DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Re: [CH] ? zu Laufweg IC-Züge Spiez-LBT-Brig und Gegenrichtung

geschrieben von: ours013

Datum: 07.05.20 17:04

Grüessech zäme

Planmässig sind die IC/EC-Züge wie folgt programmiert:
Nord-Süd via Engstligentunnel Gleis 710-715 (ausgenommen der am Abend in Frutigen haltende letzte IC), Süd-Nord via Frutigen Gleis 2 (mit Perron) um den Linksverkehr einzuhalten.

Je nach Verkehrslage, auch im Zusammenhang mit dem Gütertransitverkehr, weichen wir aber oft mehrmals täglich davon ab, weil bei der Fahrt via „untendruch“ eine bis zwei Minuten Fahrzeit aufgeholt werden können, allerdings sind hier allfällige Fahrstrassenüberschneidungen in Wengi-Ey (Abzweig zum Engstligentunnel bei Reichenbach i.K.) zu beachten, wobei ja alle Streckengleise in beliebiger Fahrrichtung freizügig nutzbar sind und auch sehr freizügig genutzt werden.

Bei Kreuzungen (IC 8xx mit IC10xx/EC 5x oder umgekehrt) wird bei Planverkehr die vorgesehene Gleisbenützung eingehalten. Ist ein Nordfahrer verspätet, tauschen wir nach Möglichkeit die Trassen, Nordfahrer via Engstligentunnel. Südfahrer via Frutigen Gleis 2, geht oft fliegend oder mit kurzem Kreuzungshalt. Somit kann der Richtung Bern fahrende Zug etwas aufholen, was im Zulauf Bern oft dienlich ist, und der Richtung Brig fahrende Zug kann den erlittenen Zeitverlust oft im LBT Schnellfahrabschnitt oder spätestens beim Halt in Visp wieder aufholen.

Wenn ein Nordfahrer keine Kreuzung hat und verspätet ist, fährt er oft via Engstligentunnel. Ist er pünktlich, wartet er halt in Spiez seine Abfahrtszeit oder fährt bei Verspätung des IC von Interlaken bis Bern voraus (System „first in/first out“).

Der Entscheid, ob „obedüre“ oder „ungedüre“ kann vom Fdl, allenfalls in Absprache mit dem Dispatcher, je nach Fahrplanlage recht kurzfristig gefällt werden und geschieht mittels geographischem Editieren oder Umprogrammieren des Laufwegs des betroffenen Zuges.

Bei viel Verkehr, Störung, Verstopfung, Wassereinbruch oder was auch immer kann es aber auch vorkommen, dass wir die IC-Züge via Frutigen Gleis 3 (mit Perron) oder die Gütergleise 4-8 hintendurch via Gleis 514 in den LBT ein- und ausfahren lassen.


Christof 421 schrieb:
„ Da die Zufahrt unter Frutigen eingleisig ist, würde bei Nordfahrt eine Fahrt auf dem falschen Gleis vorliegen.“

Den Begriff „falsches Gleis“ gibt es in der Schweiz schon einige Zeit nicht mehr, mehrspurige Strecken werden grösstenteils im Wechselbetrieb befahren, d.h. in beiden Richtungen signalmässig und ohne wesentliche Einschränkungen beliebig befahrbar, was auch rege genutzt wird. Die letzte Doppelspurstrecke ohne Einspurbetrieb mit „richtigem“ bzw. „falschem“ Gleis waren die ca. 300m Streckengleise zwischen Bern PB und Bern Weyermannshaus.
Im konkreten Fall Engstligentunnel hat es nicht mal einen Streckenblock, denn ab dem Nordportal bei Wengi-Ey ist dort bereits ETCS-Lewel 2-Bereich.

Hoffe, Klarheit gebracht zu haben!

Grüsse aus dem Berner Oberland
Woody, auch LBT-Bediener

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.