DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Vorabbemerkung: Dieser Bericht wird OT-lastig, wer ein Feuerwerk an Streckenaufnahmen erwartet, ist hier definitiv falsch ;)

Guten Abend,

um mal wieder einen kleinen Reisebericht zu Posten: letztes Jahr im grauen Herbst hatten Christian und ich die Idee, doch mal in die Sonne zu fahren. Da der Sizilien-Langläufer von/nach Mailand spätestens seit der Höllenfahrt über Himmelfahrt von 141R und Co ohnehin auf unserer Liste stand, fiel die Wahl relativ schnell auf Sizilien - zumal das eine Ecke ist, in der wir beide noch nie waren.
Gesagt, getan - da ausschlafen eher unsers ist, als früh ins Bett gehen, sollte der Langläufer in Süd-Nord-Richtung genutzt werden, für die Hinfahrt war also ein italienischer Tagzug gesetzt. Schnell fiel die Wahl auf den Lupus bis Rom. Damit sollte die Route doch schon mal grob skizziert sein ;)
Noch schnell die Fahrkarten gebucht (Danke an Martin für die unkomplizierte Beschaffung des Trenitalia-Sparpreises), eine Ladung Vorfreude eingepackt, und bald ging es los.

01.12.2013 - Stuttgart -> Lupus

Stuttgart Hbf 07:58 - EC 217 - 09:40 Augsburg Hbf
*hmpf* - der Avmz war natürlich modernisiert. Doch im Apmz gab's immerhin noch Plüsch.
Nachdem Augsburg für mich lange eine typische Durchfahr-Umsteige-Stadt war (ok, zu diversen Straßenbahnfahrten hat es gereicht), wurde hier ein Zwischenstopp eingelegt. Außerdem wollte ich mir noch die diversen Umleitungen im Rahmen des Königsplatz-Umbaus anschauen. Zu letzteren hier ein paar Bilder:

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131201-IMGP9809JeDiklein.jpg
Dieser Combino befährt grade die Maximilianstraße und fährt gleich den Milchberg hinunter

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131201-IMGP9890JeDiklein.jpg
Und ein am Theater wendender Cityflex.

(aus Flexibilitätsgründen) Im Fuggerexpress (welcher weiß ich nicht mehr) ging es dann weiter Richtung München und erst mal Abendessen. Als wir gegen 20:40 wieder den Hauptbahnhof erreichten, stand unser reichlich kurzer CNL schon da:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131201-IMGP9983JeDiklein.jpg

München Hbf 21:08 - CNL 485 - 9:22 (~+90) Roma Termini

Schnell einchecken und beim Begrüßungswein die Fahrt durch die Nacht genießen. Am Brenner beim Lokwechsel noch kurz durch den Schnee gestapft...
...gute Nacht...

02.12.2013: Rom

Umleitung über die Altbaustrecke mit Stop and Go. Anschiss für diverse Pendler, die gerne einsteigen wollen. Dusche. Frühstück. Ankunft Rom gegen 5 vor 11. Keine Schließfächer gefunden, also ins Hotel zum Gepäck abstellen - wir können sogar schon einchecken. Auch in Rom gab es wieder etwas Touriprogramm - erst mal ging es zu Fuß zum Kolosseum (soll ja ein eher seltenes Ereignis sein, dass da auch wirklich eine Straßenbahn fährt)...
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131202-IMGP0041JeDiklein.jpg

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131202-IMGP0047JeDiklein.jpg

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131202-IMGP0051JeDimini.jpg

...weiter über das Forum Romanum...
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131202-IMGP0043JeDiklein.jpg

...und mit der U-Bahn in den Vatikan.
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131202-IMGP0061JeDiklein.jpg

Dort wollten wir uns eigentlich mal den Bahnhof anschauen, was aber nicht möglich war. Immerhin zu einem Blick aufs Tor von außen hat es gereicht:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131202-IMGP0069JeDiklein.jpg

Im Vatikan-Anschlussgleis stand auch ein Triebwagen abgestellt:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131202-IMGP0104JeDiklein.jpg

Regelverkehr gabs auch:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131202-IMGP0110JeDiklein.jpg

Kurzer Rückblick auf den Petersdom und die Vatikanstadt...
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131202-IMGP0115JeDiklein.jpg


...und - nach einigem umhergefahre - das Touriprogramm mit der Spanischen Treppe fortgesetzt:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131202-IMGP0122JeDimini.jpg

und über den Trevi-Brunnen...
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131202-IMGP0136JeDiklein.jpg

...zum Pantheon:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131202-IMGP0143JeDiklein.jpg

Es wurde langsam Dunkel, der Versuch, mit dem Bus zum Hotel zu fahren scheiterte (nachdem nach 20 Minuten immer noch kein Bus aufgetaucht war), sodass wir dann doch zu Fuß gegangen sind. Essen und ab ins Bett.

03.12.2013 - ab auf die Insel:

Für die Fahrt Richtung Süden hatten wir uns den IC 515 bis Villa San Giovanni (und keinen der trajektierten IC) ausgesucht, da dieser planmäßig aus einem der Ur-Pendolinos gebildet wird. Nach Proviantkauf musste das Gleis zwar erraten werden, war aber in Anbetracht des Fahrzeuges nicht sonderlich schwer ;)
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131203-IMGP0151JeDiklein.jpg

Für die lange Zugfahrt ohne Bordgastronomie hatten wir uns ja eingedeckt ;) Kurz vor Neapel standen wir mal kurz und waren auch etwas zu spät in Neapel, dafür wurde halt der Aufenthalt etwas verkürzt. Ab hier wurde die Strecke dann langsam interessant, die Fahrt zog sich dann aber am Ende doch wie Gummi ^^. Irgendwo standen wir dann wegen einer Betriebsstörung, was insofern lustig war, dass nach einiger Wartezeit dann der (eigentlich hinter uns fahrende) Frecciabianca neben uns stand. Nach Störungsbehebung fuhren dann aber wider Erwartens wir voraus - nur um dann an unserem nächsten Haltebahnhof von dem FB wieder überholt zu werden... Naja gut, scheint in Italien wohl Standard zu sein...

Unterwegs gab es dann aber die ersten Palmen zu sehen:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201312-Sizilien/20131203-IMGP0169JeDiklein.jpg

In Villa San Giovanni wurde uns dann beschieden, dass die nächste Fähre erst in 1,5 Stunden fahren soll (nimmt dann vermutlich den IC 2 Stunden nach unserem mit?), aber da gab es doch noch einen weiteren Fährbetreiber? Der sollte doch deutlich häufiger fahren, als die Staatsbahnfähre? Mal kurz Google konsultiert: Ja, fährt alle 40 Minuten, das nächste Mal in 20 - allerdings von einem anderen Anleger, zu dem man 20 Minuten läuft. Naja, auf Warten hatten wir keine Lust, also gelaufen. Am Anleger angekommen wurde uns auf den Wunsch nach einer Fahrkarte gesagt, wir sollen bitte sofort einsteigen, das Schiff fährt gleich ab. Gesagt, getan, und in der Tat wurden hinter uns die Luken zugemacht :-)

Relativ schnell waren wir dann "drüben" in Messina - mit dem kleinen Haken, dass die Privatfähre natürlich nicht am Bahnhof hält, sondern quasi "grade aus" fährt, und dann deutlich nördlich vom Bahnhof ankommt. In Messina fanden wir dann aber erstmal ein Drehkreuz vor, und mussten uns noch um eine Fahrkarte bemühen (war aber kein Problem), und an der Hauptstraße gab es eine Straßenbahnhaltestelle und einen Fahrscheinverkaufenden Tabacci. Nach einiger Zeit kam dann auch schon die Tram und brachte uns mit einem Höllenlärm zum Bahnhof (sogar mit Fahrkartenkontrolle - wer hätte das gedacht?), wo dann auch relativ bald ein Zug nach Catania fuhr. Nun - alt wurden wir an dem Tag nicht mehr - also zum Hotel und ab in die Falle...

Im nächsten Teil gehts dann auf Sizilien weiter: [www.drehscheibe-online.de]

Gruß,
JeDi

Alle Teile:

Teil 1 (dieser): [www.drehscheibe-online.de]
Teil 2: [www.drehscheibe-online.de]
Teil 3: [www.drehscheibe-online.de]

Die S21 fährt von Elbgaustraße nach Aumühle!




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:06:09:18:24:08.

Re: [DE] [AT] [IT] Herbstflucht 2013: Sizilien

geschrieben von: 141R

Datum: 01.12.14 14:55

Hallo JeDi,

sehr interessant. Sizilien kommt immer gut. Der OT-Anteil is schon ok. Bin schon gespannt, wie's weitergeht.

Viele Grüße,
Matthias
JeDi schrieb:
-------------------------------------------------------
> In Villa San Giovanni wurde uns dann beschieden,
> dass die nächste Fähre erst in 1,5 Stunden fahren
> soll (nimmt dann vermutlich den IC 2 Stunden nach
> unserem mit?), aber da gab es doch noch einen
> weiteren Fährbetreiber? Der sollte doch deutlich
> häufiger fahren, als die Staatsbahnfähre? Mal kurz
> Google konsultiert: Ja, fährt alle 40 Minuten, das
> nächste Mal in 20 - allerdings von einem anderen
> Anleger, zu dem man 20 Minuten läuft. Naja, auf
> Warten hatten wir keine Lust, also gelaufen. Am
> Anleger angekommen wurde uns auf den Wunsch nach
> einer Fahrkarte gesagt, wir sollen bitte sofort
> einsteigen, das Schiff fährt gleich ab. Gesagt,
> getan, und in der Tat wurden hinter uns die Luken
> zugemacht :-)

Danke für den Bericht! Die Geschichte von der Überfahrt ist sehr sizilianisch. Aus der Ferne ist es gar nicht so leicht, festzustellen, welche Fahrpläne denn nun wirklich gültig sind. In den Datenbanken von DB, ÖBB und Co. sind die Schiffe der RFI-Tochter Bluferries enthalten. Bluferries selber hat eine Homepage, die nur aus jpg-Dateien besteht, und daher bei Google kaum gefunden wird (und wenn man Bluferries unabsichtlich Blueferries schreibt, schon gar nicht) und auch nicht barrierefrei ist: KLICK. Diese Reederei betreibt jedenfalls "normale" Schiffe und unter der Woche zusätzlich noch etwas schnellere reine Personenfähren. Die Eisenbahnfähren werden von RFI (sozusagen "FS Netz") selber betrieben, nachdem diese anscheinend schon einmal Bluvia hießen.

Wer Lust hat, kann gerne den Bluferries-Fahrplan mit dem Fahrplan der IC- und ICN-Züge abgleichen. Ich habe jedenfalls den Verdacht, dass manche Nachtzüge sehr wohl mit einer fahrplanmäßigen Autofähre befördert werden.

Dazu gibt es noch drei private Anbieter von Überfahrten über die Straße von Messina. Wer daran interessiert ist, kann sich auf [www.trasportisullostretto.it] informieren. Nachdem es sich um eine private Seite handelt, würde ich aber bei den dort veröffentlichen Fahrplänen vorsichtig sein.