DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Willst Du diesen Beitrag wirklich melden?

[Strab] [DD] Bilderbogen Dresdner Arbeitswagen Teil 2

geschrieben von: Coswiger

Datum: 25.12.10 14:16

Hallo,

im zweiten Teil statten wir dem Strbf. Pfotenhauerstraße einen Besuch ab. Die Wagenhalle ist schon seit geraumer Zeit abgerissen und die Freifläche dient als Heimat für verschiedene Dienstfahrzeuge der Dresdner Straßenbahn. Außerdem wurden unfallbeschädigte und anderweitig schadhafte Tatrawagen dort abgestellt.

Heute befindet sich auf diesem Areal das Max-Planck-Institut.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-1.jpg

An dem im folgenden Bild zu sehenden Atw 201 003 hängen diese beiden Altbauloren. Sie wurden Anfang der 1980iger Jahre extra dafür angepasst. Bei der zweiten Lore handelt es sich um 251 005, zu erkennen am Meinecke-Fahrgestell. Heute ist sie im Straßenbahnmuseum als hist. Abw 3405 erhalten.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-2.jpg

Der Atw 201 003 mit seinen beiden Loren. Links davon die zahlreichen abgestellten Tatrawagen.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-3.jpg

Der Atw 201 006 entstand aus einem der sogenannten "Berliner" Wagen. So wurden die Wagen der Serie 213 201 - 215 bezeichnet, die Mitte der 1970iger Jahre in Berlin Schöneweide eine GR erhielt. Er zieht einen der beiden verbliebenen LOWA-Kippbeiwagen. Die dazugehörigen Triebwagen waren damals bereits verschrottet.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-4.jpg

Hinter dem sogenannten MAN-Beiwagen in der ER-Modernisierungsvariante verbirgt sich der Abw 251 104, der seine Nummer nie angeschrieben bekam. Wenig später wurde der Wagen nach Mickten überführt mit dem Ziel der Aufarbeitung als historischer Wagen. Erste Schritte dazu unternahmen seinerzeit die Dresdner Nahverkehrsfreunde, welche später durch das Straßenbahnmuseum Dresden e.V fortgesetzt wurden. Heute ist der Beiwagen mit der Nummer 1029 restauriert und betriebsfähig.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-5.jpg

Aus einem Gotha-Einrichtungsbeiwagen entstand der Abw 251 016. Zum Einsatz kam er kaum. 1991 wurde er in Coswig ein Opfer der Schrottschere.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-6.jpg

Blick auf die beiden "abgesägten" Gotha-Abw 251 014 und 015. Sie erhielten verstärkte Fußböden und Ladeluken für den Transport von Paletten und Gitterboxen. Links davon träumt T4D 222 525 von besseren Zeiten, die er nach 1990 für eine HU-Frist auch noch haben wird.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-8.jpg

Der Sprühbeiwagen 251 103" zeigt sich hier von seiner Einsatzseite. Sein Einsatzzweck führte dazu, dass man von seiner Erhaltung als historischen Beiwagen Abstand nahm. Der Kupplungsspiegel eines T4D ragt ins Bild hinein. Während der Abw eine Zeit lang von den Schleifwagen 201 111 - 113 gezogen wurde, baute man später dafür den ET 213 102 in den Atw 201 114 (siehe Teil 1)um.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-9.jpg

Hier die Frontansicht vom LOWA-Abw 251 009. Er war einer der beiden "Obstloren". Der Transport von Obststiegen von der Gleisschleife Prohlis zur Markthalle in der Weißeritzstraße kam m.W nicht zu stande. Die meiste Zeit standen beide Abw abgestellt herum und wurden bei mehreren Fahrzeugschauen gezeigt. Mit dem Atw 201 008 war damit ein typenreiner LOWA-Zug möglich. Beide Abw wurden 1991 dem Wertstoffkreislauf zugeführt.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-10.jpg

Ziemlich eingebaut ist die für Tatrabetrieb umgebaute Lore 251 002 zu sehen. Sie war die einzige Lore, die noch über eine Bühne mit Handbremse verfügte.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-11.jpg

Hier sind 251 008 und 251 014 zu sehen. Beide verschwanden 1993 und 1994 vom Dresdner Schienennetz. Ihr letztes Stündlein schlug auf dem Werkplatz in Reick.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-12.jpg

Blick auf die Ladefläche von 251 002 und das Innenleben von LOWA-Abw 251 010. Die Ausstattung beider LOWA-Abw war unterschiedlich. Gut möglich, dass man später noch mehr Wagen so oder so umbauen wollte.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-13.jpg

Heckansicht des LOWA-Abw 251 010.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-14.jpg

Von der Ladefläche des Abw 251 015 entstand diese Aufnahme beider LOWA-Abw und dem dahinter stehenden 253 103.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-15.jpg

Ein Stück weiter vorn ist noch einmal 251 016 zu sehen. Man sieht, das es für vernünftige Fotos nicht gerade einfach war.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-16.jpg

Der schon ins vorherige Bild ragende LOWA-Atw 201 008 hier nun in seiner ganzen Schönheit. Seine Aufgabe war der innerbetriebliche Transport von Baugruppen zwischen den Werkstätten der Betriebshöfe. Auch der links zu sehende T4D 222 412 geht ein paar Jahre später wieder in gelber Lackierung in den Einsatz.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-17.jpg

Die Lore 251 013 trug im Sommer diesen Aufbau für innerbetriebliche Transporte. Hier sind vier EB-Achsen geladen. Im Winter bekam die Lore den Streukomataufsatz drauf und machte Winterdienst.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-18.jpg

Noch weiter vorn sind hier die Loren 251 006 und 002 hinter 201 003 zu sehen. Beide Loren standen bis zu ihrer Zerlegung noch einige Zeit in Trachenberge.

http://www.loessnitzbahn.de/uploads/pics/pfote-19.jpg

Abschließend noch ein Blick auf die umgebaute Türen von Atw 201 003. Damit war eine Beladung mit Gabelstapler möglich. Bei 201 002, der auch heute noch als Schleifwagen seiner Runden dreht, blieben die Türen im Original erhalten.

Schöne Feiertage und Grüße aus Coswig

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.