DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Re: Stadt und KVG sehen Strecke nicht zwingend vom Tisch

geschrieben von: Der Ungläubige Thomas

Datum: 14.06.21 18:00

Die Strecke ab HoPla zu bauen (auf den Spuren des alten Henschel-Überführungsgleises …;-)) würde erheblich höhere Bau- und wegen erheblich längerer Strecke höhere Unterhaltskosten verursachen. "Mitten auf der Bundesstrasse" 251 würde die Bundesstrassenverwaltung erst Recht auf die Barrikaden treiben und zu Drama animieren analog der "Leipziger Strasse" anno 2005.
Ein Gleisdreieck am Lutherplatz würde für Reuterstrasse - Grüner Weg das Problem der beschränkten Zufahrt bei Sperrung der Kö lösen. Damit umführe man zunächst mal eine umständliche teure Anbindung der Strecke. aber natürlich würde ein (teilweiser) Wiederaufbau der Trasse des ehemaligen 7ers manchen Betonköppen in 4. Generation im Rathaus auch nach 50+ Jahren nicht passen.
Wenn man am HoPla die Schleifenplanung wiederaufleben liesse, wäre eine ordentliche Anbindung durch Abbiegen "Am Stern" u.a. durch E-Wagen gegeben.
Natürlich: Eine RT, die sich nach schneller Fahrt von Harleshausen her bis Hbf ab dort via Ständeplatz erst mühsam im Schrittempo über Rathaus durch die Kö quält, kann keine "Anbindung" von städtischen Fahrzielen mehr darstellen. Das wäre allenfalls der Innenring als Wendeschleife ab Hbf. Alles andere ist ein Missbrauch der RT als reine Strassenbahn.

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.