DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).

[H] üstras erste Versuche mit dem Einmannbetrieb

geschrieben von: suedwind38

Datum: 15.12.11 14:51

Hallo an die Hannover-Fraktion,

hier noch einmal etwa heute fast völlig Vergessenes:
Am 17.11.1963 machte ich die folgenden Fotos vom Tw 458. Dieser war von der üstra damals für den
geplanten schaffnerlosen Betrieb geringfügig umgebaut worden:
Vordere Tür jetzt mit 2 Flügeln, hintere Tür nur 1 Flügel. Der Fahrgastfluss wurde umgekehrt:
Vorne einsteigen, Mitte und Hinten aussteigen. Der Schaffnerplatz wanderte von hinten nach vorne
unmittelbar rechts neben die Einstiegtür. Damit die Fahrgäste das auch mitbekamen, wurden Schwenk-
türen mitte und hinten eingebaut mit Hinweis: Einstieg vorne.

Was das Ganze eigentlich sollte, ist mir niemals richtig bewusst geworden. Und wie lange dieser
Wagen in dieser Form verkehrte, habe ich längst vergessen.

Aber vielleicht sind diese Fotos geschichtlich doch von Interesse.

http://img502.imageshack.us/img502/33/02451.jpg
By suedwind38 at 2011-12-15

http://img585.imageshack.us/img585/2389/02454.jpg
By suedwind38 at 2011-12-15

http://img197.imageshack.us/img197/7649/02455.jpg
By suedwind38 at 2011-12-15

http://img207.imageshack.us/img207/9345/02456.jpg
By suedwind38 at 2011-12-15

http://img406.imageshack.us/img406/2127/02453.jpg
By suedwind38 at 2011-12-15

http://img404.imageshack.us/img404/7648/02452.jpg
By suedwind38 at 2011-12-15

http://img803.imageshack.us/img803/9166/02458.jpg
By suedwind38 at 2011-12-15

Hinweis: Dies sind keine Fotomontagen!!!

Gruss allerseits Harald.
Tolle Aufnahmen,vorallem der Schaffnerplatz ganz vorn, sehr interesannt!

Re: [H] üstras erste Versuche mit dem Einmannbetrieb

geschrieben von: H2U

Datum: 15.12.11 15:05

Das ist ja nun der absolute Knaller! Dass die ersten versuchsweise umgebauten Wagen (es waren m.W. zwei) anfangs noch mit Schaffner (übrigens in Fahrtrichtung links von der Einstiegstür) unterwegs waren, ist mir völlig neu, ebenso die "Kriegsbemalung" mit beidseitig nur je zwei (statt drei) senkrechten Streifen am Bug. Interessant auch, dass die Hecktür hinten angeschlagen war; beim Serienumbau öffnete dieser Türflügel nach vorne, wie auch schon vorher.

Auch die anfangs verwendeten "Texastüren" zur Sicherung der Ausstiege gegen unbefugtes Einsteigen und als Schließkontaktunterbrecher dürften nur selten fotografisch dokumentiert sein - klasse!

Von einem "geringfügigen" Umbau würde ich übrigens nicht sprechen. Immerhin wurden die ehemals drei Fenster zwischen Vorder- und Mitteltür durch zwei etwas breitere ersetzt, d.h. in diesem Bereich wurde das Kastengerippe geändert. Andere Betriebe (etwa Kiel, Krefeld) machten es sich viel einfacher und setzten ein extrem schmales "Halbfenster" hinter die verdoppelte Vordertür. Das sah dann nicht halb so gut aus wie die hannoversche Lösung.

Schön, dass Du mal wieder in Deinem Archiv gekramt hast. Was da alles so zutage tritt, ist schon irre!

Beste Grüße aus HH,
Helmut

[Edit:] Der Schaffner mit Fluppe ist auch nicht schlecht ;-)

[An den vielen nachträglichen Textänderungen merkt man, wie heftig dieser Beitrag mich umgehauen hat ;-)]



6-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:15:16:40:38.

HILFE ... was für bilddokumente !!!

geschrieben von: 6001

Datum: 15.12.11 15:38

also als ich vorhin schrieb, dass mein herz noch einen kleinen nachschlag vertragen würde ahnte ich ja nicht, was da noch kommen sollte ... <röchel>
allerherzlichsten dank dafür!

suedwind38 schrieb:
-------------------------------------------------------
> hier noch einmal etwa heute fast völlig Vergessenes:
> Am 17.11.1963 machte ich die folgenden Fotos vom Tw 458.

klasse, dass du dazu sogar ein ganz exaktes datum hast!

> Dieser war von der üstra damals für den
> geplanten schaffnerlosen Betrieb geringfügig umgebaut worden.

zu den (gar nicht sooo geringen) umbauten hat H2U ja schon ausgiebig stellung genommen - vielen dank!

dazu aber noch diese anmerkungen:
laut meinen aufschreibungen wurden 1963 in eigener üstra-werkstatt zwei fahrzeuge versuchsweise umgebaut. der zweite soll 459 gewesen sein ...


> Was das Ganze eigentlich sollte, ist mir niemals richtig bewusst geworden.

das hast du mit deiner überschrifft ja schon selber beantwortet:
"erste Versuche mit dem Einmannbetrieb"

> Und wie lange dieser Wagen in dieser Form verkehrte, habe ich längst vergessen.

das ist schade - aber ich vermute, dass wird wirklich "nur" ein erster versuch gewesen sein.

die positionierung des schaffners vorne beim fahrer war vermutlich der tatsache geschuldet, dass man zuerst nur (testweise) fahrzeugumbauten vorgenommen hat OHNE bereits die fahrer auf den fahrscheinverkauf zu schulen. deshalb musste der schaffner für den umgekehrten fahrgastfluss (von vorne nach hinten) auch nach vorne umziehen und erhielt dort einen m.e. eher provisorisch anmutenden platz. vielleicht hat sich der gezeigte kollege deshalb aus kummer und frust (oder aus protest, dass er bald überflüssig werden sollte) 'ne fluppe angesteckt ...andererseits konte er dort vorne nun viel besser mit dem fahrer "schwätzen" ;-)


auch spannend:
die "saloon"-türen und die "zweistreifen-kriegsbemalung" habe ich in hannover bislang auch noch nie gesehen!
was für dokumente !!!


... und was mir nebenbei noch so auffiel:
- div. hinweisschilder auf das neue system im innern des fahrzeuges!
- 458 ist noch mit dem fangkorb- und auslösebalken-system am bug (unter dem fahrerplatz) vor dem ersten drehgestell ausgerüstet
- leicht verschnörkelte liniennummer


ps@harald:
du bist ja momentan schwer scan-aktiv und bald ist weihnachten - vielleicht darf man da noch einen fotowunsch loswerden:
wenn ich mich recht erinnere, hast du bilder aus dem bereich sutelstraße der linie 7, als es dort noch eingleisig war ... vielleicht könntest du ja unter umständen vielleicht ... <säusel>
;-)


edit:
nachtrag umbau 2. fahrzeug in üstra-werkstatt

gruß andreas alias http://abload.de/img/6001bqeqqd.jpg




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:15:15:49:02.

Re: HILFE ... was für bilddokumente !!!

geschrieben von: Gundi

Datum: 15.12.11 16:24

Dem schließe ich mich an! Astreiner Beitrag. Besonders der der Schaffner mit Kippe im Mundwinkel ;-) Was für Zeitdokumente... Danke "suedwind38"

Re: HILFE ... was für bilddokumente !!!

geschrieben von: Reinhard Greulich

Datum: 15.12.11 21:34

Auch von mir vielen Dank - damals ging ich noch nicht mal zur Schule und habe das dementsprechend natürlich nicht mitbekommen (obwohl ich in der Straßenbahn da wohl auch schon gern hinterm Fahrer stand und zuguckte).

Noch ein Wort zu den "Saloontüren" - das war eine frühe Form der Türüberwachung für automatische Türschließung, bevor man die Trittstufenkontakte hatte. Das gab es auch in anderen Städten, in Bremen zum Beispiel noch lange Zeit. Das scheint man hier auch mit erprobt zu haben - wenn man genau hinsieht, erkennt man unten an den Drehgelenken die Schalter, mit denen die Türüberwachung erfolgte. Und ein Öffnungstaster für Fahrgäste ist ja auch vorhanden.

Gruß - Reinhard.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:15:21:35:19.

[H] Ziffernform

geschrieben von: Straßenbahnrudi

Datum: 15.12.11 21:52

Moin,

man beachte die Ziffernform der Linie 5 (gebogener Oberstrich), noch nie gesehen!?
Auch für mich alles neu, da das alles auch vor meiner Einschulung (1 1/5 Jahre später) statt fand. An die Saloontüren kann ich mich noch dunkel erinnern.

Straßenbahnrudi

was mir noch auffiel + kaffee hag

geschrieben von: 6001

Datum: 16.12.11 14:30

was mir bei näherer betrachtung der bilder noch auffiel:
trotz des größeren umbaus hat der 458 seine zierleisten (unten und unterhalb der fenster) behalten!
die entfielen also erst später ...


auf dem letzten bild hat harald aber auch noch etwas herz-schonendes versteckt:
die kaffee hag-reklame auf dem dach im hintergrund ;-)

gruß andreas alias http://abload.de/img/6001bqeqqd.jpg

Re: was mir noch auffiel + kaffee hag

geschrieben von: H2U

Datum: 16.12.11 14:49

6001 schrieb:

> was mir bei näherer betrachtung der bilder noch auffiel:
> trotz des größeren umbaus hat der 458 seine zierleisten (unten und unterhalb der fenster) behalten!

Sogar auf den Türen, wo sie später zuerst entfernt wurden.

> die entfielen also erst später ...

Sehr viel später. Sogar die für Tunnelbetrieb umgebauten Motor-Bw 1401-1425 kamen mit Zierleisten (unter Aussparung der Türen und natürlich des "Blumenkastens") aus der Waggonindustrie zurück. Erst in den frühen 70ern wurde der Schmuck im Rahmen von Hauptuntersuchungen und/oder fälligen Neulackierungen wegen Rostvorsorge eingespart. Dabei entfielen dann auch ganz oder teilweise die an der linken Wagenseite deutlich sichtbaren aufgenieteten senkrechten "Spanten" in der unteren Kastenhälfte, die ursprünglich der Versteifung des Kastengerippes dienten und bis etwa 1958/59 bei neuen Düwag-Großraum- und Gelenkwagen üblich waren.

Etliche 1300er-Beiwagen, darunter auch 1341 und 1342, waren noch bis zur Ausmusterung 1980/82 mit den Metallzierleisten (ebenfalls unter Aussparung der Türen) und Verstärkungsrippen unterwegs, wahrscheinlich, weil sie zum Teil nur noch vereinfachte Untersuchungen bekamen.

Beste Grüße aus HH,
Helmut