DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Auf Schienen vom Kapitalismus in den Sozialismus und zurück - 13.000km mit dem Zug durch Asien und ein bisschen Europa

Teil 61a: Traumhafter Minendampf in Namtu – Anreise und Tag1a: Rangierbetrieb in Namtu mit Dampflok 13


Im letzten Bericht hatten wir ja die Reise durch Myanmar eigentlich beendet gehabt, jetzt folgen die versprochenen Bilder aus Namtu, solange mir mein Sohnemann eben Zeit lässt. Daher habe ich die Bilder auch nicht groß nachbearbeitet und aussortiert. Ich wünsche euch trotzdem viel Spaß damit. Wer sich für weitere Infos zu Namtu und seiner Eisenbahn interessiert, der sollte mal in die folgenden Berichte reinschauen, die ich hier im Auslandsforum bereits veröffentlicht habe:

Teil 12: Namtu Mines Railways - Einführung & Appetitanreger (21 Bilder)
Teil 13: Namtu Mines Railways - Rundgang Teil 1 (27 Bilder)
Teil 14: Namtu Mines Railways - Rundgang Teil 2 (24 Bilder)
Teil 15: Namtu Mines Railways - Rollendes Material (22 Bilder)
Teil 16: Namtu Mines Railways - Die teuerste Zugfahrt meines Lebens (24 Bilder)
Teil 17: Namtu Mines Railways - Dieselloks (u.a. von O&K und Diema, 20 Bilder)
Teil 18: Namtu Mines Railways - Rangierverkehr (25 Bilder)
Teil 19: Namtu Mines Railways - Dampflokomotiven (18 Bilder)
Teil 20: Namtu Mines Railways - Zugverkehr im Morgennebel (17 Bilder)
Teil 21: Namtu Mines Railways - Werkstatt (11 Bilder)
Teil 22: Namtu Mines Railways - Stimmungsbilder (29 Bilder)

Teil 53b: Einschub Teil 2 – Minendampf in Myanmar/Burma – Von Namtu Richtung Wallah Gorge
Teil 53c: Einschub Teil 3 – Minendampf in Namtu - Doppelter Dampf im 540°-Kreisel von Wallah Gorge

Zur besseren Übersicht wenigstens noch zwei Karten:

http://farm8.staticflickr.com/7153/6823837999_4e8d42bfb5_o.jpg

Bild 1: Übersichtskarte Namtu Mines Railways. Der Abschnitt Namyao – Namtu ist stillgelegt.


http://farm8.staticflickr.com/7144/6823838643_833f019a22_o.jpg

Bild 2: Karte der Streckenführung von Namtu nach Wallah Gorge.


Ich habe 2009 in Namtu auch ein bisschen gefilmt, allerdings ausschließlich mit einer kleinen und uralten Digiknipse, die ich als Ersatz für meine Spiegelreflexkamera dabei hatte. Die Qualität der Videos ist daher äußerst minderwertig, aber die eine oder andere ganz interessante Szene ist dennoch mit dabei. Hier geht’s zum Video des ersten Tages (15:30min):

Namtu Steam 2009 – Tag 1 (Youtube)
00:00 – 09:15 Dampffahrten im Bahnhof von Namtu sowie zwischen Namtu und Lopah
09:16 – 15:30 Streckenvideo Lopah – Namtu (Fahrt aus Diesel-Schienen-LKW)


Die Anreise erfolgte von Yangon mit dem Flugzeug bis nach Lashio, von dort ging’s mit dem Bus über eine Schlaglochpiste nach Namtu:

http://farm8.staticflickr.com/7234/7281344886_1674b84a4c_b.jpg

Bild 3: Kurz vor unserer Landung war am Flughafen Lashio ein heftiger Regenschauer niedergegangen.
Immerhin ist die Runway in Lashio asphaltiert, das ist nicht bei allen Flughäfen Myanmars so.


http://farm9.staticflickr.com/8167/7281339080_324a003866_b.jpg

Bild 4: Das Empfangs- und Abfertigungsgebäude des Flughafens von Lashio im typischen Pomp-Stil wie in die Generäle lieben.


http://farm9.staticflickr.com/8004/7281329528_3ec992c2fc_b.jpg

Bild 5: Eine Turboprop-Maschine von Air Bagan hatte uns nach Lashio gebracht.
Das Gepäck wird von Hand entladen und direkt in den wartenden Bus gebracht.


http://farm8.staticflickr.com/7217/7281343718_a8b2715b7b_b.jpg

Bild 6: Die selbst zusammen gebastelten Handkarren für das Gepäck waren mir auch noch eine Aufnahme wert.


http://farm8.staticflickr.com/7218/7281327206_30fb190bf0_b.jpg

Bild 7: Im Abfertigungs- und Empfangsgebäude gibt’s eine Herrentoilette und ein
Schild für ein Restaurant, das man aber wie die Damentoilette vergeblich suchte.


http://farm9.staticflickr.com/8158/7281326450_d03c7b94ee_b.jpg

Bild 8: Detail der Vorderfront des alten Hino-Busses, der uns ohne Panne über die katastrophale Schlaglochpiste von Lashio nach Namtu brachte.



Erster Zwischenhalt war Nahsai, wo die Straße aus Lashio nach Namtu die Eisenbahnstrecke kreuzt. Wir waren 2009 wohl die letzten, die mit einem Schienenfahrzeug von Namtu nach Nahsai reisten, der Abschnitt Nahsai – Namyao war schon 2009 nicht mehr für Schienenfahrzeuge passierbar.

http://farm8.staticflickr.com/7104/7281348378_87f4dfbd69_b.jpg

Bild 9: Am Bahnhof von Nahsai mit Blick in Richtung Namyao. Neben den Schienen trocknen die Bauern auf Plastikplanen Mais und Chillis,
links sind Marktstände, an denen einmal in der Woche ein Markt stattfindet. Früher verkehrten zu den Markttagen sogar Sonderzüge!


http://farm9.staticflickr.com/8008/7281317688_aa471460d6_b.jpg

Bild 10: Ein Wasserbüffel schiebt einen Rungenwagen ins Bild. Der abgestellte Rungenwagen dient mittlerweile nur
noch als Lagerstätte für Brennholz sowie als Wäscheständer. Die Bahnhofsgaststätte im Hintergrund hat noch geöffnet.


http://farm9.staticflickr.com/8028/7281312810_3185ca9251_b.jpg

Bild 11: Ein Bauer aus einem Dorf in den umliegenden Bergen bringt auf zwei Pferden Waren nach Nahsai. Die Bahntrasse
kann er dazu problemlos nutzen, schließlich gab es schon 2009 keinen planmäßigen Verkehr mehr zwischen Namtu und Nahsai.


http://farm8.staticflickr.com/7239/7281315280_fa70b8ed86_b.jpg

Bild 12: Auf einem Ochsenkarren am Bahnhof lagern gelbe Plastiksäcke, in die die Bauern die getrockneten Früchte gefüllt haben.
Im Hintergrund sind sie noch beschäftigt, Mais und Chillis, die den Tag über am Bahngleis trockneten, in Plastiksäcke zu füllen.


http://farm9.staticflickr.com/8144/7281311252_55815c35db_b.jpg

Bild 13: Der abgestellte Rungenwagen dient nicht nur zum Lagern von Brennholz oder als
Wäscheleine, sondern eignet sich auch hervorragend zum Anbinden von Wasserbüffeln.



Jeden neuen Tag in Namtu beginne ich mit einem Morgenfoto vor dem Gästehaus.

http://farm8.staticflickr.com/7103/7281616132_e29f60ce46_b.jpg

Bild 14: Morgennebel ist typisch für diese Jahreszeit. Wenn er aber so dick ist, verheißt das nichts Gutes für den weiteren Tagesverlauf…



Im Folgenden zeigen drei Bilder, warum man eine Eisenbahnstrecke bis nach Bawdwin gebaut hat: reiche Erzvorkommen. Auf einer handgemalten Schautafel im Gästehaus wird der Gewinnungs- und Verarbeitungsprozess des Erzes anschaulich beschrieben. Ergänzend sei erwähnt, dass seit Anfang 2009 der Erzabbau und die Weiterverarbeitung ruht. Ende 2011 war man dabei, den Betrieb wieder aufzunehmen. Leider habe ich es zeitlich nicht mehr geschafft, die vier Bilder zu einem Bild zusammen zuschneiden:

http://farm9.staticflickr.com/8022/7281411932_c1d1e70ec0_b.jpg

Bild 15: Das Roherz wird in Bawdwin sowohl im offenen Tagebau wie auch Untertage gefördert und
noch vor Ort in Bawdwin (Übertagebau) bzw. im Schmelzofen von Namtu (Untertagebau) zerkleinert.


http://farm9.staticflickr.com/8004/7281414330_a5bebf8820_b.jpg

Bild 16: Anschließend erfolgt eine Anreicherung in Namtu.


http://farm8.staticflickr.com/7241/7281416394_93c3424415_b.jpg

Bild 17: Ein Teil des angereicherten Konzentrats wird dann direkt weiterverkauft, der Rest durchläuft den Sinterungsprozess…


http://farm8.staticflickr.com/7237/7281615516_e677cbc218_b.jpg

Bild 18: … und wird dann eingeschmolzen. Am Ende des Prozesses gibt es dann Blei, Silber, Gold, Antimon, Kupfer und Nickel.



Jetzt geht’s erst einmal runter zum Bahnhof von Namtu:

http://farm9.staticflickr.com/8161/7281614832_69026724a0_b.jpg

Bild 19: Als erstes lichtete ich die dieselhydraulische Lok DC 203 (dh-C) ab. Sie wurde 1979 bei Orenstein & Koppel
(O&K) im Werk Dortmund unter der Nummer 26892 gebaut. Im Schlepptau hat sie den VIP-Personenwagen.


http://farm9.staticflickr.com/8009/7281613070_88e5165a50_b.jpg

Bild 20: Hauptdarstellerin des heutigen Tages ist allerdings Lok No. 13, die 1914 bei
Kerr Stuart mit der Achsfolge 0-4-2T unter der Fabriknummer 2383 gebaut wurde.


http://farm8.staticflickr.com/7214/7281610944_6308989ac4_b.jpg

Bild 21: Die Lok wir nochmals kurz entschlackt, bevor es dann losgehen kann.


http://farm8.staticflickr.com/7105/7281610038_601ca1a6eb_b.jpg

Bild 22: In der Zwischenzeit sehen wir uns nochmals kurz am Bahnhof um. Fast jeder freie Gleismeter wird zum Abstellen
der aktuell nicht benötigten Waggons genutzt. Im Hintergrund der Bahnhof, rechts zweigt die Strecke zum Schmelzofen ab.


http://farm8.staticflickr.com/7092/7281608892_ae60cd6431_b.jpg

Bild 23: Auch eine Möglichkeit, wie man einen Prellbock konstruieren kann. Im Hintergrund der Bahnhofskiosk.


http://farm8.staticflickr.com/7232/7281606616_fdb4eae155_b.jpg

Bild 24: Lok 13 ist jetzt einsatzbereit und zieht leere Erzgüterwaggons aus Richtung Namyao in den Bahnhof von Namtu.


http://farm8.staticflickr.com/7243/7281604870_f2b441fa55_b.jpg

Bild 25: Bevor sie in den Bahnhof einfahren kann, muss die Lok noch die Brücke überqueren.


http://farm9.staticflickr.com/8018/7281603706_a4db6e2a77_b.jpg

Bild 26: Links steht ein Wachturm, um die Einfahrt in den Bahnhof zu schützen. Schließlich
werden große Teile des Shan-Staates noch immer von Rebellengruppen beherrscht.


http://farm8.staticflickr.com/7242/7281602668_ac43b1afc2_b.jpg

Bild 27: Das ganze nochmals von einem etwas höheren Standpunkt.


http://farm9.staticflickr.com/8151/7281599926_a1d6dcfbdb_b.jpg

Bild 28: Die Sonne ließ sich nicht blicken, dafür gab’s zufrieden stellende Dampfentwicklung.


http://farm8.staticflickr.com/7101/7281597466_b508233a54_b.jpg

Bild 29: Die Lok dampft in den Bahnhof, links befindet sich das Depot. Die Berge im Hintergrund sind noch immer wolkenverhangen.


http://farm9.staticflickr.com/8004/7281596864_b0c0af9084_b.jpg

Bild 30: Die Lok schiebt einen Rungenwagen und die leeren Erzwaggons aus dem Bahnhof…


http://farm8.staticflickr.com/7078/7281594818_f4e3f134e9_b.jpg

Bild 31: … kehrt leer zurück…


http://farm9.staticflickr.com/8011/7281591488_84b353081f_b.jpg

Bild 32: ... und schiebt Kesselwaggons zu den Lagerhäusern, in denen u.a. Sprengstoff gelagert wird.
Einst transportierten die Kesselwaggons Säure und Diesel vom Staatsbahnanschluss in Namyao nach Namtu.


http://farm9.staticflickr.com/8161/7281588204_c373f26e3a_b.jpg

Bild 33: Nachdem ein paar Kühe den Bahnübergang passiert haben…


http://farm9.staticflickr.com/8155/7281586896_9a126f70de_b.jpg

Bild 34: … kann die Lok die Waggons über den Bahnübergang …


http://farm8.staticflickr.com/7235/7281585394_b216509297_b.jpg

Bild 35: … in den Bahnhof ziehen …


http://farm8.staticflickr.com/7224/7281579854_5960d87894_b.jpg

Bild 36: Ein junger Novize begleitet den Zug …


http://farm9.staticflickr.com/8147/7281582050_ff3f9a75ee_b.jpg

Bild 37: … der dann vor dem Bahnhofsgebäude, das direkt im Gleisdreieck zum Schmelzofen steht, zum Halt kommt …


http://farm8.staticflickr.com/7237/7281580644_fba7469863_b.jpg

Bild 38: … und das Bahnhofsgebäude zudampft.


http://farm8.staticflickr.com/7089/7281576516_f87b2a28bb_b.jpg

Bild 39: Erster Hoffnungsschimmer, der erste Fetzen blauer Himmel zeigt sich.


http://farm8.staticflickr.com/7216/7281573852_d563e71b4f_b.jpg

Bild 40: Die Lok dampft auf dem Gleisdreieck Richtung Schmelzofen…


http://farm8.staticflickr.com/7216/7281572524_14b8e52318_b.jpg

Bild 41: … und passiert dabei eine Wäscheleine.


http://farm8.staticflickr.com/7244/7281571408_d6366a3efd_b.jpg

Bild 42: Eine Händlerin hat auf dem Markt am Bahnhof eingekauft und überquert die Schienen…


http://farm9.staticflickr.com/8028/7281570020_cb1c5598a4_b.jpg

Bild 43: … bevor Lok 13 heranrauscht und den Bahnübergang überquert, während links ein alter Hino-LKW wartet.
Die beiden Sandstreuer vorne auf der Dampflok haben ordentlich zu tun, steigt die Strecke hier doch steil an.


http://farm8.staticflickr.com/7096/7281568540_2fbcfa965e_b.jpg

Bild 44: Das Ganze nochmals aus einer anderen Perspektive, im Hintergrund der Schmelzofen von Namtu.


http://farm9.staticflickr.com/8145/7281566146_8389b9a2f4_b.jpg

Bild 44: Der Zug fährt nochmals aus der anderen Richtung in das Gleisdreieck.


http://farm8.staticflickr.com/7100/7281559916_c55a99629c_b.jpg

Bild 45: Endlich scheint die Sonne und Lok 13 kann mit ihrem Zug auf dem Bahnhofsgleis glänzen. Im Hintergrund der Schmelzofen mit seinem Kamin, der
extra auf einen Hügel gebaut wurde. Auf den ebenen Bahnhofsgleisen genügt ein Sandstreuer, der just in diesem Moment wieder Sand auf die Schienen streut.


http://farm8.staticflickr.com/7093/7281557126_5c437886f9_b.jpg

Bild 46: Die Lok kehrt mit ihren Kesselwagen vom Schmelzofen über das Gleisdreieck in den Bahnhof zurück.


http://farm9.staticflickr.com/8011/7281556270_ed5dceca4a_b.jpg

Bild 47: Das Ganze nochmals im Detail.


http://farm8.staticflickr.com/7220/7281554680_37db445fbc_b.jpg

Bild 48: Nun überquert der Zug die Brücke in Richtung Namyao…


http://farm9.staticflickr.com/8154/7281550634_d0087b12ea_b.jpg

Bild 49: … und kommt auf der anderen Flussseite an. Neben dem Zug läuft ein Novize, der die Gaben aus dem morgendlichen Bettelgang zurück ins Kloster trägt.


http://farm8.staticflickr.com/7105/7281548936_c4850dfb56_b.jpg

Bild 50: Auf diesem Bild erkennt man nochmals gut, wie massig die Schienenfahrzeuge im Gegensatz zu den schmalen Gleisen sind.



Im nächsten Bericht setzen wir dann unsere Erkundung der Namtu Mines Railway fort und arbeiten uns auf dem Streckenabschnitt Richtung Bawdwin bis zum Bahnhof Lopah vor. Ich würde mich freuen, wenn ihr dann wieder reinklicken würdet.




Zugliste


Zug		Von			Nach	Kilometer	Land	Traktion	Spurweite

S3		Niederhöchstadt		Frankfurt(Main)Hbf	  11,8		DE	Elektr.		1435mm
ICE 75		Frankfurt(Main)Hbf	Zürich HB		 449,6		DE/CH	Elektr.		1435mm
IC 585		Zürich HB		Chur			 116,1		CH	Elektr.		1435mm
R 1169		Chur			San Murezzan/St.Moritz	  89,25		CH	Elektr.		1000mm
RE 1145		Bravuogn/Bergün		Preda			  12,57		CH	Elektr.		1000mm
R 1658		Poschiavo		Ospizio Bernina		  21,294	CH	Elektr.		1000mm
R 1641		Morteratsch		Diavolezza		   4,635	CH	Elektr.		1000mm
R 1658		Poschiavo		Ospizio Bernina		  21,294	CH	Elektr.		1000mm
RE 1124		St.Moritz		Chur			  89,25		CH	Elektr.		1000mm
IC 570		Chur			Zürich			 116,1		CH	Elektr.		1435mm
S6		Zürich			Baden			  22,53		CH	Elektr.		1435mm
S6		Baden			Zürich			  22,53		CH	Elektr.		1435mm
S6		Zürich			Baden			  22,53		CH	Elektr.		1435mm
IR 1972		Baden			Basel SBB		  65,9		CH	Elektr.		1435mm
ICE 370		Basel SBB		Freiburg Hbf		  66,8		CH/DE	Elektr.		1435mm
RB31603		Freiburg Hbf		Littenweiler		   7,22		DE	Elektr.		1435mm
RB31620		Littenweiler		Freiburg Hbf		   7,22		DE	Elektr.		1435mm
ICE 270		Freiburg Hbf		Frankfurt(Main)Hbf	 294,4		DE	Elektr.		1435mm
S3		Frankfurt(Main)Hbf	Niederhöchstadt		  11,8		DE	Elektr.		1435mm
S3		Niederhöchstadt		Frankfurt(Main)Hbf	  11,8		DE	Elektr.		1435mm
S8		Frankfurt(Main)Hbf	Frankfurt-Flughafen	  11,4		DE	Elektr.		1435mm
Chollima	Pyongyang Yonggwang	Pyongyang Puhung	   1,5(ca.)	KP	Elektr.		1435mm
Zug Nr. 5	Pyongyang		Sinuiju-(Grenze DPRK)	 225		KP	Elektr.		1435mm
K 28		(Grenze China)-Dandong	Beijing			1132		CN	Diesel		1435mm
K 177		Beijing Xi		Datong			 368		CN	Elektr.		1435mm
2671		Datong			Xi'an			1006		CN	Elektr.		1435mm
Z94		Xi'an			Suzhou			1425		CN	Elektr.		1435mm
K8418		Suzhou			Huangshan (Tunxi)	 588		CN	Diesel		1435mm
K155		Huangshan (Tunxi)	Guilin Bei		1277		CN	Diesel		1435mm
K181		Guilin Bei		Kunming			1265		CN	Diesel		1435mm
LC4		Lao Cai			Hà Nôi			 294		VN	Diesel		1000mm
SE3		Hà Nôi			Sài Gòn			1730		VN	Diesel		1000mm
BT		Battambang		Battambang		12,54		KH	Benzin		1000mm
O280		Aranyaprathet		Bangkok			254,5		TH	Diesel		1000mm
SE35		Bangkok			Padang Besar		989,9		TH	Diesel		1000mm
SE35		Padang Besar		Butterworth		169,3		MY	Diesel		1000mm
		Air Itam		Penang Hill (und zurück)4,44		MY	Elektr.		1000mm
ER1		Butterworth		Ipoh			181		MY	Diesel		1000mm
ER1		Ipoh			Kuala Lumpur		207,5		MY	Diesel		1000mm
Kelana		Kuala Lumpur		KLCC	(und zurück)	7		MY	Elektr.		1435mm
XSP5		Kuala Lumpur Sentral	Singapore/Tanjong Pagar	394,8		MY	Diesel		1000mm
MRT NE		Outram Park		Little India		3,15		SG	Elektr.		1435mm
MRT NE		Little India		Outram Park		3,15		SG	Elektr.		1435mm
MRT EW/NS	Outram Park		Orchard Road		4,35		SG	Elektr.		1435mm
MRT EW		Outram Park		City Hall		3,0		SG	Elektr.		1435mm
Sentosa		Sentosa			Beach (und zurück)	4,2		SG	Elektr.		Monorail
MRT NE		Harbour Front 		Outram Park		2,9		SG	Elektr.		1435mm
26DN		Mandalay 		Thazi			96		MM	Diesel		1000mm
143UP		Thazi			Shwenyaung		157,6		MM	Diesel		1000mm
Circle Line	Yangon			Yangon			49,1		MM	Diesel		1000mm
NMR		Namtu			Lopah und zurück	13,9		MM	Dampf	/Diesel	610mm

							13485,223



Weitere Bildimpressionen von mir aus Myanmar auf Flickr. Zum Anschauen auf eines der Bilder oder den Link klicken:


http://farm3.staticflickr.com/2770/4479207017_e7e71293d3_t.jpg
http://farm5.staticflickr.com/4021/4479871378_44e6c74353_t.jpg
http://farm3.staticflickr.com/2693/4479272279_989dc2f2cb_t.jpg
http://farm5.staticflickr.com/4002/4479938168_bf5f0720d4_t.jpg
http://farm5.staticflickr.com/4002/4479315379_10069de691_t.jpg
Myanmar
http://farm5.staticflickr.com/4010/4480132914_0a03ac4968_t.jpg
http://farm5.staticflickr.com/4069/4479348309_6879c6dc43_t.jpg
http://farm3.staticflickr.com/2777/4479375103_3784684a28_t.jpg
http://farm3.staticflickr.com/2695/4480039170_62efb0c0ea_t.jpg
http://farm3.staticflickr.com/2709/4480155534_7be891307a_t.jpg






Inhaltsverzeichnis


Prolog
  • Teil 0: 13.000km mit dem Zug durch 10 Länder, aber wo? BÜ-Bilderrätsel mit 10 Bildern
  • Teil 1: Prolog - Warum ich mit dem Zug 13.000km durch die Gegend gereist bin

  • Schweiz
  • Teil 2: Ein Kurzabstecher in das kapitalistische Musterland - Bilder von der Albulabahn
  • Teil 3: Über den Bernina zurück nach Deutschland

  • Nordkorea
  • Teil 4: "Willkommen im sozialistischen Paradies" - Eine Einführung zu Nordkorea (Teil A)
  • Teil 4: "Willkommen im sozialistischen Paradies" - Eine Einführung zu Nordkorea (Teil B)
  • Teil 5: Unterwegs mit der atombombensicheren Metro in Pyongyang - (Teil A)
  • Teil 5: Unterwegs mit der atombombensicheren Metro in Pyongyang - (Teil B)
  • Teil 6: Zugimpressionen aus Nordkorea und ein schweres Verbrechen
  • Teil 7: Mit O-Bussen durch den Alltag in Pyongyang
  • Teil 8: Mit der Tram durch Pyongyang - Eine Stadtrundfahrt (Teil A)
  • Teil 8: Mit der Tram durch Pyongyang - Eine Stadtrundfahrt (Teil B)
  • Teil 9: Von Pyongyang nach Beijing - Teil A: Die Vertreibung aus dem "sozialistischen Paradies"
  • Teil 9: Von Pyongyang nach Beijing - Teil B: Verwirrung an der Grenze

  • China
  • Teil 9: Von Pyongyang nach Beijing - Teil C: Zurück im Kapitalismus?!
  • Teil 9: Von Pyongyang nach Beijing - Teil D: Im Morgenlicht nach Beijing
  • Teil 10: Eine kurze Einführung in die chinesische Eisenbahn
  • Teil 11: Mit dem Zug von Beijing nach Datong
  • Teil 12: Mit dem Zug von Datong nach Xi'an
  • Teil 13: Mit dem Zug von Xi'an nach Suzhou
  • Teil 14: Suzhou nach Huangshan (Tunxi)
  • Teil 15: Von Huangshan (Tunxi) nach Guilin
  • Teil 16: Von Guilin nach Kunming
  • Teil 17a: Schmalspurbahnen in Yunnan - Die Geschichte der Yunnan-Bahn
  • Teil 17b: Schmalspurbahnen in Yunnan - Weitere Schmalspurbahnen und Eisenbahnprojekte in Yunnan
  • Teil 17c: Schmalspurbahnen in Yunnan - Historische Schmalspurfahrzeuge im „Yunnan Railway Museum“
  • Teil 17d: Schmalspurbahnen in Yunnan - Historische Dampflokomotiven im „Yunnan Railway Museum“

  • Vietnam
  • Teil 18 (Rätsel): Wie hängen diese Bilder zusammen?
  • Teil 19: Viele verschiedene V-Loktypen - Eine kurze Einführung in die vietnamesische Eisenbahn
  • Teil 20: Ein Abend im „Bia Hoi“-Garten mit Bahnhofsblick in Lao Cai
  • Teil 21a: Mit Baguette und Zug, aber leider ohne Rotwein von Lao Cai nach Hanoi
  • Teil 21b: Mit Baguette und Zug, aber leider ohne Rotwein von Lao Cai nach Hanoi
  • Teil 22a: Auf Schienen durch Häuserschluchten und über Bahnübergänge in Hà Nôi – Teil A
  • Teil 22b: Auf Schienen durch Häuserschluchten und über Bahnübergänge in Hà Nôi – Teil B
  • Teil 23a: Mit Millionticket, verstopften Toiletten, Siemens-Lok und Regen im Wiedervereinigungsexpress von Hà Nôi nach Sài Gòn – Teil A
  • Teil 23b: Mit Millionticket, verstopften Toiletten, Siemens-Lok und Regen im Wiedervereinigungsexpress von Hà Nôi nach Sài Gòn – Teil B
  • Teil 24: Die Geschichte der Zahnradbahn von Thap Cham nach Da Lat
  • Teil 25: Hochzeit auf einer Dampflok in Da Lat

  • Kambodscha
  • Teil 26: Um welches Eisenbahngefährt handelt es sich hier? - Rätsel
  • Teil 27: Eine kurze Einführung in die kambodschanische Eisenbahn
  • Teil 28: (Ein)Stimmungsbilder vom Bahnhof Phnom Penh
  • Teil 29: Art-Déco und Güterwagenschlangen – Ein Rundgang im Bahnhof von Phnom Penh
  • Teil 30: Diesellokomotiven und Dampflok(reste) der kambodschanischen Eisenbahn
  • Teil 31: Deutsche Wasserkräne und Bahnidylle im verwaisten Betriebswerk von Phnom Penh
  • Teil 32: Personen- und Güterwagen der kambodschanischen Eisenbahn
  • Teil 33: Verfall, Müll und Kinderprostitution –Szenen am Bahndamm in Phnom Penh
  • Teil 34: Das (Bahn)Städtchen Battambang - Asiatische Provinz, wie ich sie liebe
  • Teil 35: Hessische Wasserkräne und Rheinländische Güterwagen – Der „deutsche“ Bahnhof von Battambang
  • Teil 36: Abenteuer auf Schienen – Eine Fahrt mit der Bambuseisenbahn von Battambang

  • Thailand
  • Teil 37: Zum 50. ein Rätsel
  • Teil 38: Eine kurze Einführung in die „deutsche“ Eisenbahn in Thailand
  • Teil 39a: Thailändische Nebenromantik par excellence – Mit dem Triebwagen von Aranyaprathet nach Bangkok
  • Teil 39b: Thailändische Nebenromantik par excellence – Mit dem Triebwagen von Aranyaprathet nach Bangkok
  • Teil 40a: Sonne, blauer Himmel und Eisenbahn – Zwischen Slums und Gleisen auf Bahntour in Bangkok
  • Teil 40b: Sonne, blauer Himmel und Eisenbahn – Zwischen Slums und Gleisen auf Bahntour in Bangkok
  • Teil 41: Eastern Oriental Express für Arme – Mit dem Zug von Bangkok in Richtung Butterworth

  • Malaysia
  • Teil 42: Filmset-Rätsel mit Eisenbahnbezug
  • Teil 43a: Zwischen verfallender kolonialer Vergangenheit und eher trister Gegenwart – Eine kurze Einführung in die Eisenbahn Malaysias
  • Teil 43b: Zwischen verfallender kolonialer Vergangenheit und eher trister Gegenwart – Eine kurze Einführung in die Eisenbahn Malaysias
  • Teil 44: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 2) – Mit dem Zug von Padang Besar nach Butterworth
  • Teil 45: Auf schiefen Gleisen hinauf zum „Strawberry Hill“ - Die Schrägseilbahn von Penang
  • Teil 46: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 3) – Mit dem Zug von Butterworth nach Ipoh
  • Teil 47: Pittoreskes Alt trifft auf hässliches Neu – Kontraste rund um den Bahnhof von Ipoh
  • Teil 48: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 4) – Mit dem Zug von Ipoh nach Kuala Lumpur
  • Teil 49: Ein „indischer“ Prachtbahnhof in Malaysia – Impressionen rund um den alten Hauptbahnhof Kuala Lumpur
  • Teil 50: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 5a) – Mit dem Zug von Kuala Lumpur nach Singapore, Teil A
  • Teil 50: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 5b) – Mit dem Zug von Kuala Lumpur nach Singapore, Teil B

  • Singapur
  • Teil 51: Mit dem Zug in das Herz der Löwenstadt – Ankunft am Ziel der 13.000km langen Zugreise

  • Myanmar
  • Teil 52: Warum bildet dieses Bild eine perfekte Überleitung vom letzten Bericht? - Dampflok-Überleitungs-Rätsel
  • Teil 53a: Einschub Teil 1 – Traumhafte Impressionen aus meinem Eisenbahnparadies Myanmar/Burma
  • Teil 53b: Einschub Teil 2 – Minendampf in Myanmar/Burma – Von Namtu Richtung Wallah Gorge
  • Teil 53c: Einschub Teil 3 – Minendampf in Namtu - Doppelter Dampf im 540°-Kreisel von Wallah Gorge
  • Teil 53d: Einschub Teil 4 – Britische Formsignale, gebastelte Schienen-LKWs auf Nebenbahngleisen und auf Schienen durch die Metropole - Traumhafte Burmesische Nebenbahnromantik und ein bisschen Bangkok
  • Teil 54a: Crosstown Traffic – The Yangon Diesel Experience Vol.1
  • Teil 54b: Crosstown Traffic – The Yangon Diesel Experience Vol.2
  • Teil 54c: Crosstown Traffic – The Yangon Diesel Experience Vol.3
  • Teil 55: Pferdekutschen und Hitachi - Am „kolonialen“ Bahnhof der „Hill Station“ Pyin Oo Lwin
  • Teil 56: Eine deutsche Kolonialistin und eine deutsche Speisekarte im burmesischen Nirgendwo – Die Zugfahrt von Mandalay nach Thazi
  • Teil 57: Ein traumhafter Provinz-Eisenbahnknoten (fast) ohne Züge – Drei Stunden an den Gleisen in Thazi
  • Teil 58a: Schweine, Spitzkehren und Spiralen (oder die vielleicht schönste Zugfahrt meines Lebens) – Fahrkartenkauf bei Kerzenlicht und durch den Dschungel nach Lebyin
  • Teil 58b: Schweine, Spitzkehren und Spiralen (oder die vielleicht schönste Zugfahrt meines Lebens) – Über Spitzkehren zum Bahnhof im britischen Landhausstil in Kalaw
  • Teil 58c: Schweine, Spitzkehren und Spiralen (oder die vielleicht schönste Zugfahrt meines Lebens) – Zugkreuzungen und traumhafte Landschaft zwischen Kalaw und Heho
  • Teil 58d: Schweine, Spitzkehren und Spiralen (oder die vielleicht schönste Zugfahrt meines Lebens) – Durch die Spirale zum Endbahnhof in Shwenyaung
  • Teil 59: Moschee, Metro und Motorschaden in Yangon oder wie eine Zugevakuierung in Myanmar abläuft
  • Teil 60a: Unterwegs mit der Gemüse-S-Bahn – Einmal mit der Circle Line rund um Yangon
  • Teil 60b: Unterwegs mit der Gemüse-S-Bahn – Einmal mit der Circle Line rund um Yangon



  • 2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:06:23:20:58:39.

    Herrlich - Danke für die Fortsetzung! :-) (o.w.T)

    geschrieben von: Roni

    Datum: 19.06.12 15:37

    (Dieser Beitrag enthält keinen Text)
    lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen Teil 2 (neueste): [www.drehscheibe-online.de] - Teil 1 (2005 bis 06/2019): [www.drehscheibe-online.de]
    http://raildata.info/raildatabanner1.jpg

    Richte mal deinem Sohnemann herzliche Grüße und ein Riesen Danke dafür aus, dass er die die Zeit ließ, diesen Beitrag zu erstellen! Superklasse!!!

    kondensierte Grüße, Stefan

    https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=190387
    Kondenslok.de + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.
    Wahnsinn - diese ganze Serie! Da kommt man aus dem Gucken und Staunen gar nicht mehr hinaus.

    Herzlichen Dank für diese herrlichen Beiträge!

    RUHRKOHLE - Sichere Energie

    das war einmal :(
    > Richte mal deinem Sohnemann herzliche Grüße und
    > ein Riesen Danke dafür aus, dass er die die Zeit
    > ließ, diesen Beitrag zu erstellen! Superklasse!!!

    Ich werd's mal versuchen. Noch macht er keine Anstalten, den bequemen Bauch meiner Frau zu verlassen. Insofern besteht berechtigte Hoffnung, dass es noch den einen oder anderen Namtu-Bericht geben wird ;-)

    Viele Grüße

    Florian