DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Re: Frage zur schweizer Signalkennzeichnung, Signal rechts der Gleise.

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 12.09.20 11:58

Le Mistral schrieb:
​Manchmal muss ein Signal rechts der Gleise stehen. Dann wird es heutzutage mittels eines Signalkorbs über die Gleise gehoben und hängt links. So weit, so einfach. Das war aber nicht immer so.

Ich kenne diverse Fotos aus der Epoche III, da stehen Signale rechts, Lichtsignale wie Semaphore. Ein besonderer Hinweis ist nie erkennbar. (In Italien sind die Lichtsignaltafeln in solchen Fällen rechteckig statt rund.)

Frage: Gab es dafüer eine besonder Kennzeichnung, Hinweistafel o.ä.? Meine Signalbücher -ältestes leider erst 1982 - geben dazu nichts her.
Ursprünglich standen die Signale in der Schweiz im Regelfall rechts (passend zum eigentlich mal offiziellen Rechtsverkehr), auch auf den Führerständen sass der Lokführer deswegen lange rechts.
Abweichend davon standen an zweigleisigen Strecken aber die Signale links (sonst wäre es sehr aufwändig geworden, Signale am Gegengleis gab es damals noch nicht). Vor langer Zeit (in den 1930ern?) begann man mit dem versetzten der Signale auf die linke Seite. Dies zog sich aber über viele Jahrzehnte hin, letzter Bahnhof mit Signalen in Rechtsaufstellung dürfte Romanshorn bis zweitausendirgendwas gewesen sein.
Eine generelle Kennzeichnung gab und gibt es nicht.
Auf mehrgleisigen Strecken darf das Signal am äussersten rechten Gleis auch rechts stehen.

Gruss

Florian

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.