DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Antworten

geschrieben von: Frank St.

Datum: 12.07.07 21:03

Ja, die Gaslaternen: habe gar nicht geahnt, was ich mit der etwas unbedachten Bemerkung angerichtet habe. In unserer Stadt war man froh, schon gegen 1970 die letzten abgebaut zu haben, deshalb erschien mir beim Schreiben des Bildtextes der Anblick eher befremdlich. Und auf dem besagten Foto macht die Gesamtsituation nicht den Eindruck, als stünden sie dort aus historischem Bewußtsein, sondern eher, als hätte sie man am Innenstadtrand vergessen. Auf dem aktuellen Google-Luftbild fehlen sie dann natürlch auch und zumindest die anliegenden Straßen haben ihr Gesicht verändert. Schön, dass andere Städte sie bewußt erhalten.

Lütgenbömmel, ein sehr begrenzt bekannter Begriff: das ist der Ortsteil Lütgendortmund der Stadt Dortmund, direkt an Bochum angrenzend. Bis zum dortigen Bahnhof führte früher eine Bogestra-Linie, die dort ähnlich wie in Castrop-Rauxel auf die Dortmunder Normalspur traf. Ein schwaches Nachbild aus meiner frühen Jugend auf dem inneren Zelluloid, wie R.R. immer zu sagen pflegt, wenn er das Gedächtnis meint, zeigt mir einen GT 6 am Markt in "Lütgenbömmel", muss auch hier kurz vor dem Ende gewesen sein (1967). Von Bochumer Wagen auf Dortmunder Stadtgebiet würde ich gern mal ein paar Fotos sehen.

Und Grillo: War schon 'ne Sache damals, am allerletzten Tag mit komplettem oberirdischen Betrieb zu versuchen, endlich einmal die samstags nachmittags aus allen Richtungen einfliegenden Straßenbahnen abzufangen. Hier ist hinter den Fassaden ein völlig neuer Betriebshof entstanden. Trotzdem gibt es noch immer die Hausdurchfahrt neben der eigentlichen Betriebshof-Einfahrt, die auch etwas geräumiger erscheint.

Tja, und für Thomas: Da geht es Dir wie sicher allen hier, in der Summe ist das fotografisch konservierte immer nur eine kleine Menge des damals möglich gewesenen. Aber selbst, wenn man daraus Lehren für die Gegenwart zieht, hat man in 20 Jahren wieder den gleichen Katzenjammer, weil man erneut erkennt, was man nun verpasst hat. Aber wofür bräuchte man dann ein HiFo, wenn jeder alles aus aktueller Sicht optimal dokumentiert hätte ...? "Hier werden Sie geholfen", sagte einst eine große Philosphin.

In diesem Sinne, danke für das Interesse und den Applaus
grüßt
Frank

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.