DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Das Busforum (auch O-Busse) befindet sich hier.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Straßenbahn Spurensuche in Wroclaw

geschrieben von: Linie 8 muss wieder her

Datum: 09.04.09 13:16

Die letzten Gültigkeitstage des Lidl-Tickets und die neue RE Verbindung Dresden - Wroclaw ermöglichten den Besuch. In erster Linie galt mein Interesse dem heutigen Betrieb, aber auch die historischen Reste gehörten dazu.

Zajezdnia (Betriebshof) IV "Borek"
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/bahn/Geschichten/20/09x0373.jpg

Zajezdnia V "Popowice"
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/bahn/Geschichten/20/09x0402.jpg

http://www.wiesloch-kurpfalz.de/bahn/Geschichten/20/09x0403.jpg

http://www.wiesloch-kurpfalz.de/bahn/Geschichten/20/09x0404.jpg

http://www.wiesloch-kurpfalz.de/bahn/Geschichten/20/09x0405.jpg

http://www.wiesloch-kurpfalz.de/bahn/Geschichten/20/09x0406.jpg

Zajezdnia VI "Dabie"
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/bahn/Geschichten/20/09x0423.jpg

http://www.wiesloch-kurpfalz.de/bahn/Geschichten/20/09x0424.jpg

Zajezdnia III "Olbin"
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/bahn/Geschichten/20/09x0431.jpg

http://www.abload.de/img/linie8nw3if1.jpg
Aus der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar
Veröffentlichungen und Forenbeiträge




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:07:07:15:03:54.

Re: Straßenbahn Spurensuche in Wroclaw

geschrieben von: Hans-Juergen.Warda

Datum: 10.04.09 12:57

Ist das nicht in Breslau ?

Mit freundlichen Grüßen ! Hans-Jürgen Warda

Re: Straßenbahn Spurensuche in Wroclaw

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 10.04.09 14:00

Hans-Juergen.Warda schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ist das nicht in Breslau ?
>
> Mit freundlichen Grüßen ! Hans-Jürgen Warda

Nein, dass ist Wroclaw, Breslau gibts nur noch in den Köpfen verkappter Altnazis.

Ganz entspannt...

geschrieben von: Linie 8 muss wieder her

Datum: 10.04.09 14:08

Duesseldorf Psycho schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hans-Juergen.Warda schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Ist das nicht in Breslau ?
> >
> > Mit freundlichen Grüßen ! Hans-Jürgen Warda
>
> Nein, dass ist Wroclaw, Breslau gibts nur noch in
> den Köpfen verkappter Altnazis.

sollte man das 2009 sehen und sehen das unsere polnischen Nachbarn auch.
Auf der offiziellen Internetseite der Stadtverwaltung liest man:

Der Internetservice der Stadt Wrocław/Breslau ist ein offizieller Service der Stadtverwaltung von Wrocław/Breslau

[www.wroclaw.pl]

http://www.abload.de/img/linie8nw3if1.jpg
Aus der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar
Veröffentlichungen und Forenbeiträge

Re: Ganz entspannt...

geschrieben von: Sören Heise

Datum: 10.04.09 14:45

Erst einmal danke für die Bilder.
Beim Wagen auf den Bildern 1, 2 und 6 scheint es sich um einen der Einheitswagen Serie 1001-1232, Bj. ab 1925? (vgl. Bufe, Straßenbahnen in Schlesien, Eggelham 1992, S. 63) Der vordere Wagen auf Bild 1 scheint vom gleichen Typ zu sein.
(Mindestens) ein Wagen gleichen Typs ist in Breslau erhalten: [www.kmkz.wroclaw.pl], sieht aber mit den Stromabnehmern seltsam aus.

Was Breslau/Wroclaw betrifft, scheinen die Polen mittlerweile entspannter zu sein, als manche Deutsche.

Gruß Sören

80 Jahre Linke-Hofmann Standardfahrzeug

geschrieben von: Linie 8 muss wieder her

Datum: 10.04.09 15:45

Wenn meine sehr rudimentären Polnisch Kenntnisse nicht täuschen, gibt es am 18./19. April in Wroclaw eine Veranstaltung mit den beiden erhaltenen Linke-Hofmann Tw 1209 "Baba-Jaga" und Tw 1217 "Juliusz" zum 80 Jahre Jubiläum (Baujahr 1929)
[www.kmkz.wroclaw.pl]

http://www.abload.de/img/linie8nw3if1.jpg
Aus der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar
Veröffentlichungen und Forenbeiträge

Re: Ganz entspannt...

geschrieben von: schotterwächter

Datum: 11.04.09 08:39

...sollten wir mit dem Ortsnamen umgehen. Für mich hat diese Stadt auch heute noch einen deutschen Namen - eben Breslau - und den nenne ich auch ohne Scheu und ohne revanchistischen Hintergedanken. Die Zeiten der kommunistischen Diktatur in unserem Lande sind hoffentlich einfürallemal vorbei, damals wurde man für die Nennung des deutschen Namens von den Organen noch "rund" gemacht. Vor einigen Wochen hatte ich Kontakt mit polnischen Studenten, und die erklärten ganz selbstverständlich, daß sie aus Breslau kämen... Wie sich die Zeiten ändern...
Wir reden ja auch ganz selbstverständlich von Warschau oder Prag, weniger von Warszawa oder Praha, wo liegt da der Unterschied zu Breslau, Stettin, Karlsbad oder Königsberg?
Zu dem Bildern möchte ich sagen: Schöne Aufnahmen. Hoffentlich können noch einige Wagen wieder aufgearbeitet werden.
Vielleicht finde ich im Nachlaß meines Vaters auch noch einige Bilder, die er bei seinen 1.Besuch nach der Vertreibung in seiner Heimatstadt Breslau vor rund 40 Jahren gemacht hatte.
Übrigens, LHB (Linke-Hofmann-Busch)heute in Salzgitter ein Teil von alstom, hatte ein Werk in Breslau, daher stammen die Straßenbahnwagen wohl auch aus dieser Fabrik.

Schöne Osterfeiertage wünscht der schotterwächter

Re: Straßenbahn Spurensuche in Wroclaw

geschrieben von: Holger D

Datum: 11.04.09 20:26

Hallo Psycho,
für Dich haben die Polen höchstens Mitleid!
Fahr mal hin, bevor Du Dich hier so lächerlich machst!

Re: Straßenbahn Spurensuche in Wroclaw

geschrieben von: Sebastian Naumann

Datum: 11.04.09 21:34

Hallo,

vielen Dank für die interessanten Fotos aus den Betriebshöfen. Ich staune, dass dort noch so viel "Schrott" herumsteht, das hätte ich echt nicht vermutet. Allerdings hatte ich bei meinen drei Besuchen in Breslau auch noch nie Zeit, die Betriebshöfe aufzusuchen. Das wird sich aber sicherlich spätestens bei einem Studienaufenthalt in Breslau ändern.;-)

MfG Sebastian

Re: Ganz entspannt...

geschrieben von: Hans-Juergen.Warda

Datum: 14.04.09 13:48

Paß einmal gut auf, meine Geburtsstadt ist immer noch Insterburg in Ostpreußen. Deshalb bin ich weder noch ein Altnazi noch ein Russe. Meine Kindheit habe ich in Königsberg/ Pr erlebt. Zu dieser Zeit hast Du noch nicht gelebt und hast das Nazi-Reich nicht erlebt. Ich hatte mit 10 Jahren weder ein Parteiabzeichen noch war ich in der Hitlerjugend. Was Breslau anbelangt. Aus Schlesien kommt Gerhart Hauptmann. Vielleicht ist Dir der Name ( Die Weber ) ein Begriff. Der war in Deinen Augen wohl auch ein Altnazi ? Na Prima, soweit sind wir schon gekommen. Wenn die Polen zu Ihrer Hauptstadt Warszwawa sagen, dann ist es ihr gutes Recht. Ich bin Deutscher und sage zu dieser Stadt Warschau.

Hans-Jürgen Warda

Re: Ganz entspannt...

geschrieben von: tramhirsch

Datum: 15.04.09 01:32

Hallo,

ich persönlich halte es immer so, daß wenn es in Diskussionen um alte deutsche Zeit geht verwende auch ich die alten deutschen Ortsnamen, geht es dagegen um heutige (im Sinne der letzten 60 Jahre) verwende ich die aktuellen Ortsnamen des heutigen Landes (diese Problematik trifft ja nicht nur PL, sondern auch CZ und F). Als ich vergangenes Jahr zu einem internationalen Wettkampf war und auch eine polnische Mannschaft dabei war erwiderte ich gerne das Bemühen um Gespräche der polnischen Kollegen. Dabei ging es um Wroclaw, worauf ein Kollege aus Schwabenland fragte, um welche Stadt es ging. Als ich Breslau sagte wurde mein einer Gesprächspartner komisch, weil es doch Wroclaw hieß. Da eben dieser Pole mir Minuten vorher was von Jelenia Gora und erklärend früher Grünberg sagte habe ich ihn dann auch klar gemacht, daß ermal vorsichtig sein soll, da er selbst ehemalige deutsche ortsnamen verwende im Gespräch. Ich habe zwar nicht verstanden, was ihm seine Landsleute anschließend sagten, aber er wurde schnell wieder friedlich.
Was ich sagen will: Wir sollten je nach der behandelten Zeit die jeweiligen Ortsnamen verwenden (was Du ja auch hinsichtlich Deiner Geburtsstadt tust), sofern diese Orte auch mal diesem Sprachraum und Deutschland oder Österreich mal territorial angehörten. Mit Warszawa und Deiner Verwendung Warschau sehe ich schon ein kleineres emotionales Problemchen bei polnischen Staatsangehörigen, da diese dann doch etwas empfindlich reagieren könnten und wie ich meine mit Recht.
Ich wollte hier nur mal meine Ansicht zu der Form alter und aktueller Ortsnamen mal hier anbringen, da ich der Meinung bin, daß es auch ein Stück Respekt gegenüber der heutigen politischen Situation ist, wenn wir über themen der heutigen Zeit reden auch die heutigen Landesnamen vorzugsweise zu verwenden, sofern wir überhaupt in der Lage sind, die einigermaßen korrekt auszusprechen (ist auch ein eigenes Thema).

Viele Grüße
tramhirsch

Re: Straßenbahn Spurensuche in Wroclaw

geschrieben von: Marcus Else

Datum: 15.04.09 08:34

Duesseldorf Psycho schrieb:
-------------------------------------------------------
> Nein, dass ist Wroclaw, Breslau gibts nur noch in
> den Köpfen verkappter Altnazis.

Bei meinem Osterurlaub in der Oberlausitz haben mir Hotelgäste berichtet, dass die Ortseingangsschilder einiger polnischer Orte im Umfeld von Luban und Jelenia Gora zweisprachig ausgeführt sind. In Polnisch und in Deutsch!
Also bitte etwas entspannen!

Marcus

Deutsche Minderheit

geschrieben von: Sören Heise

Datum: 15.04.09 10:27

In (v.a. Ober-)Schlesien gibt es eine deutsche Minderheit: [www.vdg.pl]. Und auch dort gibt es zweisprachige Ortsschilder (die den Kärntner Slowenen durch die dortige Regierung verwehrt werden).

Gruß Sören