DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Re: [CH] KBS 762 Neuhausen - Winterthur 1994-1997

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 02.05.13 22:00

Erst mal sind das schöne Bilder (auch natürlich im Schaffhausen-Beitrag zuvor), gerne davon mehr.

guru61 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Frage in die Runde: warum wird diese Baureihe als Tem III bezeichnet, obwohl sie vor der Baureihe
> Tem II abgeliefert wurde?
>
> Ich glaube, die römischen Ziffern waren bei den
> Tem Leistungsklassen.
> Ich finde aber die Quelle nicht :-)

Während die Bauart in der Schweiz für viele Jahrzehnte vorgegeben war, konnten die Bahnen zusätzliche romische Zahlen zur Unterscheidung verschiedener Serien verwenden, wenn sie das für sinnvoll hielten (z.B. bei den SBB-Dampfloks verwendete man dies überhaupt nicht).

Bei den SBB gibt es da eigentlich drei Anwendungsvarianten. Zum einen das einfach "hochzählen" neuerer Serien. Zum anderen die Anzahl der Stromsysteme bei Mehrsystemfahrzeugen. Und als drittes bei den Traktoren nach der Leistung.

Leider weis ich auch nicht genau, wie dort die Einteilung war. Eingeführt wurden sie anfang der 1960er, sie wurden aber nur bei den neueren Fahrzeugen angebracht, zudem nicht bei Einzelfahrzeugen.
Während die Unterscheidung (Tx 2X0 bis Tx 2X4) beim 1992er-System klar nach der Leistung ging, ist es bei der früheren Version nicht so ersichtlich, da die Dieseltraktoren wohl niederer Leistungen als die Elektrofahrzeuge hatten. Entweder gab es da also zwei Systeme oder es ging nach anderen Kriterien.
Ganz grob passt folgende Einteilung: "I" zum etwas Herumrangieren im Bahnhof, mit "II" kann man auch mal auf die Strecke und mit "III" kann man dann dorthin auch vernünftig ein paar Wagen mitnehmen. Später kam dann noch "IV" dazu, das sind dann eher kleine Loks.

Mit dem Alter hat das deswegen nichts zu tun, die ältesten Traktoren mit römischen Zahlen waren wohl die späteren Te II von 1927, die anfangs noch Ee 2/2 hiessen. Die anderen Te II wurden ab 1967 gebaut, also 40 Jahre später. Am deutlichsten ist der Unterschied natürlich bei den beiden Tm III-Typen, da ist schon optisch klar, das die kaum etwas miteinander zu tun haben.

Florian

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.