DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Unvorbereitete Lokmitfahrt mit Gag 7957 Au-Ing 22.07.1968

geschrieben von: dampf069

Datum: 12.09.20 12:10

Hallo Dampflokfreunde,

mir blieb zu der unverhofften Führerstandsmitfahrt mit dem Gag 7957 von Augsburg nach Ingolstadt nur ein Taschenkalender um die
wichtigten Notizen zu machen. So ist es wenn man zuvor schon doppeltes bzw. dreifaches Glück hatte.

Es war also am Montag, den 22.07.68, der wohl drittletzte Schultag vor den Ferien, als uns die überforderte bzw sommerlich überhitzte Lehrerschaft überraschend nach 3 Std., ca. um 10.30h nach Hause schickte. Toll, ich sollte einen der interessantesten Dampflokeinsätze meines Lebens "vor Ort" erleben dürfen. Noch wußte ich aber gar nichts.

Nichts war damals aus Dampfloksicht im Hbf langweiliger, als vormittags Dampf nachzuspüren. Meistens bastelte ich zu dieser Zeit, meine Weisheit unwissend friedlich zu vervollkommnen, da sich das Dampflokgeschehen regelmäßig erst ab 16.00h zu einem gerade noch lohnenswerten Ausmaß verdichtete. Dieser mit einer außerplanmäßigen Freizeit bescherte Vormittag, ließ mich Fahrschüler gelangweilt
in Richtung Hbf herumtrödeln, als ich schon von der Bahnhofstraße(Stadtmitte) her über dem Bahnhofsgebäude sonnenfinsternisartige
Düsternis wahrnahm. Na ja, dann ist halt mal eine Dampflok nach Nirgendwo abgefahren, dachte ich.

Der Dampflokreflex wurde daher (noch) nicht automatisch aktiviert, glaubte ich ja, wie dargetan, das Dampflokgeschehen verpasst zu haben.

Ich stieg also den Bahnsteig zu Gleis 9 hoch und da war er, der unverwechselbare Dampflokgeruch, den nun mal z w e i Loks der
BR 50 vor einem Kesselzug gespannt produzierten. Jackpot!!!! Unten im Rbf akkurat auf Bahnhofgebäudehöhe schmauchten sie vor sich hin, die 50 1202 und 50 2175, die 2175 besetzt mit dem mir bekannten Heizer Georg Wagner aus Schrobenhausen. Mangels bis zu den Loks belegter Gleise konnte er mich und ich ihn erkennen und er meinte ich sollte doch nach Ingolstadt mitfahren, gg. 17.30 h seien sie wieder in Augsburg. Bedenken irgendwelcher Art kamen hier nicht auf und ich stieg über alle, ca. 10 Gleise hinab in den Rbf und hinauf
zu "Schorsch" auf die 2175. Ganz wohl war mir allerdings nicht dabei, da ich als Betriebsfremder quasi auf dem Präsentierteller und nicht zu übersehen war.

Vom gewöhnlichen Erdboden also auf den heiligen Dampflokführerstand verschwunden und dort gut aufgehoben.

Um 11.43h ging es ab und alles weitere können die geneigten Dampflokfreunde dem Anhang entnehmen. Stehend schreiben auf einer ratternden und klappernden Dampflok, eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Mit der 2175 allein ging es nachmittags nach Augsburg
zurück, die 1202 sah ich an diesem Tag nicht mehr wieder. Schorsch hatte bis Hochzoll ziemlich zu tun, dort hieß es warten bis sich
auf der Magistrale (damals nur zweigleisig) eine Lücke i. R. Augsburg auftat. Die Halbe vom Kiosk hatte sich Schorsch mehr als verdient.

Ich wurde nun zum ordinären Fahrgast und 50 1410 übernahm mit Buchloer Personal die Weiterfahrt nach Buchloe.

Steam for ever, Dampf069
[attachment 312586 Gag7957n.Ing22-07.1968.jpg]

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.