DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Re: [HB] Neue kostenlose Cityringlinie 11 - Fotos vom Eröffnungstag

geschrieben von: schienenbär42

Datum: 09.06.21 01:22

Moin,
auf alles möchte ich nicht nochmal eingehen, nur noch ein paar Zusammenfassungen...

kaufhalle schrieb:
Da steckt öffentliches Geld drin, also darf es auch hinterfragt werden.

Klar darf alles hinterfragt werden, und man darf auch unterschiedliche Meinungen haben, was sinnvoll ist und was nicht.
Ich sehe das hier nicht so superpessimistisch, daß sich Autofahrer niemals aus ihrer Kiste rausbewegen lassen. Und Wirtschaftsförderung ist auch durchaus eine städtische Aufgabe - in der Hoffnung, daß damit Umsatz und Steueraufkommen gesteigert werden.

schienenbär42 schrieb:
Besser eine kostenlose Straßenbahnlinie anbieten als kostenloses Parken im Parkhaus.
kaufhalle schrieb:
Nö. Das kommt ziemlich aufs gleiche raus. Ob man als Autofahrer nun das Geld fürs Parkhaus spart oder für den Parkhauszubringer in der Innenstadt, ist letztlich egal. Es sieht nur hässlicher aus, wenn man Parkhäuser subventioniert. Aber letztlich ist es das gleiche.


Das ist schon ein großer Unterschied. Weniger im Geldbeutel, als in der Wirkung. Ein kostenloses Parkhaus sendet das Signal: "Fahrt mit dem Auto!"
Und dann könnte auch ein ÖPNV-Nutzer auf die Idee kommen, das doch mal auszuprobieren. Vielleicht waren ihm die Parkhäuser bisher zu teuer, und so wird es billiger als die Straßenbahnfahrkarten... und wenn er das erstmal gemerkt hat, wie bequem das ist, nimmt er nächstes Mal wieder das Auto. Das ist genau das Gegenteil der hier beabsichtigten Wirkung.

schienenbär42 schrieb:
Mal zum Vergleich: wenn ein Fitnessstudio neue Kunden werben will, bietet es auch nicht den bestehenden Abonnenten einen kostenlosen Probemonat an - sondern Neukunden, am liebsten denen, die bisher bei der Konkurrenz trainieren...
kaufhalle schrieb:
Völlig unpassender Vergleich. Die kostenlose Probezeit im Fitnesscenter wäre vergleichbar mit Probezeitkarten für den Alltagsverkehr. Da gab es auch schon Ansätze. Das ist problematisch wegen Mitnahmeeffekten, aber dafür letztlich zielgerichtet auf die nachhaltige Gewinnung von Fahrgästen. Mit Samstagsparkhauszubringern dagegen ist nichts auszurichten.
Na gut, vielleicht paßt als Vergleich hier nicht gerade der Probemonat, sondern eher ein kostenloses Ausprobieren einiger neuer Geräte.
Worauf ich aber hinaus will: die hier angesprochene Zielgruppe sind nicht die vorhandenen Stammnutzer, sondern bisherige Nicht-Kunden. Und wenn ich die schon mal irgendwie in die Straßenbahn locke, bin ich schon mal einen kleinen Schritt weiter. Auch die Gewinnung von Gelegenheitsfahrgästen kann interessant sein.
Nicht jeder aus dem Umland fährt jedes Wochenende zum Shoppen in die Stadt. Aber jedes Wochenende kommen andere Leute zum Shoppen in die Stadt, es ist also immer Potential da.
Und wie auch schon Marienfelde schrieb: auch aus Gelegenheitsfahrgästen können Stammnutzer werden.

Nach einiger Zeit wird man sehen, wie es sich entwickelt und kann daraus seine Schlüsse ziehen, ob es erfolgreich war oder nicht.

Viele Grüße
Björn

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.