DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Re: [ES] Streckenneubauten

geschrieben von: ITF

Datum: 06.07.11 12:04

Ulf Kutzner schrieb:
-------------------------------------------------------
> ITF schrieb:
> --------------------------------------------------
> > Haette man die Investitionen, die seit 1992 in den AVE geflossen
> > sind, nicht getaetigt, gaebe es jetzt in Spanien
> > wohl keine einzige Intercity-Relation mehr, auf
> > der der Zug gegenueber Flugzeug und Auto noch
> > kunkurrenzfaehig waere.
>
> Die meisten spanischen NBS sind Dopplungsstrecken zum Altnetz.

Tatsächlich? Ausser Valencia-Albachete ist mir keine konventionelle NBS bekannt.


> > Bis jetzt ist das Geld noch da. Gerade vor 1-2 Tagen war in der Presse wieder zulesen, dass die
> > Europaeische Investmentbank verkuendet hat, dass die Kredite fuer die AVE nach Badajoz
> > selbstverstaendlich weiterhin zur Verfuegung stehen, unabhaengig davon dass Portugal die
> > Weiterfuehrung nach Lissabon jetzt erstmal auf Eis gelegt hat.
>
> Hoppla! Mit Umsteigerei oder gar ohne grenzüberschreitende Weiterfahrmöglichkeit wäre
> das aber wirklich Mittelverschwendung ähnlich wie eine NBS Ingolstadt - Kinding ohne Weiterführung
> nach Nürnberg.

Ohne Weiterführung ab Badajoz wird die NBS tatsächlich eine recht mäßige Auslastung haben. Trotzdem finde ich es gut, dass die Spanier daran festhalten.
Mittelfristig wird auch das portugiesische Reststück kommen. Dort soll die Strecke ja auch für den Güterverkehr und den Hafen Sines die Anbindung an Mitteleurope sicherstellen. Daher gehe ich fest davon aus, dass die Strecke mit ein paar Jahren Verzögerung trotzdem kommt. Dafür ist es nur hilfreich wenn die Spanier ihren Teil zumindest schon einmal fertig haben, und ganz ohne Verkehrswert ist die NBS für Spanien ja auch nicht.

Ich würde es begrüßen, wenn die Portugiesen das Projekt nicht ganz einstampften und zumindest den billigen Flachlandteil bis in die Nähe von Pinhal Novo zeitgleich mit der spanischen Strecke bauen würden. Voin dort könnte man mit umspurbaren Fahrzeugen Lissabon auch schon recht gut erreichen.
Die riesige 3. Targus-Crossing habe ich schon immer mit einer Mischung aus Staunen und Skepsis begleitet.

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.