DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.
Beim stöbern im WeltWeitenWissensnetz, bin ich stets auf der Suche nach bisher unbekannten Fotos der Alliierten in Berlin, insbesondere dem Flugverkehr, bin ich jetzt auf die größte verknüpfte Datenbank der USA gestoßen. Dort hat man jetzt alle Archive der Vereinigten Staaten in eine Suchmaschine gepackt. Allerdings hat man sich keine Mühe gemacht die Bilder nach neu festgelegten Schlagwörtern zu füttern. Man hat die vorhandene meist recht ausführliche Bildbeschreibung übernommen, was zwecks Schlagwortsuche häufig ausreichend ist.
Manchmal auch nicht, so wie bei einer Handvoll von Luftbildern, welche aus sehr niedriger Höhe aus einem Helikopter der U.S.ARMY fotografiert worden sind. Beide Seiten, die Alliierten in Ost und West haben täglich Patrouillenflüge entlang der Berliner Mauer durchgeführt. Auf der Ostseite ( in Westberlin war bekanntlich in jeder Himmelsrichtung an der Mauer Osten ) flog die russische Armee mit Helikopter des Types Mi-8, bei den Franzosen im Norden mit Alouette III der Detalat, im Westen die Engländer mit Aérospatiale SA 341 Gazelle Und im Süden und Berlin-Mitte die Amerikaner mit Bell UH-1D.

Kurz nach dem Mauerbau wurde 1961 der Verlauf der Grenzbefestigung mit Schwarweißfotos dokumentiert und auf jedem zweiten Bild sieht man durch die Mauer unterbrochene Straßenbahngleise. Diese Bilder habe ich nur durch Zufall entdeckt, weil deren Bildbeschreibung denkbar kurz gehalten ist.

Bedingt durch das recht große Bildformat, ist es nicht sinnvoll die Bilder direkt zu verlinken.
Das Urheberrecht liegt bei der United States Information Agency (USIA), welche von 1953 bis 1999 existierte und deren Archiv nun bei der Broadcasting Board of Governors (BBG) is angelegt ist und als eigenständige und unabhängige Agentur der Vereinigten Staaten für die Versorgung aller U.S. Regierungsstellen und zivile internationale Medien zuständig ist. Die Mission der BBG is ist es Menschen weltweit zur Unterstützung von Freiheit und Demokratie zu informieren und animieren. Die Behörde stellt daher ihr Archiv jedem der diese Ziele verfolgt ausdrücklich unentgeltlich zur Verfügung. Also kann man bedenkenlos diese Fotos hier veröffentlichen.

Meine Frage:
Besteht ein Interesse diese Aufnahmen hier zu sehen, bzw. Ist es sinnvoller diese im Historischen DSO-Forum zu zeigen?

Leider hat die S-BAHN BERLIN GmbH wegen der DSGVO die Fotocommunity-Fan-Homepage der S-Bahn Berlin GmbH mit über 10.000 historischen und aktuellen Fotos am 19.7.2018 für immer abgeschaltet.
Hallo,

ich denke, es ist für viele Interessant diese Bilder zu sehen.

Ob Du nun die Bilder hier postest und dann einen Link ins Historische setzt oder andersrum, das denke ich ist egal.

Mit freundlichen Grüßen und einen guten Rutsch ins Jahr 2015

Jens Winnig
Moin,

also ein Link dorthin wäre als Interessenswecker schon ein Riesenvorteil.

Winke, Jan
Wäre sehr interessiert! Wohl am ehesten im HiFo, aber bitte mit einem Link hier, da viele Straßenbahnfreunde nicht so regelmäßig ins HiFo gucken.

Danke - Gruß, Reinhard.
Hallo,

auch ich bin sehr interessiert.
Der durchgehende Straßenbahnverkehr zwischen West-und Ost-Berlin wurde aber bereits im Januar 1953 eingestellt. Wenn auf den Fotos Gleisverbindungen zu sehen sind, dann waren diese zum Zeitpunkt der Aufnahmen also bereits seit mehr als 8 Jahren außer Betrieb.

Gruß

Peter

[B] Überführungsfahrten nach Teltow bis 1961

geschrieben von: Solo-Tw

Datum: 01.01.15 17:04

PeterK schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
>
> auch ich bin sehr interessiert.
> Der durchgehende Straßenbahnverkehr zwischen
> West-und Ost-Berlin wurde aber bereits im Januar
> 1953 eingestellt. Wenn auf den Fotos
> Gleisverbindungen zu sehen sind, dann waren diese
> zum Zeitpunkt der Aufnahmen also bereits seit mehr
> als 8 Jahren außer Betrieb.


Hallo,

nach mündlicher Auskunft von Berliner Hobbykollegen muss es noch bis zum Mauerbau Überführungsfahrten zwischen Ost-Berlin und Teltow gegeben haben. So auch die Angaben bei den Berliner Verkehrsseiten.

Gruß

Solo-Tw
Moin-Moin,

auch mich würden diese Bilder sehr interessieren.

LG, Jürgen

Re: [B] Überführungsfahrten nach Teltow bis 1961

geschrieben von: PeterK

Datum: 02.01.15 06:44

Hallo Solo-Tw,

wenn es solche Fahrten gegeben hat, dann erfolgten sie aber zwischen Ost-Berlin und der DDR, Teltow liegt nämlich außerhalb des Stadtgebietes.

Gruß

Peter

Re: [B] Überführungsfahrten nach Teltow bis 1961

geschrieben von: Solo-Tw

Datum: 02.01.15 12:20

PeterK schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Solo-Tw,
>
> wenn es solche Fahrten gegeben hat, dann erfolgten
> sie aber zwischen Ost-Berlin und der DDR, Teltow
> liegt nämlich außerhalb des Stadtgebietes.

Bei einer Überführung auf eigener Achse gab es nur den Weg durch West-Berlin. Somit musste sowohl die Grenze zwischen dem Ost- und dem Westteil von Berlin als auch zwischen Letzterem und der DDR überquert werden. Das aber bedeutet, dass bis zum Mauerbau zumindest eine Verbindung zwischen den Straßenbahnnetzen in beiden Teilen von Berlin gelegentlich für die erwähnten Überführungsfahrten genutzt wurde (und natürlich auch von West-Berlin nach Teltow).

Gruß

Solo-Tw

Re: [B] Überführungsfahrten nach Teltow bis 1961

geschrieben von: PeterK

Datum: 03.01.15 05:48

Hallo Solo-Tw,

davon höre ich zum allerersten Mal. Ich bezweifle dies sehr stark, werde mich aber bei entsprechenden Experten informieren und dann auf diese Behauptung zurückkommen.

Gruß

Peter

Re: [B] Überführungsfahrten nach Teltow bis 1961

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 03.01.15 15:56

PeterK schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Solo-Tw,
>
> davon höre ich zum allerersten Mal. Ich bezweifle
> dies sehr stark, werde mich aber bei
> entsprechenden Experten informieren und dann auf
> diese Behauptung zurückkommen.

Die S-Bahnstrecken von Berlin West in die "DDR" wurden auch erst zum 13.August 1961 gekappt. Warum sollten also die Gleise der Tram nicht noch für Überführungsfahrten genutzt worden sein?

PeterK schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Solo-Tw,
>
> davon höre ich zum allerersten Mal. Ich bezweifle
> dies sehr stark, werde mich aber bei
> entsprechenden Experten informieren und dann auf
> diese Behauptung zurückkommen.

Auch wenn das hier etwas OT wird und eigentlich ins HiFo gehört, will ich zum Thema etwas beisteuern

Der Berliner Straßenbahn-Historiker Norbert Loßberger (+) verfasste ca. 1960 eine Aufsatzreihe über die Teltower Kreisbahn und ihre Nachfolgelinien. Die Nachkriegsgeschichte bis 1960 beschrieb er auf vier Seiten, die ich eingescannt habe und hier wegen des offensichtlichen Interesses einstelle. Dabei habe ich die für das Thema "Überführungen" relevanten Stellen an der Seite mit einem Strich gekennzeichnet:

http://img4.bilder-hochladen.tv/Jzr9YXcK.jpg

http://img4.bilder-hochladen.tv/arQVKNh7.jpg

http://img4.bilder-hochladen.tv/93SqJb7U.jpg

http://img4.bilder-hochladen.tv/M30pqmNg.jpg

Leider ist wohl nicht bekannt, wann genau die auf der 4. Seite genannte Gleisverbindung zerstört wurde. Auf einem Bild von 1954 fehlen bereits Gleisstücke.

Tatsache ist, dass bis 1961 die grenzüberschreitenden Strecken betriebsfähig blieben, ja dass sogar noch nach dem Mauerbau Oberleitungen, die über die Mauer hinweg führten, auf Bildern zu sehen sind.

Zur Verdeutlichung der Situation an der Grenze in Lichterfelde Süd/Seehof ein Bild vom Fotografen Lehnartz, das etwa zu der Zeit entstand, als Loßberger seinen Text schrieb. Links ein, auf Fahrgäste und Fahrer wartender, T24 (mit rotem Strich unter der Wagennummer = durfte wegen schwacher Motoren nur mit einem Beiwagen behängt werden) der West-96, daneben die Grenzübergangsstelle mit Volkspolizisten, im Hintergrund der TM31U 3604 auf der Teltower-96, wie er auch im Text erwähnt wird. Ganz rechts steht ein West-Berliner Polizist, der hier an der Grenze ebenfalls für Ordnung sorgen sollte. Deutlich erkennbar ist, dass die einstmals durchgehenden Gleisanlagen unbenutzbar sind.

http://img4.bilder-hochladen.tv/qTMK8vlG.jpg

Ergänzend sei gesagt, dass der Betrieb der Teltower Linie 96 als Folge der veränderten Verkehrsströme nach dem Mauerbau am 1.11.1961 eingestellt wurde. Noch heute sind am Ruhlsdorfer Platz in Teltow Gleisreste zu finden.

Heute befährt den größten Teil der Strecke der früheren Straßenbahnlinie 96 die BVG-Omnibuslinie 184 (Bf. Südkreuz - S+U-Bf. Tempelhof - Lankwitz - Lichterfelde Ost - Lichterfelde Süd - Seehof - Teltow, Warthestr.) und passiert problemlos den ehemaligen Grenzübergang in Lichterfelde Süd.

Gruß aus Berlin
Harald Tschirner

Re: [B] Überführungsfahrten nach Teltow bis 1961

geschrieben von: PeterK

Datum: 04.01.15 22:18

Hallo Harald,

vielen Dank für das Einstellen dieser hoch interessanten Informationen. Damit ist zumindest bewiesen, dass es Überführungen von Straßenbahnwagen der BVG-Ost zur Linie Teltow-Machnower Schleuse im Transit durch West-Berlin
spätestens ab 1954 nicht mehr gegeben haben kann, da ja ab diesem Zeitpunkt die Gleisverbindung zwischen West und Ost an dieser Stelle in Lichterfelde-Süd zerstört war.
Solo-Tw hatte ja behauptet, dass es solche Überführungen mindestens bis zum Mauerbau 1961 gegeben haben soll.
Dass die Fahrleitungen zwischen Ost und West teilweise auch noch nach dem Mauerbau existiert haben, habe ich damals in Berlin selbst gesehen und mich dabei gefragt ob diese noch stromführend waren.
Bleibt noch die Frage offen ob es nach der Unterbrechung des durchgehenden Straßenbahnverkehrs zwischen West-und Ost-Berlin noch andere Fahrzeug-Überführungen gegeben hat. Die Trennung in zwei Netze erfolgte am 16. Januar 1953, aber auf beiden Seiten waren noch Fahrzeuge der jeweils anderen Verwaltung stehengeblieben, die in den Folge-Tagen ausgetauscht und mit eigener Kraft über die Sektorengrenzen gefahren wurden.
Ich habe zu diesem Thema eine Anfrage an die Redaktion der "Berliner Verkehrsblätter" gesandt und bin auf die Antwort sehr gespannt.

Gruß

Peter

Überführungsfahrten nach Teltow nur bis Sommer 1952

geschrieben von: PeterK

Datum: 27.01.15 19:38

Hallo allerseits,

die Redaktion der "Berliner Verkehrsblätter" hat mir inzwischen geantwortet. Derartige Überführungsfahrten gab es noch bis zum Sommer 1952, dann wurde die Gleisverbindung unterbrochen.

Wie schon früher erwähnt, endete der durchgehende Straßenbahnverkehr zwischen West-und Ost-Berlin im Januar 1953. Danach hat es keine Straßenbahnfahrten mehr zwischen West und Ost und auch keine mehr im Transit durch
West-Berlin gegeben.
Die Behauptung, Transitfahrten zwischen Ost-Berlin und der DDR durch West-Berlin hindurch hätte es mindestens bis zum Mauerbau gegeben, ist also falsch.
Ebenso wenig gab es noch Fahrten von West-Berlin nach Ost-Berlin oder umgekehrt, auch wenn noch an vielen Stellen sowohl die Gleisverbindungen als auch die Fahrleitungen vorhanden waren.
[/center]
[center]


Gruß

Peter




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:01:27:19:41:24.