DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Willst Du diesen Beitrag wirklich melden?

Re: nur ein paar alte Bilder von der Berliner S-Bahn (EB 169 in Hennigsdorf)

geschrieben von: falk

Datum: 08.04.12 12:31

Drücken wir es mal so aus: Diese Wagen bekommen den gleichen Schönheitspreis wie die ET 89. Bei denen war man schließlich ähnlich drauf, sie erinnern an Maximumdrehgestelle. Man erinnere sich, diese wurden erfunden, um einen Vierachser mit derselben elektrischen Ausrüstung versehen zu können wie ein Zweiachser, ohne dabei die halbe Reibungslast zu verlieren. Ich würde einfach sagen, man hielt sich an Versuch und Irrtum. Der Versuchszug F war schließlich schon die Vorwegnahme der 422, 423 und folgendes.

Mal was Anderes, was so nirgendwo steht: Wie waren die Fahrzeuge untereinander gekuppelt? Gelegentlich kann man erahnen, das die drei Mittelwagen untereinander kurzgekuppelt waren, während sie mit den Triebwagen mit Scharfenbergkupplungen verbunden waren. Ist das so und bedeutet es, dass die Triebwagen einzeln betriebsfähig waren? Bei den Viertelzügen geht das wegen der Wagenbeleuchtung (und der Druckluftversorgung?) schließlich nicht mehr.

Nicht klar ist mir die Nutzung eines einzelnen Mittelwagens für die Überführungen. Entweder, man musste in einer Richtung schieben oder den Wagen jedesmal drehen. Hatte man für die wenigen Fahrten keine Ek oder Ks übrig?

Falk

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.