DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!
Moderatoren: Rönshausener - TCB
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Re: Zusätzlich 47 Tunnelkilometer, zusätzlich 5,5 Milliarden

geschrieben von: graetz

Datum: 25.02.21 14:07

ChrisM schrieb:
Also die Kosten sind auf 3,7 Milliarden Euro gestiegen. Das ist richtig. V&R haben aber 5,3 Milliarden Euro vorausgesagt. Sie liegen also 1,5 Milliarden daneben, richtig?
Besser man freut sich über 1,5 Milliarden Ersparnis als über 800 Millionen Euro (und mehr) Mehrkosten. Bei S21 lag die Bahn deutlich höher daneben - fleissig von dir hier unterschlagen. Wer ist da also inkompetenter? Daher auch meine Aussage, dass V+R besser in der Lage ist, sowas zu beurteilen. Deren Fehlerquote ist deutlich geringer.

Bei S21 wäre man jetzt froh, über eine Finanzierung der von V+R prognostizierten Kosten von 8,7 Mrd Euro verhandelt zu haben, weil man sich dann nicht vor Gericht hätte streiten müssen. Du erkennst jetzt das Problem?
Ausserdem sind Kostensteigerungen auf der NBS weniger kritisch, weil der Bund sich - wie üblich - bereit erklärte, etwaige Mehrkosten zu finanzieren. Genau das fehlt bei S21, was die Bahn in erhebliche Schwierigkeiten bringt. Nach wie vor ist S21 nicht durchfinanziert, die NBS schon.

ChrisM schrieb:
Aus welchen Deiner Quellen schließt Du, dass die IBN 2022 wackelt?
Lenkungskreis vom 16.10.2020:

Zitat
Aufgrund der verzögerten Herstellung der Überbautakte bei der Filstalbrücke
(rechtes Gleis) liegt der PFA 2.2 weiterhin auf dem kritischen Pfad. Die
Verhandlungen über eine Vereinbarung zur Sicherung der Übergabetermine
an die Ausbaugewerke (als Gegensteuerungsmaßnahmen) konnte mit den
ausführenden Firmen erfolgreich abgeschlossen werden. Die
Übergabetermine wurden bestätigt, womit eine termingerechte zweigleisige
Inbetriebnahme der Filstalbrücke in 2022 ermöglicht wird
Bs jetzt wurde kein "kritischer Pfad" wirksam so gegengesteuert, dass die Zeitprognose eingehalten werden konnte. "Erfolgreich" wurde noch nichts fertiggestellt sondern nur ausgesagt, dass man sich dieses mal aber auch wirklich beeilen will.

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.