DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

13.03.1971: Ein sonniger Vorfrühlingstag im Bw Ulm, Teil 3 (20 B)

geschrieben von: Steffen Lüdecke

Datum: 07.11.20 00:05

Liebe HiFo-Gemeinde,

heute kommen wir zum Schluss dieser kleinen Reihe über das Bw Ulm am 13.03.1971.

Wie immer zu Anfang:
Besten Dank für all Eure Rückmeldungen und Ergänzungen!
Sehr interessant ist das Foto der 003 131 aus dem AW Lingen vom 26.08.1970 (dampf069) mit der Information zur Probefahrt nach Emden vor einem Regelzug.
Und nun weiß ich endlich dank Martins (QJ 7002) Zuschrift, dass die eigentlich dem Bw Ulm schon zugeordnete 003 114 auf Grund der abgebrochenen Lingener Ausbesserung gar nicht nach Ulm gekommen ist, sondern in St. Arnold geblieben ist. Ihre Nummer war nämlich in der Lokleitung des Bw Ulm an der Schlüsseltafel schon vermerkt.
Auf welchem Foto ist Dein (Schwellenleger Uwe) Onkel als Heizer zu sehen?
Zur Begegnung mit der Bahnpolizei haben einige von Euch Gedanken angefügt. Ich hatte damals eigentlich gar kein Problem mit den Bahnpolizisten an sich, denn die machten – wie man so sagt – nur ihren Job. Mein Problem war vielmehr, dass es manchmal liebe Mitbürger gibt, die ihre Nase gerne in fremde Dinge stecken und die Polizei alarmieren. Die musste dann notgedrungen kommen. Vielleicht sollte man hierbei allerdings auch bedenken, dass die RAF ihre „Arbeit“ 1970 aufgenommen hatte und für erhebliche Unruhe in der Bevölkerung sorgte.
Und zuletzt noch zu Deinem (Martin Welzel) Foto der 052 203. Das ist ja ein Ding. Eindeutig sieht man bei Dir das Untersuchungsdatum „10.3.71“. Aber ich habe hier einen Ausschnitt eines Fotos von unserem Besuchstag, und da ist ebenso eindeutig das Datum „11.3.71“ zu lesen. Ich vermute, dass die Lok in den beiden zwischen den Fotos liegenden Jahren eine Erneuerung des Anstrichs erhalten hat und das Datum dann nicht ganz richtig neu aufgemalt worden ist.


[attachment 321552 150a.tif.jpg]

Bild 51
Ausschnittbild der Pufferbohle von 052 203 am 13.03.1971 im Bw Ulm.


[attachment 321554 151.jpg]

Bild 52
Der Freistand an der Drehscheibe bot keine allzu günstigen Bedingungen zum Fotografieren, denn die ehemaligen Dachstützen des früher vollständigen Rundhauses standen etwas deplatziert im Weg. Außerdem „parkten“ die Loks quasi falsch herum, so dass auch noch die Sonne von der verkehrten Seite schien. 051 410 (Wiener Lokfabrik/1941) wurde selbstverständlich trotzdem verewigt.


[attachment 321555 152.jpg]

Bild 53
Neben ihr stand 052 448, die wir im ersten Berichtsteil schon an der Bekohlung und auf der Drehscheibe gesehen hatten.


[attachment 321556 153.jpg]

Bild 54
Unterdessen kehrte 052 460 (Krupp/1942), im Jahr 1968 aus Hamburg nach Ulm gekommen, vom Dienst heim und rollte auf die Drehscheibe.


[attachment 321557 154.jpg]

Bild 55
Als nächster Programmpunkt folgte 052 898 (BMAG/1942). Sie verließ das Rundhaus, um zunächst Wasser und Kohle nachzufassen.


(Fortsetzung folgt in Kürze)

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.