DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

ÖPNV-Modelle Köln/Bonn Ungebung ?

geschrieben von: berny1507

Datum: 07.07.12 01:21

Moinsen,

kennt oder hat jemand einen Tip, wo ich im Netz eine komplette Liste der bisher von Roco ausgelieferten Modelle der Kölner &-Achser und 8 Achser finden kann?
Oder hat sogar jemand bereits eine Liste erstellt?
Mit Artikel- & Betriebsnummer und jeweliger Werbemotiv?

Ich hab schon die unterschiedlichsten Suchbegriffe in der "Kugel" gesucht, aber komme da auf einen grünen Zweig.

Des weiteren suche ich nach Infos über Modelle des B-Stadtbahnwagens. In einer Messeneuheitenankündigungsbroschüre des EK-Verlages habe ich einen Beitrag gelesen, das eine schwedische Firma namens Swedtram diese heraus gebracht hätte.
Wie steht es darum?

Gibt und gab es auch Bonner 4-achser mit Beiwagen, 6-Achser und 8-Achser, die noch Ende der 80er in Bonn gefahren sind, als Modelle?

Welche Modelle im Bereich Schiene gibt und gab es überhaupt?

Welche Busmodelle aus der Köln-Bonner Region gab und gibt es ?

Danke euch bereits für die Mithilfe und Besten Dank!

Viele Grüße
berny1507

Re: ÖPNV-Modelle Köln/Bonn Umgebung ?

geschrieben von: Rote11

Datum: 07.07.12 01:29

Moin,
such mal im Forum den Namen Volker Meine. Mit ihm hatte ich mal Listen erstellt. Die waren auch mal Online. Was aber zz. ist, weiss ich nicht.

Gruß Wolfgang

Rote11,
https://abload.de/img/rote11710gckxf.jpg

Re: ÖPNV-Modelle Köln/Bonn Ungebung ?

geschrieben von: Rolf Hafke

Datum: 07.07.12 19:58

hier ein Artikel von mir aus 2004,
ergänzt 2008, damAls publiuioert im SM-Spezial "nahverkehr in Köln und Bonn",
unter Modelle .....


Seit 25 Jahren Kölner ROCO-Modelle (in 2004) - also jetzt fast 35 Jahre !!!

Ein „stilles“ Jubiläum wurde in diesen Tagen begannen: Vor 25 Jahren kamen die ersten industriell gefertigten Kölner Straßenbahnmodelle in den Handel, und zwar von ROCO der Sechsachser-Düwag mit der (falschen) Wagennummer 3037 (Art-Nr. 85000).
Dieses Modell wurde zwar bereits im Jahre 1977 angekündigt, nachdem der seinerzeitige Deutschland-Importeur Lindenberg in Köln ein solches Modell vorgeschlagen hatte. Dennoch dauerte es gut 2 Jahre, nachdem die Umsetzung und der Werkzeugbau durch die heute nicht mehr existente Firma Stängl und Salber erfolgte. Probleme gab es im Fahrgestellbereich und beim Antrieb, anfangs mit einem N-Motor ausgerüstet, der seine Kraft auf das erste Drehgestell überträgt. Diese Modelle hatten noch keinen Fahrerfigur. Interessant vielleicht, dass im „zweiten Schritt“ die Kabel von der Unterseite in das Wgeninnere verschwanden und die Radreifen dicker wurden. 1990 wurde der Antrieb modifiziert er erhielt einen höher drehenden Motor mit Schwungmasse. Dadurch wurde das Fahrgeräusch leiser, die Geschwindigkeit begann nun jedoch erst bei umgerechnet 20 km/h und das Modell wurde „rasant schnell“ (umgerechnet 190 km/h!). Die vorherige Brünierung der Räder erstreckte sich nun auch auf die Achsen. Auch gibt es serienmäßig unterschiedliche Umschalter für die Ober- bzw. Unterleitungs-Stromabnahme.
Kurioserweise kamen jedoch zunächst die Varianten Karlsruhe (rot-gelb, GT6, Art.-Nr. 8501 S) und Albtalbahn (grün-gelb u n d gelb-grün, GT6, 8502 S) vom Düwag-Sechsachser Anfang 1979 auf den Markt. 1981 folgte die Version Albtalbahn (GT6, beige-hellgrün, 43197).
Zuerst cremefarbene Modelle
Das erste KVB-Modell des 3037 (in Köln nicht GT6, sondern S4, für Sechsachser mit vier Türen) war in Beige mit grünen Streifen. 1981 folgte ein Modell des Achtachsers 3127 (in Köln als A5-Wagen benannt, für Achtachser mit fünf Türen) mit KVB-Seitenwerbung „Energie sparen – Bahn fahren“ (Art.-Nr. 8504 A). Es muss auch eine „kleine Serie“ neutraler cremefarbener Achtachser gegeben haben, dem Autor sind mehrere zu Gesicht gekommen. Diese tragen die gleiche Wagennummer wie der Sechsachser, nämlich 3037 – vermutlich aus Restbeständen mit Mittelteil vor Aufdruck der Eigenwerbung. Speziell im Kölner Raum tauchen diese Modelle auf!
Vor genau 20 Jahren kam die achtachsige cremefarbene Variante Dom Kölsch als 3822 (Art.-Nr. 43193) und 1987 wurde das erste rot-weiße KVB-Modell angekündigt, das jedoch erst Weihnachten 1989 als 3724 (Art.-Nr. 43192) in den Handel kam.
Alpia gelangte in die Welt
Nach und nach erschienen weitere Varianten, sogar mit Ganzreklame:: 1990 Alpia 3725 (43191), 1993 Night & Day 3009 (43190), 1995 Nesquick 3869 (43187), 2002/03 Apollo-Optik 3876 (43179) und „dazwischen“ kam 1998 der „Rot-weiße“ 3867 mit Reissdorf-Werbung (43186), jedoch leider mit farblich falsch abgesetzten Türen. Es gab auch weitere sechsachsige Modelle, 1993 den beigefarbenen, für Köln nicht vorbildgerechten 3605 mit Persil-Werbung (Spiel + Idee, 43195) und im Jahre 1994 den 3609 mit Doornkaat-Ganzreklame (43194), die in Köln nie aufgebracht war – es gab nur Doornkaat-Streifenwerbung.
Düwag-Modelle anderer Städte
Auch in nicht vorbildgerechten Bedruckungen und Ausführungen anderer Städte wie Düsseldorf (1998, Achtachser GT8 mit Persil-Streifenwerbung, 43183) und 1998 Gotha/Thüringerwaldbahn (43182, Sechsachser GT6 mit Gothaer Versicherung) sowie 2002 dann als Ganzreklame-Version Braugold (43180, Sechsachser GT 6) wurde das Fahrzeug produziert. Leider gab es 2002 auch eine Fantasie-Version für Spiel + Idee in der Ganzreklame-Version Franziskaner (Achtachser GT8 schwarz, Art.-Nr. 43178).
Modelle zum Selberlackieren
Erwähnt werden sollen auch die „ganz neutralen“ Varianten als Achtachser im Jahre 1993 (Art.-Nr. 43189) und als Sechsachser dann 1994 (43188) gab, damals komplett in sandfarbener Ausführung zum Selbergestalten. 2001 folgte die achtachsige Ausführung (43186.1), bei der das Dach bereits dunkelgrau lackiert war (wie Apollo und Franziskaner). Auch sollen in den USA (bei Walthers) sechsachsige rot-weiße KVB-Modelle mit Reissdorf-Seitenwerbung verkauft worden sein.
Erfolgsmodell trotz Einmaligkeit
Was den Kölner Straßenbahnfreunden so angenehm war, war für andere Modellstraßenbahnfreunde und Düwag-Fans ein Graus: das „überbreite“ Modell, im Original 2,50 m breite Kölner Fahrzeug und mit 2 Lampen, eignete sich nicht unbedingt für jedermann. Dennoch hat ROCO insgesamt mehrere hunderttausend „Kölner Modelle“ weltweit geliefert (Insider sprechen von über 500.000 Stück!), für viele Modell-Straßenbahner aufgrund des damals guten Preises ein gewisser Grundstock. Heutzutage sind die ROCO-Modelle mit Kölner Vorbild gesucht und es muss leider ein Vielfaches jetzt dafür gezahlt werden.
Produktion eingestellt
Zu diesem 25-jährigen Jubiläum hatte der Autor dem Hause ROCO Anfang des Jahres vorgeschlagen, nun doch den cremefarbenen Achtachser in neutraler Ausführung auf den Markt zu bringen (letztes Fahrzeug 3769) und zum Abschied der Kölner Achtachser im Frühjahr 2006 dann die letzte aktuelle Farbversion verkehrsweiß/verkehrsrot. Auch wurde vorgeschlagen das Modell nur mit einer Stirnlampe aufzulegen. Leider wurde dieser Vorschlag zwischen dem bisherigen Stammhaus in Salzburg und Deutschland „hin und her geschoben“, bis die Zusammenlegung beider Gesellschaften endgültig erfolgte.
Noch ist Zeit und Möglichkeit diese Vorhaben zu verwirklichen , wenn auch zeitversetzt – davon können mit Sicherheit jeweils mehr als nur 5.000 Stück große Sonderserien abgesetzt werden!
Quellen: „Samba-Express“ Modell-Sonderausgabe mit Artikeln (Autor: Andreas Winkler), erschienen in den HSK-Vereinszeitschriften 2-97 und 4-98
Internet-Seiten von Volker Meine, http//www1.ifm.uni-hannover.de/pdf/ROCOErsatzteillisten2004.pdf
Toy and Model Trams of the World, Vol. 2: Plastic, White metal and Brass models and kits von Fottfried Kure und David Voice
28. Nov. 2004 – RH

Nachtrag vom 1. Januar 2008::
Mit ROCO (Modellspielwaren GmbH) bin ich dabei, nachdem im November bzw. Dezember 2006 die Kölner Sechs- und Achtachser-Gelenktriebwagen in Creme gekommen waren, ebenso mit der Hilfe zweier Kölner Kollegen) nun den Achtachser (A5-Wagen - A für Achtachser, 5 für 5 Türen – NICHT GT 8 bitte) in Rot-weiß (letzte Farbausführung, verkehrsrot [orangerot RAL 2002] und verkehrsweiß) vorzubereiten.
Das Modell soll vsl. ebenso wieder unter 100 € kosten und April/Mai im Handel sein.

Anmerkungen zu den genannten Nummern:
3627: Sechsachser beige, stellt die Epoche um 1960 dar, als die Umbauten von Sechs- auf Achtachser erfolgen und einige Fahrzeuge bereits Doppelscheinwerfer besaßen. Einstieg hinten, daher dort auf den Türscheiben dicker grüner Punkt, die nächsten beiden Türen als Ausstieg mit großem roten Punkt.
3133: Achtachser beige, mit Kupferberg GOLD-Streifenwerbung, Einstieg an allen Türen mittels Drucktastern, so Mitte der 60-er Jahre. Ebenfalls vorbildgerechte Detail-Beschriftung.

neu ab Juli 2008:
3120: leider ist hier die Farbe blutorange seitens ROCO in das alte ROT geändert, auch sind die Türblätter oben rot, unten weiß lackiert – statt ganz in weiß bedruckt zu sein.

neu ab August 2008 (und demnächst):
Uns ist seitens der Modelleisenbahn GmbH zugesagt worden, dass die rot-weiße Version, Art.-Nr. 63092, mit allen notwendigen Korrekturen inklusive RAL 2002 Blutorange nachproduziert wird, sicherlich spätestens im Frühjahr ’09 im Handel verfügbar (wir haben eine neue Bestell-Nr. erbeten).
Als Herbstneuheit wurde unter Art.-Nr. 63093 ein cremefarbener Achtachser mit Nr. 3822 geliefert. Ausgesucht wurde jedoch der 3769, der zunächst als „Ganzreklame“ entsprechend umlackiert worden war. Die Stadtsparkasse hatte dieses Fahrzeug für zwei Jahre belegt, er verblieb in diesem Anstrich bis zu seinem Abgang nach Konya in der Türkei. Die Korrektur erfolgt 2009 .......
vom 24. Januar 2008


vom 28. Oktober 2011 der Nachtrag:
ROCO 63094, Kölner „Achtachser“ 3230 in orangerot (blutorange)

jetzt nun in der letzten Rot-Ausführung in Orangerot – weiß, die Türen ganz in Weiß.

Es handelt sich dabei um ein vorbildgerecht beschriftetes Modell des A5-Wagens, hergestellt bei Duewag in Düsseldorf, Baujahr 1968, umgebaut auf Doppel-Traktion aus 3000er-Serie in 1993.
Diese Wagen waren solo fahrend auf der Linie 15 bis zur Umstellung auf Niederflur-Tw K4000 im Dezember 2003 bzw. auf der Linie 6 nach Marienburg (bis Sept. 2002, danach noch kurzzeitig zum Ubierring) im Tageseinsatz.
Lediglich ein mittäglicher Schüler-Kurs verkehrte bis Juli 2006 als „15“ zwischen Longerich (Friedhof) und Ubierring – immer in Doppeltraktion .......

Zum Einsatz kam dafür das Pärchen aus Tw 3210 + 3230.

Die Idee des geplanten orangeroten Modells 3210 war (sollte eigentlich schon vor 2 Jahren kommen), bei gutem Verkauf den 3230 „folgen zu lassen“. Dieser Versuch schlug leider fehl, wie ja bekannt ist....

Der letzte rot-weiße Achtachser im Modell als Tw 3210 entsprach leider NICHT
den vorgegebenen Farbangaben. Er sollte eigentlich in der letzten Kölner Farbvariante in
Orangerot–weiß entstehen (so wie die K4000 bzw. K5000).

Laut ROCO wurden am Art. 63092 beim Produzenten in China „selbständige Änderungen“ vorgenommen.
Das Modell 3210 ist im alten Rot ausgeführt, die Türen sind ebenfalls halb Rot – das Modell zeigt den Farbzustand ab 1993, bis zur Umlackierung.
Das Modell 3230 mit der Art.-Nr. 63094 ist nunmehr farblich richtig, ebenso die Details.

Anmerkung: Wir haben absichtlich die Linie 6 für die Beschilderung gewählt, Insider können im Falle einer Do-Traktion sich leicht einen Aufkleber „15“ (negativ) erstellen.


Übrigens: die Firma ROCO hat nach Personalwechsel auch weiterhin die Idee Kölner Straßenbahn-Modelle auf dieser Basis zu produzieren, zunächst sicherlich einen Sechsachser(genannt in Köln intern S4, für Sechsachser mit 4 Türen / A5 = Achtachser, 5 Türen).