DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Re: Treidellokomotive, SNCF Alltag und anderes am Tunnel in Arzwiller (m23FB)

geschrieben von: Lothringer

Datum: 15.11.21 09:32

Hallo zusammen ,

die Bilder mit der Treidelbahn sind interessant. Weitere Bilder und Text (franz.) gibt es noch im Forum LR auf dieser Seiten
E. Woessner schreibt , dass die letzen Einsätze der 2x2 Treidelloks um 1978/79 stattfanden.

Der Querschnitt des Tunnels :
[attachment 389672 KanalcoupetunnelArzviller.jpg]
Quelle : Forum LR

Das Bild 6 zeigt noch oben am Gewölbe Verstärkungsverankerung.
Im Bild 8 fährt der Frachter nach dem zweiten westlichen Tunnel und , dann bis Niderviller. Beachten die Stellung des Ruders und des gespannten Seil zwischen den Treidelloks und dem Frachter.

In Lutzelbourg gab es noch etwas einmalig . Die meterspurige Bahn von Lutzelbourg nach Drulingen ( Spitzname Eselbahn ) lief dem Kanal entlang gemeinsam mit der Treidelbahn .

0,60m + 1m Schmalspurbahnen parallel :


[attachment 389673 KanalLutzelbourg.jpg]
Quelle site Delcampe

Und die beiden Gleise kreuzten sich bei der aktuellen Brücke über dem Kanal :


[attachment 389679 Lutzelbourg.jpg]
Quelle site cparama

******

Das von "tram" gezeigte Bild der blauen Loks ist auch interessant. Das Schicksal der Loks ist eine Rettung : die Lok fährt jetzt bei dem Netz des "train des forts" , in Uxegney , neben Epinal ( Vogesen)

Eine Recherche in youtube mit " transfert diema ds90 " gibt einige Ergebnisse :


Quelle: YouTube


****


Der Bahntunnel :

Mit einer von 2678m Länge war er damals ein Verkehrsproblem. In der Mitte der 80' Jahre gab es keinen Signal im Tunnel , die Blockstrecke war 3km lang , wenn der Durchschnitt im französischen B.A.L (automastiches Blocksystem) 1500m ist . Außerdem , in der Fahrtrichtung Strasbourg -- Paris/Metz , bleibt der Bahnhof Reding nur drei Blockstrecken vom Tunnel entfernt . In Reding gibt es die Trennung der Linien nach Paris und Metz , mit Verkehrskonflikten wie Kreuzungen ,Überholungen... Zur Krönung des Ganzen ist die Steigung im Tunnel in der Fahrtrichtung Strasbourg- Reding . Mit einem roten Signal-Licht am östlichen Eingang (in Arzviller) könnte man mit einem schweren Zug mindestens 10 mn verlieren...
Die Besserung kam mit dem Teilen der Blockstrecke in zwei Blockstrecken . Signale im Zentrum des Tunnels , natürlich mit speziellen Form . Vor der Sanierung des Tunnels in den 80' , wurden auch die beiden Gleise zwischen Reding und Saverne mit IPCS (beide Fahrtrichtungen möglich) ausgerüstet.
Während der Sanierung wurde der Betrieb nur eingleisig , mit überdies einer ohne Spannung Strecke (entlang der Arbeitsstrecke) . Für das Güterverkehr nach Thionville wurden Umleitungen mit Diesel-Loks über Sarreguemines , Bening organisiert.


Das erste Bild 12 :
Die ersten 7 Güterwagen des Ganzzuges sind 3-Achsen Trichter(?)wagen .

Das zweite Bild 12 :
Die BB 13047 führt einen RA ( Régime Accéléré oder train de messagerie ) Zug . Geschwindigkeit maxi in dieser Epoche war 100km/St , als die Güterzug (RO régime ordinaire ) noch nur mit 80km/St fuhren.

Bilder mit den grünen "Jacquemin" BB 16000 im ursprünglichen Zustand sind wertsvoll ! Der Schnellzug mit dem Postwagen fährt nach Paris. Ich habe diese Loks in 1981/82 geführt ; ich erinnere noch den Zug 101 von (Paris) Nancy bis Strasbourg , es war sportlicher als mit einer BB15000 ! Dann wurden sie alle nach dem Norden versetzt.

Bild 21 das Murmeln des TEE "Edelweiß" durften noch einige hören , glaube ich . Ich schätze diesen Triebzug !

Bild 23 , wie Andere schon geschrieben haben , entstand in Lutzelbourg , wo es Gleise für Überholung gab.

Bild 22 ist zwischen Lutzelbourg und Arzviller entstanden : in der Nähe von streetview Bilder in dieser Fotostelle findet man auch im DSO oder Flickr .
Es ist vermutlich der "Stanislas" , Strasbourg - Paris , am Abend .

Wir verbringen hier eine schöne Weile. Langweilig , wie Du hast geschrieben , es wäre unmöglich !!!!

Herzliche Grüsse
Bleibt Alle gesund !!
Alain

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.