DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Re: Märkisches Viertel? Kann man das einem Nicht-Berliner erklären?

geschrieben von: nozomi07

Datum: 17.02.21 21:51

Baron schrieb:
1. Leider gibt es genügend solche Beispiele. Bei mir in der Nähe entsteht die Europacity, ein gigantisches Bauvorhaben zwischen Berliner Hauptbahnhof und Wedding auf 1,5 km Länge. Obwohl die im Bau befindliche S 21 hier vorbeigeht, wurde der S-Bf Perleberger Str. am Nordende des Neubaugebietes eingespart. Nun wird vom Senat eher unverbindlich auf eine Realisierung eventuell nach 2030 verwiesen, aber keine Schritte eingeleitet.

2. Der catch-22 an der Sache Märkisches Viertel, so zumindest immer wieder angeführt (und da bin ich wirklich nur der Bote, will mir diese Meinung nicht zu eigen machen), ist: Entweder man würde die U8 geradlinig über Wilhelmsruher Damm (die Durchgangsstaße südlich des Viertels) bauen oder einmal schräg in die Mitte des Zentrums. Dann wäre die Linie für viele Menschen angeblich zu weit weg und zu wenige würden vom Bus umsteigen. Oder man wählt eine komplizierte, elipsenförmige Trasse. Dann steigen die Baukosten. So oder so sei die magische 1 angeblich verfehlt.

3. Die S-Bahn ist attraktiver für mittlere bis weite Ziele ab Wittenau wie Gesundbrunnen, die U-Bahn eher für die näheren bis mittleren Ziele. Ein Problem ist sicher, dass keine der beiden Bahnen eine Querverbindung nach Tegel Ort bietet, eins der regionalen Zentren im Norden. Das ist vielleicht auch wieso die Rechenexperten behaupten, die heutigen Buspassagiere würden nicht umsteigen.
Danke für diese gut verständliche Darlegung. Klingt so, als sei die Sache nicht einfach. Mich wundert nur, dass da nie jemand ein Konzet entwickelt hat. Mit der richtigen Mischung aus U-Bahnverlängerung, und Tram-Querverbindung Richtung Tegel müsste sich doch was machen lassen.

Man kann viel über das richtige Maß an Tram und U-Bahn diskutieren - nur Busse scheint mir jedenfalls keine Lösung.

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.