DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 03/02 - Bild-Sichtungen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Sichtungen - Rückblicke und Zusammenfassungen die älter als eine Woche sind, bitte ins Rückblickforum posten.
ACHTUNG: Dies ist NICHT das Fotoforum ;-). Diskussionen über Bilder sind hier fehl am Platz! Bitte beim Einstellen von Bildern Maß halten ...

Werkbahntour mit Brian Rumary (part 2/3 - Feldbahnen bei Quickborn und Hafen Hamburg - m18B + Video)

geschrieben von: JensMerte

Datum: 03.06.14 23:02

Moin Moin!

Am zweiten Tag von Brians Besuch in Himmelpforten (Dienstag, der 27. Mai, Montag siehe [www.drehscheibe-online.de] ) ging es in den Norden von Hamburg und auf dem Rückweg durch den Hafen.

In Quickborn kamen wir gerade richtig zur Abfahrt eines leeren Zuges ins Abbaugebiet. Bis zur Werkstatt wurden wir freundlicher Weise mitgenommen, dort konnten wir den derzeitigen Lokbestand aufnehmen:

o.Nr. - B+B-del (Umbau aus zwei BBA-Akkulokomotiven) - Einsatzlok
3 - B-dm (Umbau aus O&K-Diesellok) - zusammen mit Sitzwagen abgestellt beim Werk
o.Nr. - B-dm (Umbau aus Diema-Diesellok mit Deutz-Motor Typ F2L812 MNr. 3886104/05) - in der Werkstatt
o.Nr. - B+B-dm (Umbau aus zwei Gmeinder-Diesellokomotiven) - in der Werkstatt
o.Nr. - B-dm (Umbau aus Gmeider-Diesellok) - in der Werkstatt
eine Lok unter einer Plane

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8349.JPG
Im Werk in Quickborn steht der leere Torfzug bereit für die Fahrt ins Moor.

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8357.JPG
Kurz darauf macht sich die interessante Lok samt Zug auf den Weg...

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8361.JPG
...und freundlicher Weise dürfen wir mitfahren :-)

Davon hier auch eine kleine Video-Sequenz: [youtu.be]

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8371.JPG
Auf dem Weg ins Moor ein Stopp an der Werkstatt. Hier sind neben etlichem Feldbahngerät auch andere Großgeräte zu sehen, die breite Reifen aufweisen um nicht im Moor zu versinken.

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8382.JPG
Der beladene Zug auf dem Weg zurück ins Werk, an einer leicht abschüssigen Stelle sind ein paar Loren etwas schneller als der Rest.

Da die Rückfahrt ins Werk sich verzögerte und die Sonne auch schwächelte, machten wir uns weiter auf den Weg zum nächsten Torfwerk nach Westerhorn - genau genommen sind/waren es zwei Torfwerke: Ernst Karl und Meiners. Vorgefunden wurde allerdings nur noch der Betrieb von Ernst Karl. Laut der Firmenschrift zum 50-Jährigen Bestehen (Download unter [www.erd-u-strassenbau-ekw-westerhorn.de] ) wurde der Torfabbau hier im März 1984 aufgenommen. Er besteht aus einer Verladeanlage (aufgebaut aus Containern und einem alten Güterwagen als Schuppen - "typisch" 1980er Jahre...), einer kurzen Feldbahnstrecke entlang eines Feldweges und dem quasie neben der Verladung liegenden Abbaugebiet. Viel Verkehr ist hier also nicht möglich und heute rührte sich garnichts. Ein leerer Zug stand am Feldweg auf der Strecke, ein beladener Zug wartete an der Verladung. Im Abbaugebiet rollte zwar ein Traktor, aber das war heute auch alles. Angetroffen wurden:

9 - Diema FNr. 2123/1958 - zusammen mit Lok 56 und einem leeren Zug abgestellt beim Werk
56 - Diema FNr. 2563/1926 - zusammen mit Lok 9 und einem leeren Zug abgestellt beim Werk
15 - Diema FNr. 2196/1958 - mit leerem Zug abgestellt auf der Stecke



http://www.ssdw.de/2014/DSC_8398.JPG
Lok 15 mit leeren Wagen am Rande des Feldweges.

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8403.JPG
Lok 9 (links) und 56 mit einem leeren Zug auf dem Gelände der Verladeanlage.

An der Verladung von Ernst Karl führte die Feldbahn von Meiners vorbei, lange Zeit ohne Verbindung. Erst vor ein paar Jahren wurde eine Verbindung geschaffen und kurz darauf die lange Feldbahn bis zum Meiners-Werk aufgegeben, welches 2011 abgerissen wurde. Hier befindet sich heute ein Solarpark. Verladen wurde nun auf der Verladeanlage von Ernst Karl - heute sieht es allerdings ganz anders aus. Wir waren doch etwas überrascht, dass nun die gesammte Strecke ins Moor, die dort vorhandene Werkstatt/Lokschuppen und die weitere Strecke ins Moor vollständig und mehr oder weniger Spurlos entfernt wurden. Nichts deutet mehr auf diese Feldbahn hin! Das Torfwerk Meiners samt Feldbahn ist hier also Geschichte.

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8416.JPG
Hier stand einst die Meiners-Werkstatt bzw. die Lokschuppen am Rande des Abbaugebietes, es wurde alles in den letzten zwei Jahren restlos beseitigt! Hinten am Horizont ist das Zementwerk in Lägerdorf zu sehen.

Nun ging es zum nahe gelegenen Lägerdorf zur Vereinigte Kreidewerke Dammann KG, Werk Schröder, 25566 Lägerdorf. Eigentlich sollte der Zweiwege-Unimog mal genauer unter die Lupe genommen werden, um die Fabrikdaten zu ermitteln. Aber den gibt es wohl schon länger nicht mehr, statt dessen ist nur noch ein Zagro-Rangiergerät vorhanden:

Zagro FNr. 5579/2010, Typ WRG-S, -, 1435 mm
neu geliefert an Vereinigte Kreidewerke Dammann KG, Werk Schröder, Lägerdorf (05.2014 iE)

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8419.JPG


Danach wurde auf dem Rückweg der Hafen von Hamburg angesteuert:


Bominflot Tanklager GmbH, Tankweg, 21129 Hamburg-Waltershof

Der Wellblechlokschuppen musste der Erweiterung des Container-Hafens weichen, nun steht die O&K-Diesellok stets draussen und kann über den Zaun gut fotografiert werden.

O&K FNr. 26732/1971, Typ MB10N, Bdh, 1435 mm
21.07.1971 geliefert an Streuber & Lohmann GmbH, Sulo-Eisenwerke, Herford (05.1999 vh) /2003 Bominflot Tanklager GmbH, Hamburg (03.2003, 09.2003, 04.2004, 05.2004, 06.2004, 03.2005, 03.2006, 05.2006, 07.2006, 12.2006, 03.2007, 09.2010 iE, 07.2013, 08.2013, 05.2014 vh)

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8421.JPG



Mittal Steel Hamburg GmbH, Dradenaustr. 33, 21129 Hamburg-Waltershof

Gesichtet wurde die Lok 2 (Henschel FNr. 31877/1975) und 3 (Henschel FNr. Henschel FNr. 31875/1975).



Hansaport Hafenbetriebsgesellschaft mbH, Am Sandauhafen 20, 21129 Hamburg-Waltershof

Im Einsatz fotografiert werden konnte der Vollert-Robot "B":

Vollert FNr. 10/018-2/2010, Typ DER 240, B'B'-del, 1435 mm
.02.2011 geliefert an Hansaport, Hamburg-Altenwerder "B" (04.2011, 05.2014 iE)

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8434.JPG
Großes Windrad, großer Vollert.


Oiltanking Deutschland GmbH, Tanklager Hamburg, Blumensand 38, 20354 Hamburg-Hohe Schaar

Hier gibt es seit November 2013 zwei neue Vollert-Rangiergeräte, Details sind noch nicht bekannt. Die Denkmal-Lok ist auch noch vorhanden.


Dyckerhoff, 20354 Hamburg-Hohe Schaar

Auf dem Anschlussgleis steht seit letztem Jahr eine miniok aus dem Werk Wiesbaden. Ob die Lok seit dem überhaupt schon mal eingesetzt wurde, ist mir
nicht bekannt. Rangier wurde jedefalls wieder mit einer Lok der EGP (V 60 03).


ART FNr. 141/1988, Typ DH 60, Bo-dh, 1435 mm
.04.1988 geliefert an Dyckerhoff, Wiesbaden /2013 Dyckerhoff, Hamburg-Hohe Schaar (07.2013, 05.2014 vh)

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8463.JPG

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8474.JPG



HaBeMa Futtermittel GmbH & Co., Pollhornweg 25, 21107 Hamburg-Wilhelmsburg

Nach kurzer Anmeldung/Anfrage durfte hier der Zweiwege-Unimog im Einsatz fotografiert werden. Man wartete gerade auf die Übergabe eines Zuges, der mit einer VTLT-Lok (die V 119, ex HzL) dann auch zugestellt wurde. Der Zweiwege-Unimog war 2009 kurzfristig beschafft worden, da der Vorgänger abgefackelt ist. Er war davor wohl in Österreich im Einsatz. Geklärt werden konnte auch, warum am Vorgänger mit Zweiwege-Einrichtung von Zweiweg Schneider kein Fabrikschild von Schneider zu finden war: Es handel(te) sich um einen "normalen" Unimog, die Zweiwege-Einrichtung stammt aus NRW von einem Feuerwehrfahrzeug. Die Zulassung dieses "Zusammenbaus" gestalltete sich etwas aufwendiger als gedacht, da die NRW-Zulassung der Zweiwege-Einrichtung nicht für Hamburg galt...

Der jetzige moderne Zweiwege-Unimog:

Zagro FNr. 3541/2005, Typ Lokomobil 600, B-dm, 1435 mm
.03.2005 geliefert an ? / Österreich /200x Land- & Bau Kommunalgeräte GmbH, Rendsburg /2009 HaBeMa Futtermittel GmbH, Hamburg-Wilhelmsburg (09.2010, 05.2014 iE)


http://www.ssdw.de/2014/DSC_8476.JPG
Der HaBeMa-Zweiwege-Unimog wartet auf den Zug, der im Hintergrund schon zu sehen ist

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8488.JPG
Nachdem die ersten Wagen zugestellt sind, fährt der Unimog vor die Wagen - bedient wird das Fahrzeug dabei per Funkfernsteuerung

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8501.JPG
Größenvergleich zwischen dem Zweiwege-Unimog und der Krauss-Maffei M 1200 (VTLT V 119), die weitere Wagen zustellt.


Damit ging es dann wieder auf den Heimweg. Hier noch ein paar weitere Privatbahnlokomotiven, die uns auf der Werkbahntour im Hafen vor die Linse kamen:

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8422.JPG
211 237 NRAIL

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8455.JPG
151 170 EGP

http://www.ssdw.de/2014/DSC_8466.JPG
E 186 136 Railpool

Der dritte Teil folgt auch noch...


Beste Grüße,

Jens

Re: Werkbahntour mit Brian Rumary (part 2/3 - Feldbahnen bei Quickborn und Hafen Hamburg - m18B + Video)

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 04.06.14 08:07

sehr schön - herzlichen Dank

RUHRKOHLE - Sichere Energie

Re: Werkbahntour mit Brian Rumary (part 2/3 - Feldbahnen bei Quickborn und Hafen Hamburg - m18B + Video)

geschrieben von: TN-Fahrer

Datum: 04.06.14 12:33

Schöner Bericht , Klasse!

Die beiden " neuen " Vollerts von Oiltanking hohe Schaar sind aufgearbeitete Gebrauchtrobots. Woher sie stammen und wo diese vorher im Einsatz waren, entzieht sich meiner Kenntnis.

Gruß TN



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:06:04:12:41:06.

Re: Werkbahntour mit Brian Rumary (part 2/3 - Feldbahnen bei Quickborn und Hafen Hamburg - m18B + Video)

geschrieben von: Schienenmog416

Datum: 04.06.14 18:15

Hallo Jens,

erstmal Danke für den Bericht.

Zitat "Nun ging es zum nahe gelegenen Lägerdorf zur Vereinigte Kreidewerke Dammann KG, Werk Schröder, 25566 Lägerdorf. Eigentlich sollte der Zweiwege-Unimog mal genauer unter die Lupe genommen werden, um die Fabrikdaten zu ermitteln. Aber den gibt es wohl schon länger nicht mehr, statt dessen ist nur noch ein Zagro-Rangiergerät vorhanden: . . . "

Zum Unimog gibt es hier [rangierdiesel.de] weitere Infos.

Gruß von Michael

Re: Werkbahntour mit Brian Rumary (part 2/3 - Feldbahnen bei Quickborn und Hafen Hamburg - m18B + Video)

geschrieben von: JensMerte

Datum: 04.06.14 21:04

Hallo Michael,

vielen Dank für den Hinweis! Dann kann ich das ja mal im BE-Archiv ergänzen.


Beste Grüße

Jens