DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[IE][UK] Osterurlaub auf der Grünen Insel (4/6)

geschrieben von: Meise

Datum: 02.01.15 15:42

Moin!

Der nächste Teil, diesmal noch einmal mit dem Schwerpunkt Nordirland. Zu den bisherigen Teilen der Reise geht es hier:

[IE][UK] Osterurlaub auf der Grünen Insel (1/6)
[IE][UK] Osterurlaub auf der Grünen Insel (2/6)
[IE][UK] Osterurlaub auf der Grünen Insel (3/6)



27.04.2014

Ein sonniger Sonntag, den wir in der Nähe unseres Übernachtungsquartiers an der Nordküste verbracht haben. Ganz in der Nähe liegt eine weitere Sehenswürdigkeit, die einem in jedem Reiseführer nahegelegt wird, Giant’s Causeway. Vorher gab es aber noch ein kurzes Bahnprogramm. die Giant's Causeway and Bushmills Railway. Sie erinnert an eine frühere Überlandtram, die ein kleines Streckennetz hier oben an der Küste betrieben hat. Auf der Internetseite der Bahn gibt es zwar eine Menge Dampfzüge zu sehen, aber für den alltäglichen Betrieb verwendet man einen Triebwagen, der im Jahr 2010 gebaut und den alten nachempfunden ist. Damals hatte man allerdings auch eine Oberleitung, was wohl etwas netter aussah…

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140427_9280.jpg
Ein grandioses Motiv am Strand Nordirlands und dann kommt sowas angefahren.

Dann ging es zur eigentlichen Sehenswürdigkeit.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140427_9298.jpg
Giant’s Causeway ist eine Landzungen, die aus unzähligen sechseckigen Granitsäulen besteht. Aus der Nähe betrachtet zeigt sich die regelmäßige Struktur.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140427_9311.jpg
Der Blick zurück auf die hier steil aufragende Küste

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140427_9333.jpg
Hier käme sogar der Busfan auf seine Kosten. Um auch weniger mobilen Besuchern die Besichtigung aus der Nähe zu ermöglichen, gibt es einen Pendelverkehr zwischen dem Parkplatz bzw. Besucherzentrum und dem deutlich tiefer gelegenen Giant’s Causeway. Mögen muss man sowas nicht, aber andererseits gelingt es, den Massentourismus bei gleichzeitig sehr großer Bewegungsfreiheit in den Griff zu bekommen. Wir waren allerdings auch erstaunt, wie frei man auf dem Ding herum klettern konnte…

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140427_9340.jpg
Von oben werden die Ausmaße deutlich. Der Legende nach wollte ein Riese hier einen Weg nach Schottland bauen, um zu seiner Geliebten zu gelangen. Real waren es wohl eher vulkanische Aktivitäten als ein Riese, die dies geschaffen haben…

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140427_9347.jpg
Im nahen Ort Buschmills gibt es noch eine weitere Sehenswürdigkeit, die The Old Bushmills Distillery.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140427_9412.jpg
Am Nachmittag gab es noch einmal ein Foto eines CAF-Triebwagens im Bahnhof von Portrush.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140427_9453.jpg
Und zum Tagesschluss ein Bild des Rettungsboots RNLB William Gordon Burr der Royal National Lifeboat Institution im kleinen Hafen von Portrush mit der Ortskulisse im Hintergrund. Ganz rechts ist auch der Uhrenturm des Bahnhofs zu erkennen.

28.04.2014

Die nächste Etappe führte uns wieder in den Süden. Allerdings gab es in Nordirland auf dem Weg noch ein spezielles Programm , denn auch dort gibt es Feldbahnen. Betrieben werden sie von der Firma Bulrush Horticulture Ltd. einem Tochterunternehmen der dänischen Pindstrup Mosebrug A/S. Näheres zu den einzelnen Feldbahnbetrieben gab es in der DREHSCHEIBE 258 zu lesen. Hier sollen daher ein paar Fotos reichen.

Am Morgen fuhren wir zum Hauptwerk in Bellaghy. Dort suchte ich zunächst meinen Ansprechpartner auf und dann machten wir uns gemeinsam auf den Weg zur Lok.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140428_9520.jpg
Bei Bulrush gibt es deutsche Loks zu sehen, SCHÖMAs und dann noch ganz besondere. Einsatzlok in Bellaghy ist SCHÖMA 5601/1999 vom Typ CHL 20 G. Zur Erhöhung der Zugkraft ist die Lok mit dem ebenfalls bei SCHÖMA gebauten Tandem 4992 von 1989 gekuppelt. Derartige Kombinationen aus Lok und Tandem, teilweise auch als Kuh und Kalb bezeichnet, kennt man aus deutschen Torfwerken so nicht. Dort kommen typgleiche Loks nur solo zum Einsatz.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140428_9552.jpg
Noch einmal das Gespann von hinten. Das Tandem wird hydrostatisch vom Dieselmotor der Lok angetrieben.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140428_9592.jpg
Ein weiteres derartiges Gespann kommt in einem Torfstich nahe Randalstown zum Einsatz. Bei der Lok handelt es sich um die SCHÖMA 5602/1999, bei dem Tandem um SCHÖMA 5603/1999.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140428_9617.jpg
Die Verladeanlage, wo die Torfzüge entladen werden.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140428_9626.jpg
An der Verladeanlage wird diese Simplex-Lok aus der früheren Feldbahnausstattung des Werkes eingesetzt. Allerdings wollte sie mir keine Herstellerdaten mehr verraten…

Für die nächste Lok mussten wir dann etwas länger fahren, aber zur Belohnung gab es noch eine herumstehende SCHÖMA.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140428_9676.jpg
Nahe Carrickmore befindet sich ein weiterer Torfstich mit Feldbahn. Auf der dortigen Verladeanlage, die etwas einfacher ausgefallen ist als die zuvor besuchte, stand die Einsatzlok SCHÖMA 4979/1988, ebenfalls Typ CHL 20 G, mit ihrem Zug.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140428_9720.jpg
Und in einer Ecke des Geländes gab es noch das nicht mehr verwendete Tandem SCHÖMA 4980/1988 zu entdecken.

Anschließend stand noch eine längere Fahrt auf dem Programm, die uns zu unserem letzten Quartier nahe Dublin brachte.

Viele Grüße
Gunnar



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:11:12:23:08:23.