DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF
Good morning!

CNL bietet ja neben Schlaf- und Liegeplätzen auch (fast) immer Sitzplätze in ihren Nachtzügen an.
Meistens werden diese durch Bom(d)z 236.x präsentiert. Auf einigen Kursen gibt es aber auch Großraumwagen mit Ruhesesseln, sog. Sleeperette-Wagen. Bei der CNL sind sie unter der Bezeichnung Bpm 875.0 oder .1 zu finden.
Folgende Bilder sind am 10.1.2012 am Münchner Hbf im Wagen CH-DB 61 85 29-90 504-3 Bpm 875.1, Unt MPA 25.11.11 der DB Autozug GmbH München im neuen CNL-Lack entstanden.

Die Wagen wurden mit der Aus-der-Taufe-Hebung der „alten“ CityNightLine Anfang der 1990er aus Liegewagen des Typs Bcm 243 umgebaut:

http://www.abload.de/img/_mg_9903w04o2.jpg

http://www.abload.de/img/_mg_9912kc1b2.jpg

Charakteristisch ist, dass die Wagen nun nur noch am Handbremsende Drehfalttüren besitzen:

http://www.abload.de/img/_mg_9911fm26k.jpg

Als Drehgestelle fungieren solche von Minden-Deutz mit Scheibenbremsen. Mg-Bremsen sind keine vorhanden:

http://www.abload.de/img/_mg_9904u95e6.jpg

Das WC-System ist als geschlossenes System ausgeführt.
Für eine angenehme Klimatisierung des Wagens ist auf dem Dach in der Mitte ein Klimagerät montiert:

http://www.abload.de/img/_mg_9901iu3w6.jpg

Aber gehen wir nun einmal in den Wagen.
Die Reisenden verbringen die Nacht in einem Großraum mit 62 Ruhesesseln:

http://www.abload.de/img/_mg_9881s733q.jpg

Die verstellbaren Sitze besitzen einen Klapptisch, eine Leselampe, Fußstützen und Zeitungsnetze:

http://www.abload.de/img/_mg_9886bd3rv.jpg http://www.abload.de/img/_mg_9885j61n4.jpg

Für Gepäck sind in den Wagen über den Sitzen Längsgepäckablagen sowie an mehreren Stellen im Raum größere Gepäckfächer eingebaut:

http://www.abload.de/img/_mg_9884c859s.jpg

http://www.abload.de/img/_mg_9895v73b8.jpg

Außerdem gibt es in der Nähe der Einstiegstüren zwei Trolley-Stellplätze:

http://www.abload.de/img/_mg_98960fvoz.jpg

Am anderen Ende findet sich der Schaltschrank des Wagens:

http://www.abload.de/img/_mg_98927j133.jpg

Trotz des Rausschmisses der Abteile blieben (wohl wegen der Statik?) die beiden WCs und Waschräume an ihrer ursprünglichen Position:

http://www.abload.de/img/_mg_9891pv2za.jpg

Sie sind – wie erwähnt – als geschlossenes System im Edelstahllook ausgeführt:

http://www.abload.de/img/_mg_9888uqvwt.jpg http://www.abload.de/img/_mg_9893ot056.jpg

Um in den Nachbarwagen zu gelangen, gibt es auch in diesen Wagen Stirnwandübergänge.
Diese wurden 1:1 von den Spenderwagen übernommen:

http://www.abload.de/img/_mg_9890tc0n7.jpg

Was gibt es sonst noch zu erwähnen?

Für die Nachtruhe werden Decken bereit gehalten:

http://www.abload.de/img/_mg_9898qf322.jpg

Ein paar einspannungsfähige Wagen wurden für den Einsatz im Talgo-Ersatz mit Fahrradstellplätzen ausgerüstet worden. U.a. gehört der Wagen 513-0 dazu:

http://img856.imageshack.us/img856/6049/mg6711.jpg

http://img543.imageshack.us/img543/1985/mg6714.jpg

Obwohl die „neue“ CNL nun schon seit ca. 4,5 Jahren besteht, fährt immer noch der mehrspannungsfähige Wagen 501-3 mit Online-Stellung des Beitrags in seinem blauen CNL-Kleid durch die Lande:

http://img831.imageshack.us/img831/3641/img48008805021.jpg

L.S.-Models möchte die Wagen im Modell rausbringen. Wann sie aber kommen werden, steht in den Sternen (des alten CNL-Designs (-;).
Grundrisspläne der Wagen gibt’s bei [www.citynightline.de]

Die Ruhesesselwagenidee ist nicht allein auf das CNL beschränkt.
Trenitalia hatte, als sie noch staatlich waren und Ferrovie dello Stato genannt wurden, Ruhesesselwagen für inneritalienische Nachtzüge im Bestand [www.railfaneurope.net].
Des Weiteren wartet die SNCF mit (inzwischen abgewohnten) Ruhesesselwagen auf, die in den Luneá-Zügen zum Einsatz kommen [www.railfaneurope.net].
Und früher, als noch der Talgo bei der DB fuhr, wurden auch dort Ruhesessel angeboten. Sein spanisches Original hat sie auch [www.railfaneurope.net].

Fazit:
Es ist gut, dass auch für den preisbewussten Nachtzugfahrer Plätze angeboten werden und diese zumindest den Eindruck erwecken, dass man in diesen etwas schlafen bzw. dösen kann/könnte.
Wie diese Bananenstühle wirklich sind, kann ich nicht beurteilen. Sie dürften aber auf alle Fälle wegen der Verstellbarkeit bequemer sein als die Plätze im Bom(d)z.

Hoffe, die Doku gefällt etwas.

Mit freundlichen Grüßen, ICE 91 Prinz Eugen

Meine Fotodokus bei DSO >>KLICK<< (Neueste Doku vom 15.3.2019: die Mark 3A SLE(P/D) des Caledonian Sleeper)
Meine Nacht- und Autoreisezug-Sichtungen bei DSO >>KLICK<< (Neueste Sichtung vom 14.3.2019: die Caledonian Sleeper 1S25/1Y11 und 1M11 (3.3./4.3. und 7.3./8.3.19)
Meine sonstigen Wagen- und Zugsichtungen bei DSO >>KLICK<< (Neueste Sichtung vom 3.4.2019: der "LUXON" von RailAdventure)
Mein YouTube-Kanal >>KLICK<< (Neuestes Video vom 5.6.2019: [4K] VT 628 486 "Maria" auf Überführungsfahrt )
Mein flickr-Fotostream >>KLICK<< (Neuestes Foto vom 6.6.2019: Eurostar TMST 3223)
Mein Instagram-Feed: >>KLICK<< (in der Regel alle zwei Tage ein neues Bild)




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:01:11:21:03:42.
Guten Abend;

Na da bin ich doch mal gespannt, wie das Reisefeeling so wird; ich werde es bald ausprobieren.

ICE 91 Prinz Eugen schrieb:
-------------------------------------------------------
> Wie diese Bananenstühle wirklich sind, kann ich
> nicht beurteilen. Sie dürften aber auf alle Fälle
> wegen der Verstellbarkeit bequemer sein als die
> Plätze im Bom(d)z.

Also schlimmer als eine ganze Nacht im Bomz gehts eigentlich nicht...13 Stunden von Kopenhagen bis Mannheim waren jedenfalls einfach nur grausam...;-)
Ich bin gespannt, wie die Fahrt im Ruhesesselwagen verlaufen wird.

> Hoffe, die Doku gefällt etwas.

Eine sehr schöne, informative Dokumentation!

Gruß: Bnrz436

Re: Große Fotodoku: Ruhesesselwagen Bpm 875.0/.1 der CNL

geschrieben von: flow71

Datum: 11.01.12 00:51

An dieser Stelle mal stellvertretend für alle anderen Wagenportraits ein großes Danke!

Ich finde die Sessel ganz OK (einzige Fahrt war im Juli 2010 Prag - Basel), mir sind die Wagen der SNCF jedoch lieber.

Sleeperettes gibt es zB auch im Caledonian Sleeper von London nach Schottland und in Norwegen.

Und schlimmer als im Bomz geht es wirklich nimmer. Da war sogar die Nacht im Surex im 8er Abteil eines Sorefame lustiger. Nie mehr Bomz, das ist ganz sicher!

Furchtbare Kisten

geschrieben von: Benne

Datum: 11.01.12 11:45

Hallo,

Danke für den informativen Beitrag! Fotos von Nachtzugwagen sind ja leider eher selten, Fotodokus noch seltener. Große Klasse!

Die Wagen sind meiner Meinung nach leider das grausamste, was es im Nachtverkehr gibt. Bomz hatte ich von Mailand nach Stuttgart, mit 6 Leuten im Abteil. Selbst das ist noch besser. Ich hab mir die Fahrt in solchen Wagen jetzt vier Mal gegeben, und jedes Mal habe ich kaum geschlafen. Die Talgo-Ruhesessel sind um Welten bequemer, aber die vergammeln ja leider in Hamm.

Ich habe auf meinen Fahrten im Sommer 2011 für Fahrten von Nord nach Süd immer den IC 2020/2921 benutzt, dieser ist mit seinen Bvmz 111 einfach um Welten besser. Wenn es gar nicht anders ging, war das Mittel der Wahl der Liegewagen. Den Ruhesessel gebe ich mir freiwillig nicht mehr.

Re: Große Fotodoku: Ruhesesselwagen Bpm 875.0/.1 der CNL

geschrieben von: MP

Datum: 11.01.12 12:35

Sehe ich das richtig, dass es an diesen Ruhesesseln keine Kopfstuetzen nach links und rechts gibt?
ICE 91 Prinz Eugen schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> Trotz des Rausschmisses der Abteile blieben (wohl
> wegen der Statik?) die beiden WCs und Waschräume
> an ihrer ursprünglichen Position:
>
> Sie sind – wie erwähnt – als geschlossenes System
> im Edelstahllook ausgeführt:


Und gerade an den verwendeten WC-Türen ist erkennbar, dass der Umbau der Wagen in der Schweiz erfolgte.


> Die Ruhesesselwagenidee ist nicht allein auf das
> CNL beschränkt.
> Trenitalia hatte, als sie noch staatlich waren und
> Ferrovie dello Stato genannt wurden,
> Ruhesesselwagen für inneritalienische Nachtzüge im
> Bestand
> [www.railfaneurope.net]
> perette/SLEEPBZ_91.jpg.
> Des Weiteren wartet die SNCF mit (inzwischen
> abgewohnten) Ruhesesselwagen auf, die in den
> Luneá-Zügen zum Einsatz kommen
> [www.railfaneurope.net]
> pix.html.
> Und früher, als noch der Talgo bei der DB fuhr,
> wurden auch dort Ruhesessel angeboten. Sein
> spanisches Original hat sie auch
> [www.railfaneurope.net]
> hotel/TB4-TB6/pix.html.


Nicht zu vergessen: Die SBB-Sleeperette-Wagen auf RIC-Basis (zunächst Bpm, später als Apm, inzwischen m. W. Geschichte): [www.railfaneurope.net] und - auch auf deutschen Gleisen im Einsatz - der Sleeperette-Wagen der PKP im Kiepura: [www.railfaneurope.net]


> Hoffe, die Doku gefällt etwas.


Danke, sehr schön.


Gruß
Thomas
Ja, es gibt in den Ruhesesselwagen keine Ohrenbacken. Und gerade dies macht ein Schlafen darin äußerst mühsam oder gar unmöglich, da die Halswirbelsäule bzw. der Nacken wirklich sehr belastet wird, wenn beim Schlafen der Kopf zur Seite weg kippt und keinen Halt findet. In der Hinsicht waren die Sitze im Talgo um Längen besser, auch wenn diese etwas straffer gepolstert waren.

Regelmäßig zeigt sich bei meinen Fahrten auch, dass der Gang und die Platzverhältnisse äußerst eng bemessen sind. Ein paar zugestiegene Fahrgäste mit Gepäck reichen schon, um für 10-20 Minuten den Gang zu blockieren (insbesondere wenn diese an den Fensterplatz müssen, während der Gangplatz belegt ist oder wenn sich manche Fahrgäste nicht auf ihre reservierten, sondern andere Plätze gesetzt haben).

Dazu kommt noch, dass man mit reservierten Plätzen über den Drehgestellen die A...karte gezogen hat. Dann ist an eine ruhige Nacht definitiv nicht mehr zu denken...

In Kürze werde ich mangels Alternative wieder zweimal dieses Nachtvergnügen haben...

Schöne Doku eines furchtbaren Wagens

geschrieben von: nozomi07

Datum: 11.01.12 19:11

Erst mal Danke für den gelungenen Bildbericht! Gute Innenraum-Dokus gibts viel zu selten, das ist immer gerne gesehen.

Den Wagen habe ich mir genau einmal angetan, und fands grausig. Klappt der Vordermann seinen Sitz zurück, fühlt man sich ziemlich eingeklemmt, ich hatte auch Probleme mit Platz für die Knie. Die Armlehne am Fenster liegt halb unter einer Kante und ist damit kaum brauchbar. Und welcher Hirnie auf die Idee kam, mitten in die Armlehne einen Knick einzubauen... Jedenfalls eine ausgereifte Fehlkonstruktion. Die Talgo-Liegesessel waren da eine ganz andere Klasse!

Eine Horror-Nacht im Bomz habe ich auch hinter mir, als die noch im D-Zug München-Berlin liefen. Völlig überfüllter Zug, wir waren zu siebt(!) im Abteil, einige hatten sich auch auf den Klos eingesperrt, so dass für dringende Bedürfnisse nur der nächste Bahnsteig blieb. Von Berlin habe ich am nächsten Tag nicht allzu viel mitbekommen.
N Abend allerseits!

Vielen Dank für das positive Feedback über die Doku :-)
Ebenfalls vielen Dank für die Ergänzungen mit dem Caledonian Sleeper, den schweizer und den polnischen Wagen. Interessant zu sehen, dass Ruhesesselwagen doch sehr weit verbreitet waren und es immer noch sind.

Zum Komfort der Sleeperette kann ich - wie schon geschrieben - nichts beitragen. Wohl aber zu dem der Bom(d)z: da kann ich den Vorrednern Bnrz436, flow71 und nozomi07 nur zustimmen: Bom(d)z ist echt das übelste was geht. Ich hab mit Freunden nach dem Abi eine Tour im CNL "Lupus" von München nach Florenz und retour in den Wagen unternommen und es war nicht sonderlich prickelnd. Da wären A/Bvmz oder evtl. doch diese Bpm angenehmer gewesen, aber gut.

Eine Sache noch zu den Sitzen: im Magazin Bahnprofil war in einer Ausgabe Anfang der 2000er ein Artikel über die Nachtzugflotte der DB und CNL, in dem auch die Ruhesesselwagen abgehandelt wurden. Zu sehen waren auch Fotos von den Sitzen dieser Wagen aus dieser Zeit vor dem kleines Redesign, das Mitte der 2000er stattfand. Seitdem haben die Sitze das oben zu sehende Design mit Kopfschonerlappen. Davor waren ein anderer Bezugsstoff und so einen Nackenkeil, der höhenverstellbar war, verwendet worden.
Keine Ahnung, wie gut oder schlecht solche Nackenkeile sind, aber u.U. kann man das Entfernen als (weitere) Verschelchterung ansehen.

MfG,ICE 91 Prinz Eugen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:01:11:21:36:38.

Re: Große Fotodoku: Ruhesesselwagen Bpm 875.0/.1 der CNL

geschrieben von: tbk

Datum: 12.01.12 00:06

6 wagen dieses typs waren 1996 bis 2004 bei der ÖBB und erhielten dort große klassenziffern und andere anschriften nach ÖBB-norm, die sie auch nach ihrer rückkehr zur CNL behielten, bis zum neulack in rot/weiß.
So erklärt sich der große zweier auf diesem wagen: [rail-andre.nl]

Bei CNL hat man noch ....

geschrieben von: Nil

Datum: 15.01.12 14:19

Hoi,

Bei CNL hat man damals noch aufblasbare Nackenkissen verteilt (gratis!), da störten die fehlenden Kopfstützen nicht mehr wirklich.

Ich habe die Wagen zu zeiten von CNL immer mal wieder von und nach Zürich benutzt. Nach Wien liefen (auch in der nach-CNL-Zeit) die Wagen immer mit. Ich konnte darin eigentlich immer bestens schlafen.

Gruess

Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum: [www.drehscheibe-foren.de]

https://bahnbilder.ch/calendar/banner.jpg

Leben und Leben lassen ...

Zum Bomz 236

geschrieben von: Railchris

Datum: 15.01.12 22:15

Der Bomz 236 kommt bei euch ja nicht sonderlich gut weg. Ich finde, man darf nicht vergessen, daß diese Wagen - wie auch die eine Zeitlang eingesetzten Bimz ganz bewusst im Nachtzugverkehr eingesetzt werden. Als reine Sitzwagen sind die ja nicht schlecht, und genau als solche sollen die im Nachtreiseverkehr dienen. Bei den früher eingesetzten Bm 234 & Co wurden gerne die Sitze ausgezogen, so daß eben keine 6 Sitzplätze, sondern nur noch 3 Liegeplätze bestanden. Genau das sollte damit verhindert werden. Natürlich ägerlich für den Reisenden, der darauf spekuliert, zum Sitzwagentarif ausgeschlafen am Ziel anzukommen :-)



Für mehr Niveau auf DSO!


[www.bahn-fuer-alle.de]


Alle von mir verfassten Beiträge geben ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Diese muss nicht identisch sein mit der des Unternehmens DB AG.

Re: Zum Bomz 236

geschrieben von: flow71

Datum: 15.01.12 23:11

Bei der herrschenden Reservierungspflicht sollte das im Prinzip kein Problem darstellen. Besonders angenehm wäre es dann natürlich wenn die reservierten Plätze ausgezeichnet wären.

Vor zwei Jahren bin ich Karlsruhe - Wien im damaligen EN 469 gefahren, "mein" Abteil war bummvoll, genauso wie der Rest des Waggons, also bin ich einen Waggon weiter gesiedelt und hatte ein ganzes Abteil des Bbmvz (ex 1. Klasse!) für mich alleinen. Mit Sitzen zum Ausziehen... :)

Re: Zum Bomz 236

geschrieben von: Bnrz436

Datum: 17.01.12 00:25

Railchris schrieb:
-------------------------------------------------------
> Der Bomz 236 kommt bei euch ja nicht sonderlich
> gut weg. Ich finde, man darf nicht vergessen, daß
> diese Wagen - wie auch die eine Zeitlang
> eingesetzten Bimz ganz bewusst im Nachtzugverkehr
> eingesetzt werden. Als reine Sitzwagen sind die ja
> nicht schlecht, und genau als solche sollen die im
> Nachtreiseverkehr dienen. Bei den früher
> eingesetzten Bm 234 & Co wurden gerne die Sitze
> ausgezogen, so daß eben keine 6 Sitzplätze,
> sondern nur noch 3 Liegeplätze bestanden. Genau
> das sollte damit verhindert werden. Natürlich
> ägerlich für den Reisenden, der darauf spekuliert,
> zum Sitzwagentarif ausgeschlafen am Ziel
> anzukommen :-)

Ich finde, es geht ums Prinzip bzw. die Qualität selbst. Ein 1991 gebauter Abteilwagen, der noch nie ein wirklich tiefgreifendes Redesign gesehen hat und die Laufruhe gleich Null ist, hat im Nachtzugeinsatz in meinen Augen nichts verloren. Und mal ganz ehrlich: Die Bomz-Sitzbänke sind auch nicht gerade unbedingt das beste, was die Bahn jemals zu bieten hatte (immerhin aber immer noch besser als Bimz).
Der Ruhesesselwagen sieht, jetzt mal unvoreingenommen von Vorurteilen, doch schon eher nach Nachtzugwagen und schlafen aus :-)
Allerdings muss man bei all dem schimpfen auch zugeben, dass die CNL-Preise in Verbindung mit dem Sitzwagen zum Teil wirklich günstige Alternativen sind.
Außerdem hat die Bahn noch eine sinnvolle Verwendung für diese vergleichsweise noch recht jungen Fahrzeuge gefunden und besser als der Bimz ist der Bomz allemal.

Grüße: Bnrz436