DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 05 - Straßenbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Aktuelle Bilder, Berichte, News, Fragen und Antworten zum Thema Straßenbahn - Sonstiger ÖPNV ist gestattet.
Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen. Hier befindet sich das Bus-Forum (auch für O-Busse).
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

100 Straßenbahnbetriebe: Halle

geschrieben von: Linie 8 muss wieder her

Datum: 02.07.06 14:42

Am 28.4.1990 sah es in Halle noch so aus:
Tatras in der Reihung Tw,Tw,Bw bestimmten das Bild
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/90x164.jpg

http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/90x168.jpg

http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/90x169.jpg

http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/90x172.jpg

http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/90x174.jpg

Irgendwie wie Ludwigshafen
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/90x175.jpg

Fünf Jahre später, im September 1995 hatte sich das Bild gründlich gewandelt, zwar immer noch Tatras, aber neu lackiert, mit Werbung und mit "Riesenzielschild"
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/95x859.jpg

Manche Traktionen hatten den Bw verloren und fuhren noch mit "altem Zielschild"
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/95x861.jpg

Richtig schön finde ich diese Art der "Ganzreklame"
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/95x862.jpg

Eine neue "alte" Generation von Straßenbahnfahrzeugen tauchte in Halle auf
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/95x864.jpg

lackierungsmäßig nicht von den Bestandsfahrzeugen zu unterscheiden
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/95x867.jpg

Nicht alle Fahrzeuge entsprachen der Corporate Identity
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/95x870.jpg

bunt gemischt
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/95x875.jpg

Tw und Bw
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/95x877.jpg

und dann gab es noch diese Besonderheit
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/95x881.jpg

da stimmt doch etwas nicht??
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/95x883.jpg

oder?
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Strassenbahn/Bilder/normal/Halle/95x884.jpg

http://www.abload.de/img/linie8nw3if1.jpg
Aus der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar
Veröffentlichungen und Forenbeiträge




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:05:08:15:25:59.

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Halle

geschrieben von: Der 1bügler

Datum: 02.07.06 15:21

Ach ja.. Halle!

Da hab ich mich im August 1990 auch herumgetrieben.. die beiden Heck-an-Heck gekuppelten T4D's fuhren auf der Linie 15. Dort wurden aber auch die einzigen "richtigen" T4D-ZR eingesetzt, die in Halle eigens für diese Linie umgebaut wurden. An den "alten" Thälmannplatz (Riebeckplatz) kann ich mich auch noch erinnern, die einmaligen Fahrgeräusche der Tatras, mit dem "Batsch" beim Anfahren...

Leider hab ich's danach nie geschafft, die Gt4 in Halle "live" zu erleben. Echt schade.

Aber immerhin ziert ein original Hallenser (Seiten)Zielschildkasten -mit der riesigen Schrift- meine Garagenwand. :-)

[www.fingers-welt.de]<--- BITTE BEACHTEN! Bilder vom Treffen 2019 sind jetzt anschnur!
http://up.picr.de/34056767tg.gif
An Röhren kann man sehen, wenn sie gehen. Und auch riechen, wenn sie siechen.

? zu den Stromabnehmern

geschrieben von: Straphan

Datum: 02.07.06 18:05

Hi!

Erstmals danke für die Bilder! Von das, was ich sehen kann waren die Strabsen in die DDR wirklich besser gepflegt als in Polen - auch in den 80ern.

Kurze Frage zu den Stromabnehmern: ist die Oberleitung in Halle irgendwie höher als woanders? Die Stromabnnehmern scheinen als ob die auf Stützen gestellt wurden oder was.

Gruß

Karol Tyszka
Mitglied im Posener Schienenfahrzeugklub
(Wohnhaft zu London)

Re: ? zu den Stromabnehmern

geschrieben von: dt8.de

Datum: 02.07.06 18:13

Straphan schrieb:
-------------------------------------------------------

> Kurze Frage zu den Stromabnehmern: ist die
> Oberleitung in Halle irgendwie höher als woanders?
> Die Stromabnnehmern scheinen als ob die auf
> Stützen gestellt wurden oder was.

Ja, auch die übernommenen GT4 mussten umgebaut werden.

Martin

http://www.fahrzeuglisten.de/signlogo.php

Stuttgart 21 Schluss!

! zu den Stromabnehmern

geschrieben von: Der 1bügler

Datum: 02.07.06 18:15

Soviel ich weiß standen die Stromabnehmer in Halle auf zusätzlichen Isolatoren, da die Luft im "Chemischen Dreieck" besonders bei regnerischem, feuchtem Wetter so dermaßen schmutzig war daß es anderenfalls zu Überschlägen bzw. Kurzschlüssen auf dem Wagendach gekommen wäre.

Das war bei den zweiachsigen "Hallensern" mWn genauso.

[www.fingers-welt.de]<--- BITTE BEACHTEN! Bilder vom Treffen 2019 sind jetzt anschnur!
http://up.picr.de/34056767tg.gif
An Röhren kann man sehen, wenn sie gehen. Und auch riechen, wenn sie siechen.

Re: ! zu den Stromabnehmern

geschrieben von: FTB

Datum: 02.07.06 19:43

Ja, das mit den höhergelegten Stromabnehmern in Halle war so.
Gleichzeitig hatte Halle auch die Stelle mit der niedrigsten Fahrleitung in der DDR mit 3,8 m unter den Bahnhofsbrücken in der Delitzscher Straße.
FTB

Schlechtes Licht fördert schlechte Manieren

Noch niedriger als in Erfurt??? (o.w.T)

geschrieben von: teile

Datum: 02.07.06 20:17

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Aufnahmedatum?

geschrieben von: Ausrücker

Datum: 02.07.06 22:41

Hallo,
sehr schöne Fotos!

Nachfrage zum Aufnahmedatum:
Die ersten sind lt. Angabe am 28.4.1990 gemacht, die "zweite Serie" fünf jahre später im "September 1990" - irgendwas stimmt da nicht. Die ersten Fotos sind sicher älter als 1990?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:07:02:22:42:53.

Re: Aufnahmedatum?

geschrieben von: Linie 8 muss wieder her

Datum: 02.07.06 23:06

Ausrücker schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
> sehr schöne Fotos!
>
> Nachfrage zum Aufnahmedatum:
> Die ersten sind lt. Angabe am 28.4.1990 gemacht,
> die "zweite Serie" fünf jahre später im "September
> 1990" - irgendwas stimmt da nicht. Die ersten
> Fotos sind sicher älter als 1990?

Schreibfehler verbessert, die ersten Fotos sind korrekt datiert, die zweite Serie jetzt auch. Hinweis: Ein SPD Wahlplakat (Bild 1 im Hintergrund) gab es vor 1990 sicher nicht ;-)

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Halle

geschrieben von: CHB

Datum: 03.07.06 00:13

Linie 8 muss wieder her schrieb:
-------------------------------------------------------
> Fünf Jahre später, im September 1995 hatte sich
> das Bild gründlich gewandelt, zwar immer noch
> Tatras, aber neu lackiert, mit Werbung und mit
> "Riesenzielschild"

Das sind aber neben der Überarbeitung des Innenraums nicht die ganz entscheidenden Änderungen gewesen, sondern eher "kosmetische" Umbauten, gleichwohl der Nutzwert der großen Zielschilder natürlich sehr hoch ist (da fragt man sich immer, warum es nicht gleich richtig gebaut wurde anstatt dieser unlesbaren Mini-Fensterchen der 60er).

Viel bedeutsamer sind der Umbau der Elektrik vom fußpedalgesteuerten PCC-Beschleuniger auf eine zeitgemäße handhebelbediente Choppersteuerung und die Überarbeitung der Fahrgestelle mit Einbau einer Primärfederung; beides brachte die Fahrzeuge von Geräuschentwicklung und Fahrkomfort her sprunghaft in die Moderne... ;-)

Benni

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Halle

geschrieben von: andy_hal

Datum: 03.07.06 10:31

Hallo,

sehr schöne Bilder!!!Bilder der Merseburger Linie 15 von damals sehe ich immer wieder gerne.

Tw 1154 ist 15 Jahre später immernoch in Halle unterwegs:

http://img209.imageshack.us/img209/9930/tw11541153198paulsuhrstrae3012.jpg
Tw 1154-1153-198 - Paul-Suhr-Straße - 30.12.2005

Der Großzug 1151-1150-200 11 Jahre nach deiner Aufnahme:

http://img92.imageshack.us/img92/1883/tw11511150200betriebshofroseng.jpg
Tw 1151-1150-200 - Betriebshof Rosengarten - 18.03.2006
Zu diesem Zeitpunkt war der Großzug bereits abgestellt.An diesem Tag hatten Leipziger Straßenbahnfreunde den Zug für eine Fotosonderfahrt gemietet.

Andreas

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Halle

geschrieben von: sagichnet

Datum: 03.07.06 13:21

mal eine Frage: Warum haben denn die T4D-M unterschiedliche Blinker? Ich dachte erst, die kleineren Blinker wären in einer HU nach 2000 nachgerüstet worden, aber deine Bilder bringen mich ganz durcheinander ;-)
Wieso also die unterschiuedlichen Blinker?

mfG Konrad

Re: Blinker

geschrieben von: Matthias Pietschmann

Datum: 03.07.06 16:02

Hallo,

erstmal vielen Dank für die interessanten Aufnahmen aus Halle.
Nun zu den Blinkern.
Die ersten T4D/B4D die in Mittenwalde modernisiert wurden und als
T4D-C bzw. B4D-C zurück gekommen sind haben die großen Blinker erhalten.
Dies betraf die Wagen 1181-1184,1187,1188,1191-1204 und die Beiwagen
205-208,210-212,214,216,217.
http://www.strassenbahn-halle.de/1203.jpg

Alle anderen T4D-C bzw. B4D-C haben in Mittenwalde die kleinen Blinker bekommen.
http://www.strassenbahn-halle.de/1220.jpg

Später entschied man sich allerdings wieder für die großen Blinker.
D.h. alle T4D-C/B4D-C die in Halle eine HU mit Neulack in rot/lichtgrau erhalten haben,
wurden mit den großen Blinkern ausgerüstet.
http://www.strassenbahn-halle.de/1153.jpg

Übrigens die letzte nach Halle gelieferte Tatraserie (Tw 1206-1223 und Bw 218-224)
erhielt schon ab Werk die "großen" Blinklichter. Wer sich das vierte Bild
im Bildbeitrag oben genau ansieht, erkennt am 2. Triebwagen die großen Blinker.

Gruß

Matthias
http://www.strassenbahn-halle.de/Links/Bilder/Banner.jpg

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Halle

geschrieben von: uwe labinsky

Datum: 03.07.06 16:29

CHB schrieb:
> gleichwohl der Nutzwert der großen
> Zielschilder natürlich sehr hoch ist (da fragt man
> sich immer, warum es nicht gleich richtig gebaut
> wurde anstatt dieser unlesbaren Mini-Fensterchen
> der 60er).

Wenn man bedenkt, daß es in der 'normalen' Ausführung der CKD-Wagen null Zielschilder gab (Es wurde nur die Nummer auf dem Fahrerpult präsentiert) war das doch schon ein erheblicher Fortschritt. ;-)

Gruß
Uwe

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Halle

geschrieben von: AFu

Datum: 04.07.06 13:54

Hallole,

Was ich bei der Heck-Tracktion noch nicht ganz begriffen habe, wie wurde das technsich gemacht?

Ich habe zum einen gehört, der hintere Wagen wird einfach ausgeschaltet geschleppt.
Zum Anderen, wie verläßt der Fahrer den Wagen und macht dann die Tür zu?

Auf den Bildern sind an beiden Wagen Leuchten an.

Hat man sowas auch mit den GT4 probiert???

Grüßle AFu

http://www.ssb-linien.de/dso/3320-Front-DSO.jpg
----------------------------------------------------
Stuttgarts Straßen- und Stadtbahnlinien
im Internet: [www.ssb-linien.de]
Bahnforum Stuttgart:
[www.bahnforum-s.de]
----------------------------------------------------

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Halle

geschrieben von: Thomas Häusler

Datum: 04.07.06 14:47

Beim Kuppeln von 2 Einrichtungswagen wurde ein sogen. Kupplungsadapter zwischen die Kupplungen gesteckt. Dieser hat dann die entgegengesetzten Kontakte "umgedreht". Damit konnte auch der zweite Wagen angesteuert werden.



Die Straßenbahnseite für Halle
http://img301.imageshack.us/img301/6291/banner9ey.jpg

Letztes Update: 04.06.07



http://hsf-ev.de/Banner.jpg

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Halle

geschrieben von: AFu

Datum: 05.07.06 11:10

Hallole,

OK, Kuppeladapter. Aber was ügerträgt der alles? Die Richtung, in die wo gefahren wird muss ja auch stimmen??

Und wie war das mit den Türen? Gingen die dann in beiden Wagen auf?

Grüßle AFu

http://www.ssb-linien.de/dso/3320-Front-DSO.jpg
----------------------------------------------------
Stuttgarts Straßen- und Stadtbahnlinien
im Internet: [www.ssb-linien.de]
Bahnforum Stuttgart:
[www.bahnforum-s.de]
----------------------------------------------------

Heck-an-Heck und 1. Tür des KT4D in Erfurt

geschrieben von: pasch

Datum: 05.07.06 12:20

Also beim letzten großen Heck-an-Heck-Einsatz in Erfurt (1991, der 1bügler berichtete kürzlich darüber mit historischen Aufnahmen hier darüber, im aktuellen "SM" findet man auch ein Bild davon) war es wohl so, daß beide Tw "angeschaltet" waren und blieben (Fahrtrichtungswahlschalter des rückwärts fahrenden Tw in Stellung "0" wie bei normalen Doppel- und Dreifachtraktionen die geführten Tw), die Türen aber nicht freigegeben wurden.

Zur Frage wie die Fahrer den Führerstand wechselten habe ich mich schon mehrfach geäußert, was die Erfurter KT4D angeht: Am stumpfen Streckenende wurde nicht "abgerüstet" (Motorgebläse blieben deutlich hörbar an), die Türen wurden geschlossen. Bei den älteren KT4D zog der Fahrer dann die Tür 1 mit Muskelkraft auf (das müßte er nach meinen Beobachtungen bei diesen Tw auch so machen, wenn der Wagen "ausgeschaltet" wäre) und stieg aus, die Türflügel fahren wieder zu/schließen sich.
Am anderen Tw das umgekehrte Spiel: Aufdrücken der Tür 1, einsteigen, Türfreigabe/Zentral öffnen.

Mit dem Einsatz der damals neusten KT4D änderte sich das grundlegend, da diese außen kleine Schalter für die Tür 1 hatten (und noch haben?).

Die Tür 1 der KT4D gibt ein paar Rätsel auf. Ich war sehr oft Zeuge des in Erfurt bis vor ein paar Jahren üblichen Stärkens/Schwächens der KT4D-Züge an den Betriebshöfen. Am sog. "Neuen Depot" lief das z.B. so ab, daß bei den betreffenden Zügen bereits an der Endhaltetselle (heute Europaplatz) der Stromabnehmer des zweiten Tw abgezogen war (das war ein deutlicher Hinweis darauf, nicht in den letzten Tw einzusteigen, wollte man weiter als bis zur Donaustraße fahren).
Angekommen an der Haltestelle Donaustraße wurden alle Türen zentral geöffnet (vorher gab es manchmal eine Durchsage), kurz nach dem Fahrgastwechsel der Zug "abgeschaltet" (Lüfter verstummen, Notbeleuchtung), dann wurde die Kupplung zwischen dem zweiten und dritten Tw durch das Rangierpersonal gelöst, der Stromabnehmer des 3. Tw angelegt, der 3. Tw wieder "angeschaltet", ein kurzes Stück zurück gefahren, die Kupplungen "geschlossen" (Klack-Klack) und ein Zeichen an den Fahrer des Zuges gegeben. Währen der Zug "abgeschaltet" war fiel nun IMMER die 1. Tür jedes Tw zu, ohne daß ein (typisches) Motorengeräusch zu hören gewesen wäre. Ich reimte mir daraufhin zusammen, daß die Tür 1 eine Art Feder in ihrem Antrieb integriert haben müßte, die es ermöglicht, diese Tür 1 beim abgestellten ausgeschalteten Tw (z.B. in der Abstellanlage) in der Grundstellung geschlossen zu haben (die übrigen Türen veränder(te)n ihre Stellung im ausgeschalteten Zustand nicht).

Ob und wie das alles im Zuge der Modernisierung verändert worden ist, kann ich nicht sagen. Möglicherweise erhielten alle KT4D die zusätzliche Möglichkeit die Tür 1 von außen mittels Schalter bequem öffnen zu können.

Vielleicht war es bei den T4D & Co. ja ähnlich.

EDIT: Betreff



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:07:05:12:21:12.

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Halle

geschrieben von: Mr.Eierhals

Datum: 08.07.06 23:12

Der Kuppeladapter "drehte" die Fahrtrichtung des verkehrt angehängten Triebwagens um, so daß dieser Triebwagen eben rückwärts fuhr.

Der angehängte Wagen wurde nicht mit Fahrgästen besetzt, da die Türen 1. auf der falschen Seite und 2. nicht ansteuerbar waren.
Der wurde sozusagen leer mitgeschleift (gut er fuhr und bremste) und wenn es Retour ging, wurde einfach das Spiel auf der anderen Seite vollzogen.

Nicht sehr ökonomisch, aber eben das was man machen konnte, wenn die richtigen ZR Züge defekt, in Revision oder andersweitig benötigt wurden.

Re: 100 Straßenbahnbetriebe: Halle

geschrieben von: AFu

Datum: 10.07.06 13:51

Hallole

Gabs keine Begrenzung im "Rückewärts" Fahren bezüglich der Geschwindigkeit?

Hat man das auch mit anderen Fahrzeugtypen ausprobiert?

Grüßle AFu

http://www.ssb-linien.de/dso/3320-Front-DSO.jpg
----------------------------------------------------
Stuttgarts Straßen- und Stadtbahnlinien
im Internet: [www.ssb-linien.de]
Bahnforum Stuttgart:
[www.bahnforum-s.de]
----------------------------------------------------
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -