DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[US] Auf den Spuren der MRL SD45-2 [Teil 6] mB

geschrieben von: huerz

Datum: 16.12.14 21:21

Teil 1: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 2: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 3: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 4: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 5: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 6: hier
Teil 7: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 8: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 9: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 10: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 11: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 12: [www.drehscheibe-online.de]


4.9.2014
Auch heute ging es wieder früh los. Das Wetter war traumhaft, blauer Himmel und keine Wolke zu sehen. Die Front von gestern war weg.
Der Schlachtplan für heute hiess zuerst an den Bozeman schauen ob was kommt und dann ab nach Logan. Dort sollte heute der Local in Richtung Sappington und weiter nach Whitehall verkehren.
Auch sollten einige auf einem Streckenast abgestellte Center-Beams wieder reaktiviert werden und diese nach Logan geschleppt werden. Letzteres haben wir beim gestrigen Besuch im Yard erfahren.
Für den Abend war dann ein allfälliger Besuch des Lombard Canyon geplant, je nachdem wie das mit dem Local passt, gefolgt von einer Fahrt nach Helena, wo wir übernachten wollten.

Soweit so gut. Das Morgenessen fiel leider aus, gab es im Motel doch nichts zu futtern - störte uns aber gar nicht und so ging es via Bahnhof von Livingston (war nix los) gleich hinauf an den Bozeman Pass. In East Muir platzierten wir uns mal an die Strecke.
Schon bald kam auch was - eine Anwohnerin der es nicht gefiel, dass wir auf ihrer Zugangsstrasse parkiert hatten. Also stellten wir halt das Auto etwas um und platzierten uns auch noch etwas anders und dann war warten angesagt. Es dauerte nicht lange und schon kam was - nur nicht das was wir erhofft hatten.
Anstelle eines Zuges kam ein Hi-Railer daher, welcher Gleismessungen vornahm. Da sich das Ding nach eingehender Untersuchung der Einfahrweiche weiter auf die Strecke hinauswagte, war für die nächste Zeit mit keiner Zugsbewegung mehr zu rechnen. Da zudem im Bozeman Tunnel auch noch Bauarbeiten angesagt waren, befürchteten wir schon, dass heute ein langweiliger Tag wurde. Gut dass wir den Sappington Local hatten....

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163674_2014-09-04_bf.jpg

Wir fuhren daher mal weiter nach Bozeman. der Hunger trieb uns in ein Coffee-House, wo wir uns ein Frühstück gönnten.
Danach ging es weiter nach Logan. Wie wir ankamen, sahen wir gerade den 840 Local aus Helena einfahren. Es hat zwar noch für ein Bild gereicht, aber lichtmässig war das natürlich alles andere als gut.
MRL SD40-2XR 261 und 262 mit dem 840 Local (Helena - Logan)

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163684_2014-09-04_bf.jpg

Das ist nun aber etwas dumm gelaufen. Wir wussten zwar, dass der 840er unterwegs war, wussten aber die genaue Abfahrtszeit ab Helena nicht und so haben wir uns etwas zuviel Zeit gelassen. Da der Zug nun aber vor dem Einfahrtssignal von Logan anhielt und auf die Einfahrt warten musste, reichte es dann noch für zwei weitere Bilder:

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163692_2014-09-04_bfs.jpg

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163712_2014-09-04_bf.jpg

Logan selber ist ein kleines Kaff mit nur wenigen Häusern. Eisenbahntechnisch war die Station früher aber durchaus wichtig, verzweigt sich hier doch die beiden Northern Pacific Strecken nach Missoula. Ein Ast führt via Homestake-Pass nach Garrison, die andere via Mullan-Pass nach Garrison. Letztere ist heute noch in Betrieb, erstere zwar noch komplett vorhanden, jedoch nur noch teilweise befahrbar. Der Homestake Pass ist heute geschlossen. Ab Garrison wird durch dei BNSF noch Butte bedient, ab Logan durch die MRL Whitehall, respektive ein Schotterwerk ein paar km weiter. Dazu befinden sich auf diesem Stück zwei weitere Stichstrecken ab Whitehall nach Twin-Bridges/Sheridan, respektive ab Sappington nach Harrison, welche befahren werden.
Zwischen Logan und Bozeman gab es früher zudem eine zweite Strecke - die Low Line - welche aber in den 1960ern aufgelassen wurde.
Logan war früher auch Standpunkt eines kleinen Lokdepots - davon ist aber heute nichts mehr zu sehen.
Für die MRL ist Logan Standort eines Rangierteams welches die Strecken in Richtung Whitehall bedient. Aktuell sind zwei GP35 im Einsatz. Logan ist gewöhnlich Interchange zwischen den beiden Local ab Helena, respektive Livingston, die sich hier treffen und Wagen austauschen und so auch die Zufuhr für den Sappington Local machen.
In Logan selber steht ein Grain Elevator, dazu hat es ein kleineres Tanklager, das bedient werden will.
Hier ein paar abgestellte Wagen dafür:

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163702_2014-09-04_bf.jpg

Durch die Bauarbeiten im Bozeman Tunnel waren aber heute die Leistungen etwas anders als normal. Der Local ab Livingston wurde nicht gefahren, dafür bediente der Sappington Local auch noch Bozeman. Der 840 Local nach Helena machte sich daher auch bald wieder auf in Richtung Helena:

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163714_2014-09-04_bf.jpg

Wir warteten nun ein paar hundert Meter nach Logan an der Strecke nach Bozeman auf den Local. Wie wir am warten waren, kamen zwei Kanadische Eisenbahnfotografen zu uns hingefahren. Im Gespräch erfuhr man, dass noch ein Quatro-Combo MRL SD45 mit einem Westbound in unsere Richtung unterwegs sein soll. Yippee :)
Ansonsten hiess es einfach warten. Da in Richtung Bozeman in Belgrade auch noch ein Work Train die Strecke blockierte blieb einem nicht viel anderes möglich. Der Scanner vermeldete rund 1.5h später erstmals einen Zug, welcher dann auch kam. Leider waren es noch nicht die SD45 und auch nicht der Local, sondern ein Eastbound Autorack Unit train:

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163720_2014-09-04_bf.jpg

Nun kam aber langsam auch Bewegung in den Local. Röhrend und rauchend setzten sich die beiden GP35 #403 und #406 mit ihrem langen Zug in Bewegung. Durch die Steigung (nicht umsonst gab es zu Dampfzeiten die schon erwähnte Low-Line) mussten die betagten Loks stark arbeiten - insbesondere natürlich für Tom als Filmer ein super Erlebnis :)

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163744_2014-09-04_bf.jpg

Für uns war klar, dass wir dem Local nachfahren. Kurz vor Manhatten sind wir ihm wieder aufgelauert:

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163754_2014-09-04_bf.jpg

Da er in Manhattan nochmals stoppte, reichte es nach Manhattan auf der Überführung des Highway nochmals zu einem netten Blick auf der ansonsten nicht speziell sehenswerten Strecke zwischen Logan und Bozeman:

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163778_2014-09-04_bf.jpg

Wir fuhren noch weiter bis nach Belgrade, liessen dort den Zug dann aber ziehen, da sich bis Bozeman eh nicht mehr viel ergeben hätte.
In Belgrade fanden wir dafür den Worktrain, welcher für die Streckensperrung gesorgt hatte. Der Flughafen erhält eine neue Zufahrtstrasse, wobei die MRL Strecke mit einer neuen Brücke über die Strasse führt. Entsprechend waren Gleisbauarbeiten angesagt.
MRL SD40-2XR #264

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163802_2014-09-04_bf.jpg

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163810_2014-09-04_bf.jpg

Wir fuhren parallel zum Zug zurück in Richtung Logan und konnten ihn bei Logan nochmals erwischen.

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163821_2014-09-04_bf.jpg

Nun war guter Rat teuer, daher wie weiter. Der Local war in Bozeman und würde für den Sappington Ast wohl zu spät auf dem Parket erscheinen, sofern der überhaupt heute noch bedient wird - das eigentliche Fotoziel für heute war somit weg.
Schon in Richtung Helena fahren und noch beim Lombard Canyon vorbeizuschauen war eigentlich lohnend.
Aber da sollten doch noch das Quartett SD45 mit dem Eastbound kommen. Was dafür sprach zu bleiben auch wenn das Licht immer schlechter wurde (Frontschatten) war die Rückkehr der beiden Kanadier. Erneut traf man sich an der gleichen Fotostelle. Die Kommunikation war klar, die SD45 seien unterwegs nach Logan.
Wir warteten....
...bis uns ein Grain Unit Train in den Rücken fuhr: C44-9W #4804 und #775

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163830_2014-09-04_bf.jpg

Da wir nicht mehr so wirklich an den Eastbound mit den SD45 glaubten entschieden wir uns ab in Richtung Lombard Canyon zu fahren. Die Kanadier blieben. Weit kamen wir nicht, sahen wir doch bei der Durchfahrt in Logan einen Zug stehen und auf die Kreuzung mit dem Grain Unit Train warten. Was es ist war klar - besagter Eastbound mit den SD45...
So drehten wir schnellstmöglich um und fuhren wieder zurück an die Fotostelle, wo der Zug dann auch bald kam:
die an BNSF verleasten MRL SD45-2 #319, SD45-2XR #351, SD45 #346 und #382

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163847_2014-09-04_bf.jpg

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163852_2014-09-04_bf.jpg

Grummelnd rollten das Quartett an uns vorbei - was für ein Hörspiel!
Da der Zug nirgends mehr passend im Licht kam war ein verfolgen sinnlos. Wir machten uns endgültig auf in Richtung Lombard Canyon. Die Bahn verläuft zwischen Logan und Toston entlang des Missouri River, welcher sich hier isn Gelände eingefressen hat.
Als Fotograf bieten sich hier dadurch schöne Standpunkte entlang der Abbruchkante des Flusstales an.
Die Stellen sind jedoch nur bedingt mit dem Auto ereichbar, meist ist ein kürzerer oder längerer Fussmarsch notwendig. Die Aussicht entschädigt aber alle Anstrengung.
Was man aber beachten sollte: Klapperschlangen! (Ich hatte da beim hinlaufen an die Fotostelle eine Begegnung mit einer ebensolchen...).
Leider verpassten wir den vorhin fotografierten Grain Unit Train knapp, so dass es mal wieder hiess: warten...
Wie wir da warteten kamen zwei weitere Fotografen hinzu - natürlich die beiden Kanadier ;)
Die Bahn war uns aber freundlich gesinnt und schon bald hörte man einen Zug Eestbound von Toston her in den Canyon einfahren. Es war ein Coal Unit Train:

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163871_2014-09-04_bf.jpg




Hier nun zwei Bilder vom Ganzen Zug in der grossen Kurve:

http://www.railpictures.net/images/d2/0/3/8/5038.1418461453.tb.jpg In Gross: [www.railpictures.net]

http://www.railpictures.net/images/d2/8/0/2/8802.1415007125.tb.jpg In Gross: [www.railpictures.net]




Und dann noch ein Nachschuss auf die Schlusslok:

http://ysebahn.huerz.ch/pics/IMG_00163909_2014-09-04_bf.jpg

Einfach Traumhaft!
Wir warteten noch etwa 1h lang weiter bis die Schatten endgültig das Flusstal erobert hatten, leider vergebens, denn es kam nichts mehr.
So machten wir uns dann auf zur Fahrt nach Helena wo wir für zwei Nächte im Super 8 Unterschlupf fanden.
Das Abendessen war dann mit einem Lecker T-Bone Steak ausgefüllt. Dazu gab es ein Brainstorming zum Programm für den morgigen Tag.
Was das aber ist, seht ihr dann ein anderes mal ;)

veni vidi vici :-)

meine Beiträge bei DSO:
[www.drehscheibe-online.de]




8-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:02:19:22:14:15.

Super, danke! :-) (o.w.T)

geschrieben von: Roni

Datum: 16.12.14 21:33

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen Teil 1 (2005 bis 06/2019): [www.drehscheibe-online.de] - Meine DSO-Reportagen Teil 2 (neueste): [www.drehscheibe-online.de]
https://raildata.info/raildatabanner1.jpg

Re: [US] Auf den Spuren der MRL SD45-2 [Teil 6] mB

geschrieben von: Carsten Frank

Datum: 16.12.14 23:43

Wieder mal vielen Dank!

Da bin ich ja gespannt ob Ihr rund um Logan noch Glück mit dem Local hattet.
Als ich dort unterwegs war war ging es freitags nur Sappington. In Harrison standen aber Wagen am Elevator.
Das Zugpersonal meinte auch dass die wahrscheinlich Dienstags geholt würden
Montag war dann aber Feiertag was den Plan wohl durcheinander geworfen hat. Jedenfalls ging es Dienstag auch nur nach Sappington und ich musste dann so langsam wieder richtung Seattle.
Wollte ja schließlich mittwoch mittags in St. Maries / Idaho sein (ein absolutes Muss).

Das mit Zug wäre mein Preis an der Harrison Branch gewesen...
http://imageshack.com/a/img910/1785/vJJ3pZ.jpg

Gruß
Carsten



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:16:23:45:00.

Re: [US] Auf den Spuren der MRL SD45-2 [Teil 6] mB

geschrieben von: 132 121

Datum: 17.12.14 00:07

Hallo,

was für eine traumhafte Landschaft!

Dankeschön!

Viele Grüße

Re: [US] Auf den Spuren der MRL SD45-2 [Teil 6] mB

geschrieben von: SD40-2XR

Datum: 18.12.14 09:45

Carsten Frank schrieb:
-------------------------------------------------------
> Als ich dort unterwegs war war ging es freitags nur Sappington. In Harrison standen aber Wagen am Elevator.

Seit einiger Zeit ziemlich regelmässig fährt der 844-Local ab Logan. Dieser bedient seit diesem Herbst zuerst auch Bozeman. Dies ist gem. MRL-Mitarbeitern nun regelmässig und nicht nur bei Bauarbeiten am Bozemann Pass der Fall.
Danach fährt der Local nach Westen und bedient ab Logan auf der 5th subdivision je nach Bedarf Three Forks, Sappington und Whitehall.
Der in Sappington in Richtung Süden abzweigende und landschaftlich reizvolle Harrison Branch wird tatsächlich eher selten bedient.
Noch seltener fahren Züge ab Whitehall in Richtung Twin Bridges. Die auf den Bildern von huerz gezeigten centerbeam flatcars waren auf diesem Ast abgestellt. Sie gehörten der MRL-Schwester-Gesellschaft SRY (Southern Railway of British Columbia) und wurden offenbar wieder reaktiviert. Ein paar Tage später sah man solche Wagen mit reporting marks eines neuen Eigentümers in einem BNSF-Zug Richtung Westen fahren.
Zusätzlicher Verkehr auf der ehemaligen Hauptlinie (5th subdiv.) generieren noch Schotterzüge, welche in Spire Rock, am östlichen Ende des Homestake Passes, beladen werden.

Eine Übersicht zum MRL-Streckennetz inkl. der diversen ab Logan abzweigenden branchlines:
[www.montanarail.com]


Thomas



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:18:09:47:11.

Re: [US] Auf den Spuren der MRL SD45-2 [Teil 6] mB

geschrieben von: Carsten Frank

Datum: 18.12.14 09:55

Harrison wohl laut Personal 1-2x in der Woche und üblicherweise Dienstags ein guter Termin.
Da an dem Montag aber Labor Day war waren die Wagen scheinbar noch nicht fertig beladen so dass es wie am Freitag zuvor wieder nur nach Sappington ging.
In Whitehall fanden zu der Zeit umfangreiche Gleisbauarbeiten statt.

Gruß
Carsten