DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Verschiebebahnhof Krusenbusch und Gv in Oldenburg und umzu

geschrieben von: Zauberer

Datum: 14.07.17 11:07

Die Anlage des Rangierbahnhofs Krusenbusch an der Oldenburger Südbahn (heute KBS 392) zeigt, welche Bedeutung die Strecke bis 1945 im Gv - v.a. in der Relation WHV-Ruhrgebiet hatte. Es gibt irgendwo ein Bild, das den Verschiebebahnhof Krusenbusch im Jahre 1950 zeigt und auf dem der damalige Bedeutungsverlust sichtbar ist: von einem Zugbetrieb ist auf dem Bild weit und breit nichts zu sehen.
Der starke Rückgang des Verkehrs in der Region rund um Oldenburg wird auch darin deutlich, dass auf der Strecke Ocholt-Ellenserdamm (221m (1944)) schon Anfang der 1950er Jahre der Rückbau von Sicherungstechnik begann. Signale und Schranken wurden abgebaut, weil der Verkehr ohne den Durchgangsverkehr im Gv nach WHV nur noch lokale Bedeutung hatte. Es gab einen täglichen G, für den eine Köf ausreichte, im Pv reichte im Jahr der Einstellung des Pv 1954 ein einzelner VT 95 aus, um das minimale Fahrgastaufkommen zu bewältigen. Der Gv endete 1966 auf dem Abschnitt Grabstede-Linswege Grund schlechter Gleislage, der sehr geringe Verkehr ließ hier eine Sanierung nicht als lohnenswert erscheinen. Im Gegensatz dazu wurde ja der Abschnitt Ocholt-Linswege Mitte/Ende der 60er Jahre saniert.
Doch zurück zum Gv. Es wäre einmal sehr interessant, zu erfahren, welche Zugbelegungen es vor 1945 auf der Strecke Ocholt-Ellenserdamm, Cloppenburg-Ocholt und auch Oldenburg-Brake im Durchgangsgüterverkehr gab. Der Weg über Ocholt Ellenserdamm sparte damals im Durchgangsgüterverkehr von Westen das Kopfmachen in Oldenburg, außerdem konnte über die Strecke Cloppenburg-Ocholt der Bahnknoten Oldenburg westlich umfahren werden.
Für mich setzt sich aus vielen Einzelinformationen verschiedensten Quellen da langsam aber sicher ein Puzzle zusammen.

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.