DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Ein Hallo an die Hannover-Fraktion!

Die alte Linie 11, zwar nur noch bis Sarstedt, ist eben ein unerschöpfliches
Thema. Heute mal ein paar Fotos mit Schnurrbart-Breitraum-Tw und der längst
verschwundenen Drahtseilbahn in Sarstedt, so weit ich mich erinnere, in der
Gegend der Haltestelle Bocksberg. Dann kuckt doch mal hier:

Fangen wir am Kröpcke an: Tw 505 am 24.07.1966. Hier ist fast alles nicht
mehr so, wie es das Bild zeigt: Vom Bahnsteig bis zum Info-Häuschen der
üstra rechts am Bildrand. Das Zielschild zeigt die Angabe: Sarstedt,
Anschluß Hildesheim.

http://imageshack.us/a/img441/9610/6003li11tw50524071966kr.jpg

Das nächste Bild zeigt einen "Schnurrbart" Fahrtrichtung Sarstedt in Höhe
der früheren HSt Grasdorf Carnehl. Bis hier ist der Ausbau der Straße be-
reits gekommen, die 11 fährt nunmehr auf dem Gleiskörper in östlicher
Seitenlage. Foto vom 28.07.1962.

http://imageshack.us/a/img843/8774/1380li11grasdorfcarnehl.jpg


Rethen Bahnhof ist erreicht, der "Schnurrbart" 503 fährt am 21.04.1962
Richtung Sarstedt.

http://imageshack.us/a/img850/5833/1304li11tw503bfrethen21.jpg


Ein Stück weiter in Höhe der ehemaligen Zuckerfabrik (lag rechts außer-
halb des Bildes) fährt Schnurrbart 506 am 11.08.1962 Richtung Hannover.

http://imageshack.us/a/img132/8855/568li11tw506rethenzucke.jpg

Ja, und die folgenden beiden Bilder zeigen Dinge, an die ich mich selbst
kaum noch erinnere: Die Drahtseilbahn, die die 11 etwa in Höhe der späteren
HSt Bocksberg kreuzte.Foto mit der "Halben" 11, Tw 218, am 19.08.1971. Es
muß ein Werktag gewesen sein, denn zwei Gondeln sind am Drahtseil zu sehen.

http://imageshack.us/a/img687/1325/10755li11gtw218sarstedt.jpg

Noch einmal die Drahtseilbahn mit zwei kreuzenden Zügen,in Richtung Sarstedt
eine "halbe" 11 mit einem Elze-Beiwagen, Foto vom 07.05.1971.

http://imageshack.us/a/img835/8604/10801lie1107051971sarst.jpg

Ja, das wars für heute. Wenn die Bilder gefallen haben, würde ich mich freuen!

Grüsse vom Deister Harald

Fragen zu Drahtseilbahn

geschrieben von: 6083

Datum: 12.11.12 19:09

Moin,

wie gewohnt extrem hohes Gefahrenpotential für herzschwache User hier ;-).

Was war denn das in Sarstedt für eine Drahtseilbahn? Von wo nach wo lief die, und was wurde damit befördert? Die kenne ich überhaupt nicht, aber gut, das war auch "leicht" vor meiner Zeit.

Gruß
Christian

Re: [H] Schnurrbart in Rethen

geschrieben von: A.Fischer

Datum: 12.11.12 19:30

Hallo,

schöne Bilder! Bei einem Bild musste ich an meine Aufnahme von 2011 denken, da kam ein Schnurrbart anläßlich der Maibaumfahrten fast 50 Jahre später daher (ich hoffe der Bild-Deeplink ist ok):

>Ein Stück weiter in Höhe der ehemaligen Zuckerfabrik (lag rechts außerhalb des Bildes) fährt Schnurrbart 506 am 11.08.1962 Richtung Hannover.
>http://imageshack.us/a/img132/8855/568li11tw506rethenzucke.jpg

http://abload.de/img/tw522_2011-05-01_rethkvdm3.jpg

01.05.2011, Tw 522 in Rethen (Maibaumexpress)

(edit: Bildlink repariert)

Grüße A. Fischer
http://abload.de/img/dso-signaturkompletti6j9e.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:02:15:19:26:39.
Guten Abend Harald,

nachdem ich mich nun wieder etwas eingefangen habe, meine Anmerkungen/ Fragen.


Da ist einmal die Aufnahme in Höhe der ehemaligen Zuckerfabrik (lag rechts außerhalb des Bildes)
mit dem „Schnurrbart-506” am 11.08.1962 Richtung Hannover:

http://imageshack.us/a/img132/8855/568li11tw506rethenzucke.jpg

• gehe ich recht in der Annahme, daß im Pflaster im Vordergrund http://img216.imageshack.us/img216/9252/pfeilnachoben.gif Spuren http://img216.imageshack.us/img216/9252/pfeilnachoben.gif eines Anschlusses http://img216.imageshack.us/img216/9252/pfeilnachoben.gif der Straßenbahn
zur Zuckerfabrik zu sehen sind?



Dann aber die beiden Bilder mit der Seilbahn zwischen Tongrube und Ziegelei!

Wie oft habe ich vom Schulsportplatz aus fasziniert auf die vorbeisirrenden Gondeln geschaut — und plötzlich war die Seilbahn fort!

Angesprochen wurde das Thema hier im Forum ja vor Jahren schon einmal, aber bei der Anspache ist es geblieben
und im www findet man auch nix (es sei denn, ich habe die falschen Suchkriterien benutzt), geschweige denn Fotos.


Und nun das!

Meiner Erinnerung nach hätte es nicht unbedingt etwas zu sagen gehabt, daß Gondeln am Drahtseil zu sehen sind.
Diese wurden meiner Erinnerung nach zum Wochenende hin nicht vom Seil abgehängt und eingesammelt, sondern
die Seilbahn wurde, nachdem die letzte beladene Gondel in der Ziegelei eingetroffen war, einfach abgestellt.

Aber der Wochentag ist ja bereits geklärt.



Mal wieder schwerst(!) begeistert
und
viele Grüße

Walter


_______________
(Edit entfernte eine Wortdopplung)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:12:20:12:29.
Hallo zusammen,

sehr schöne Bilder;-)

an Mikado-Freund,

gib bei google mal Sarstedter dachsteinfabrik ein, da wirste fündig;-)




gruß aus Hannover
Hallo,

die Seilbahn der Sarstedter Dachsteinfabrik ging sogar über die DB-Gleise im Bahnhof Sarstedt!?
(nach Aussage eines Sarstedter Kollegen)

Grüße A. Fischer
http://abload.de/img/dso-signaturkompletti6j9e.jpg
Einfach schöne Bilder...

Vielen Dank fürs zeigen...

Die Haltestelle Grasdorf Carnehl ist heute Laatzen/Eichstrasse..? ich mein diese Ecke zu kennen.auch,wenn ich da nichtmal in Planung war...
Ich mein, das Haus,welches man im Vordergrund Rechts sieht stand noch bis in die 80er Jahre, wie die Hildesheimer Str dann umgebaut wurde.

Was ich jetzt aber weniger verstehe :

1971 sind Gelenkwagen auf der 11 gefahren und später denn Großraumwagen...Die Strecke wurde von 1971 bis 1982 nicht umgebaut und es bestand Begebnungsverbot auf der Strecke und daher auch keine Breitraumwagen auf der 11 unterwegs waren...Warum sind dann die 500er zum Einsatz gekommen,die sind doch nicht schmaler wie die 400er ?
Zumal Positiv dass die 500er mehr Platz boten als später die 300er auf der 11 und die Linie war eigendlich immer voll ausgelastet..

Ich erbitte BILDERNACHSCHLAG... ;o) Davon kann man nicht genug sehen..

Gruß

Michael



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:12:21:01:49.

Re: [H] „Drahtseile über die DB”

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 12.11.12 21:20

A.Fischer fragte:
-------------------------------------------------------
> die Seilbahn der Sarstedter Dachsteinfabrik ging sogar über die DB-Gleise im Bahnhof Sarstedt!?


Nee, die DB überquerte sie in Höhe Innerste-Brücke.

Ich reiche mal, vielleicht heute noch, einen Kartenausschnitt nach.



Gruß

Walter,

der jetzt erst einmal im www nach „Sarstedter Dachsteinfabrik” suchen wird ;-)

[H] Verbot für 2,35 m breite Wagen

geschrieben von: Tw336

Datum: 12.11.12 21:50

Vielen Dank für die Bilder.
Einfach genial.

Zum Begegnungsverbot:
M. W. wurde das eingeführt, weil sich die Gleislage stellenweise so verändert hatte, dass sich die 2,35 m breiten Züge bei einer Begegnung im Dachbereich berühren konnten.

Carnehl dürfte tatsächlich im Bereich der heut. Hst. Eichstraße gelegen haben.
Ich meine, das kleine Haus auf der linken Seite steht heute noch.
Genau im Bereich des Hochbahnsteiges.

Die nächste Hst. G. Mühlenschänke war zw. heut. Hst. Aqua Laatzium und Krankenhaus.

Gruß aus Hannover
Hallo zusammen,

nach Rücksprache mit meiner Mutter ist die Haltestelle Grasdorf "Carnehl" benannt nach einer Gastwirtschaft mit großem Festsaal und ist heute die Haltestelle "Neuer Schlag". DIe Haltestelle war in der heutigen Straße "Am Kamp" unweit der heutigen Apotheke, die sich in den ehemaligen Räumen der Filiale Grasdorf der Kreissparkasse Hannover befindet. Nicht weit vom Gemeindehaus von Grasdorf, das sich kurz vor der Unterführung befand. Meine Mutter wuchs ca. 100m weg davon auf.

Beste Grüße aus Hannover-Mittelfeld.

Frank Stephani




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:12:22:45:22.

Re: Grasdorf Carnehl ist heute Haltestelle "Neuer Schlag"

geschrieben von: Tw480

Datum: 12.11.12 22:47

Also das Foto Nr. 2 zeigt dann aber eindeutig nicht die Hst. Carnehl, sondern die Eichstraße, falls die damals auch schon so hieß...
Man erkennt ja die beiden kleinen Häuschen links, die immer noch stehen; das Eckhaus hat noch heute diese vorgebauten Schaufenster (direkt unter dem Rückspiegel vom Tw), und in der Ferne die Schornsteine von Gummihansen und Eisenwerk Wülfel, sowie das Türmchen auf dem Dach der ehemaligen Konsum-Verwaltung (heute Siemens, Nähe Laatzener Stadtgrenze).
Ich hätte ja gern schnell einen Vergleich von "Gugl Straßensicht" eingefügt, aber Laatzen ist ja von denen nicht erfasst worden.

Und die Drahtseilbahn der Sarstedter Dachsteinfabrik Otto Gott ist nach dieser Quelle ([dachziegelarchiv.de]) schon ca. 1968 abgebaut worden!

Gruß Holgi



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:12:22:58:36.
suedwind38 schrieb:
-------------------------------------------------------

> Ja, das wars für heute. Wenn die Bilder gefallen
> haben, würde ich mich freuen!
>
> Grüsse vom Deister Harald

Wunderbare Bilder! Vielen Dank!

Die Seilbahn hatte ich schon völlig vergessen, aber nun kommt die Erinnerung wieder. Die Dachsteinwerke waren auch ein gelegentlicher Expressgut-Kunde des Bf. Sarstedt. Und m.W. hatten die auch einen Gleisanschluss, der aber in den 1960er Jahren hauptsächlich von anderen Betrieben genutzt wurde.

Gruß aus Berlin
Harald Tschirner
Das wird hier wohl wieder so ein Rundumschlagthema! ;-)


An das Anschlußgleis mit seiner DKW kann ich mich auch noch gut erinnern.

Die Anschließer lagen links der Wenderter Straße (erhielt hin - und wieder
Schwertransportwagen), nahe der Ruther Straße (Ziegelwerk) und der dritte
war meiner Erinnerung nach ein (Öl?) Heizungs- oder vielleicht wars auch
ein Küchengroßgeräte-Hersteller (Herde, Kühlschränke?) o.ä. (— oder waren
das jetzt eher die Voss-Werke auf der anderen Seite der NSS?)

Heute jedenfalls alles weg.


Ich muß nun wohl mal doch das alte Meßtischblatt 'rauskramen und den Bereich einscannen …



GN8 (http://img359.imageshack.us/img359/9200/schlafwagen.png)

Walter
Moin!

> Also das Foto Nr. 2 zeigt dann aber eindeutig nicht die Hst. Carnehl, sondern die Eichstraße, falls die damals auch schon so hieß...

Die hieß damals "Laatzen/Hoppe", soweit ich weiß.

--- Martin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:13:09:35:35.

Re: [H] „Drahtseile über die DB”

geschrieben von: A.Fischer

Datum: 13.11.12 11:57

Hallo Walter,


> A.Fischer fragte:
> die Seilbahn der Sarstedter Dachsteinfabrik ging sogar über die DB-Gleise im Bahnhof Sarstedt!?

> Mikado-Freund schrieb:
> Nee, die DB überquerte sie in Höhe Innerste-Brücke.


Dann lief die Querung wohl eher schräg als gerade? Bin auf den Scan gespannt, aber eine Querung im Bereich der Innerste wäre auch immer noch im Bahnhof Sarstedt ;-)

Grüße A. Fischer
http://abload.de/img/dso-signaturkompletti6j9e.jpg

Re: [H] „Drahtseile über die DB”

geschrieben von: düwageddi

Datum: 13.11.12 13:17

Hallo

gibt es ein DKW Photo ?

Mit freundlichen Grüßen

Düwageddi


in Erinnerung an die Hagener Straßenbahn

07.01.1895 - 29.05.1976

Bilder der Hagener Straßenbahn auf
[www.siegmar-peter.de]

A.Fischer fragte:
-------------------------------------------------------
> Dann lief die Querung wohl eher schräg als gerade?


Moin A., moin Düwageddi, moin Forum

war nicht so einfach, hab's aber halbwegs hinbekommen. Ausgerechnet im Bereich um den Bahnhof Sarstedt macht die — aus mehreren Meßtischblättern zusammengeklebte — Karte eine „Beule”, sodaß sich der entscheidende Kartenausschnitt nicht gleich - und nur widerborstig -, jedenfalls nur mit genügend schweren Büchern belastet, scannen ließ.



Zunächst die Gesamtübersicht über Sarstedt: http://img200.imageshack.us/img200/7710/pfeilrunterii.gif

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/43/1983143/3739353939323662.jpg



Jetzt die Gesamtansicht des Verlaufs der Seilbahn: http://img200.imageshack.us/img200/7710/pfeilrunterii.gif

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/43/1983143/3731383163396235.jpg


Hier nun die Überquerung
von Innerste und DB

http://img200.imageshack.us/img200/7710/pfeilrunterii.gif

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/43/1983143/3734303136633364.jpg

Für Düwageddi noch
die Lage der DKW.

http://img200.imageshack.us/img200/7710/pfeilrunterii.gif

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/43/1983143/3935663530663164.jpg

(Ein Foto besitze davon ich leider nicht)



Quelle: Bildzitat aus (vermutlich) topograhische Karte Hannover „L3724”, M 1:50.000, Stand 1964.



> … eine Querung im Bereich der Innerste wäre auch immer noch im Bahnhof Sarstedt

Hängt das mit dem Signal (s. Bild 6 „Sarstedt 1950: Blick Richtung Moorberg”), [farm4.staticflickr.com] in [www.flickr.com] zusammen?

Schade ist ja, daß man es nicht mit dem Bild „Sarstedt 1950: die ehemalige Seilbahn von der Sarstedter Dachsteinfabrik/Ziegelei Richtung Moorberg” [farm4.staticflickr.com] verschmelzen kann, da der Fotograf seinen Standort zu stark verändert hat.








Viele Grüße

Walter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:13:17:40:42.
Mikado-Freund schrieb:
-------------------------------------------------------
> Das wird hier wohl wieder so ein
> Rundumschlagthema! ;-)
>
>
> An das Anschlußgleis mit seiner DKW kann ich mich
> auch noch gut erinnern.
>
> Die Anschließer lagen links der Wenderter Straße
> (erhielt hin - und wieder
> Schwertransportwagen), nahe der Ruther Straße
> (Ziegelwerk) und der dritte
> war meiner Erinnerung nach ein (Öl?) Heizungs-
> oder vielleicht wars auch
> ein Küchengroßgeräte-Hersteller (Herde,
> Kühlschränke?) o.ä. (— oder waren
> das jetzt eher die Voss-Werke auf der anderen
> Seite der NSS?)

Nein, das war der Heizgerätehersteller "Hy-Lo". Der war ein guter Wagenladungskunde und außerdem hat er viel Expressgut verladen. Die Teile waren oft sehr unhandlich und beim Verladepersonal recht unbeliebt: wenn wir z.B. mit einem hoch beladenem Handwagen zum Gleis 3 über den Schienenübergang in Bahnsteigmitte fahren mussten, war das nur mit mehreren Leuten zu bewältigen.

Auch der Ladeschaffner im Zug freute sich über solche Ladungen. Zur Erklärung: alle, im Kursbuch nicht als "oG" gekennzeichneten Züge, hatten Gepäckwagen und das Verladegeschäft besorgten entweder das Zugpersonal oder ein besonderer Ladeschaffner!

>
> Heute jedenfalls alles weg.

Da war auch noch die Fa. Holzmann als Anschließer vorhanden. Bekam zwar wenig, wenn, dann aber schwere Ladungen.

Gruß aus Berlin
Harald Tschirner
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -