DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.

[IE][UK] Osterurlaub auf der Grünen Insel (1/6)

geschrieben von: Meise

Datum: 23.11.14 22:13

Moin!

Nachdem ich nun viele spannende Berichte hier gelesen habe und dabei auch den einen oder anderen Standort für eigene Fotoversuche abgeguckt habe, möchte ich nun auch endlich auch mal was zeigen. Die Reise geht nach Irland, der Grünen Insel. Die An- und Abreise erfolgten von Hamburg aus per Flug nach Dublin und zurück. In der Zeit dazwischen hatten wir einen Mietwagen. Unterwegs nutzten wir Unterkünfte mit B&B, die wir schon im Vorfeld gebucht hatten. Die genaue Reiseroute wird natürlich nicht gleich am Anfang verraten.

19.04.2014

Am Morgen ging es zum Flughafen in Hamburg. Nach entspanntem Einchecken mussten wir noch ein wenig warten.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140419_7484.jpg
Grün ist nicht nur die Insel. Eine A 320-214 von Aer Lingus ist soeben aus Dublin in Hamburg angekommen und wird uns gleich auf dem Rückweg mitnehmen.

Am Flughafen von Dublin dauerte es dann eine ganze Weile bis wir unseren Mietwagen hatten. Erst wurden wir vom Schalter im Terminal per Kleinbus zu einem ausgelagerten Mietwagenparkplatz gefahren und dort gab es dann eine ziemlich lange Schlange. Aber irgendwann waren wir tatsächlich startbereit und begannen unsere Rundreise.

Heute stand nicht mehr viel auf dem Plan, Es sollte eigentlich nur westwärts zu unserem ersten Quartier gehen. Bei herrlichem Sonnenschein bot sich aber zumindest noch ein Fotohalt im Dunstkreis von Dublin an. Nach kurzem Einkaufshalt in Celbridge ging es zu einer nahen Brücke, unter der die Hauptstrecke von Dublin in den Südwesten des Landes hindurch führt.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140419_7507.jpg
Man könnte sie als Landplage bezeichnen, denn die bei Hyundai Rotem gebauten Dieseltriebzüge der Class 22000 bilden in der Flotte von Iarnród Éireann die mit Abstand größte Einzelflotte. Sie werden im ganzen Land im Nah- und Fernverkehr eingesetzt. Hier gab es heute nur diese Teile zu sehen, in diesem Fall eine Doppeltraktion mit dem 22303 an der Spitze. Die Strecke ist hier viergleisig, wobei man sich fragen kann, ob das bei der Verkehrsdichte tatsächlich notwendig ist…

Nachdem mehrere dieser Triebwagen und damit meine ersten Bilder von Breitspurzügen im Kasten waren, fuhren wir quer über die Insel an die Westküste. Unser Quartier für die ersten beiden Nächte lag am Ortsrand von Limerick.

20.04.2014

Der Morgen begann mit einem Frühstück, wie wir es aus England gewohnt waren. An den Wänden des Frühstücksraums hingen diverse Fotos und Devotionalien der aus Limerick stammenden Band The Cranberries. Dazwischen hingen Familien- und Hochzeitsfotos. Wir waren offensichtlich bei den Schwiegereltern des Bassisten Michael Hogan eingekehrt. Der Tagesausflug selber begann mit ein paar Bahnbildern.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140420_7556.jpg
Der Kopfbahnhof Limerick Colbert ist der Hauptbahnhof der Stadt Limerick. Auch dort dominieren die Triebwagen der Class 22000 das Bild. An der Spitze des ausfahrenden Zuges läuft der 22132. Rechts sieht man einige Relikte des Güterverkehrs, der hier und in vielen anderen Teilen der Insel leider längst Geschichte ist.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140420_7576.jpg
Von Limerick führt eine eingleisige Strecke zum Bahnhof Limerick Junction, der in der Nähe des Ortes Tipperary liegt. Dort halten die Inter City, die zwischen Dublin und Cork verkehren. Als Zubringer dazu verkehren Züge von Limerick, hier mit dem 22262 voran.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140420_7594.jpg
Die IC nach Cork sind neben den Zügen nach Belfast die einzigen lokbespannten Reisezüge in Irland. Zum Einsatz kommen EMD-Loks des Typs JT 42 HCW, von denen ich zumindest eine fotografieren wollte. Es traf die 215 bei der Ausfahrt aus dem heftig modernisierten Bahnhof Limerick Junction in Richtung Cork.

Den weiteren Tag verbrachten wir mit einer Runde westwärts, am Südufer des Shannon hin und am Nordufer zurück. Am Wegesrand lag die Stadt Listowel, in der es etwas zu sehen gibt, was zumindest entfernt mit Eisenbahn zu tun hat. In früheren Jahren hat man hier eine Einschienenbahn betrieben, um den Landstrich an den Bahnhof Listowel der großen Eisenbahn anzubinden. Vor zehn Jahren wurde eine kurze Demonstrationsstrecke nachgebaut, um an diese Bahn zu erinnern. Dabei kommen eine per Dieselmotor angetriebene Dampflokattrappe und zwei Personenwagen zum Einsatz.

Weitere Informationen zu der Bahn findet man im Netz:
[www.lartiguemonorail.com]
[en.wikipedia.org]

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140420_7602.jpg
Das Dampflokimitat, das vor zehn Jahren bei Alan Keef ltd. gebaut wurde.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140420_7611.jpg
Bei einer Einschienenbahn gibt es ein gewisses Problem mit Weichen, so dass man auf etwas speziellere Konstruktionen ausweichen muss. Und so sieht dann eine DKW aus.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140420_7613.jpg
Und in Arbeitsstellung mit der Lok drauf.

Zum sonstigen Tagesprogramm noch zwei Bilder aus der Gegend.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140420_7622.jpg
Ein Leuchtturm am Ufer des Shannon

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140420_7638.jpg
Und die Fähre Shannon Breeze. die uns über den Fluss auf das Nordufer gebracht hat.


21.04.2014

Am Morgen gab es zunächst noch ein weiteres Foto am Bahnhof Limerick Colbert.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140421_7667.jpg
Neben den modernen EMD-Loks gibt es noch den Typ JT 22 CW, der im Güter- und Bahndienstverkehr eingesetzt wird. Eine von ihnen, 011708 8, stand an diesem Wochenende in Limerick und konnte bei dem bedeckten Wetter ganz gut abgelichtet werden.

Es folgte ein unfreiwilliger Abstecher zum Shannon Airport, wo wir unser Auto getauscht haben. Danach ging es entlang des Nordufers des Shannon zum Atlantik. Kurz hinter dem Ort Kilrush querte ein schmalspuriges Gleis unseren Weg, die West Clare Railway. Dabei handelt es sich um eine kleine Museumsbahn, bei der es leider nur Totentanz zu sehen gab. Es gab keinerlei Hinweise auf Verkehrstage, aber im Rahmen einer erlaubnisfreien Begehung war immerhin eine kleine Platzrunde möglich.

Mehr Informationen zu der Bahn, wobei auch am Ende der Saison 2014 dort nichts über Verkehre in der Saison 2014 zu finden ist:
[www.westclarerailway.ie]

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140421_7695.jpg
der Museumszug mit einer mächtig verbastelten Lok von der Nachbarinsel

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140421_7697.jpg
Diese beiden Loks, die die Betriebsnummern LM 64 und LM 60 tragen, sind zwei Ruston & Hornsby mit sehr viel Bezug zu Irland. Mit ihrer Herkunft werden wir uns später im Urlaub noch intensiv beschäftigen.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140421_7727.jpg
Auf einem Nachbargelände sind außerdem ein paar breitspurige Loks der Irish Traction Group eingelagert.

Nach kurzen Halten an zwei wetterbedingt wenig einladenden Häfen am Shannon erreichten wir in Kilkee die Atlantikküste. Unsere Route führte uns bei zunehmender Wetterbesserung jetzt weiter nach Norden und schließlich erreichten wir ein Stückchen Küste, das in jedem Reiseführer und in jedem Bericht über Irland zu finden ist.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140421_7771.jpg
Die Cliffs of Moher: Der Blick war imposant, aber die Höhe haben wir vor Ort völlig unterschätzt. Bis zu 214 m erheben sich die Felswände über dem Meer.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140421_7780.jpg
Ein Blick hinaus auf den Atlantik

Auf dem weiteren Weg nach Galway durchquerten wir den Burren, die Landschaft am Südufer der Galway Bay.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140421_7827.jpg
Der Landstrich wird von kahlen kalkigen Bergen geprägt.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140421_7831.jpg
Noch ein Bild dieser sehr speziellen Landschaft.

In Galway bezogen wir wieder ein Quartier am westlichen Stadtrand, diesmal für vier Nächte.

21.04.2014

Nach der gestrigen längeren Fahrt gab es heute einen eher ruhigen Tag in Galway und der näheren Umgebung.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140422_7842.jpg
Eine Besonderheit der Gegend ist der dort vorkommende grüne Marmor, der Connnemara Marble. In dem Dorf Moycullen wird er verarbeitet und aus einem benachbarten Verkaufsraum kann man in die Werkstatt schauen. Dort entstehen überwiegend Souvenirs, mit denen hier und andernorts den Touristen das Geld entlockt werden soll.

Die Bezugsquelle für grünliche Rumstehchen und Vollstäubchen:
[www.connemaramarble.com]

Unterwegs entdeckte die Gattin einen Hinweis auf ein Besucherbergwerk in dem wenige Kilometer nördlich gelegenen Ort Oughterard. Vor meinem geistigen Auge tauchten umgehend imposante Fördergerüste und interessantes technisches Gerät auf, aber weit gefehlt. Vor Ort haben wir ein wenig suchen müssen, fanden irgendwann einen Feldweg zu einem Parkplatz und standen schließlich vor einem kleinen Haus am Waldrand, dem Bergwerksmuseum.

Die Glengowla Mine war so ganz anders als wir erwartet hatten, aber nicht minder interessant. In ihr wurden zwischen 1850 und 1865 unter primitivsten Bedingungen in einer Teufe von bis zu 90 m Silber und Blei gewonnen. Gut hundert Jahre später hat ein Bauer auf seinem Land das vergessene Erdloch wiederentdeckt und über einen neuen Eingang und besuchertaugliche Treppen zugänglich gemacht. Heute können die Besucher 60 m in die Mine hinabsteigen und dort die Relikte des alten Bergbaus besichtigen.

Wenn jemand dort auch einmal absteigen möchte:
[www.glengowlamines.ie]

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140422_7856.jpg
Der Blick von unten in das, was man wohl als Förderschacht bezeichnen könnte. Der Fotostandort befand sich etwas auf der Hälfte der 90 m Teufe.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/20140422_7873.jpg
Und das nachempfundene Fördergerüst über der Glengowla Mine. Für den Antrieb sorgte der Pferdehaspel im Hintergrund.

Im zweiten Teil geht es dann in eine Gegend Irlands, in der umfangreicher Güterverkehr auf der Schiene stattfindet.

Viele Grüße
Gunnar



Edit am 02.01.2015: [GB] in [UK] geändert...



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:01:02:15:49:53.

Re: [IE][GB] Osterurlaub auf der Grünen Insel (1/6)

geschrieben von: Olaf Behr

Datum: 23.11.14 23:16

Meise schrieb:

> [...] die West Clare
> Railway. Dabei handelt es sich um eine kleine
> Museumsbahn, bei der es leider nur Totentanz zu
> sehen gab.

Uh-oh, Du hast ihn also auch gesehen: [www.clarechampion.ie]# ;o)

Danke für den Bericht.

Gruß,
Olaf

Re: [IE][GB] Osterurlaub auf der Grünen Insel (1/6)

geschrieben von: Peter

Datum: 24.11.14 12:55

Interessant!

Gerne mehr.

Gruss

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind. Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Zudem biete ich Patenschaften fuer meine Fehler an.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.
wie stark sich das Netz doch verändert hat. Die Modenisierung von Limerick Junction bedeutete auch viel Rückbau.
Das 4 Gleisige Stück westlich von Dublin ist recht neu. Hier war ein S-Bahn-Ähnlicher Betrieb geplant. Die Wirtschaftskrise machte aber hier einiges zunichte.
Zum West-Clare Railway Museum. Schade das die Breitspurloks vom allgemeinen Netz abgeschnitten sind. Wurde der ITG Standort in Carrick-on-Suir ganz aufgegeben?
Martin
Hallo Gunnar,
schöne Bilder, die Du von der grünen Insel mitbringst.
Und es hat sich seit meinem letzten Besuch 2002 sehr viel verändert. Damals gab es noch lokbespannte Züge auf der Insel- auch haben wir am Shannon etliche von den kleinen zweiachsigen Kesselwagen mit dem Ladegut "Melasse" gesehen... Gibt es solche Wagen überhaupt noch?

Die Monorail war zu dieser Zeit auch bereits im Aufbau- nur gab es damals kaum mehr als ein paar dieser aufgeständerten Gleise und die Drehscheibe zu sehen.
Obwohl unsere Reise damals unter eher touristischem Gesichtspunkt gefahren wurde, haben wir doch einiges an Eisenbahn "mitgenommen"
So war auch ein Abstecher zur "West-Clare-Railway" geplant. Aber wie auch bei Eurer Reise war kein Fahrplan und auch kein Zug zu sehen (No colour--no Train).

In Donegal war ein kleines Eisenbahnmuseum eingerichtet- mit einigen Modellbahndioramen und einer eher abgewirtschafteten Dampflok.

Leider sind meine Bilder noch ungescannt (werde mich wohl mal drum kümmern müssen)- so daß ich hier keine Vergleichsbilder liefern kann.

Dafür sind mir in Tralee zwei der, legendären, Eisenbahnbücher von Tom Ferris "über den Weg gelaufen". Im "Irish Narrow Gauge" wird unter anderem die Monorail beschrieben. Der von Dir gezeigte Nachbau ist doch recht nah am Original.

Zum "touristischen Teil" Deiner Reise- es ist unglaublich, wie sich die Bilder gleichen. Offensichtlich seid Ihr die selbe Route nach Norden gefahren :-)
Nun, ich werde wohl mal die Bilder meiner Reisen auskramen müssen (kann aber noch dauern).
Dabei ist unsere Reise von September 1994 ( mit dem Trabant ) auch für Eisenbahnfans interessant- gibt es doch hier noch ein paar orange-schwarze Loks und IC zu sehen.

Ganz herzlichen Dank fürs Mitnehmen! Und bitte mehr- auch unter "touristischen" Gesichtspunkten

meint
Christian

Link-Übersicht zu meinen Beiträgen [www.drehscheibe-online.de]

Re: [IE][GB] Osterurlaub auf der Grünen Insel (1/6)

geschrieben von: Don Pedro

Datum: 24.11.14 18:56

Die ITG hat nach wie vor eine Basis im ehemaligen Gueterschuppen von Carrick-on-Suir. Diese ist seit letztem Jahr "off-line", als der Bahnhof auf das Hauptgleis reduziert wurde. Der Gleisanschluss war aber schon laenger theoretischer Natur, da in der Naehe der Weiche mehrere Jahre lang ein Stapel Gleisroste deponiert war.

Re: [IE][GB] Osterurlaub auf der Grünen Insel (1/6)

geschrieben von: Meise

Datum: 24.11.14 23:57

Olaf Behr schrieb:
-------------------------------------------------------

> Uh-oh, Du hast ihn also auch gesehen:
> [www.clarechampion.ie]
> lare-railway/# ;o)

Nein, leider nicht. Es war dort derart tot, dass nicht einmal der Geist tanzte...

Gruß
Gunnar

Re: [IE][GB] Osterurlaub auf der Grünen Insel (1/6)

geschrieben von: finnyus

Datum: 25.11.14 10:31

Absolutely fantastic photos! You had great weather :)