DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (7):   
 
Galerie: Suche » Gotha, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Kleinod
geschrieben von: Toaster 480 (302) am: 31.07.20, 20:57
Auf der Rundreise durch Thüringen kam ich am Nachmittag ohne weitere Vorplanungen in Gotha vorbei, einer bei Straßenbahnfreunden sehr beliebten Stadt. Vor allem Freunde der Tatra KT4D kommen dort auch 2020 noch ungewohnt ausgiebig auf ihre Kosten. Um eine Bahn vor die Linse zu bekommen musste ich jedoch unerwartet einen längeren Fußmarsch zurücklegen, denn die Strecke zum Hbf wird aktuell saniert. Am Nelkenberg fand ich im Bereich des eingleisigen Abschnitts eine ansprechende Möglichkeit, die Türseite im Nachmittagslicht umzusetzen. Einige Gothaer KT4D sind wie der Vertreter auf dem Bild äußerlich noch im recht originalen Zustand unterwegs und somit fast mit Museumsfahrzeugen zu verwechslen. Eine Tages-Fototour lohnt sich wohl auf jeden Fall.

Datum: 29.07.2020 Ort: Gotha [info] Land: Thüringen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Stadtwerke Gotha
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Der letzte Tag mit Personenverkehr...(2)
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (836) am: 10.12.19, 07:50
......auf der Ohratalbahn, Gotha - Gräfenroda, war angebrochen. Einen
Tag später, am 11.12.2011 wurde der Zugverkehr auf dieser Strecke ein-
gestellt. Die beiden "Walfische" 641 035 und 641 028 haben als RB 16765
soeben den Bahnhof Gotha mit Ziel Crawinkel verlassen. Im Hintergrund
ist der Westturm vom Schloss Friedenstein zu sehen, einst Residenz der
Herzöge von Sachsen-Gotha.

Datum: 10.12.2011 Ort: Gotha [info] Land: Thüringen
BR: 641 (Alstom Coradia A TER / Walfisch) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Gotha-Herrlichkeit in Gotha
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 12.03.17, 19:22
Als Kontrast zum kürzlich gezeigten Düwag-Bild vom Gothaer Bahnhofsvorplatz von 1993 hier noch die Orginal-DDR-Version vom Februar 1990.

Zugegeben, ich weiß nicht, ob es sich bei den gezeigten Fahrzeugen um Gotha- oder Rekowagen handelt, ich vermag da äußerlich keinen Unterschied zu erkennen. Ich vermute aber, dass zumindest der Gelenkwagen ein Orginal-Gothawagen ist.

Datum: 02.1990 Ort: Gotha [info] Land: Thüringen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VEB Verkehrsbetriebe Gotha
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kontraste in Gotha 1995
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 09.02.17, 11:02
Im Juni 1995 geben sich zwei von der Straßenbahn Gotha aus Bochum (ZR-Wagen 592) und Mannheim (ER-Wagen 443) übernommene "Düwags" und ein Wartburg ein Stelldichein vor dem ehemaligen Bahnhofshotel, das offensichtlich schon weitaus bessere Zeiten gesehen hat. Mir ist bewusst, dass an beiden Bildrändern etwas mehr Platz sein sollte, aber das Dia gibt nicht mehr her. Die kürzlich in die Galerie gewählte Aufnahme mit der Burg Hanstein, bei der auch der letzte Wagen des Zuges sehr knapp am Bildrand war, hat mich bewogen, es trotzdem mit dieser historischen Szene zu versuchen, zumal diese Stelle heute nicht wiederzuerkennen ist. Außerdem sind die beiden Grundformen der Düwag-Wagen (runde und die an die amerikanischen PCC-Wagen erinnernde Kopfform) anschaulich gegenüber gestellt.

Zuletzt bearbeitet am 09.02.17, 11:29

Datum: 06.1995 Ort: Gotha [info] Land: Thüringen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: TWB und Straßenbahn Gotha
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Umsteigehalt
geschrieben von: Yannick S. (685) am: 06.12.15, 20:06
Ich war den Nachmittag in Halle noch einmal an der RB20 und der Plan sah natürlich vor noch einmal mit einem y-Wagen mitzufahren und irgendwo dann zwischen Naumburg und Eisenach in den IC gen Frankfurt umzusteigen.
Der DB Navigator schlug mir Erfurt vor, aber das war mir irgendwie nichts, ich entschied mich für den Außenseiter der Strecke, Gotha!
Punkt 1 meiner to-do-Liste konnte ich hier aber abhaken wie ich schnell feststellte, denn etwas essbares war nirgendwo zu finden... dafür lockte aber Punkt 2, denn ich hatte vorher gecheckt, ob den eine Tram während des Umstieges fahren würde und ja eine 4 sollte aus Tabarz ankommen. Dankenswerter Weise rückte der Fahrer seinen Tatra zeitnah vor, sodass er ausgiebig fotografiert werden konnte.

Datum: 04.12.2015 Ort: Gotha [info] Land: Thüringen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: TWSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Historisch durch Gotha
geschrieben von: Leon (567) am: 15.09.15, 20:11
Die Thüringerwaldbahn und Straßenbahn Gotha GmbH (TWSB) hält für besondere Anlässe einen recht reichhaltigen Fuhrpark an historischen Fahrzeugen bereit. Neben mehreren Gothaer Zweiachsern sowie einem G4-Gelenkzug steht für Sonderfahrten der Triebwagen Nr. 56 mit seinem Beiwagen Nr. 82 aus den Jahren 1928/29 zur Verfügung und erinnert in seiner gelb-weißen Lackierung an die ehemalige Farbgebung der Thüringerwaldbahn. Meist wird dieses Gespann zusammen mit der grünen Gepäcklore Nr. 101 eingesetzt. Für eine private Geburtstagsfeier reichten am 22.08.15 jedoch der Triebwagen und sein Beiwagen völlig aus, und so wurde mit der Garnitur fast das gesamte Streckennetz der Thüringerwaldbahn befahren. Am späten Nachmittag ist die Garnitur bereits wieder auf dem Weg zur Wagenhalle und passiert soeben vor passender Kulisse die Waltershauser Straße.

Erneute Einstellung ohne stürzende Linien und entschärft.

Datum: 22.08.2015 Ort: Gotha [info] Land: Thüringen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: TWSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Unter dem Leinakanal
geschrieben von: Marlo (165) am: 12.01.14, 13:14 Top 3 der Woche vom 26.01.14 Bild des Tages vom 19.08.17
Der Leinakanal ist ein künstliches Fließgewässer, welches zur Wasserversorgung der thüringischen Stadt Gotha angelegt wurde. Der Bau des knapp dreißig Kilometer langen Leinakanals wurde im Jahre 1369 fertiggestellt. Bis heute befördert der zwischenzeitlich zum technischen Denkmal erhobene Leinakanal das Wasser aus dem Thüringer Wald nach Gotha.

Da der Aquädukt des Leinakanals über die Strecke Gotha-Eisenach nach der politischen Wende dem Ausbau und der Elektrifizierung dieser wichtigen Magistrale im Wege stand, wurde die Strecke dort um einige Meter verlegt, so dass heute keine Züge mehr unter dem Aquädukt hindurch fahren. Wie aktuelle Vergleichsbilder im Internet zeigen, wächst die ehemalige Trasse - zwischenzeitlich der Gleise beraubt - bereits ziemlich stark zu.

Am 04. August 1991 ist davon jedoch noch nichts zu erahnen, als die im optischen Bestzustand befindliche 132 106 mit dem D 456 auf dem Weg nach Westen ist.

Datum: 04.08.1991 Ort: Gotha [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (7):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.