DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

Spekulatius zu IC-Wagen Modernisierung

geschrieben von: nozomi07

Datum: 14.02.12 14:27

Ich versuche gerade, mir einen Reim zu machen auf die Daten zur IC-Modernisierung. Dabei tritt so manche Überraschung zu Tage (ich gehe mal davon aus, dass die angegebenen Werte alle stimmen).
Was ist bekannt?

800 Wagen zu modernisieren
46000 nagelneue Sitze mit integrierter Steckdose
42000 m² neuer Teppich in Großräumen und Abteilen
27000 m² neue Wandverkleidung in Holzdekor

Wagen-Bestand:

540 Bpmz
180 Bvmz
7 Apmz (Bpmz-Basis)
100 Avmz Eurofima
75 Steuerwagen Bpmbdzf

Macht theoretisch 902 Wagen. Selbst abzüglich Unfallwagen und München-Nürnberg-Express, für die angekündigten 800 Wagen reichts. Frage wäre, ob die Steuerwagen reichen, oder ob ein paar der 32 Bimdzf als Verstärker erhalten bleiben. Alles ältere (auch Apmz122 und IR-Bistros) dürfte wohl im Hochofen landen.

Drei Dinge erscheinen mir interessant:
- Die angegebenen Materialien reichen für ca. 650 Wagen, nie aber für 800. Ob ein Teil der Wagen nur teilmodernisiert wird, als Verstärker?
- Das 3D-Rendering zeigt einen Fahrgastraum, der heute so nicht existiert: Kurzer 1.-Klasse Großraum, versetzte Stirnwand mit altbekannter Tür, 1400-mm-Fenster. Irgendwas wird da gründlich umgebaut.
- Man hätte einen Mangel an 1.-Klasse-Wagen, Bewirtung fehlt ganz. Dies müsste also durch Umbau ausgeglichen werden.

Wenn ich überlege, wie man aus den vorhandenen Wagen mit möglichst wenig Umbau und möglichst geringer Bauarten-Vielfalt zu sinnvollen Garnituren komme, erscheint mir folgende Lösung plausibel:

75 Garnituren je 9 Wagen voll modernisiert (macht 675 Wagen, was mit den angegebenen Materialmengen gut passt)

Avmz (Eurofima)
Apmz (Umbau aus Bvmz)
ARmz (Umbau aus Bvmz)
Bpmz
Bpmz
Bpmz
Bpmz
Bpmz
Bpmbdzf
(Ein paar Züge müssten mit Bimdzf fahren, oder man schickt die auf den MNX)

20-25 Verstärker-Garnituren, teilmodernisiert (und nach Erscheinen der ICx zuerst abzustellen):

Avmz (Eurofima)
Bvmz
Bpmz
Bpmz
Bpmz
Bimdzf

Der Umbau von Bvmz in 1.-Klasse/Bistro/Service-Wagen drängt sich nicht nur von der Anzahl her auf, es würden auch seltenere Wagenbauart mit seltenerer Nutzung kombiniert. Das Rendering könnte jedenfalls zu so einem Wagen passen.

Bauchweh von so viel Spekulatius? Nun ja, warten wirs ab ;-)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:14:14:27:26.

Re: Spekulatius zu IC-Wagen Modernisierung

geschrieben von: MV

Datum: 14.02.12 15:25

nozomi07 schrieb:
-------------------------------------------------------
> - Das 3D-Rendering zeigt einen Fahrgastraum, der
> heute so nicht existiert: Kurzer 1.-Klasse
> Großraum, versetzte Stirnwand mit altbekannter
> Tür, 1400-mm-Fenster. Irgendwas wird da gründlich
> umgebaut.


Hallo,

das würde ich so nicht sagen. Sowohl die Apmz 127 (ex 117, ex 122), als auch die Apmz 119 (ex 123) haben an den Enden der Fahrgasträume 1400 mm breite Fenster. Ich kenne jedenfalls Computer-Animationen, die einen modernisierten Apmz 127 zeigen.

Vielleicht im Allgemeinen: Sind deine Theses reine Vermutungen oder sind die Annahmen, dass beispielsweise die Bistros komplett abgestellt werden sollen, irgendwie belegbar? Auch von modernisierten Bistros habe ich schon Zeichnungen gesehen...

Viele Grüße,
Michael

Re: Spekulatius zu IC-Wagen Modernisierung

geschrieben von: feiyang

Datum: 14.02.12 16:34

Hallo,

ich bin mittlerweile wirklich verwirrt. Sollen nun auch die Avmz modernisiert werden oder nicht? Sind die Apmz 122 nicht etwas älter also die Avmz 108? Insofern würde es doch mehr Sinn machen, die Avmz 108 zu modernisieren?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:14:16:37:03.

Re: Spekulatius zu IC-Wagen Modernisierung

geschrieben von: Bm235

Datum: 14.02.12 16:44

nozomi07 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ich versuche gerade, mir einen Reim zu machen auf
> die Daten zur IC-Modernisierung.

Danke für deine Mühe, sehr interessant!

> - Die angegebenen Materialien reichen für ca. 650
> Wagen, nie aber für 800. Ob ein Teil der Wagen nur
> teilmodernisiert wird, als Verstärker?

Denkbar wäre es. Für Verstärkergarnituren, die nur zwei Mal pro Woche zum Einsatz kommen und nach Inbetriebnahme der ersten ICx abgestellt werden, lohnen sich neue Sitze nun wirklich nicht mehr.

> - Man hätte einen Mangel an 1.-Klasse-Wagen,
> Bewirtung fehlt ganz. Dies müsste also durch Umbau
> ausgeglichen werden.

Einen Umbau von Bvmz zu Avmz kann ich mir ebenfalls gut vorstellen. Auf das Verpflegungskonzept bin ich aber auch gespannt. Vielleicht wird sie im Produkt IC auch ganz eingestellt, in den Dosto-IC ist doch auch nichts geplant, oder kehrt gar die gute alte Minibar zurück?

> Wenn ich überlege, wie man aus den vorhandenen
> Wagen mit möglichst wenig Umbau und möglichst
> geringer Bauarten-Vielfalt zu sinnvollen
> Garnituren komme, erscheint mir folgende Lösung
> plausibel:
>
> 75 Garnituren je 9 Wagen voll modernisiert (macht
> 675 Wagen, was mit den angegebenen Materialmengen
> gut passt)

Alle Garnituren gleich lang mit 9 Wagen glaube ich nicht. Auf der Linie Westerland/Hamburg-Rheinschiene und im ICE-Ersatzverkehr ist das zu kurz, auf manch einer Nebenfernstrecke dagegen schon reichlich.

> (Ein paar Züge müssten mit Bimdzf fahren, oder man
> schickt die auf den MNX)

Auf der Strecke sind nur druckdichte Wagen zugelassen, Bimdzf scheiden also aus.

Ist die Zukunft des MNX denn überhaupt schon gesichert? Laut [www.donaukurier.de] ist er der DB ein Dorn im Auge, der aktuelle Vertrag läuft Ende nächsten Jahres aus.

Re: Spekulatius zu IC-Wagen Modernisierung

geschrieben von: Frankenbahn

Datum: 14.02.12 16:48

Als einzigste nichtklimatisierte Wagen sollen die Bimdzf dabei sein.

Gruß Frankenbahn



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:14:16:55:39.

Modernisierung Bimdzf

geschrieben von: Bm235

Datum: 14.02.12 16:59

Bekommen die Bimdzf eine völlig neue Inneneinrichtung mit Klimaanlage, oder bleibt die IR-Inneneinrichtung erhalten?

Re: Spekulatius zu IC-Wagen Modernisierung

geschrieben von: modellbahn-crash

Datum: 14.02.12 17:03

Frankenbahn schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ausserdem hast du noch die ARkimbz vergessen die
> laut einem DSO Beitrag auch modernisiert werden
> sollen. Auch sollen Bimdzf dabei sein.
> Bim(d)z sind in dem Programm leider nicht
> erhalten.

Das ist aber auch verständlich, dass die Bimz nicht mehr modernisiert werden, zumal diese ein recht hohes Alter haben und wohl nur wegen Wagenmangel immer noch Bestand im Fernverkehr-Fuhrpark haben. Dieser Wagenmagel wird wohl auch durch die Neubestellungen der DBAG in letzter Zeit (Dosto und ICx) stark gesenkt. Darüber hinaus werden in den nächsten Jahren viele IC-Linien gestrichen, so zum Beispiel die Linie 61 Karlsruhe-Nürnberg (der ja eigentlich auch nur ein IR mit IC-Wagen ist).

Die ABm 225, aus denen ja später auch die ARkimbz 262 bzw. 266 entstanden sind, sind zwar beinahe gleich alt wie die Bimz, allerdings haben sie eine Sonderstellung, da sie auch der letzte Rest der Gastronomie auf Schienen sind. Das man darauf nicht vollkommen erzichten möchte, ist verständlich.

Re: Spekulatius zu IC-Wagen Modernisierung

geschrieben von: tbk

Datum: 14.02.12 19:35

nozomi07 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Der Umbau von Bvmz in
> 1.-Klasse/Bistro/Service-Wagen drängt sich nicht
> nur von der Anzahl her auf, es würden auch
> seltenere Wagenbauart mit seltenerer Nutzung
> kombiniert. Das Rendering könnte jedenfalls zu so
> einem Wagen passen.

Passt auch die leicht gegen mitte versetzte anordnung des zugangs? Bvmz haben einen seitengang, da müsste einiges einschl. klo umgeräumt werden.

Bvm(s)z werden für sonderabteile benötigt (zugpersonal, mutter/kind, schwerbehinderte usw). Auch wenn einige dieser funktionen in den 1.-kl.-block verschoben werden könnten. Da ist es vielleicht einfacher, einen Bpmz ohne rücksicht auf fensterteilung umzubestuhlen.

Re: Spekulatius zu IC-Wagen Modernisierung

geschrieben von: nozomi07

Datum: 14.02.12 21:27

MV schrieb:
-------------------------------------------------------
> das würde ich so nicht sagen. Sowohl die Apmz 127
> (ex 117, ex 122), als auch die Apmz 119 (ex 123)
> haben an den Enden der Fahrgasträume 1400 mm
> breite Fenster. Ich kenne jedenfalls
> Computer-Animationen, die einen modernisierten
> Apmz 127 zeigen.
>
> Vielleicht im Allgemeinen: Sind deine Theses reine
> Vermutungen oder sind die Annahmen, dass
> beispielsweise die Bistros komplett abgestellt
> werden sollen, irgendwie belegbar? Auch von
> modernisierten Bistros habe ich schon Zeichnungen
> gesehen...

Es ist einfach mal eine Überlegung nach Logik. 800 Wagen sollen modernisiert werden, das ist ziemlich genau der Bestand an Bpmz, Bvmz, Eurofima und Steuerwagen. Es würde mich wundern, wenn die DB die relativ modernen, einheitlichen Bpmz ausmustert und dafür die älteren Bistros und Apmz 127 als Splittergattung weiterbetreibt. Klar kann ich mit dieser Grund-Annahme auch irren.

Waren die Entwürfe für Bistro und Apmz 127 irgendwo mal veröffentlicht?


Bm235 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Alle Garnituren gleich lang mit 9 Wagen glaube ich
> nicht. Auf der Linie
> Westerland/Hamburg-Rheinschiene und im
> ICE-Ersatzverkehr ist das zu kurz, auf manch einer
> Nebenfernstrecke dagegen schon reichlich.

Ich meine es auch eher als Durchschnittswert. Sinnvoller erschiene mir zwar die Kombination aus meinetwegen 8 Wagen Grundmodul plus 4 Wagen Verstärkermodul, wie in der Schweiz üblich - aber dafür sinds zu wenig Steuerwagen.


tbk schrieb:
-------------------------------------------------------
> Passt auch die leicht gegen mitte versetzte
> anordnung des zugangs? Bvmz haben einen
> seitengang, da müsste einiges einschl. klo
> umgeräumt werden.

Das ist genau der Punkt, dieses Rendering passt zu gar keinem Wagen. Weder bei Apmz 119 noch bei Apmz 127 passt der Abstand zwischen Fenster und Stirnwand. Entweder da hat der Designer sehr frei gezeichnet, oder es wird eine Wagenbauart sehr gründlich umgebaut. Ob nun Bpmz oder Bvmz die Grundlage für den Umbau sind, ist natürlich pure Spekulation.

Re: Spekulatius zu IC-Wagen Modernisierung

geschrieben von: gvs

Datum: 14.02.12 22:51

nozomi07 schrieb:
-----------------
> Es ist einfach mal eine Überlegung nach Logik. 800 Wagen sollen modernisiert werden, das ist ziemlich genau der Bestand an Bpmz, Bvmz, Eurofima und Steuerwagen. Es würde mich wundern,
> wenn die DB die relativ modernen, einheitlichen Bpmz ausmustert und dafür die älteren Bistros und Apmz 127 als Splittergattung weiterbetreibt. Klar kann ich mit dieser Grund-Annahme
> auch irren.

Wenn Du die Ex-Touristikzugwagen, die München-Nürnberg-Express-Wagen und paar schadhafte Wagen aus Deiner Rechnung rausnimmst und dann die 34 Apmz 127 (sind es überhaupt noch
so viele ?) wieder mit dazunimmst, dann käme das wieder einigermaßen hin. Als Speisewagen hat man ja noch die WRmz 134 - die sind ja mit ihren roten Bezügen prinzipiell schon
dem ICE-Design angeglichen.

nozomi07 schrieb:
-----------------
> Das ist genau der Punkt, dieses Rendering passt zu gar keinem Wagen. Weder bei Apmz 119 noch bei Apmz 127 passt der Abstand zwischen Fenster und Stirnwand. Entweder da hat der
> Designer sehr frei gezeichnet, oder es wird eine Wagenbauart sehr gründlich umgebaut. Ob nun Bpmz oder Bvmz die Grundlage für den Umbau sind, ist natürlich pure Spekulation.

Ich meine, auf dem Rendering einen aufgesetzten Fensterrahmen und einem 90-Grad-Winkel beim Vorsprung vom Lufteinlassgitter zu erkennen. Das und auch diese Bauart der Gepäckablagen
mit FIS würden für einen Apmz 127 sprechen. Du hast natürlich recht, daß der Abstand zwischen dem 1400mm-Fenster und der Stirnwand so nicht passt - vielleicht hat sich der Designer da
einfach nur vertan.

Um noch ein wenig Spekulatius in die Runde zu werfen: vielleicht liegen wir ja völlig daneben und die Avmz (Eurofimas) werden ala ÖBB umgebaut, d.h. 2-4 Alibiabteile und der Rest wird
zum Großraum (vergl. Reinthaler/Heless, Reisezugwagen der ÖBB, Seite 181) ;)

Gruß

Gregor

Re: Spekulatius zu IC-Wagen Modernisierung

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 14.02.12 23:06

Schöne Spekulation....
Denkt mal z.B. an die Energieversorgung....

Steuerwagen / Verstärkermodule

geschrieben von: Railchris

Datum: 15.02.12 02:00

nozomi07 schrieb:

> Ich meine es auch eher als Durchschnittswert.
> Sinnvoller erschiene mir zwar die Kombination aus
> meinetwegen 8 Wagen Grundmodul plus 4 Wagen
> Verstärkermodul, wie in der Schweiz üblich - aber
> dafür sinds zu wenig Steuerwagen.

Die Verstärkermodule bräuchten ja keine Steuerwagen. Die werden ja i.d.R. nicht alleine unterwegs sein, und wenn doch, wird eben umgesetzt. Nur, um die Rangierfahrt zum Verstärken zu vereinfachen, braucht es wirklich keine Steuerwagen. Dafür reicht auch ein Rangierer oder qualifizierter Zugbegleiter.



Für mehr Niveau auf DSO!


[www.bahn-fuer-alle.de]


Alle von mir verfassten Beiträge geben ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Diese muss nicht identisch sein mit der des Unternehmens DB AG.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:15:02:01:03.

Alte Bimdzf?

geschrieben von: Railchris

Datum: 15.02.12 02:13

modellbahn-crash schrieb:
-------------------------------------------------------

> Das ist aber auch verständlich, dass die Bimz
> nicht mehr modernisiert werden, zumal diese ein
> recht hohes Alter haben und wohl nur wegen
> Wagenmangel immer noch Bestand im
> Fernverkehr-Fuhrpark haben.

Naja, alt sind die eigentlich nicht wirklich. Der Umbau zu Bimdzf fand ab 1995 statt, die Bpmbdzf auch nur 2 Jahre später, nämlich ab 1997. Beide entstanden aus langen Halberstädter Wagen, die allesamt aus der ersten Hälfte der 80er Jahre stammen. Also von der Substanz her vergleichbar mit den Bpmz. In meinen Augen würde es durchaus noch Sinn machen, zumindest die zweite Bimdzf-Serie (also die, die schon verkehrsrot ausgeliefert wurden), entweder an die Bpmbdzf anzupassen, oder mit einer Inneneinrichtung nach Art und Grundriss der Bvmz auszusrüsten. Genug Sitze aus den orginalen Bvmz 185 müssten ja noch auf Halte liegen ;-) .



Für mehr Niveau auf DSO!


[www.bahn-fuer-alle.de]


Alle von mir verfassten Beiträge geben ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Diese muss nicht identisch sein mit der des Unternehmens DB AG.

Re: Steuerwagen / Verstärkermodule

geschrieben von: Bm235

Datum: 15.02.12 09:25

Railchris schrieb:
-------------------------------------------------------
> Die Verstärkermodule bräuchten ja keine
> Steuerwagen. Die werden ja i.d.R. nicht alleine
> unterwegs sein, und wenn doch, wird eben
> umgesetzt. Nur, um die Rangierfahrt zum Verstärken
> zu vereinfachen, braucht es wirklich keine
> Steuerwagen. Dafür reicht auch ein Rangierer oder
> qualifizierter Zugbegleiter.

Der Begriff Verstärkermodul stammt aus der Schweiz. Dort besitzen alle Verstärkermodule einen Steuerwagen. Vorteil: Man braucht den Stammzug nicht auseinander zu nehmen, wenn zusätzliche Wagen angekuppelt werden. Vor den Steuerwagen der Stammgarnitur werden einfach ein paar zusätzliche Wagen mit einem weiteren Steuerwagen gekuppelt, von dem aus der Zug dann gefahren wird. Manchmal werden die Verstärkerwagen auch auf der anderen Seite der Lok angehängt, so dass sich die Lok praktisch mitten im Zug befindet und in beide Richtungen mit Steuerwagen gefahren wird. Selbst einstöckige Verstärkermodule vor Dosto-IC sind keine Seltenheit. Für dieses Konzept werden allerdings Unmengen an Steuerwagen benötigt.

Re: Alte Bimdzf?

geschrieben von: Bm235

Datum: 15.02.12 09:34

Kann man die Abteile in IR-Wagen eigentlich einfach so entfernen, oder gehören die wie bei den meisten Abteilwagen zur tragenden Struktur des Wagenkastens? Beim ICE 1 und den Bvmsz hat man sich ja nicht ran getraut, die Abteile zu entfernen.

Die alten Sitze der Bvm beim Redesign wieder zu verwenden wäre natürlich schön, ist aber eher unwahrscheinlich, da sie deutlich klobiger als das heutige ICE-Gestühl sind, mit diesen Sitzen also nicht genug Fahrgäste pro Wagen untergebracht werden können.

Re: Alte Bimdzf?

geschrieben von: kami

Datum: 15.02.12 10:13

Railchris
In meinen Augen würde es durchaus noch Sinn machen, zumindest die zweite Bimdzf-Serie (also die, die schon verkehrsrot ausgeliefert wurden), entweder an die Bpmbdzf anzupassen, oder mit einer Inneneinrichtung nach Art und Grundriss der Bvmz auszusrüsten.
Die zweite Serie der Bimdzf (zwölf Wagen für den IC-Verkehr, 269.2) wurde nicht komplett vr geliefert. Die ersten sechs Wagen erhielten die orientrote Farbgebung. Die restlichen wurden vr geliefert. Wenn diese 12 Wagen umgebaut werden (können), dann können die übrigen Bimdzf ebenso umgebaut werden. Die sind nicht deutlich älter (weder die Basis noch der Umbau) und Bimdzf kann man nicht genug haben. Allein das Traglastenabteil wäre es schon wert. ;) Da sich die Bimdzf jedoch erheblich von den 98%-Neubauten Bpmbdzf unterscheiden, ist es zu einem einheitlichen Wagenpark ein weiter Weg. Druckdicht wird man die Bimdzf ohne umfangreiche Maßnahmen nicht bekommen. :-(

Bm235
Kann man die Abteile in IR-Wagen eigentlich einfach so entfernen, oder gehören die wie bei den meisten Abteilwagen zur tragenden Struktur des Wagenkastens? Beim ICE 1 und den Bvmsz hat man sich ja nicht ran getraut, die Abteile zu entfernen.
Aus dem selben Grund hat auch die DB bei den "im"-Wagen nur die Abteiltüren entfernt. Selbst im Großraum ist die Abteilstruktur sichtbar.
Auf der anderer Seite hat die DR bei ihren Bimz zwar eine Abteilstruktur, nur entspricht die nicht mehr der ursprünglichen, sondern der DB-Vorgabe. Auch die ÖBB haben bei ihren Amz 19-71.0 (EUROFIMA) die Abteile weitgehend entfernt und die Wagen zu Ampz 18-71.0/91.0 upgegrated. Es ist also nicht unmöglich. ;)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:15:11:46:55.

Re: Alte Bimdzf?

geschrieben von: Michael Sieß

Datum: 15.02.12 10:18

kami schrieb:
-------------------------------------------------------
> Auch die ÖBB haben bei ihren Amz 19-71.0 (EUROFIMA) die Abteile weitgehend entfernt und die Wagen zu Ampz 18-71.0/91.0 upgegrated.

Bei den Ampz73 wurden sie komplett entfernt. Ich kann mir nicht ganz vorstellen, dass zumindest bei den UIC-Z die Abteile eine wesentliche tragende Funktion haben.

mfg
MS

Re: Spekulatius zu IC-Wagen Modernisierung

geschrieben von: nozomi07

Datum: 15.02.12 13:26

gvs schrieb:
-------------------------------------------------------
> Wenn Du die Ex-Touristikzugwagen, die
> München-Nürnberg-Express-Wagen und paar schadhafte
> Wagen aus Deiner Rechnung rausnimmst und dann die
> 34 Apmz 127 (sind es überhaupt noch
> so viele ?) wieder mit dazunimmst, dann käme das
> wieder einigermaßen hin. Als Speisewagen hat man
> ja noch die WRmz 134 - die sind ja mit ihren roten
> Bezügen prinzipiell schon
> dem ICE-Design angeglichen.

München-Nürnberg-Express sind nur 26 Wagen; Touristikzug dürfte auch nicht mehr sein. Ich habe von 900 Wagen (Eurofima, Bpmz, Bvmz, Steuerwagen) ja schon 100 abgezogen.
Ich sehe einfach keinen Grund, warum die DB so eine Splittergattung hinzunehmen sollte - die Apmz 127 haben mit den jüngeren Bauarten ja nicht viel gemeinsam. Aber vielleicht überbewerte ich die Sache auch.

Nebenbei böte es sich an, die Apmz 127 mit RE-Sitzen zuzumetern (ergäbe 100 Sitze pro Wagen), dann hätte man auch was passendes für den MNX. Das ist jetzt aber selbt mir zu spekulativ ;-)

> Ich meine, auf dem Rendering einen aufgesetzten
> Fensterrahmen und einem 90-Grad-Winkel beim
> Vorsprung vom Lufteinlassgitter zu erkennen. Das
> und auch diese Bauart der Gepäckablagen
> mit FIS würden für einen Apmz 127 sprechen. Du
> hast natürlich recht, daß der Abstand zwischen dem
> 1400mm-Fenster und der Stirnwand so nicht passt -
> vielleicht hat sich der Designer da
> einfach nur vertan.

Aufgesetzte Rahmen erkenne ich da nicht, aber die Kante unter den Fenstern ist in der Tat ein Argument. Beim Bpmz gäbe es keinen Grund, die Wandverkleidungen zu tauschen. Auch der massive Heizkörper könnte auf Apmz 127 hindeuten.

Vielleicht geht es bei dem 3D-Modell wirklich nur um Farben/Materialien, und alle unsere Spekulationen laufen ins leere? Das grundsätzliche Problem, dass man mehr moderne 1.-Klasse-Wagen braucht, und 34 Wagen dieses Problem nicht lösen, spricht aber schon für einen interessanten Umbau.


> Um noch ein wenig Spekulatius in die Runde zu
> werfen: vielleicht liegen wir ja völlig daneben
> und die Avmz (Eurofimas) werden ala ÖBB umgebaut,
> d.h. 2-4 Alibiabteile und der Rest wird
> zum Großraum (vergl. Reinthaler/Heless,
> Reisezugwagen der ÖBB, Seite 181) ;)

Das war mein erster Gedanke. Zum Rendering passt das aber auch nicht, ein Avmz hat nicht so eine Stirnwandtür (und ich denke kaum dass man dieses 80er-Jahre-Design noch mal neu baut).
Vor allem spricht die Menge an Holz-Dekor für die Beibehaltung der Abteile - ich wüsste nicht wo die das Zeug sonst verkleben wollen...
Schließlich plant die DB sicher nicht erst seit wenigen Tagen an dem Umbau-Programm, und eine Entfernung der Abteile hätte man bei den SBB-Avmz ja umgesetzt.

Jedenfalls bleibts spannend.

Re: Alte Bimdzf?

geschrieben von: modellbahn-crash

Datum: 15.02.12 14:52

Railchris schrieb:
-------------------------------------------------------
> Naja, alt sind die eigentlich nicht wirklich. Der
> Umbau zu Bimdzf fand ab 1995 statt, die Bpmbdzf
> auch nur 2 Jahre später, nämlich ab 1997. Beide
> entstanden aus langen Halberstädter Wagen, die
> allesamt aus der ersten Hälfte der 80er Jahre
> stammen. Also von der Substanz her vergleichbar
> mit den Bpmz. In meinen Augen würde es durchaus
> noch Sinn machen, zumindest die zweite
> Bimdzf-Serie (also die, die schon verkehrsrot
> ausgeliefert wurden), entweder an die Bpmbdzf
> anzupassen, oder mit einer Inneneinrichtung nach
> Art und Grundriss der Bvmz auszusrüsten. Genug
> Sitze aus den orginalen Bvmz 185 müssten ja noch
> auf Halte liegen ;-) .

Ich schrieb ja auch von den Bimz, nicht von Bimdzf ;-) Die Bimz 263 und Bimdz 264 (Verzeihung, ich kenne die neue Bezeichnung nicht) wurden ja aus den Bm umgebaut, deren Konstruktion aus dem Jahre 1953 stammt. Die Basis-Bm die dan später zu Bimz umgebaut wurden müssten so ungefähr aus den Jahren Ende 60er bzw. Anfang 70er stammen.

kami schrieb:
-------------------------------------------------------
> Druckdicht wird man die Bimdzf ohne umfangreiche
> Maßnahmen nicht bekommen. :-(

Druckdicht werden wir gar keine druckdichten Wagen im IC-Verkehr erhalten, einzig bei den ICx (SIG-3 ?). Die SIG-2-Übergänge hat man ja nicht umsonst gegen Gummiwülste ausgetauscht.

nozomi07 schrieb:
-------------------------------------------------------
> München-Nürnberg-Express sind nur 26 Wagen; Touristikzug dürfte auch nicht mehr sein. Ich habe von 900 Wagen (Eurofima, Bpmz, Bvmz, Steuerwagen) ja
> schon 100 abgezogen.
> Ich sehe einfach keinen Grund, warum die DB so eine Splittergattung hinzunehmen sollte - die Apmz 127 haben mit den jüngeren Bauarten ja nicht viel
> gemeinsam. Aber vielleicht überbewerte ich die Sache auch.

Die DBAG hat ja wohl auch kein Interesse an den FRESH bzw. MNE mehr, hieß es vielmehr bei dem IC mod, dass ausschließlich Wagen für den Fernverkehr umgebaut werden? Rechnest du die jetzt mit oder hast du die abgezogen?

Aber jetzt noch ein weiterer Punkt: Ich kann mich an einen Beitrag im EK erinnern, in dem von einem (teils bereits erfolgten) Umbau von Avmz-Wagen die Rede war. Diese müsste man auch noch abziehen.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:15:14:54:49.

Re: Alte Bimdzf?

geschrieben von: nozomi07

Datum: 15.02.12 15:54

modellbahn-crash schrieb:
-------------------------------------------------------
> Die DBAG hat ja wohl auch kein Interesse an den
> FRESH bzw. MNE mehr, hieß es vielmehr bei dem IC
> mod, dass ausschließlich Wagen für den Fernverkehr
> umgebaut werden? Rechnest du die jetzt mit oder
> hast du die abgezogen?

Wenn ich alle "modernen" Wagen, also Bpmz, Bvmz, Eurofima sowie die IC-Steuerwagen addiere, komme ich auf 900 Fahrzeuge. Wenn die DB nur 800 modernisierten will, bleiben also selbst von denen 100 unmodernisiert. Ob das nun MNE, Touristikzug, Abgänge durch Unfälle oder Korrosion sind, kann ich nicht sagen.

Ich lese da lediglich die Aussage heraus, dass alle älteren Bauarten, also einschließlich Apmz 127, wohl eher nicht dabei sind.


> Aber jetzt noch ein weiterer Punkt: Ich kann mich
> an einen Beitrag im EK erinnern, in dem von einem
> (teils bereits erfolgten) Umbau von Avmz-Wagen die
> Rede war. Diese müsste man auch noch abziehen.

Ob man diese Wagen wirklich als Splittergattung weiterbetreibt? Es wundert mich schon, dass man in die noch mal so viel Geld investiert hat. Viele sind es ja nicht.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -