern vor der Mündung überquert die KBS 803 Gemünden - Bad Kissingen den Fluss. Jene Brücke wurde am 22.03. von einem 650 der Erfurter Bahn passiert, welcher sich leicht im Wasser spiegelte.

Datum: 22.03.2019 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: EB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nächtliches Kolomnawummern an der fränk. Saale
geschrieben von: Steffen O. (608) am: 30.03.18, 20:52 Top 3 der Woche vom 15.04.18
Es ist Nacht im Tal der fränkischen Saale, alles schläft und es scheint so, als würde gerade der Mond mit der Stange weiter geschoben werden. Doch plötzlich ist da ein tiefes Wummern in der Ferne, das immer lauter wird, schließlich gesellt sich noch ein Rauschen dazu und einige Zeit später taucht 233 698 mit M 62591 Hammelburg - Bad Reichenhall aus der rabenschwarzen Nacht auf, um am ESig von Gräfendorf die Bühne zu betreten.

Zur Entstehung des Bildes: Vor der Fotostelle wurde erst einmal der Bahnhof von Hammelburg angefahren, wo das Blitzen mit Lokführer und Militär abgesprochen wurde. Schließlich galt es dann binnen 40 Minuten die zehn Stative und Blitze aufzustellen, ein Testbild zu machen, damit die Lichtverteilung möglichst gleichmäßig ist und zu hoffen, dass Batterien und Empfänger so lange durchhalten, bis der Zug kommt. Und das Signal neigt sich wirklich nach links ;-).



Zuletzt bearbeitet am 02.04.18, 23:39

Datum: 22.03.2018 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 18 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Kirche von Gräfendorf
geschrieben von: Philosoph (465) am: 29.10.17, 17:02
ist ein äußerst bekanntes und beliebtes Fotomotiv. Obwohl man glaubt manche Motive sind schon von allen denkbaren Standpunkten aufgenommen wurden, lässt sich manchmal dennoch eine neue Perspektive finden. Leider kam zum Zeitpunkt der Aufnahme dann die einzige Doppelleistung des Tages.

Datum: 09.05.2016 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: EIB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit drei Wägelchen nach Hammelburg
geschrieben von: Yannick S. (698) am: 13.09.17, 21:01
Ziemlich zuverlässig fährt Di und Do eine EK von Schweinfurt nach Hammelburg und zurück. Einziger Kunde ist die Laderampe in Hammelburg, wo Holz auf die Bahn umgeschlagen wird. Am 22.08.2017 war das Wetter mal wieder typisch für die fränkische Saale, es war sehr sehr neblig. Hinter Gräfendorf waren aber erste Aufhellungen zu vernehmen, weswegen ich mich dort ins Feld stellte in der Hoffnung, dass die EK auch diesen Dienstag fahren würde. Ein Rauschen zur Planzeit erlöste mich und die 294 kam mit ihrem kurzen Nebenbahn-Züglein vorbei.

Datum: 22.08.2017 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Mondschein durch das Tal der Fränkischen Saale
geschrieben von: Steffen O. (608) am: 07.04.17, 15:41
Die Sonne ist längst hinter den Hügeln des Spessarts verschwunden, die Dämmerung setzt im Fränkischen Saaletal ein und es wird ruhig. Der Mond steigt empor und das Klappern des Zeilzugs ist zu vernehmen. Kurz darauf schnellt das Signal in die Höhe und ein VT 650 fährt aus dem Bahnhof von Gräfendorf in die Nacht hinaus.

Datum: 02.11.2016 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: Erfurter Bahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Klassische Übergabe
geschrieben von: Yannick S. (698) am: 30.11.16, 18:15 Bild des Tages vom 17.11.17
Die fränkische Saaletalbahn von Gemünden nach Bad Kissingen gehört vermutlich zu den klassischsten Bahnstrecken in Deutschland, die Stellwerke sind nach wie vor mechanisch, die Bahnsteige überwiegend unmodernisiert, die Telegrafenleitung hängt noch als sei es das normalste der Welt und um das Ganze abzurunden, fährt an Dienstag und Donnerstagen die Übergabe von Gemünden bis Hammelburg und zurück. Ich betone es noch einmal, ich rede vom Jahr 2016!
Nachdem mein erster Versuch an einer Mischung aus Nebel und Feiertag gescheitert war, wagte ich am gestrigen 29.11. einen weiteren Versuch, ich hatte zwar Nachtschicht bis um halb 6, doch meine Berechnung ergab, dass ich pünktlich zum Sonnenaufgang in Hammelburg sein könnte; die Mischung aus einer wunderbaren Wettervorhersage und einem ziemlich sicher verkehrenden Güterzug ließ mich erstmal auf den Schlaf verzichten. Tatsächlich erreichte die Übergabe mit den ersten Sonnenstrahlen des Tages Hammelburg und an der Ladestraße standen diverse beladene Holzwagen, Check!
Nach einigen Bildern der Regionalzüge war dann die Zeit der Übergabe gekommen, die ich am Vorsignal des Einfahrsignals von Gräfendorf erwartete. Leicht vor Plan war ein verdächtiges Rauschen aus dem Tal zu hören und die 294 kam wie erhofft mit der ganzen Leine Holzwagen daher gefahren, ich war mir endgültig sicher, dass es eine gute Idee war, den Schlaf zu verschieben. Nach dem Foto bin ich dann aber doch Heim um wenigstens noch 3h schlafen zu können, um halb 8 begann die nächste Nachtschicht.

Datum: 29.11.2016 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Drei Mal nicht wie geplant
geschrieben von: Yannick S. (698) am: 08.11.16, 13:14
Mein Plan sah vor am Dienstag den 01.11. nach Bayern zu fahren um die in letzter Zeit sehr zuverlässig fahrende Übergabe nach Hammelburg endlich mal zu fotografieren. Solange ich in Hessen war, war auch alles Bestens, der Himmel war sternenklar und die Straßen wurden merklich voller; kaum war ich in Bayern wich der sternenklare Himmel dann aber dem Nebel, viel schlimmer aber, die Straßen waren menschenleer. Irgendwas stimmte hier doch nicht...
Etwa bei Lohr dämmerte es mir... Allerheiligen! In Hessen kein Feiertag, in Bayern sehr wohl. Groooßartig, als ob die Übergabe an Feiertagen fahren würde.
Ich war nun aber eh schon fast da, also schlug ich mich weiter durch den Nebel bis zum Einfahrsignal von Gräfendorf, einem Motiv was von dieser Seite nie wirklich mit Sonne umsetzbar ist und hoffte einfach mal, dass DB Cargo den Feiertag genau wie ich vergessen hat. ^^

Natürlich hob das Einfahrsignal seinen Flügel erst für die planmäßig dahinter fahrende Erfurter Bahn, wobei deren weißer Regio Shuttle sich deutlich besser abhob, als es die Übergabe getan hätte.

Datum: 01.11.2016 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: Erfurter Bahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fischweg
geschrieben von: Philosoph (465) am: 14.06.16, 22:26
Ein Fischweg ist eine wasserbauliche Einrichtung an Fließgewässern, um Fischen im Rahmen der Fischwanderung die Möglichkeit zu geben, Stauwehre, Wasserkraftanlagen und gegebenenfalls auch Wasserfälle zu überwinden. In Gräfendorf war eine solche Einrichtung notwendig, damit die Fische die dortige Wasserkraftanlage umgehen können. In der Natur der Sache liegt es, dass die Fische dabei leider nicht die Aussicht auf die dort regelmäßig verkehrenden Regionalbahnen der Baureihe 650 genießen können. Am sonnigen 09.05.2016 passiert die einzige dreifach Traktion des Tages den Fischweg bei Gräfendorf.

Zuletzt bearbeitet am 15.06.16, 04:11

Datum: 09.05.2016 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: EIB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Gräfendorf
geschrieben von: Steffen O. (608) am: 27.01.16, 22:58
Alte Infrastruktur bekommt man noch im Tal der Fränkischen Saale geboten. Der Bahnhof von Gräfendorf ist nach wie vor mit Formsignalen ausgestattet und wird stündlich von Regioshutteln der Erfurter Bahn bedient. Hier fährt gerade ein VT 650 zum Kreuzungshalt ein wird nach kurzem Aufenthalt seine Fahrt nach Gemünden(Main) fortsetzen.

Zuletzt bearbeitet am 27.01.16, 23:22

Datum: 18.09.2015 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: EIB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Doppelter Bubikopf
geschrieben von: Christian Bartels (282) am: 10.03.13, 16:21 Top 3 der Woche vom 24.03.13
Am 22.4.2012 war 64 419 der DBK mit einem Übergabezug im Stil der 60er Jahre im fränkischen Saaletal unterwegs. Hier passiert sie gerade das Einfahrsignal von Gräfendorf auf dem Weg nach Hammelburg.

Oft regt man sich ja über den Regen des Aprilwetters auf. Hier habe ich mich über seine Folgen gefreut. So hatte sich genau passend eine Pfütze gebildet.
Diese habe ich gegen alle anderen Fotografen ´verteidigt´ habe und auch das Stören der Pfütze durch unbeabsichtigtes Reintreten konnte ich erfolgreich verhindern.
Zugegeben: Das 20minütige Warten und Bewachen direkt auf dem Boden liegend war nicht bequem - aber in meinen Augen war es die Mühe und die Lacher der Fotokollegen wert!

Ich hoffe, das (dann) 200. Bild von mir in der Galerie gefällt und ist dieser besonderen Zahl würdig.

Datum: 22.04.2012 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: DBK
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 23 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der V100 unterwegs in Unterfranken
geschrieben von: Christian Bartels (282) am: 23.02.13, 00:30
Aus den feuchten Wiesen des Saaletals bei Gräfendorf bot sich am Abend des 21.4.2012 dieser Blick auf die 212 084 der DBK.

Datum: 21.04.2012 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DBK
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wolken und leichte Schauer...
geschrieben von: 1216 050-5 (58) am: 12.05.12, 17:09 Bild des Tages vom 15.04.16
So trötete das Wetter als ich um halb sechs den Mietwagen bestieg.

Zwei Stunden später war der Sonnenaufgang noch nicht zu sehen, es war zwar Tageslicht.
Das Sonnenloch war zu sehen, die Ausfahrt aber schon gezogen. Alle standen in Reih und Glied, warteten bange, reicht es? und verdammt nochmal, genau fünf Sekunden an diesem Morgen gab es Sonne und es waren exaxt fünf Sekunden, die es brauchte um 64 419 mit ihrem Eilzug Gemünuden - Bad Kissingen zu beleuchten.
Eben fast wie ein Sechser im Lotto...

Datum: 21.04.2012 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: GfE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein kurzer Sonnenmoment...
geschrieben von: 1216 050-5 (58) am: 08.05.12, 19:39
Damals, als der Gärtner noch Bully fuhr, damals als der Bubikopf noch durchs Saaletal dampfte und die Gleisanschlüsse noch vorhanden waren...

Datum: 22.04.2012 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: GfE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Militärverkehr im Tal der fränkischen Saale (1)
geschrieben von: Der Weißenburger (56) am: 31.01.12, 01:08
Nachdem Ende 2004 in Würzburg mit der Baureihe 212 Schluss war, wurde dem hiesigen Bw ein gewisser Bestand an Loks der Baureihe 204 zugewiesen, die fortan die Dienste der West-V100 übernahmen. Am 09.02.2005 hieß es dann gleich für die noch ganz "frische" 204 641, einen Militärzug in Hammelburg abzuholen. Nach einem kurzen Halt vor dem Einfahrsignal Gräfendorf beschleunigt die 204 ihre interessante Fuhre in den Bahnhof hinein, wo sodann die Kreuzung mit dem Gegenzug abzuwarten war.

Datum: 09.02.2005 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (20):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.