DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Willst Du diesen Beitrag wirklich melden?

50 3570 geklärt

geschrieben von: Bw Roßlau

Datum: 20.08.09 10:20

50 3570 erhielt Sep.1967 im Raw Stl Rahmen von 50 2046 Friedensrahmen von Cockerill (ex 50 3669)

50 3669 erhielt Sep.1967 im Raw Stl Rahmen von 50 2308 ÜK-Rahmen von Henschel (ex 50 3570)

50 3570 geliefert am 25.08.1959 vom RAW Stendal hat laut Betriebsbuch den Rahmen der 50 2308ÜK
Henschel 26639/1942. Das wäre ein ÜK-Rahmen mit kleinen Aussparungen für die Laufachsfederung. Vergleiche 50 2309.
Auch bei Henschel wurde zum damaligen Zeitpunkt die Rauchkammerstütze mit einem breiten mittig angeordneten Tritt verbaut.
---> Ausschlaggebend ist hier aber die Rahmenbauform.
Anhand der Bauform des heutigen Rahmens (Friedensausführung) sowie verschiedener Rahmenstempel und Vergleichsfotos
kann man zu 100% davon ausgehen das die Maschine 50 3570 im Jahre 1967 den Rahmen Cockerill Nr.: 3306 /1943 Friedensbauart erhielt.
Der Rahmen wurde im RAW Stendal der Lokomotive 50 3669 entnommen. (Im September 1967)
Den Rahmen habe ich definitiv der Firma Cockerill zuordnen können. (Besichtigung der 50 3570 im Bw Salzwedel am 13.06.2009)
Auch der linke Zylinder trägt noch den Schriftzug Cockerill.
----> Wichtig !
Anm.: 50 3669 bekam 1967 einen Ersatzrahmen , den man von 50 3570 gewann (ex 50 2308).
Dieser Rahmen steht heute im Dampflokwerk Meiningen.
Er entspricht der ÜK-Bauform mit normaler Rauchkammerstütze. (breites Trittblech / 2 kleine Tritte)

Cockerill lieferte alle seine 42 hergestellten Lokomotiven der Br50 mit Normalbarrenrahmen (Friedensausführung)
und Rauchkammerstütze mit einem breiten mittig angeordneten Tritt aus. Davon zeugt heute noch die 50 3570.
Diese besitzt den Barrenrahmen der Friedensbauform.

Der Rahmen von ex 50 0047 der noch heute im DLW Meiningen zu finden ist entspricht der ÜK-Bauform
und kann somit nicht von Cockerill stammen.
Hierbei handelt es sich um den Rahmen Nr: 26639 von Henschel ex 50 2308 , der von 1958 bis 1967 in 50 3570 eingebaut war.
Ab Sep. 1967 wurde er in 50 3669 weiterverwendet die dann später zur 50 0047 umgebaut wurde.



Grüße Micha, [www.kowadampf.de]

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.