DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Umbau sehr unwahrscheinlich

geschrieben von: TWA

Datum: 22.05.20 23:53

>>> Bei ein größeren HU könnte der Wagen mit Rungen versehen und auch sonst umgebaut gewesen sein.
>>> Bremssteller, Settelhalter usw. könnte auch demontiert und wieder anders eingebaut werden. Sowieso kein Besonderheit.

Beim deutschen Wg ist die Unterkante bis zum Kopfbalken gerade, beim Polen führt sie am Ende schräg nach unten.
Beim deutschen Wg ist der Kopfbalken erheblich breiter als der Rahmen, beim Polen ist dieser ziemlich gleich breit.

Wenn man die Seilanker vergleicht, dann sieht man, daß diese beim Polen viel dichter am Kopfbalken sitzen. Da Seilanker sehr große Kräfte übertragen müssen, ist es sehr unwahrscheinlich, daß man diese abtrennt und an anderer Stelle wieder anschweißt. So ein großer Eingriff in die Struktur könnte schon sehr weit in Richtung eines Umbau gehen, bei dem die Aufsichtsbehörde eine Neuzulassung fordert.

Beim deutschen Wg sind die Bremsarmaturen von links nach rechts: G/P-Wechsel, Ein/Aus-Wechsel, Lösezug, Lastwechsel.
Beim polnischen Wagen ist die Reihenfolge: G/P-Wechsel, Ein/Aus-Wechsel, dann eine Lücke bis zum Lösezug; ein Lastwechsel ist nicht zu sehen, der Wg hat also automatische Lastabbremsung. Ein Umbau der Bremse von KE-GP auf vermutlich W- oder Ch-GP-A (Form des G/P-Wechsel abweichend) ist sehr unwahrscheinlich, erstens teuer und zweitens dürfte die Zulassungsbehörde Diskussionsbedarf anmelden.
Davon abgesehen, selbst wenn die Bremsbauart nicht geändert wurde, ist es sehr unwahrscheinlich, daß die Anordnung der Hebel geändert wurde, da deren Abstände zum Steuerventil eigentlich durch die Löcher im Rahmen festgelegt sind, durch die die Bedienungswellen der Hebel durchgeführt werden.


Fazit:
Selbst wenn die GCU den deutschen Wagen nicht mehr führen würde, weil er ausgemustert wurde, gibt es sehr starke Indizien, daß es zwei verschiedene Wg sind. Und davon abgesehen, gibt es auch sehr starke Gründe, warum diese Abweichungen nicht durch einen Umbau sein dürften.

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.