DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Re: Die Ratzeburger Kleinbahn - 75 Jahre danach (Teil 1)

geschrieben von: Regio ZuB

Datum: 28.09.10 21:33

Hallo Dennis,

ich habe ca. ein viertel Jahrhundert in jener Straße parallel zur Kleinbahnlinie zwischen Schmilauer Straße und Seedorfer Straße und später sechs Jahre in einer Stichstraße des Tannenwegs gewohnt und als Kind mit den Jungs der Umgebung oft im Einschnitt gespielt. Daher kurz einige subjektive Anmerkungen, die nicht unbedingt richtig sein müssen.
- Auf der Südseite der Insel wurden nach dem 2. Weltkrieg Aufschüttungen aus Sanierungsbauschutt vorgenommen, auf der Fläche entstand dann der Kurpark mit einem Promenadenweg
- Die Wetterfahne auf dem Stadtbahnhof ist bemerkenswert... Nein, alle mal schauen:-)
- Die Schwanenteichbrücke wurde erst im Frühsommer 2010 erneuert
- Jene gesperrte Fußgängerbrücke ist Ratzeburgern als "Katzenbuckel" bekannt
- Die Ziegelbrücke im Zuge der Straße "Dermin" (benannt nach einem ehemaligen Dorf bzw. Gut im Bereich der jetzigen Vorstadt) war bis zur Erschließung der Henri-Dunant-Straße Anfang der 1970er der einzige Weg zum DRK-Krankenhaus; der bei Dir gut sichtbare Zinkzaun ersetzt das marode hintere Geländer
- Insbesondere in der laubfreien Zeit hat man vom Wasserturm an der "Hindenburger Höhe" einen schönen Blick auf das gen Osten ansteigende Höhenprofil des Kleinbahndamms
- Der Ersatz der Brücke im Zuge der Schmilauer Straße erfolgte erst vor drei Jahren; bis dahin mußten Fußgänger auf den überhohen Bordsteinen balancieren, wenn sie z.B. zur Henri-Dunant-Straße wollten
- Das Höhenniveau des übrigen Geländes kann die Strecke noch nicht im Bereich THW/Bauhof an der Seedorfer Straße erreicht haben, da dort noch ein Höhenunterschied von ca. 5 - 6 Metern besteht; der Zwischenweg zwischen Seedorfer Straße und Ortelsburger Straße (die früher auf ganzer Länge Marienburger Straße hieß) dürfte früher noch tiefer gelegen haben
- Im vermeintlichen EG "Dermin" (vom ehem. Dorf "Dermin" jedoch gut 2 km Luftlinie entfernt) befand sich früher ein kleiner Edeka bis Mitte der 1980er, wo ein Bild der Kleinbahn hing (ich mußte dort für Eltern immer den Lottozettel abgeben); dort soll auch der Dreikuppler der Kleinbahn sein Hauptaufgabengebiet gehabt haben
Ein interessantes Buch mit unzähligen Quellenverweisen erschien 1987: Kaack, Hans-Georg: Ratzeburg - Geschichte einer Inselstadt, Neumünster: Karl Wachholtz Verlag. Dort sind neben alten Berichten auch einige alte Fotos abgebildet, z.B. befand sich im Bereich des Einschnitts am Waldesruher Weg eine 14adrige Telegraphenleitung auf der Nordseite der Strecke.

Beste Grüße
Holger

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.