DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Meine letzte große Dampfjagd – Teil 1 (m13B)

geschrieben von: Klaus Heckemanns

Datum: 14.09.21 22:18

Hallo ins Forum,

den Begriff "Dampfjagd" hat m.E. Sir Nigel Gresley geprägt. Für mich heißt das: eine Exkursion über mehrere Tage oder gar Wochen zu verschiedenen Dampfeinsatzgebieten, man könnte sagen „Dampfnestern“, die von Heimat- und Einsatz-Betriebswerken ausgehen. In den 70er Jahren verkörperten diese nur mehr Inselbetriebe, sie konnten aber auch direkt aneinander grenzen, wie z.B. Rottweil, dessen Revier z.B. in Tuttlingen an das von Ulm grenzt. Jedenfalls lohnte der Süden der Republik sich noch einmal für eine Dampfjagd - im Auto meines bewährten Reisepartners Bertold S.

Diese Dampfjagd begann einen Tag nach meiner Schuppenheizerepisode in Oberhausen Osterfeld-Süd. Warum brauche ich jetzt ein Jahr, um daran anzuschließen? Nun – ich habe ja auch digital fotografiert – seit 2003, im Prinzip mit Knipskisten. Seit 2008 hatte ich eine erste DSLR. Von September 2020 bis Ostern 2021 habe ich mal alle Digitalfotos bearbeitet und für die Präsentation nutzbar gemacht. Das war Fleißarbeit, und einiges wäre schon Hifo-tauglich, aber das schiebe ich jetzt mal wieder „unter den Stapel“. Nach Digi kam auch wieder analog mit entsprechendem Scanvorlauf an die Reihe und ich starte also mit meiner letzten großen Dampfjagd. Schaut halt mal, wohin mich die geführt hat.

Tag 1 war der 14.09.1974 mit einem Start zu früher Stunde zunächst in das Laudaer Revier. Wenn ich auf früheren Dampfjagden nur einen Schlenker dorthin gemacht hatte, sollte es diesmal etwas gründlicher sein. Der Druck, noch nach Hof zu müssen, war ja vorbei; aber plötzlich kam „Hof“ ins Taubertal – doch davon in einer späteren Folge mehr.

Bild 1: Der erste Zug – gerade so eben fotografierbar – war der 5887 (Würzburg-Lauda) mit 023 002 bei Reichenbach an der „Querspange“, die von Würzburg über Lauda und oft weiter über Osterburken (da hing schon der Fahrdraht) und fallweise sogar noch nach Heidelberg mit Dampf bedient wurde. Die Personenzüge waren fest in der Hand der 23er vom Bw Crailsheim.

https://i.ibb.co/BVC5ZtR/D078-13-Hifo.jpg


Danach der wohl berühmteste Zug auf dieser Querspange, nämlich der Fischzug im Range eines Schnellgüterzuges, der Terminfracht von den Seehäfen nach Stuttgart brachte. Mit Doppeltraktion war er gut unterwegs und garantierte die geforderte Fahrzeit.

Bilder 2+3: 052 759+050 646 bei Lindflur (hinter Reichenbach).

https://i.ibb.co/wKmgdDF/D078-14-Hifo.jpg


https://i.ibb.co/wY0dHBh/D078-15-Hifo.jpg


Wir waren da etwas eigen und fotografierten nur dort, wo die Elektrifizierung nicht über das Setzen der Mastfundamente hinausgekommen war. Und damit eher nicht im Bf. Lauda, denn dort hingen die Drähte bereits vollständig.

Eine Ausnahme machte das Bw; dort war natürlich kein Draht, aber unmittelbar nebendran über den Bahnhofsgleisen drängelte sich der schon ins Bild. In dem an sich winzigen Bw war eigentlich immer irgendetwas los, wie hier das Tripel aus 023 005, 023 050 und 050 965.

Bild 4:

https://i.ibb.co/nfWFJV1/D078-18-Hifo.jpg

Die 23er wollten auch mal solo aufs Bild.

Bild 5 und 6:

https://i.ibb.co/XDYZn1m/D078-19-Hifo.jpg

https://i.ibb.co/sVcFm0D/D078-21-Hifo.jpg


Dann ging es wieder zurück an die Strecke. 023 019 zeigt sich mit P 5873 in der Einfahrt von Geroldshausen mit typischer Kulisse aus Wärterstellwerk und Formsignalen und einer schönen Wagengarnitur, sogar noch mit Expressgut am Zugschluss.

Bild 7:

https://i.ibb.co/XZnJR52/D078-22-Hifo.jpg


Bild 8: Dann wieder an die Rampe nach Lindflur, wo 023 029 vor 5893 Richtung Lauda kachelt.

https://i.ibb.co/YbNXGK5/D078-27-Hifo.jpg


Bild 9: Wieder runter Richtung Würzburg mit der Autobahnbrücke schon in Sichtweite gab es diese „Lichtung“, wo 220 010 mit D 593 (Hamburg-Stuttgart) bergwärts kurbelte.

https://i.ibb.co/HCCfWD6/D078-31-Hifo.jpg


Bild 10: Danach 023 005 an derselben Stelle mit 5895 (Würzburg-Lauda) und…

https://i.ibb.co/27g53j5/D078-32-Hifo.jpg


Bild 11: …unverhofft kommt 215 104 mit einem Autoreisezug, den ich nicht zuordnen konnte.

https://i.ibb.co/LgN3jR9/D078-34-Hifo.jpg

Ich habe nur das Kursbuch zum Winterfahrplan 1974/75. Die Zugnummernreform war schon durch und die Nummern stimmten mit dem Sommerfahrplan 1974 überein. Aber Autozüge waren wohl Saisonzüge…und im Winterkursbuch nicht zu finden.

Bild 12: Auch für 052 801 vor 63223 blieben wir an der Stelle.

https://i.ibb.co/G3V2ZVG/D078-35-Hifo.jpg

Hingegen taucht auf Bild 13 die Lok 052 759 mit der schönen Garnitur des 5882 (Osterburken-Würzburg) aus dem Eubigheiner Tunnel auf, auf dem richtigen Gleis, während die A-Tafel links vom Gleis bereits auf den eingleisigen Betrieb wegen der Elektrifizierungsarbeiten im Tunnel hinweist.
https://i.ibb.co/VLkjCmY/D079-01-Hifo.jpg


Das war der Auftakt der Dampfjagd im Laudaer Revier. Danach zog es uns magisch nach Rottweil, denn der nächste Tag war ein Sonntag, und es war eine Sonderfahrt mit P8 von Rottweil nach Ulm durchs schöne Donautal angesagt. Lauda hingegen musste wieder mal noch etwas warten. Demnächst also wieder P8 – bis dahin

eine schöne Woche

Klaus

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.