DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Diesen Beitrag den Moderatoren melden?

Randenbahn

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 21.02.21 10:47

Ulrich Grosse schrieb:
Eine Strecke im Raum Singen vermisse ich weiterhin, nämlich von Singen über Hilzingen nach Beuren. Da gibt es eine recht starke Nachfrage, aber die Strecke ist vermutlich überbaut. Ich habe mal gehört, dass im früheren Lokschuppen von Beuren zeitweise ein Busdepot gewesen sein soll. Aktuell stehen die im Raum Singen eingesetzten Regionalbusse wohl in Welschingen und in Rielasingen bzw. im Singener Industriegebiet am Straßenrand.
Da ist leider nichts mehr zu machen. Das erste Stück ist zwar als Radweg, Nebenstrasse noch vorhanden, aber vorm Krankenhaus in Singen ist dann schon Ende, da steht nun ein riesiges Neubeaugebiet (das zu Bahnzeit gerade am Beginnen war) und andere Gebäude auf der Trasse. Danach die Bundesstrasse die für kurze Stücke nun teils auf der Bahntrasse liegt könnte man sicher wieder verlegen, aber Twielfeld kommt man auch nicht mehr durch (diesen "Ort" gab es übrigens zu Zeiten des Bahnbaus noch nicht, da stand nur eine einzige Firma mit etwa drei Gebäuden mitten auf der Wiese, aus denen sich in den letzten hundert Jahren eine grössere Siedlung quasi zentral um den später eingeführten Haltepunkt gebildet hat).
Danach wurde für die Autobahn alles umgegraben, liesse sich aber eher noch lösen, in Hilzingen läuft aber erst die Umgehungsstrasse auf der Bahntrasse (wobei durch das riesige Wachstum Hilzingens nach Süden die Umgehungsstrasse auch wieder mitten im bebauten Gebiet liegt), dann ist es etwas überbaut.
Danach wird es eigentlich besser und das meiste als Acker oder Feldweg noch frei, nur nützt es ohne Verbindung nichts.
In Riedheim ist dann die Umgehungsstrasse auch auf die Bahntrasse gesetzt worde und ganz am Schluss noch einige Häuser, danach stört dann abgesehen von der Privatnutzung der Bahnhofsgebäude erst wieder die Teil-Bebauung des Bahnhofgelände in Beuren.
Insgesamt hat sich da viel getan, was deutlich mehr Fahrgäste als früher bringen könnte...
Wobei das natürlich auch auf Rielasingen und den Singener Süden zutrifft. Zu Zeiten des Bahnbaus lag der Bahnhof von Singen noch südlich ausserhalb des Ortes und der Zug fuhr bis Rielasingen komplett über die grüne Wiese ohne an irgenwelchen Häusern vorbei zukommen, inzwischen sind es nur noch wenige hundert Meter wo wenigstens noch eine Gleisseite nicht bebaut ist, davon auch vieles erst nach Einstellung des Personenverkehrs gebaut.

Gruss Florian

Gib bitte eine Erläuterung, warum Du diesen Beitrag melden möchtest. Dies erleichtert es den Moderatoren, Deine Meldung zu verstehen.