DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Re: Mal was aus der Praxis

geschrieben von: 0815kotter

Datum: 18.02.21 11:51

salix schrieb:
O ihr klugen und weisen Leut. Was bedeutet ein Unterdruck von 20 mm = 2 cm Quecksilbersäiule?

...ein 97,4 %iges Vakuum läßt eine Wassersäule ca. 8 m steigen.
Muss hier nachträglich noch was einfügen:
Weil es mir spanisch vorkommt... nach meiner Logik wären deine 2cmHg, meine 74cmHg...
760Torr sind 10,33mWS... heißt deine 2cmHg/20mmHg/20Torr sind 10,06m Wassersäule... und nicht 8m!

Gerundet sind für mich 10m Wassersäule "~100% Vakuum"
also hätte ich gesagt das man 80% Vakuum braucht um Wasser 8m steigen zu lassen...
Wenn 97,4% Vakuum 8m Wassersäule sind, wären 100% 8,2m Wassersäule und das stimmt nicht!
Genau ist ein mWS mit 73,556 Torr definiert.
8 mWs sind also 588,4 Torr was jedoch meiner Rundung, den 80% von 760Torr sind 608Torr, trotzdem Nahe kommt.

Irgendwo ist da unabhängig vom folgenden bei deiner Annahme der Hund drinnen, auch wenn du Null als absolutes Vakuum definierst!



Ok dann hast du recht wie du es geschrieben hast.


ABER:

Dann sind auf ALLEN (wirklich ALLEN!!!) Dampfloks mit Vakuumbremse Manometer montiert die falsche Angaben machen bzw. verkehrt sind!
Und ebenso Schmalspurkloks, Tramways, Dampfschiffen mit Kondensator und in alten Wärmekraftwerken. Grade bei Kondensatoren in Kraftwerken gab es oft die Angabe mmHG bis vor ein paar Jahren alles auf Pascal oder bar umgestellt wurde. Aus dem Bereich komme ich ursprünglich und gerade da gabs an Manometern fast alles an Einheiten welche man sich vorstellen konnte, bis man sich vor einigen Jahren einig wurde alles auf die neue Norm umzustellen oder die Kraftwerke generell stilllegte. -atü, ata, atu, -bar, -kp/cm², mmHg, cmHg, cm/WS, -hPa, etc. Die verrückteste Einheit die mir untergekommen ist waren "kilo Pond absolut" kpa/cm²

Die Manometer welche ich kenne und bei "normal-Vakuum" also "100% Vakuum" mit 0 starteten hatten die Einheit ata und eben kpa/cm². Ich habe jetzt auch keine Bilder zur Hand oder Bücher wo solche Manometer abgebildet sind.
Ich kenne leider kein Manometer mit mmHg welches bei absoluten Vakuum mit 0 beginnt und bei Atmosphärischen Druck mit 760 endet.
Wenn die Definition so stimmt wie du es dargelegt hast, und ich es jetzt nachgelesen habe, dass 1atm= 760mm Quecksilber sind, müsste es genau so wie bei den Atmosphären (ata, atü, atu) eine Unterteilung in Absolut, Überdruck und Unterdruck geben.
Und eigentlich müssten dann die Manometer mit cmHg und mmHg wenigstens negative Vorzeichen haben, habe ich aber auch noch nie gesehen.
Also sind alle alten Manometer falsch?
Für mich war klar dass, wenn man von Unterdruck, Vakuum spricht, oder die Messinstrumente eindeutig beschriftet sind das es sich um Unterdruck handelt, der abgelesene Wert mit einem negativen Vorzeichen zu verstehen ist. Negativ von 0 weg. Was anderes habe ich an noch keinem technischen Artefakt gesehen. Nicht einmal bei Melkmaschinen oder in Labor-Ausrüstungen etc.
Ich konnte jetzt auch NICHTS finden dass Null Torr mit absolutem Vakuum definiert ist!

Vielleicht kann jemand bessere Bilder nachliefern den ich kann nur mit diesem scheußlichen dienen, auf die Idee das ich so etwas fotografiere bin ich leider nie gekommen.


[attachment 340948 v2.PNG]

Hier noch welche im Netz:

[cache.willhaben.at]

[www.menzels-lokschuppen.de]


PS.:
auf all diesen Manometern beruhte meine Annahme dass du dich verschrieben hast und statt 20mmHg, 20cmHg schreiben wolltest. Der wie gesagt dem statischen gemessenen Ansaugdruck eines Injektor schon nahe kommen dürfte.

PPS.:
Dann sind auch ALLE Angaben zum Rauchkammervakuum in ALLEN Publikationen FALSCH.
Denn auch wenn die in mmWS angegeben sind folgen sie der selben Logik wie die Manometer mit cmHg.
Publikationen zu Vakuumbremse habe ich leider keine, aber die wären dann wahrscheinlich auch falsch.

PPPS.:
Zumindest stehe ich dann mit meiner falschen Annahme von Unterdruck in einer Reihe mit den "O klugen und weisen Leuten"
Giesl-Gielingen, Porta, Chapelon etc.
Damit kann ich leben.... ;-)



salix schrieb:
Zitat:
Und jetzt ist Schluß, sonst ist Schluß mit Lustig und ich fahre euch vor die Wand.

ICH BITTE DARUM

Denn ich bin IMMER bereit etwas zu lernen!!

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.