DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Willst Du diesen Beitrag wirklich melden?

Meine härteste Nuss (2 B. u. 1 L.)

geschrieben von: Martin J. Krajnc

Datum: 06.10.19 20:31

Verehrte HiFo-Gemeinde,

kürzlich nahm ein junger Mann, Jahrgang 1984, Kontakt zu mir auf. Er hatte eines meiner Fotos entdeckt und festgestellt, dass sein Vater uns vor 32 auf dem Führerstand seiner 52er mitgenommen hatte.

https://live.staticflickr.com/4490/36760448904_fc507f121b_h.jpg

Sofort erinnerte ich mich an den Oktober 1987, damals im Bahnhof von Kamenz. Der Zug traf dort um 07.10 Uhr ein. Die Lokmannschaft befuhr zuvor die Strecken der ehemaligen Frankensteiner Kreisbahn und hatte bereits ca. 10 Stunden auf dem Führerstand verbracht. Um 08.46 erfolgte die letzte Fahrt der Schicht nach Neisse, welches eine Stunde später erreicht wurde.

Im Regelfall war es eine leichte Übung, auf den Führerstand zu gelangen. Nur selten gab es Rückschläge. Bei müden Lokpersonalen, wie vorliegend, galt es den Meister sanft zu wecken. Zu seiner Überraschung gab es eine Morgenlektüre in Form eines blauen Taschenbuches, in welchem der Meister sogleich sein aktuelles Arbeitsgerät, die P8, T18 und andere bekannte Gesichter entdeckte. Den Erfolg zeige ich i.F. dieses Fotos.

Aber es gab auch "hoffnungslose Fälle". Bei einigen konnten die Kollegen, deren Ausdauer ich heute noch bewundere, erfolgreich Überzeugungsarbeit leisten. Die erfolgreich bekehrten Lokführer erwiesen sich dann als dufte Kumpels und erstklassige "Ausbilder".

https://live.staticflickr.com/705/22180044209_cb95f1e2e5_h.jpg

Heute vor 33 Jahren hatte Meister C., damals einer der beiden Stammlokführer der Pt47-78, die schier unlösbare Aufgabe gemeistert, den Kollegen S. zu bearbeiten. Bei S. handelte es sich um den absoluten Liebling der Heizer seiner Dienststelle. An diesem Tage musste der Sohn des S. herhalten. Kurz vor Ende der Fahrt hatte S. das anfänglich von ihm verhängte Fotografierverbot längst aufgehoben und konnte sich daher später über zahlreiche Aufnahmen freuen.

[www.youtube.com]

Aus traurigem Anlass gibt es heute diesen Titel.

Euch wünsche ich eine gute Fahrt durch die kommende Woche.

Viele Grüße

Martin

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.