DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch über den Erhalt und Betrieb historischer Fahrzeuge. Dazu zählen auch Beiträge zu Bahnen, die planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie Touristikbahnen, die nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Dieses Forum dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören in die Bild-Sichtungen. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Für Veranstaltungsankündigungen bitte die Termine-Seiten verwenden. Weiterführende Informationen sind hier gestattet, Berichte über Veranstaltungen aber bitte auf eine Diskussion je Veranstaltung begrenzen. Berichte über Veranstaltungen aus früherer Zeit (älter als 10 Jahre) sind nach wie vor im Historischen Forum willkommen.
Moderatoren: Klaus Habermann - JensMerte - TCB
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Eisenbahnmuseum Bochum: Gleisbauarbeiten mit einer Weichenstopfmaschine

geschrieben von: Eisenbahnmuseum Bochum

Datum: 26.01.21 12:05

Hallo liebe Eisenbahnfreunde,

Seit rund drei Jahren arbeitete ein Teil der über 100 ehrenamtlichen Mitarbeiter daran, die zukünftige Museumswerkstatt (neben dem neuen Empfangsgebäude) an das Gleisnetz des Eisenbahnmuseums anzuschließen. Dazu wurden fünf Weichen und rund ein Kilometer Schienen verlegt. Unter dem motivierend gemeinten Projektnahmen „Gleisbau macht Spaß“ wurden bisher etwa 4600 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet.Als nächster Arbeitsschritt war nun das Stopfen der Gleise mit einer entsprechenden Maschine durch eine Gleisbaufirma erforderlich. Dabei werden die Gleise in die exakte Lage und Höhe gehoben und der Gleisschotter unter der Schwelle verdichtet. Der Einsatz solcher Maschinen ist sehr aufwendig und teuer. Im Sommer des letzten Jahres kam das Eisenbahnmuseum mit der Gleisbaufirma Eiffage Infra-Rail aus Herne ins Gespräch. Bei einem gemeinsamen Termin vor Ort wurde die Idee geboren, die Gleisanlagen des Eisenbahnmuseums für entsprechende Schulungs- und Testzwecke für die Mitarbeiter der Firma Eiffage Infra-Rail zu nutzen. Dies ist in dem sonst engen Zeitfenster der Großbaustellen bei der Deutschen Bahn in diesem Umfang nicht möglich. So freuten sich beide Seiten. Anfang des Jahres war es dann soweit: Eine 137 Tonnen schwere und 33,4 Meter lange sogenannte Weichenstopfmaschine hat die Gleise entsprechend bearbeitet und ein dazugehöriger Schotterpflug das Schotterbett entsprechend eingeebnet. Aufgrund der aktuellen Situation konnten die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Museums den lamng ersehnten Baufortschritt leider nicht vor Ort mitverfolgen. Deshalb wurden Sie online über die Arbeiten auf dem Laufenden gehalten. Alle sind nun hocherfreut über das Erreichte und bedanken sich bei der Gleisbaufirma Eiffage Infra-Rail für die tolle Zusammenarbeit.

Beste Grüße,
Das Team vom Eisenbahnmuseum Bochum


[attachment 335956 Bild1Arbeitsbeginn.JPG]


[attachment 335957 Bild2BearbeitungdesnochunebenenGleises.JPG]


[attachment 335958 Bild4ErgebnisWeichea.jpg]

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.